Liste der Orgeln in Wien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Orgeln in Wien werden sukzessive alle Orgeln in Wien erfasst.

Liste der Orgeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezirk Bezirksteil Kirche/Gebäude Bild Standort Orgelbauer Jahr Ma-
nu-
ale
Re-
gis-
ter
Bemerkungen
Innere Stadt Stephansdom
Domorgel
Stephansdom Wien Domorgel seitlich 01.jpg Stephansplatz Rieger Orgelbau 1991 IV/P 55 Disposition
Innere Stadt Stephansdom
Haydn-Orgel
Wien - Stephansdom, Haydn-Orgel.JPG Stephansplatz Rieger Orgelbau 2009 II/P 12 Disposition
Innere Stadt Stephansdom Wien - Stephansdom, Kauffmann-Orgel.JPG Stephansplatz Johann M. Kauffmann 1960 IV/P 125 Disposition

Mit der Einweihung der neuen Domorgel (Rieger 1991) wurde die auch als Westorgel bekannte Kauffmann-Orgel stillgelegt.

Innere Stadt Franziskanerkirche Wien - Wöckherl-Orgel1.JPG Weihburggasse 1 Johann Wöckherl 1642 II/P 20 Älteste spielbare Orgel Wiens, restauriert 2009–2011 durch Orgelbau Kuhn.
Disposition und Geschichte
Innere Stadt Franziskanerkirche Wien - Franziskanerkirche, Orgel.JPG Weihburggasse 1 Rieger Orgelbau 1980[1] II/P 32
Innere Stadt Michaelerkirche Wien - Michaelerkirche, Orgel.JPG Michaelerplatz Johann David Sieber 1714 III/P 40 Disposition und Geschichte
Innere Stadt Schottenkirche
Hauptorgel
Freyung Orgelbau Mathis 1996[2] III/P 49 Disposition und Geschichte
Innere Stadt Schottenkirche
Chororgel
Freyung Orgelbau Mathis 1994[3] II/P 20
Innere Stadt Dominikanerkirche Dominikanerkirche18.jpg Postgasse 4a Rieger Orgelbau 1895[4] III/P 36 Gehäuse aus dem 18. Jahrhundert verändert erhalten, Restaurierung durch Schuke 1991
Innere Stadt Maria am Gestade Wien - Maria am Gestade, Orgel.JPG Schwertgasse Matthäus Mauracher (jun.) II 1911[5] II/P 32
Innere Stadt Jesuitenkirche Wien.Jesuitenkirche29.JPG Dr.-Ignaz-Seipel-Platz Freiburger Orgelbau Späth 2004[6] III/P 41 Disposition
Innere Stadt Hofburgkapelle Kuhn-Orgel Hofburgkapelle 01.jpg Schweizerhof Orgelbau Kuhn 2001 II/P 27 Disposition
Innere Stadt Minoritenkirche Wien - Minoritenkirche, Orgel.JPG Minoritenplatz 2a Franz Xaver Christoph 1786[7] II/P 20 Disposition
Innere Stadt Hochschulkirche St. Ursula Hradetzky-Orgel St. Ursula Wien.jpg Seilerstätte/Johannesgasse Gregor Hradetzky 1968[8] II/P 28
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Konzert-, Unterrichts- und Übungsorgel

Collon-Orgel Seilerstätte 01.jpg Seilerstätte/Johannesgasse Patrick Collon 2012 II/P 24
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Übungsorgel

Hradetzky-Orgel Seilerstätte 26 C0113.jpg Seilerstätte 26,
Raum C0113
Gregor Hradetzky 1967[8] II/P 10 2012 durch Wolfgang Karner überarbeitet und hinsichtlich der Disposition teilweise verändert
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Unterrichts- und Übungsorgel

Hradetzky-Orgel Seilerstätte A0109.jpg Seilerstätte 26,
Raum A0109
Gregor Hradetzky 1967/
68[8]
II/P 11
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Übungsorgel

Hradetzky-Orgel Seilerstätte 26 AU118-seitlich.jpg Seilerstätte 26,
Raum AU118
Gerhard Hradetzky 1993[8] II/P 12
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Unterrichts- und Übungsorgel

Orgel Seilerstätte AU 118 frontal.JPG Seilerstätte 26,
Raum AU112
Oberösterreichische Orgelbauanstalt 1986[8] III/P
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Unterrichts- und Übungsorgel

