Kanton Le Bourget

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Le Bourget
Region Île-de-France
Département Seine-Saint-Denis
Arrondissement Bobigny
Hauptort Le Bourget
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 54.802 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 3
INSEE-Code 9309

Der Kanton Le Bourget war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Bobigny im Département Seine-Saint-Denis und in der Region Île-de-France; sein Hauptort war Le Bourget. Vertreter im Generalrat des Départements war von 2003 bis 2011 Vincent Capo-Canellas (NC). Ihm folgte Élisa Carcillo (zunächst UMP, dann Union des démocrates et indépendants) nach.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus den Gemeinden Dugny, Le Bourget und dem nördlichen Teil von Drancy. Die nachfolgende Einwohnerzahl ist jeweils die gesamte Einwohnerzahl (im Kanton Le Bourget lebten etwa 18.400 Einwohner von Drancy).

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Le Bourget 15708 (2013) –  –  Einw./km² 93350 93013
Drancy 68241 (2013) –  –  Einw./km² 93700 93029
Dugny 10216 (2013) –  –  Einw./km² 93440 93030

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
47.707 48.278 51.671