Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadt Dresden verleiht den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden an Personen oder Ensembles mit anerkanntem künstlerischen Werk, die in Dresden einen Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit haben oder deren Werk von großer Bedeutung für die Stadt ist.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird seit 1993 jährlich vergeben. Vorläufer war der Kunstpreis der Stadt Dresden und der Martin-Andersen-Nexö-Kunstpreis der Stadt Dresden, der von 1959 bis 1990 verliehen wurde. Neben dem Kunstpreis wird jährlich auch der Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden an junge Künstler vergeben. Der Preis, in Form eines zweigeteilten Bronze-Apfels, wurde von Peter Götz Güttler gestaltet.

Preisträger seit 1993[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Förderpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträgerinnen und Preisträger des Kunstpreises der Stadt Dresden vor 1959[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Dresdner Kunstpreis für Schauspielerin Ursula Geyer-Hopfe. In: Sächsische Zeitung. 16. März 2013 (online [abgerufen am 17. März 2013]).
  2. a b Kunst- und Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden 2014. In: dresden.de. Landeshauptstadt Dresden, 17. Januar 2014, abgerufen am 6. Februar 2017 (Pressemitteilung).