Seilerstätte AO106 Pirchner-Orgel 01.jpg Seilerstätte 26,
Raum AO106
Orgelbau Pirchner 2002[8] II/P 15
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Übungsorgel

Seilerstätte 26,
Raum CO116
Reil 1995/
97[8]
II/P
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Übungsorgel

Seilerstätte 26,
Raum CO114
Gerald Woehl 1997[8] II/P 7
Innere Stadt Universität für Musik und darstellende Kunst

Übungsorgel

Seilerstätte 26,
Raum AU106
Oberösterreichische Orgelbauanstalt 1983[8] II/p
Innere Stadt Peterskirche Wien Peterskirche Orgel.jpg Petersplatz Johann M. Kauffmann 1948 III/P 34 Umbau der Franz-Josef-Swoboda-Orgel aus dem Jahr 1903.[9]
Disposition
Gehäuse von Gottfried Sonnholz (1751)[10]
Innere Stadt Salvatorkapelle im Alten Rathaus St Salvator Orgel0001.JPG Wipplingerstraße 8 verm. Gottfried Sonnholz 1750 I/P 7 Disposition
Innere Stadt Reformierte Stadtkirche Ref Stadtk Orgel.jpg Dorotheergasse 16 Herbert Gollini 1974 II/P 25 Neubau 1974 unter Beibehaltung des Gehäuses von 1901
Innere Stadt Lutherische Stadtkirche Orgel Lutherische Stadtkirche Wien.jpg Dorotheergasse 18 W. Walcker - Mayer & Cie. 1965 II/P 30 Neubau 1965 unter teilweiser Beibehaltung des Gehäuses von 1808 und des bestehenden Pfeifenmaterials[11]
Innere Stadt Musikverein Wiener Musikverein 3.jpg Bösendorferstraße 12 Rieger Orgelbau 2011 IV/P 86
Innere Stadt Kapuzinerkirche Orgel Kapuzinerkirche.JPG Tegetthoffstraße 2
Innere Stadt Diözesankonservatorium für Kirchenmusik der Erzdiözese Wien

Unterrichtsorgel, Raum U3

Diözesankonservatorium Wien Hradetzky-Orgel.jpg Stock-im-Eisen-Platz 3/IV Gerhard Hradetzky 1984 II/P 5
Innere Stadt Diözesankonservatorium für Kirchenmusik der Erzdiözese Wien

