Liste von Kunstwerken im öffentlichen Raum in Freiburg im Breisgau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste von Kunstwerken im öffentlichen Raum in Freiburg gibt einen Überblick über Kunst im öffentlichen Raum, unter anderem Skulpturen, Plastiken, Landmarken und andere Kunstwerke in Freiburg. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach den Stadtteilen sortiert und größere Gruppen von Kunstwerken an einer Stelle wie z. B. Stadtgarten oder Urachstraße sind gruppiert.

Altstadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Bertoldsbrunnen Kreuzung von Kaiser-Joseph-Straße und Salzstraße (47° 59′ 42″ N, 7° 50′ 59″ O) 1965 Nikolaus Röslmeir Ersatz für ein Brunnendenkmal, das beim Luftangriff 1944 zerstört wurde; Sockel Kalkstein, Ritter aus Bronze Bertoldsbrunnen
weitere Bilder
Keramik-Wandbild Östlicher seitlicher Innenhof der alten Universität, Universitätsstraße (47° 59′ 44″ N, 7° 50′ 56″ O) 1956 Entwurf Julius Bissier Künstler Richard Bampi Putz Wandmosaik aus glasierter Keramik[1] Gefertigt von Bampi, Gründer der Fayence-Manufaktur Kandern. Keramik
weitere Bilder
Siegesdenkmal Europaplatz (47° 59′ 53″ N, 7° 51′ 10″ O) 1876 Karl Friedrich Moest Sockel: Schwarzwald Granit, Skulptur: Bronze Siegesdenkmal
weitere Bilder
Die Liegende Platz der alten Synagoge (47° 59′ 42″ N, 7° 50′ 46″ O) 1953–1954 Henry Moore Bronze, Die Liegende, Reclining Figure: External Form Die Liegende
weitere Bilder
Krokodil in der Gerberau Gerberau (47° 59′ 35″ N, 7° 51′ 11″ O) 2002 Ole Meinecke Hergestellt aus Diorit, Gewicht 400 kg, Semesterarbeit des Künstlers zum Thema Tierkopf.[2]

Das Krokodil

Aus Stein hier das Krokodil
Mit breitem Maul, doch nicht vom Nil
Schaut raus aus dem Gewerbebach
Schaut raus zum Hause Himmelsbach
Sieht euch und uns und denkt sich viel.

Krokodil
weitere Bilder
Bündel-Stele 1 Alleegarten (47° 59′ 36″ N, 7° 50′ 45″ O) 2007 Roland Phleps Edelstahl, Höhe 6 m. Die Skulptur ist ein Geschenk des Künstlers anlässlich des 550-jährigen Bestehens der Universität[3] Bündel-Stele 1
weitere Bilder
Rohblock[4] Schlossberg, neben dem Eingang zum Kastaniengarten (47° 59′ 35″ N, 7° 51′ 21″ O) 2014 Matthias Dämpfle Entgegen dem Anschein nur eine flache Steinplatte Rohblock
weitere Bilder
Figur am Fuße der Treppe Umgebung der Schlossberg-Garage (47° 59′ 40″ N, 7° 51′ 18″ O) nach 1990 Emil Wachter Betonrelief Figur am Fuße der Treppe
Stele Umgebung der Schlossberg-Garage (47° 59′ 39″ N, 7° 51′ 19″ O) nach 1990 Emil Wachter Betonrelief Konviktstraße 2
Betonreliefs am Schloßbergsteg (47° 59′ 39″ N, 7° 51′ 21″ O) nach 1990 Emil Wachter Betonreliefs am Schloßbergsteg
Flecklehäs-Brunnen Rotteckring, beim Colombi-Hotel (47° 59′ 49″ N, 7° 50′ 52″ O) 1884 Franz Spiegelhalter Ältester Narrenbrunnen Freiburgs. Der Brunnentrog aus 1884 war der Weinbrunnen für den Empfang des frischvermählte Erbgroßherzogspaar Hilda und Friedrich II. Flecklehäs-Brunnen
Figur des „Aufwärtsstrebenden“[5] Greifeneggring/Ecke Insel 47° 59′ 33″ N, 7° 51′ 13″ O 1924/27 Wilhelm Gerstel Bronze[6] Aufstrebender
weitere Bilder
Albertus Magnus Unterlinden 47° 59′ 51″ N, 7° 50′ 55″ O 1963 Gisela Bär Am Verwaltungsgebäude der Sparkasse Freiburg, dem früheren Standort des ehemaligen Predigerklosters, wo Albertus während seiner Freiburger Zeit gewohnt hatte Albertus Magnus
weitere Bilder
Autoschrott-„Archäologie“ Augustinerplatz, Einfahrt private Tiefgarage 47° 59′ 37″ N, 7° 51′ 6″ O Raymond É. Waydelich nur eingeschränkt sichtbar Autoschrott-Archäologie
Architettura Uomo Bismarckallee in Freiburg vor der ehemaligen Commerzbank 47° 59′ 55″ N, 7° 50′ 37″ O 1975 Ciancarlo Sangregorio (* 1925) Granit-Marmor Architettura Uomo
weitere Bilder
Uhrenträger 47° 59′ 47″ N, 7° 50′ 59″ O Uhrenträger
Im Lauf Rotteckring, Tiefgarage des Polizeireviers Nord 47° 59′ 45″ N, 7° 50′ 45″ O 1996 Robert Schad Stahl, ca. 11 Tonnen schwer[7] Im Lauf
weitere Bilder
o. T. Am Schwarzen Kloster 47° 59′ 46″ N, 7° 50′ 50″ O 1966 Eduardo Paolozzi Aluminium[8] o. T. Eduardo Paolozzi
weitere Bilder
o. T. Augustinerplatz 47° 59′ 38″ N, 7° 51′ 8″ O 1986 Ulrich Rückriem In fünf Stücke gespaltener Granit Bleu de Vire, das unterste ist teilweise in die Erde eingelassen, 568 × 108 × 137 cm

