Kanton Épinay-sur-Seine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Épinay-sur-Seine
Region Île-de-France
Département Seine-Saint-Denis
Arrondissement Saint-Denis
Hauptort Épinay-sur-Seine
Einwohner 66.237 (1. Jan. 2017)
Gemeinden 3
INSEE-Code 9309

Lage des Kantons Épinay-sur-Seine im
Département Seine-Saint-Denis

Der Kanton Épinay-sur-Seine ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Saint-Denis, im Département Seine-Saint-Denis und in der Region Île-de-France; sein Hauptort ist Épinay-sur-Seine. Vertreter im Generalrat des Départements war von 1997 bis 2011, Serge Méry (zunächst PS, dann DVG). Ihm folgte Hervé Chevreau (erst MoDem, dann UDI).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Kanton Épinay-sur-Seine gehören seit der landesweiten Neuordnung der Kantone 2015 die folgenden drei Gemeinden:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2017
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Épinay-sur-Seine 000000000055084.000000000055.084 4,57 000000000012053.000000000012.053 93031 93800
Pierrefitte-sur-Seine 000000000030306.000000000030.306 3,41 000000000008887.00000000008.887 93059 93380
Villetaneuse 000000000013646.000000000013.646 2,31 000000000005907.00000000005.907 93079 93430
Kanton Épinay-sur-Seine 000000000066237.000000000066.237 –  –  9309 – 

Bis zur Neuordnung bestand der Kanton Épinay-sur-Seine aus der Gemeinde Épinay-sur-Seine. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 4,57 km2.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
34 167 41 774 46 578 50 314 48 762 46 409 51 598