Unterrichtsorgel, Raum U4

Diözesankonservatorium Wien OÖ Orgelbauanstalt.jpg Stock-im-Eisen-Platz 3/IV Oberösterreichische Orgelbauanstalt 1989 II/P 10
Innere Stadt Deutschordenskirche Singerstraße 7 Adolf H. Donabaum II/P 18 Disposition
Innere Stadt Malteserkirche Wien Malteserkirche - Orgelempore.jpg Kärntner Straße Orgelbau Pirchner 1950 II/P 16 urspr. Orgel v. unbek. Meister um 1750 (I/P/8); 1950 Neubau: Verwendung barocken Gehäuse- u. Pfeifenmaterials, erw. Tonumfang, mech. Spiel- und Registertraktur, Schleifladen[12]
Leopoldstadt Leopoldstadt Franz-von-Assisi-Kirche (Mexikokirche) Wien - Mexikokirche, Orgel.JPG Mexikoplatz Gebrüder Rieger 1939 III/P 56 Disposition
Leopoldstadt Leopoldstadt St. Leopold Hradetzky-Orgel St. Leopold Wien.jpg Alexander-Poch-Platz Gregor Hradetzky 1971 II/P 22 Disposition
Leopoldstadt Leopoldstadt Pfarrkirche St. Johann Nepomuk Nepomukkirche Orgel.JPG Praterstraße/Nepomukgasse Oberösterreichische Orgelbauanstalt 1989 II/P 27 Disposition
Leopoldstadt Leopoldstadt Pfarrkirche Am Schüttel Orgel Am Schüttel 01.jpg Böcklinstraße 31-33 Karl Schuke 1961 III/P 39 Disposition
aus der Essener Neuen Pauluskirche in die Erlöserkirche am Schüttel transferiert
Landstraße Landstraße Konzerthaus Lothringerstraße 20 Gebrüder Rieger 1913 IV/P 116 Disposition
Kein sichtbarer Prospekt
Landstraße Landstraße Salesianerinnenkirche Kauffmann-Orgel Salesianerinnenkirche Wien.jpg Rennweg 8-10 Johann M. Kauffmann II/P 12 Disposition
Landstraße Landstraße Christ Church Vienna Organ of Christ Church Vienna 01.jpg Jaurèsgasse 17-19 Orgues Létourneau 1987 II/P 10 Disposition von David Rumsey
Landstraße Landstraße Elisabethinenkirche Landstraßer Hauptstraße 4a Johann M. Kauffmann 1898[13] II/P 14
Landstraße Landstraße Universität für Musik und darstellende Kunst
Übungsorgel im Institutsgebäude Lothringerstraße 18, Raum KG 23A
Rieger-Orgel Lothringerstraße 18 KG 23A.jpg Lothringerstraße 18 Rieger Orgelbau 1989 II/P 9 Disposition
Landstraße Landstraße Universität für Musik und darstellende Kunst
Übungsorgel im Institutsgebäude Lothringerstraße 18, Raum KG 21A
Lothringerstraße 18 Friedrich Heftner.jpg Lothringerstraße 18 Friedrich Heftner 1986[14] II/P 9
Landstraße Landstraße Pfarrkirche Neuerdberg Don Bosco Hagenmüllergasse 33 Gregor Hradetzky 1965 II/P 20
Landstraße Weißgerber Pfarrkirche St. Othmar unter den Weißgerbern Wien - Othmarkirche, Orgel.JPG Kolonitzplatz 1 Johann M. Kauffmann III/P 35 1873 durch Carl Hesse errichtet, baute die Firma Kauffmann 1931 die Orgel unter Verwendung des bestehenden Gehäuses und des vorhandenen Pfeifenmaterials neu. In diesem Zusammenhang kam erstmals in Wien bei einer Orgel „vom Spieltisch angefangen bis zum Pfeifenwerk sowie zum Antrieb des Gebläses“ elektrischer Strom zum Einsatz.[15]
Landstraße Landstraße Herz-Jesu-Kirche Viktor-Braun-Platz Orgelbau M. Walcker-Mayer 2006[16] II/P 28
Wieden Karlskirche Wien - Karlskirche, Orgel.JPG Karlsplatz Gottfried Sonnholz
Josef Seyberth
