Kurzbahnweltmeisterschaften 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Kurzbahnweltmeisterschaften 2018 im Schwimmen fanden vom 11. bis 16. Dezember 2018 in Huangzhou (Volksrepublik China) statt und wurden vom internationalen Schwimmverband FINA veranstaltet. Es handelte sich dabei um die 14. Austragung von Kurzbahnweltmeisterschaften.

Zeichenerklärung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • WR – Weltrekord
  • CR – Weltmeisterschaftsrekord (Championship Record)

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 14. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 RusslandRussland Russland Wladimir Morosow 20,33
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Caeleb Dressel 20,54
3 SudafrikaSüdafrika Südafrika Bradley Tandy 20,94

100 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Caeleb Dressel 45,62
2 RusslandRussland Russland Wladimir Morosow 45,64
3 SudafrikaSüdafrika Südafrika Chad le Clos 45,89

200 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 12. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Blake Pieroni 1:41,49
2 LitauenLitauen Litauen Danas Rapšys 1:41,78
3 AustralienAustralien Australien Alexander Graham 1:42,28

400 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 11. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 LitauenLitauen Litauen Danas Rapšys 3:34,01 CR
2 NorwegenNorwegen Norwegen Henrik Christiansen 3:36,64
3 ItalienItalien Italien Gabriele Detti 3:57,54

1500 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 UkraineUkraine Ukraine Mykhailo Romanchuk 14:09,14 CR
2 ItalienItalien Italien Gregorio Paltrinieri 14:09,87
3 NorwegenNorwegen Norwegen Henrik Christiansen 14:19,39

Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 15. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 BrasilienBrasilien Brasilien Nicholas Santos 21,81 CR
2 SudafrikaSüdafrika Südafrika Chad le Clos 21,97
3 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Dylan Carter 22,38

100 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 13. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 SudafrikaSüdafrika Südafrika Chad le Clos 48,50
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Caeleb Dressel 48,71
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Li Zhuhao 49,25

200 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 11. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 JapanJapan Japan Daiya Seto 1:48,24 WR
2 SudafrikaSüdafrika Südafrika Chad le Clos 1:48,32
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Li Zhuhao 1:50,39

Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 14. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 RusslandRussland Russland Evgeny Rylow 22,58
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ryan Murphy 22,63
3 IrlandIrland Irland Shane Ryan 22,76

100 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 12. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ryan Murphy 49,23
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Xu Jiayu 49,26
3 RusslandRussland Russland Kliment Kolesnikow 49,40

200 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 RusslandRussland Russland Evgeny Rylow 1:47,02
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ryan Murphy 1:47,34
3 PolenPolen Polen Radosław Kawęcki 1:48,25

Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 SudafrikaSüdafrika Südafrika Cameron van der Burgh 25,41 CR
2 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Ilya Shymanovich 25,77
3 BrasilienBrasilien Brasilien Felipe Lima 25,80

100 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 12. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 SudafrikaSüdafrika Südafrika Cameron van der Burgh 56,01 CR
2 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Ilya Shymanovich 56,10
3 JapanJapan Japan Yasuhiro Koseki 56,13

200 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 13. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 RusslandRussland Russland Kirill Prigoda 2:00,16 WR
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Kin Haiyang 2:01,15
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Marco Koch 2:01,42

Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 14. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 RusslandRussland Russland Kliment Kolesnikow 50,63 CR
2 ItalienItalien Italien Marco Orsi 51,03
3 JapanJapan Japan Hiromasa Fujimori 51,53

200 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 11. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Shun 1:51,01
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Josh Prenot 1:52,69
3 JapanJapan Japan Hiromasa Fujimori 1:52,73

400 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 15. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 JapanJapan Japan Daiya Seto 3:56,43
2 AustralienAustralien Australien Thomas Fraser-Holmes 4:02,74
3 BrasilienBrasilien Brasilien Brandonn Almeida 4:03,71

Staffeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 × 50 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 14. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:21,80 WR
2 RusslandRussland Russland 1:22,22
3 ItalienItalien Italien 1:22,90

4 × 100 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 11. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:03,03 WR
2 RusslandRussland Russland 3:03,11
3 BrasilienBrasilien Brasilien 3:05,15

4 × 200 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 14. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 BrasilienBrasilien Brasilien 6:46,81 WR
2 RusslandRussland Russland 6:46,84
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 6:47,53

4 × 50 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 15. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 RusslandRussland Russland 1:30,54
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:30,90
3 BrasilienBrasilien Brasilien 1:31,49