Der Stein war vor 200 Jahren für einen Platz in Paris als Obelisk ausgesucht worden, aber wegen der Französischen Revolution im Steinbruch in der Normandie liegen geblieben. Ulrich Rückriem bearbeitete ihn mit kräftigen Eingriffen, die aber nur zurückhaltende Spuren hinterließen: Bohrlöcher und Spaltfugen

o. T. Ulrich Rückriem
weitere Bilder
Gegenseitig Vor dem Museum für Neue Kunst, Marien-/Adelhauser Str. 47° 59′ 34″ N, 7° 51′ 4″ O 1985 Reinhard Scherer Eisen[9] Gegenseitig
Kaiserstier Auf der Kajo 47° 59′ 49″ N, 7° 51′ 7″ O 1988 Franz Gutmann Die Plastik wurde vor dem Modehaus Kaiser in der Kaiser-Joseph-Straße errichtet. Die steinerne Sitzbank ist poliert und endet in einem Stierhaupt mit großen metallenen Hörnern Kaiserstier
weitere Bilder
Fünf Kobolde[10] Engelstraße, Ecke Conrad-Gröber-Straße 47° 59′ 47″ N, 7° 51′ 10″ O 1977 Franz Gutmann Die fünf Plastiken aus rotem Sandstein wurden 1977 nach dem Bau des Hertie-Gebäudes errichtet und von Hertie finanziert. leprechaun
weitere Bilder
Marsyas Platz der Universität, vor dem Kollegiengebäude IV 47° 59′ 36″ N, 7° 50′ 46″ O 1969 Alfred Hrdlicka Marsyas
weitere Bilder
Plastik des Raimund von Penyafort Kirchengericht der Erzdiözese Freiburg, Herrenstraße 14-16 47° 59′ 45″ N, 7° 51′ 15″ O Wolfgang Eckert Plastik des Raimund von Penyafort
weitere Bilder
Karl-Rahner-Platz, östlich des Kollegiengebäudes IV 47° 59′ 35″ N, 7° 50′ 50″ O Skulptur Karl Rahner Platz
Mann und Frau Kaiser Joseph Straße 251 47° 59′ 34″ N, 7° 50′ 55″ O 1960 Lutz Brockhaus Mann und Frau
Große-Terrakotta-Gruppe Garten Landgericht Freiburg 47° 59′ 40″ N, 7° 51′ 7″ O 1964–65 Walter Schelenz Große-Terrakotta-Gruppe
weitere Bilder
Tanzende Kegel Bismarckallee 47° 59′ 45″ N, 7° 50′ 30″ O 1996/2000 Andrea Zaumseil Vier Kegel mit unterschiedlichen Neigungswinkeln (60°, 70°, 75° und 80°) Tanzende Kegel
weitere Bilder
Berliner Meilenstein Fahnenbergplatz 47° 59′ 55″ N, 7° 50′ 53″ O Berliner Meilenstein
weitere Bilder
Unvergessene Heimat Fahnenbergplatz 47° 59′ 53″ N, 7° 50′ 53″ O 1968 Claus Pfeiffer Unvergessene Heimat
weitere Bilder
Raufbubenbrunnen, Walter-Schnell-Brunnen 47° 59′ 47″ N, 7° 50′ 48″ O 1931 Wilhelm Merten Inschrift: "1931 aus dem Vermächtnis von Walter Schnell errichtet" Raufbubenbrunnen, Walter-Schnell-Brunnen
weitere Bilder
Berthold Schwarz Rathausplatz 47° 59′ 46″ N, 7° 50′ 58″ O 1853 Alois Knittel Berthold Schwarz
weitere Bilder
Heinrich Schreiber Am südlichen Ende der Kaiser-Joseph-Straße an der Kreuzung mit der Schreiberstr. 47° 59′ 26″ N, 7° 50′ 53″ O 1893 Galvanoplastik von Gustav Adolf Knittel, errichtet zum 100. Geburtstag Schreibers.[11] Heinrich Schreiber
weitere Bilder
Frauenstatue Colombipark 47° 59′ 51″ N, 7° 50′ 47″ O Frauenstatue Colombipark
Schneckereiterbrunnen 47° 59′ 50″ N, 7° 50′ 47″ O 1906 Konrad Taucher Bronze Schneckenreiterbrunnen
weitere Bilder
47° 59′ 49″ N, 7° 50′ 48″ O Manfred Dörner[12] Stahlstele Fischerau
weitere Bilder
47° 59′ 37″ N, 7° 50′ 47″ O Kunst am KGI
47° 59′ 36″ N, 7° 51′ 3″ O Graffito Gerberau
Mosaik 47° 59′ 37″ N, 7° 51′ 5″ O Mosaik Gerberau
47° 59′ 32″ N, 7° 50′ 58″ O Kunst Goethe-Gymnasium
47° 59′ 43″ N, 7° 51′ 14″ O Münsterbauhütte Skulptur 1
47° 59′ 43″ N, 7° 51′ 14″ O Münsterbauhütte Skulptur 2
47° 59′ 35″ N, 7° 51′ 15″ O Schwabentor Bild
Dornauszieher Am Schwabentor, über dem Schlussstein des der Altstadt zugewandten Tores 47° 59′ 35″ N, 7° 51′ 15″ O Dornauszieher
Statue Fischerau 47° 59′ 36″ N, 7° 51′ 1″ O Statue Fischerau