1847[17] II/P 31 1739 von Gottfried Sonnholz ursprünglich gefertigt.[18] 1847 wurde die Orgel von Joseph Seyberth (Josef Seibert) umgebaut und durch den Anbau seitlicher Flügel vergrößert.[19]
Wieden St. Elisabeth St. Elisabeth-Platz Gerhard Hradetzky 1985[20] III/P 38
Wieden Paulanerkirche Orgel Paulanerkirche Wien 01.jpg Irene-Harand-Platz Adolf H. Donabaum 1977 II/P 25
Wieden St. Thekla Wiedner Hauptstraße 82 Johann M. Kauffmann 1926 II/P 13
Wieden Kapelle im Theresianum Orgel Theresianum.JPG Favoritenstraße 15 Dreher & Reinisch 1960[21] II/P 25
Wieden Großer Sendesaal Argentinierstraße 30a Karl Schuke 1983 elektron. Registratur seit 1996. [1]
Margareten St. Josef Hradetzky-Orgel St. Josef-Margareten 01.jpg Schönbrunnerstraße 52 Gerhard Hradetzky 1987[22][23] II/P 20 Franz-Schubert-Gedächtnisorgel
Margareten Matzleinsdorf St. Florian Matzleinsdorfer Pfarrkirche 09.JPG Wiedner Hauptstraße 97 Herbert Gollini 1985[24] II/P 28 Disposition
Margareten Pfarrkirche Auferstehung Christi Siebenbrunnenfeldgasse 22–24 Orgelbau Walcker-Mayer 1971[25] II/P 15
Mariahilf Mariahilf Mariahilfer Kirche Wien - Mariahilferkirche, Orgel.JPG Mariahilfer Straße/Barnabitengasse Johann M. Kauffmann 1894 II/P 24
Mariahilf Gumpendorf Gumpendorfer Pfarrkirche Chororgel Gumpendorf Gollini.jpg Brückengasse 5 Herbert Gollini 1987[26] II/P 13 Disposition
Mariahilf Gumpendorf Gustav-Adolf-Kirche Carl Hesse 1848[27] II/P 29
+ 3
Aus-
züge
Neubau Schottenfeld Lazaristenkirche Lazaristenorgelwien.png Kaiserstraße 7 Johann M. Kauffmann 1894 IV/P 52
Neubau Laimgrube Stiftskirche Mariahilfer Straße 24 Josef Ullmann 1869[28] I/P 8
Josefstadt Josefstadt Piaristenkirche Maria Treu Buckow-Orgel Maria Treu 01.jpg Jodok-Fink-Platz Carl Friedrich Ferdinand Buckow 1858[29] III/P 36
Josefstadt Breitenfeld Breitenfelder Pfarrkirche Breitenfelder Pfarrkirche D2.JPG Uhlplatz Peter-Maria Kraus 1998-
2002
IV/P 66
Alsergrund Alservorstadt Votivkirche
Hauptorgel
Rooseveltplatz Eberhard Friedrich Walcker 1878[30] III/P 61 Disposition
Alsergrund Alservorstadt Votivkirche
Chororgel
Rooseveltplatz Philipp Eppel 1970[31] II/P 20
Alsergrund Alservorstadt Alserkirche Alserkirche Orgel.JPG Alser Straße 17 Rieger Orgelbau 1984 II/P 25 Disposition
Alsergrund Lichtental Lichtentaler Pfarrkirche Schubertorgel Lichtental 03.jpg Marktgasse 40 Oberösterreichische Orgelbauanstalt 1984 II/P 26 Disposition
Alsergrund Seminarkirche Santa Maria de Mercede Seminarkirche Wien Orgel.JPG Boltzmanngasse 9-9a Gregor Hradetzky 1970[32] II/P 19
Alsergrund Rossau Servitenkirche Servitengasse 9 Gerhard Hradetzky 1981[33][34] II/P 23
Favoriten Favoriten Christuskirche Karner-Orgel Christuskirche Wien.jpg Triester Straße 1 Wolfgang Karner 2007 II/P 17
Favoriten Favoriten Dreifaltigkeitskirche Orgel Alxingergasse.jpg Alxingergasse 6 Gregor Hradetzky 1979 II/P 11
+ 2
Aus-
züge
Bild ohne Rückpositiv
Disposition
Favoriten Favoriten Antonskirche Orgel St. Anton 01 aufgehellt 2.jpg Antonsplatz Dreher & Reinisch 1962[35] III/P 52
Favoriten Favoriten Pfarrkirche am Keplerplatz Keplerkirche Orgel.jpg Keplerplatz Rudolf Novak 1968[36] II/P 28 Disposition

