Kanton Vic-en-Bigorre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Vic-en-Bigorre
Region Okzitanien
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Tarbes
Hauptort Vic-en-Bigorre
Einwohner 12.186 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 90 Einw./km²
Fläche 135,78 km²
Gemeinden 22
INSEE-Code 6517

Lage des Kantons Vic-en-Bigorre im
Département Hautes-Pyrénées

Der Kanton Vic-en-Bigorre ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Tarbes im Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien; sein Hauptort ist Vic-en-Bigorre.

Der Kanton liegt im Nordwesten des Départements. Die Gemeinden Escaunets und Villenave-près-Béarn bilden eine Exklave des Kantons im Département Pyrénées-Atlantiques.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand im Jahr 1790 und erfuhr eine Gebietsveränderung im Jahr 1801. Er zählte bis 2015 15 Gemeinden. Bei der Neugliederung der Kantone im Jahr 2015 kamen zu den bisherigen Gemeinden noch 7 der 11 Gemeinden des Kantons Bordères-sur-l’Échez hinzu. Der Kanton zählt daher aktuell 22 Gemeinden.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 22 Gemeinden mit insgesamt 12.186 Einwohnern (Stand: 2016) auf einer Gesamtfläche von 135,78 km2:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2016
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Andrest 000000000001395.00000000001.395 6,19 000000000000225.0000000000225 65007 65390
Artagnan 000000000000513.0000000000513 4,94 000000000000104.0000000000104 65035 65500
Aurensan 000000000000775.0000000000775 7,11 000000000000109.0000000000109 65048 65390
Caixon 000000000000376.0000000000376 8,55 000000000000044.000000000044 65119 65500
Camalès 000000000000388.0000000000388 4,67 000000000000083.000000000083 65121 65500
Escaunets 000000000000129.0000000000129 6,24 000000000000021.000000000021 65160 65500
Gayan 000000000000277.0000000000277 2,78 000000000000100.0000000000100 65189 65320
Lagarde 000000000000518.0000000000518 4,91 000000000000105.0000000000105 65244 65320
Marsac 000000000000227.0000000000227 1,55 000000000000146.0000000000146 65299 65500
Nouilhan 000000000000198.0000000000198 4,53 000000000000044.000000000044 65330 65500
Oroix 000000000000121.0000000000121 8,90 000000000000014.000000000014 65341 65320
Pintac 000000000000023.000000000023 1,49 000000000000015.000000000015 65364 65320
Pujo 000000000000638.0000000000638 5,28 000000000000121.0000000000121 65372 65500
Saint-Lézer 000000000000422.0000000000422 11,17 000000000000038.000000000038 65390 65500
Sanous 000000000000097.000000000097 1,63 000000000000060.000000000060 65403 65500
Sarniguet 000000000000252.0000000000252 2,07 000000000000122.0000000000122 65406 65390
Siarrouy 000000000000431.0000000000431 6,20 000000000000070.000000000070 65425 65500
Talazac 000000000000074.000000000074 1,58 000000000000047.000000000047 65438 65500
Tarasteix 000000000000263.0000000000263 9,85 000000000000027.000000000027 65439 65320
Vic-en-Bigorre 000000000004930.00000000004.930 31,93 000000000000154.0000000000154 65460 65500
Villenave-près-Béarn 000000000000054.000000000054 3,09 000000000000017.000000000017 65476 65500
Villenave-près-Marsac 000000000000085.000000000085 1,12 000000000000076.000000000076 65477 65500
Kanton Vic-en-Bigorre 000000000012186.000000000012.186 135,78 000000000000090.000000000090 6517 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Vic-en-Bigorre die 15 Gemeinden Andrest, Artagnan, Caixon, Camalès, Escaunets, Marsac, Nouilhan, Pujo, Saint-Lézer, Sanous, Siarrouy, Talazac, Vic-en-Bigorre, Villenave-près-Béarn und Villenave-près-Marsac. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 98,67 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 6525.

Bevölkerungsentwicklung des alten Kantons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 7.383 8.044 8.367 8.593 9.450 9.211 9.842 9.363
Quelle: INSEE

Bevölkerungsentwicklung in den neuen Grenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 2012 2013 2014
Einwohner 12.319 12.677 12.237
Quelle: INSEE

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der vier Kandidatenpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Isabelle Lafourcade (DVG)/Bernard Poublan (PRG) gegen Anne-Laure Latrille-Larmitou/Clément Menet (Union de la Droite) mit einem Stimmenanteil von 55,71 % (Wahlbeteiligung: 58,19 %).[1]

Seit 1945 hatte der Kanton folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général (1) des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1949 Henri Vignes MLN
1949–1955 Pierre Bourda Radikale
1955–1959 Robert Burret DVD
1959–1961 Albert Battoue CNI
1961–1973 Pierre Guillard Radikale, danach MRG
1973–1979 Yvan Souptès PCF
1979–2015 Claude Miqueu PS, danach DVG
2015– Isabelle Lafourcade
Bernard Poublan
DVG
PRG

(1) seit 2015 Departementrat

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]