Steinhaufen Alleegarten 47° 59′ 36″ N, 7° 50′ 44″ O Steinhaufen Alleegarten
Brunnen im Umriss der alten Synagoge Auf dem Platz der Alten Synagoge 47° 59′ 40″ N, 7° 50′ 44″ O 1962 Gedenktafel, 2017 Neugestaltung mit Brunnen Karl Rißler (Gedenktafel),
Volker Rosenstiel und Martin Schedlbauer (Neugestaltung des Platzes, inklusive Brunnen)
„Hier stand
die Synagoge
der israelitischen
Gemeinde Freiburg
erbaut 1870 – sie wurde
am 10. November 1938
unter einer Herr-
schaft der Gewalt
und des Unrechts
zerstört.“
Brunnen im Umriss der alten Synagoge
weitere Bilder
(47° 59′ 34″ N, 7° 51′ 4″ O) 1807 Dolphin
Alban Stolz Garten des Collegium Borromaeum (47° 59′ 43″ N, 7° 51′ 16″ O) Emil Stadelhofer Bronzebüste. Am 8. Dezember 2020 wurde die Büste vor der Konviktskirche des Collegium Borromaeum in Freiburg entfernt und in den Garten verlegt.[13][14] Alban Stolz
weitere Bilder
Wandplakette Rathaus Merianstraße 47° 59′ 49″ N, 7° 50′ 58″ O Nikolaus Röslmeir Wandplakette Rathaus
o. T. Vor dem Museum für Neue Kunst, Marienstr. 47° 59′ 34″ N, 7° 51′ 9″ O um 1980 Manfred Dörner o. T. Manfred Dörner
Homer Platz der Universität 47° 59′ 37″ N, 7° 50′ 46″ O 1915 Cipri Adolf Bermann Bronze, links vor dem Haupteingang des Kollegiengebäudes I Homer
weitere Bilder
Aristoteles Platz der Universität 47° 59′ 37″ N, 7° 50′ 46″ O 1915 Cipri Adolf Bermann Bronze, rechts vor dem Haupteingang des Kollegiengebäudes I Aristoteles
weitere Bilder
Denkmal für die Gefallenen der Universität 47° 59′ 38″ N, 7° 50′ 44″ O 1928 Arnold Rickert Muschelkalk. Aufgestellt im Gedenken an die im Ersten Weltkrieg gefallenen Angehörigen der Universität[15] Denkmal für die Gefallenen der Universität
weitere Bilder
o. T.[16] Spielplatz am Augustinerplatz 47° 59′ 37″ N, 7° 51′ 10″ O 2015 Alice Pasquini o. T. Alice Pasquini
weitere Bilder
... To all dreamers following their passion Tom Brane 47° 59′ 34″ N, 7° 51′ 17″ O 2013 ... To all dreamers following their passion
Mönchs Mural Gerberau 6c 47° 59′ 36″ N, 7° 51′ 2″ O Mönchs Mural
weitere Bilder
Mural Gartenstraße 19 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 51″ O Mural Gartenstraße
Buddha 47° 59′ 47″ N, 7° 50′ 39″ O Buddha
Mantelskulptur[17] Blaue Brücke, Wiwilíbrücke 47° 59′ 44″ N, 7° 50′ 28″ O 2001 Johannes Rühl Bronzener Mantel mit eingeritztem Judenstern Mantelskulptur
weitere Bilder
Graffito[18] St.-Ursula-Gymnasium 47° 59′ 54″ N, 7° 50′ 40″ O Kunst-AG des Gymnasiums und deren Leiterin Rena Behnke zusammen mit Tom Brane 36-Meter lanf, 80 m² groß Graffito Graffito Ursula Gymnasium
weitere Bilder
Drei Mühlsteine Platz der Weißen Rose 47° 59′ 40″ N, 7° 50′ 51″ O 1972 Hans-Peter Wernet Drei Mühlsteine
Mahnmal für die Opfer das Naziregimes Rotteckring 47° 59′ 48″ N, 7° 50′ 50″ O 1975 Walter Schelenz Bronze[19] Mahnmal für die Opfer das Naziregimes
weitere Bilder
Die neun Musen KG III der Universität 47° 59′ 37″ N, 7° 50′ 52″ O 1966 Bettina Eichin Die neun Musen
weitere Bilder
o. T.[20] Kamin der alten Eisengießerei auf dem Grether Gelände 47° 59′ 35″ N, 7° 50′ 25″ O 2001 Dieter Kaufmann Edelstahlblech als Abdeckung des Kamins der alten Eisengießerei Grether & Cie. o. T. Dieter Kaufmann
o. T. Wilhelmstraße 47° 59′ 36″ N, 7° 50′ 34″ O 2020 Peter Zimmermann Verschiedene Künstler_innen spiegeln mit ihren 9 auf gleich gestalteten Sockeln errichteten, in Material und Stil unterschiedlichen Objekten und Skulpturen die räumlichen und architektonischen Veränderungen in der 900-jährigen Geschichte der Stadt Freiburg wider.