Neubau in ein Gehäuse von Matthäus Mauracher aus dem Jahr 1876.

Favoriten Favoriten Pfarrkirche Dreimal Wunderbare Muttergottes Dreimal Wunderbare Muttergottes Orgel.jpg Buchengasse 108 Orgelbau Walcker-Mayer 1973[37] I/P 7
Favoriten Favoriten Maria vom Berge Karmel

Oberkirche

Orgel Maria vom Berge Karmel Wien Oberkirche 01.jpg Stefan Fadinger-Platz 1 Orgelbau Walcker-Mayer 1963 II/P 18 Disposition
Favoriten Favoriten Maria vom Berge Karmel

Unterkirche

Orgel Maria vom Berge Karmel Wien Unterkirche 01.jpg Stefan Fadinger-Platz 1 Orgelbau Walcker-Mayer 1976 II/P 15 Disposition
Favoriten Oberlaa Pfarrkirche Oberlaa Mauracher-Orgel Oberlaa 01.jpg Oberlaaer Platz Matthäus Mauracher 1903 II/P 15 Disposition
Simmering Simmering Pfarrkirche Neusimmering Orgel Neusimmering 01.jpg Enkplatz Rieger Orgelbau
Philipp Eppel
1919
1960[38]
III/P 42
Simmering Simmering Pfarrkirche Altsimmering Simmeringer
Hauptstraße 157
Bruno Riedl 1997[39] II/P 17
Simmering Kaiserebersdorf Friedhofskirche zum heiligen Karl Borromäus Simmeringer
Hauptstraße 234
Rieger Orgelbau 1910[40] III/P 43
Meidling Pfarrkirche Gatterhölzl Orgel Gatterhölzl 02 aufgehellt.jpg Hohenbergstraße Philipp Eppel 1969[41] II/P 23 Disposition

Neubau 1969 unter Verwendung von 10 Registern der Orgel von Josef Mertin (1950)[42]