4 × 100 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:19,98 CR
2 RusslandRussland Russland 3:20,61
3 JapanJapan Japan 3:21,07

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 NiederlandeNiederlande Niederlande Ranomi Kromowidjojo 23,19 CR
2 NiederlandeNiederlande Niederlande Femke Heemskerk 23,67
3 BrasilienBrasilien Brasilien Etiene Medeiros 23,76

100 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 13. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 NiederlandeNiederlande Niederlande Ranomi Kromowidjojo 51,14 CR
2 NiederlandeNiederlande Niederlande Femke Heemskerk 51,60
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mallory Comerford 51,63

200 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 11. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 AustralienAustralien Australien Ariarne Titmus 1:51,38
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mallory Comerford 1:51,81
3 NiederlandeNiederlande Niederlande Femke Heemskerk 1:52,36

400 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 14. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 AustralienAustralien Australien Ariarne Titmus 3:53,92 WR
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Jianjiahe 3:54,56
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Li Bingjie 3:57,99

800 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 13. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Jianjiahe 8:04,35
2 ItalienItalien Italien Simona Quadarella 8:08,03
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leah Smith 8:08,75

Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 14. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 NiederlandeNiederlande Niederlande Ranomi Kromowidjojo 24,47 CR
2 AustralienAustralien Australien Holly Barratt 24,80
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kelsi Dahlia 24,97

100 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kelsi Dahlia 55,01
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kendyl Stewart 56,22
3 BrasilienBrasilien Brasilien Daiene Dias 56,31

200 m Schmetterling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 12. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 UngarnUngarn Ungarn Katinka Hosszú 2:01,60
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kelsi Dahlia 2:01,73
3 JapanJapan Japan Suzuka Hasegawa 2:04,04

Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 15. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Olivia Smoliga 25,88
2 OsterreichÖsterreich Österreich Caroline Pilhatsch 25,99
3 AustralienAustralien Australien Holly Barratt 26,04

100 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 12. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Olivia Smoliga 56,19
2 UngarnUngarn Ungarn Katinka Hosszú 56,26
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Georgia Davies 56,74
AustralienAustralien Australien Minna Atherton

200 m Rücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 13. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Lisa Bratton 2:00,71
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kathleen Baker 2:00,79
3 AustralienAustralien Australien Emily Seebohm 2:01,37

Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

50 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 12. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 JamaikaJamaika Jamaika Alia Atkinson 29,05
2 LitauenLitauen Litauen Rūta Meilutytė 29,38
3 ItalienItalien Italien Martina Carraro 29,59

100 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 15. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 JamaikaJamaika Jamaika Alia Atkinson 1:03,51
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Katie Meili 1:03,63
3 AustralienAustralien Australien Jessica Hansen 1:04,61

200 m Brust[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Annie Lazor 2:18,32
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bethany Galat 2:18,62
3 BelgienBelgien Belgien Fanny Lecluyse 2:18,85

Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 14. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 UngarnUngarn Ungarn Katinka Hosszú 57,26
2 JapanJapan Japan Runa Imai 57,85
3 JamaikaJamaika Jamaika Alia Atkinson 58,11

200 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 15. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 UngarnUngarn Ungarn Katinka Hosszú 2:03,25
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Melanie Margalis 2:04,62
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kathleen Baker 2:05,54

400 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 11. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 UngarnUngarn Ungarn Katinka Hosszú 4:21,40
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Melanie Margalis 4:25,84
3 FrankreichFrankreich Frankreich Fantine Lesaffre 4:27,31

Staffeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 × 50 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:34,03 CR
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 1:34,55
3 AustralienAustralien Australien 1:36,34

4 × 100 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 11. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:27,78
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 3:28,02
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:30,92

4 × 200 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 7:34,08
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 7:35,30
3 AustralienAustralien Australien 7:36,40

4 × 50 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 12. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:42,38 WR
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1:44,31
3 NiederlandeNiederlande Niederlande 1:44,57

4 × 100 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 16. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:45,58 CR
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:48,80
3 ItalienItalien Italien 3:51,38

Ergebnisse Mixed-Staffeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 × 50 m Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 12. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:27,89 WR
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 1:28,51
3 RusslandRussland Russland 1:28,73

4 × 50 m Lagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale am 13. Dezember 2018

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:36,40 WR
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 1:37,05
3 RusslandRussland Russland 1:37,33

Doping[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Japaner Hiromasa Fujimori, Bronzemedaillengewinner über 100 m und 200 m Lagen, gab einen positiven Dopingtest ab.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Doping: Olympiavierter suspendiert