Kabinett Pfordten II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kabinett Pfordten II bildete vom 4. Dezember 1864 bis 29. Dezember 1866 die von König Ludwig II. berufene Landesregierung des Königreiches Bayern. Ludwig II. machte bei seinem Regierungsantritt 1864 von der Pfordten erneut zum Vorsitzenden im Ministerrat. Nach dem Scheitern dessen Vermittlungsbemühungen und der militärischen Niederlage Bayerns im Deutschen Krieg auf der Seite Österreichs gegen Preußen trat von der Pfordten im Dezember 1866 endgültig zurück.

Amt Name
Vorsitzender im Ministerrat, Äußeres Ludwig von der Pfordten
Inneres Maximilian von Neumayr bis 7. November 1865
Nikolaus Ritter von Koch vom 22. Dezember 1865 bis 19. Januar 1866 (†)
von Vogel (Verweser)
Wilhelm Johann Nepomuk Freiherr von Pechmann ab 1. August 1866
Inneres für Kirchen- und Schulangelegenheiten Nikolaus Ritter von Koch bis 19. Januar 1866 (†)
Franz von Greßer
Justiz Eduard Peter Ritter von Bomhard
Finanzen Benno Heinrich Ritter von Pfeufer bis 1. August 1866
Adolph von Pfretzschner
Handel und öffentliche Arbeiten Benno Heinrich Ritter von Pfeufer bis 1. Januar 1865
Adolph von Pfretzschner bis 1. August 1866
Gustav Ritter von Schlör
Krieg Eduard Ritter von Lutz bis 1. August 1866
Siegmund Freiherr von Pranckh

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Max Spindler, Dieter Albrecht, Alois Schmid: Handbuch der bayerischen Geschichte. C.H.Beck, 2003. ISBN 3406504515