Meidling Namen Jesu Orgel Namen Jesu 01.jpg Schedifkaplatz Orgelbau Walcker-Mayer 1957/58 II/P 20 Disposition
Hietzing Alt-Hietzing Pfarrkirche Maria Hietzing Orgel Maria Hietzing.jpg Am Platz Johann M. Kauffmann 1903 II/P 18 Disposition
Hietzing Alt-Hietzing Pallottihaus OrgelPalottihausWien.jpg Auhofstraße 22 Orgelbau Walcker-Mayer 1983 II/P 11 Disposition
Hietzing Unter St. Veit Unter St. Veiter Pfarrkirche Orgel Unter St. Veit 01.jpg St. Veit-Gasse 48 Rudolf Novak 1969 II/P 7
Hietzing Schönbrunn Schlosskapelle Schönbrunn Orgel Schlosskapelle Schönbrunn 01.jpg Schloss Schönbrunn
Kapellenstiege
Rieger Orgelbau 1984[43] II/P 13
Hietzing Speising Militärpfarre Orgel Militärpfarre Hietzing aufgehellt.jpg Fasangartenstraße 101 Josef Ullmann I/P 9
Hietzing Lainz St. Karl Borromäus Versorgungsheimplatz Franz Josef Swoboda 1904 II/P 24
Penzing Baumgarten Baumgartner Pfarrkirche Orgel St. Anna-Baumgarten.jpg Gruschaplatz Rieger Orgelbau 1977 II/P 28 Disposition
Penzing Breitensee Pfarrkirche Breitensee Orgel Breitensee.JPG Laurentiusplatz Mauracher 1898 II/P 24 Disposition
Penzing Breitensee Kalasantinerkirche St. Josef Orgel St. Josef Reinlgasse.jpg Reinlgasse 25 Friedrich Heftner 1984 II/P 13 Disposition
Penzing Penzing St.-Jakob-Kirche (Penzing) Penzing (Wien) - Kirche St. Jakob, Orgel.JPG Einwanggasse 30a Orgelbau Walcker-Mayer 1981[44] II/P 18 Disposition. In einem Gehäuse aus dem Jahr 1774/76.
Rudolfsheim-Fünfhaus Rudolfsheim Rudolfsheimer Pfarrkirche Rudolfsheim Prospekt 02.jpg Kardinal Rauscher-Platz
Rudolfsheim-Fünfhaus Fünfhaus Maria vom Siege Maria vom Siege 3 G. F. Steinmeyer & Co. 1873 II/P 24 Disposition
Rudolfsheim-Fünfhaus Fünfhaus Christkönigskirche Vogelweidplatz 7 Johann M. Kauffmann 1934-39 II/P 21
Rudolfsheim-Fünfhaus Fünfhaus Pfarrkirche St. Antonius von Padua Orgel Pouthongasse 01.jpg Pouthongasse 16 Johann M. Kauffmann 1913 II/P 26
Ottakring Alt-Ottakringer Pfarrkirche Ottakring Orgel Alt-Ottakring Prospekt aufgehellt.jpg Ottakringer Straße 215 Josef Mertin/Wilhelm Zika 1935-
1938[45]
III/P 47 Disposition
Ottakring Ottakring Markuskirche Orgel Markuskirche Ottakring 03.jpg Thaliastraße 156 Bruno Riedl 1985[46] II/P 15 Disposition

Die Riedl-Orgel der Markuskirche war 1985 in Wien die erste rein französisch disponierte Orgel mit allerdings recht geringer Registeranzahl.

Ottakring Ottakring Neuottakringer Kirche Rieger-Orgel Neuottakring 1.jpg Familienplatz Rieger Orgelbau 1985-
1989[47]
II/P 35 Disposition und Geschichte
Ottakring Ottakring Wallfahrtskirche zur Heiligen Theresia vom Kinde Jesu Kauffmann-Orgel Starchant.jpg Mörikeweg 22 Johann M. Kauffmann 1896[48] I/P 5 Disposition

Die Orgel wurde vom 12. bis zum 13. März 1896 bei Hochw. Herrn P. Josef Berghold aufgestellt, ehe sie bereits am 2. Mai desselben Jahres in die Räumlichkeiten des Katholischen Gesellenvereins Gumpendorferstraße transportiert wurde. Als dieser 1938 durch die nationalsozialistischen Machthaber aufgelöst wurde, transferierte die Erbauerfirma das Instrument in die Starchanter Pfarrkirche. Zwischen 9. September und 2. Oktober 1954 erfolgte – ebenfalls durch die Erbauerfirma – ein größerer Eingriff in die Originalsubstanz der Orgel, indem die Disposition auf die heutige verändert wurde.[49]

Ottakring Ottakring Haus der Barmherzigkeit Orgel Haus der Barmherzigkeit Seeböckgasse.JPG Seeböckgasse 30a Achim Reichmann 2005[50] I/p 5 Disposition
Ottakring Ottakring Pfarrkirche Sandleiten Orgel Sandleiten.jpg Sandleitengasse 53 Orgelbau Pirchner 1958 II/P 14 Disposition
Ottakring Schmelz Heilig-Geist-Kirche Heilig-Geist-Kirche Schmelz Orgel.jpg Herbststraße 80-84 Herbert Gollini 1981 II/P 29 Disposition

Die ursprüngliche, 1930 bei Josef Panhuber in Auftrag gegebene und 1933 fertiggestellte Orgel war mit pneumatischer Traktur ausgestattet, wurde aber 1962 von Philipp Eppel auf elektropneumatiches System umgebaut. Als Herbert Gollini 1980/81 eine neue Orgel errichtete, konnten 19 Register der Panhuber-Orgel wiederverwendet werden, 10 Register wurden neu angefertigt. Im Zuge der 2002 von Achim Reichmann durchgeführten Renovierung wurde die Trompete 8', deren Becher durch Gollini von Panhuber übernommen worden waren, gegen eine neue getauscht.[51]

Ottakring Ottakring Kapelle des Wilhelminenspitals Orgel Wilhelminenspital 01.jpg Montleartstraße Mauracher Linz II/P 11[52]
Ottakring Ottakring Priorat der Benediktinerinnen der Anbetung Orgel St. Benedikt Liebhartstal.jpg Liebhartstalstraße 52 Adolf H. Donabaum II/P 9[53]
Ottakring Neulerchenfeld Kirche Maria Namen Orgel Maria Namen 01.jpg Hasnerstraße 11 Hofbauer 1986 II/P 7 Das Instrument befand sich zunächst als Hausorgel in Privatbesitz und gelangte dann in die Musikinstrumentensammlung des Technischen Museums Wien. Von dort wurde es von der Firma Bodem gekauft, die es für Konzerte und sonstige Anwendungen als Leihinstrument anbot. Als solches wurde die Orgel der Pfarrkirche Maria Namen zur Verfügung gestellt, bis die Pfarre den Beschluss fasste, dieselbe im Jahr 2009 dauerhaft zu erwerben.[54]
Ottakring Neulerchenfeld Neulerchenfelder Pfarrkirche Orgel Neulerchenfeld 01.jpg Kirchstetterngasse 57 Johann M. Kauffmann 1963 od. 1964[55] III/P 31
(+ 9
Aus-
züge)
Im Zuge eines Bombenangriffs am 15. Jänner 1945 wurde die Kirche – mit Ausnahme ihrer beiden Türme – vollkommen zerstört; in diesem Zusammenhang wurde auch die Orgel vernichtet. Nachdem die Kirche nach Plänen des Wiener Architekten Karl Raimund Lorenz von 1955 bis 1957 wieder aufgebaut worden war, errichtete die Firma Kauffmann 1964 die gegenwärtige Orgel.[56]
Hernals Hernals Marienkirche Rieger-Orgel Marienkirche Hernals.jpg Clemens Maria Hofbauer-Platz Rieger Orgelbau 1983 II/P 29 Disposition
Hernals Hernals Herz-Jesu-Sühnekirche Eisenbarth-Orgel Herz-Jesu-Sühnekirche 01.JPG Dr. Josef Resch-Platz Orgelbau Eisenbarth 1991 II/P
Hernals Hernals Kalvarienbergkirche Orgel Kalvarienbergkirche Wien 03.jpg Bartholomäusplatz Freiburger Orgelbau Hartwig Späth 1990[57] III/P 37 Disposition
Währing Weinhaus Weinhauser Pfarrkirche Orgel Weinhauser Pfarrkirche.jpg Gentzgasse 142 Mauracher 1882
(vor?)
II/P 30 Disposition
Währing Währing Währinger Pfarrkirche 20120422 StGertrud 005.JPG Währinger Straße/Maynollogasse Rieger Orgelbau 1988 II/P 26 Disposition
Währing Währing St. Severin Orgel St. Severin Wien 01.jpg Kreuzgasse/Vinzenzgasse Orgelbau Walcker-Mayer 1975 II/P 28 Disposition
Währing Pötzleinsdorf Pötzleinsdorfer Pfarrkirche Pötzleinsdorfer Straße Arnulf Klebel 1973[58] III/P 32
Döbling Heiligenstadt Heiligenstädter Pfarrkirche St. Michael Orgel St. Michael Heiligenstadt 01.jpg Hohe Warte 72 Josef Mauracher 1897[59] II/P 29 Disposition
Döbling Oberdöbling Kloster der Schwestern vom armen Kinde Jesu Hofzeile 22 Friedrich Heftner 1996 II/P 16 Disposition
Döbling Oberdöbling Döblinger Pfarrkirche Orgel Döbling St. Paul 01.jpg Kardinal Innitzer-Platz Gerhard Hradetzky 1978[60][61] II/P 21
Döbling Unterdöbling Karmelitenkirche Orgel Silbergasse 01.jpg Silbergasse Rieger Orgelbau 1905 II/P 30
Döbling Grinzing Kaasgrabenkirche Orgel Kaasgraben 02.jpg Ettinghausengasse 1 Gerhard Hradetzky 1995[62] II/P 28 2003 Erweiterung von ursprünglich 24 auf 28 Register durch den Erbauer.
Döbling Nussdorf Nussdorfer Pfarrkirche Orgel Nussdorf.jpg Greinergasse 25 Johann M. Kauffmann II/P 11
Döbling Kahlenbergerdorf Pfarrkirche Kahlenbergerdorf St. Georg-Platz Franz Ullmann 1849 I/p 4 Disposition
Brigittenau Brigittenau St. Brigitta Orgel St. Brigitta Wien.jpg Brigittaplatz G. F. Steinmeyer & Co. 1873 II/P 21 Disposition
Floridsdorf Donaufeld Donaufelder Pfarrkirche Donaufelder-Kirche-03.jpg Kinzerplatz Franz Josef Swoboda 1910[63] II/P 28 Disposition (Memento vom 18. April 2012 im Internet Archive)
Donaustadt Aspern St. Martin Pfarrkirche Aspern Orgel.jpg Asperner Heldenplatz Johann Georg Fischer 1813[64] II/P 16 Disposition
Liesing Atzgersdorf Pfarrkirche Atzgersdorf Orgel Wien-Atzgersdorf.jpg Kirchenplatz 1 Gerhard Hradetzky 1988 II/P 18
Liesing Mauer Pfarrkirche Mauer Maurer Hauptplatz Johann M. Kauffmann 1924 II/P 14
Liesing Erlaa Pfarrkirche Neuerlaa Orgel Neuerlaa 02.JPG Welingergasse 5 Fritz Mertel 1981[65] II/P 16
Liesing Rodaun Bergkirche Rodaun Orgel Bergkirche Rodaun.jpg Rodauner Kirchenplatz 2 Johann M. Kauffmann 1905/06 II/P 12 Disposition

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0.
  • Herbert Rotter: Orgelneubauten in Wien von 1945 bis 1985 oder der zaghafte Wandel. Diplomarbeit am Institut für organologische Forschung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Wien 2002.
  • Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pipe organs in Vienna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 242.
  2. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 17. Dezember 2011.
  3. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 17. Dezember 2011.
  4. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 17. Dezember 2011.
  5. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 13. Dezember 2011.
  6. Orgel der Jesuitenkirche auf der Webpräsenz des Referates für Kirchenmusik der Erzdiözese Wien (Memento vom 12. Dezember 2008 im Internet Archive)
  7. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 82.
  8. a b c d e f g h i Andreas Peterl: „Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört.“ Von der Abteilung für Kirchenmusik zum Institut für Orgel, Orgelforschung und Kirchenmusik. In: Erwin Ortner, Peter Planyavsky, Wolfgang Sauseng (Hg.): 100 Jahre Kirchenmusikstudium in Wien 1910-2010. Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum des Institutes für Orgel, Orgelforschung und Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Wien 2010, ISBN 978-3-200-02033-7, S. 60.
  9. Die freie Orgeldatenbank: Wien, Peterskirche; abgerufen am 3. Mai 2015
  10. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 26. April 2011.
  11. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 116.
  12. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 54.
  13. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 17. Dezember 2011.
  14. Friedrich Heftner: Inserat ohne Titel. In: Österreichisches Orgelforum, Wien 1987, Heft 2, S. 121.
  15. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 170.
  16. Herbert Rotter: Orgelgeschichte der Herz Jesu Kirche. In: Herbert Rotter et al. (Hg.): Herz Jesu Kirche Wien III – Neue Walcker Orgel Opus 5940. Wien 2006.
  17. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 134.
  18. Oesterreichisches Musiklexikon: Sonnholz (Sonholz), Gottfried
  19. Oesterreichisches Musiklexikon: St. Karl (Wien)
  20. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 268.
  21. Herbert Rotter: Orgelneubauten in Wien – die ersten vierzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Beitrag zum Gedenkjahr 2005. In: Singende Kirche. 52. Jahrgang, Nr. 4, 2005, S. 214.
  22. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 120.
  23. Martin Wadsack: Die Orgeln des 5. Wiener Gemeindebezirks. Historische Dokumentation und aktuelle Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung orgelpädagogische Aspekte. Wien 2015, S. 34.
  24. Martin Wadsack: Die Orgeln des 5. Wiener Gemeindebezirks. Historische Dokumentation und aktuelle Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung orgelpädagogische Aspekte. Wien 2015, S. 8.
  25. Martin Wadsack: Die Orgeln des 5. Wiener Gemeindebezirks. Historische Dokumentation und aktuelle Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung orgelpädagogische Aspekte. Wien 2015, S. 56.
  26. Geschichte der Pfarre Gumpendorf auf deren Webpräsenz. Abgerufen am 26. November 2011.
  27. Alois Forer: Die restaurierte Carl-Hesse-Orgel in der ev. Pfarrkirche Wien-Gumpendorf. In: Ev. Pfarrgemeinde A.B. Wien-Gumpendorf (Hg.): Orgelweihe der restaurierten Carl-Hesse-Orgel in Wien-Gumpendorf. (PDF; 488 kB). Wien 1979. Aufgerufen am 19. April 2013
  28. Restaurierung/Renovierung. Webpräsenz der Firma Walcker-Mayer, abgerufen am 20. April 2013.
  29. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 12. August 2012.
  30. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 180.
  31. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 232.
  32. Werkliste von Gregor Hradetzky auf der Webpräsenz von Gerhard Hradetzky. Abgerufen am 17. Dezember 2011.
  33. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 18. Juni 2011.
  34. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 248.
  35. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 13. Dezember 2011.
  36. Österreichische Orgeldatenbank Karl Schütz. Abgerufen am 26. November 2011.
  37. Herbert Rotter: Orgelneubauten in Wien – die ersten vierzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Beitrag zum Gedenkjahr 2005. In: Singende Kirche. 52. Jahrgang, Nr. 4, 2005, S. 217.
  38. Martin Wadsack: Die Orgeln des 11. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2014, S. 28.
  39. Martin Wadsack: Die Orgeln des 11. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2014, S. 16.
  40. Martin Wadsack: Die Orgeln des 11. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2014, S. 67.
  41. Pfarre Gatterhölzl - Orgel, Allgemeines. Abgerufen am 7. Oktober 2012.
  42. Pfarre Gatterhölzl - Orgel, Allgemeines. Abgerufen am 7. Oktober 2012.
  43. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, S. 71f.
  44. Opus 5781 im Jahre 1981. Webpräsenz von Orgelbau Walcker-Mayer, abgerufen am 15. August 2012.
  45. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 28.
  46. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 24.
  47. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 46.
  48. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 7.
  49. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 8f.
  50. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 44.
  51. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 52f.
  52. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 16.
  53. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 11.
  54. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 55.
  55. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 58.
  56. Martin Wadsack: Die Orgeln des 16. Wiener Gemeindebezirks. Wien 2013, S. 59f.
  57. Informationen zur Orgel der Kalvarienbergkirche auf der Webpräsenz von Orgelbau Späth. Abgerufen am 28. November 2011.
  58. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 234.
  59. Pfarre Heiligenstadt: Kirchen. Webpräsenz der Pfarre Heiligenstadt, abgerufen am 3. August 2012.
  60. Webpräsenz der Pfarre Döbling. Abgerufen am 18. Juni 2011.
  61. Günter Lade: Orgeln in Wien. Wien 1990, ISBN 3-9500017-0-0, S. 238.
  62. Werkliste von Gerhard Hradetzky auf dessen Webpräsenz. Abgerufen am 16. Dezember 2011.
  63. Die Orgel auf der Webpräsenz der Pfarre Donaufeld (Memento vom 18. April 2012 im Internet Archive)
  64. Webpräsenz des Referates für Kirchenmusik der Erzdiözese Wien (Memento vom 12. Dezember 2008 im Internet Archive)
  65. Orgel. Webpräsenz der Pfarre Neuerlaa, abgerufen am 17. Juni 2012.