https://2020.freiburg.de/

o. T. Peter Zimmermann
weitere Bilder
Atlas InterCity Hotel, Bismarckallee 3 47° 59′ 50″ N, 7° 50′ 30″ O Jörg Bollin Atlas
Menage a trois Bertoldstraße 43 47° 59′ 45″ N, 7° 50′ 44″ O Jörg Bollin Menage a trois
weitere Bilder
Sektor Weinschlößchen, Wilhelmstraße 17A 47° 59′ 42″ N, 7° 50′ 26″ O Jörg Bollin Sektor
sechs Allegorien Frontseite des Stadttheaters 47° 59′ 42″ N, 7° 50′ 43″ O 1910 Hermann Feuerhahn Die skulpturen aus weißem Muschelkalk stellen dar (von Süden nach Norden): Freude, Schönheit, Musik, Poesie, Tanz und Schmerz.[21] sechs Allegorien

Kunstwerke am Faulerbad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Audiotop B31 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 32″ O Andreas Hagelüken Audiotop B31
weitere Bilder
Bring me some water 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 35″ O Katja Gehrung Bring me some water
weitere Bilder
Der Sprung des Engels 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Josette Taramarcaz Der Sprung des Engels
weitere Bilder
Begegnungen 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 34″ O Ralf Weber Begegnungen
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 37″ O Der-Kubus
weitere Bilder
Drei Lichtrampen 47° 59′ 28″ N, 7° 50′ 37″ O Heinz Treiber Drei Lichtrampen
weitere Bilder
Durchzug 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 38″ O Roland Dörfler Durchzug
weitere Bilder
Ein Schnitt 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 32″ O Thomas Matt Ein Schnitt
weitere Bilder
Ensemble 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 34″ O Jikkemien Ligteringen Ensemble
weitere Bilder
Floskeln 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 36″ O Konrad Wallmeier Floskeln
weitere Bilder
Gate 47° 59′ 32″ N, 7° 50′ 28″ O Ralf Weber Gate
weitere Bilder
Ili & the Hastas 1-3 47° 59′ 31″ N, 7° 50′ 28″ O Leonie von Roten Ili & the Hastas 1-3
weitere Bilder
Ili 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 37″ O Leo von Roten Ili
weitere Bilder
infiniteline14-06 47° 59′ 33″ N, 7° 50′ 28″ O Ralf Weber infiniteline14-06
weitere Bilder
Nanjing 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Ralf Weber Nanjing
weitere Bilder
Network 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Ralf Weber Network
weitere Bilder
o. T. 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 36″ O Sabine Felder o. T. Sabine Felder
weitere Bilder
o. T. 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 35″ O Bernd Goering o. T. Bernd Goering
weitere Bilder
o. T. 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 35″ O Heinz Treiber o. T. Heinz Treiber
weitere Bilder
o. T. 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 32″ O Jörg Siegele o. T. Jörg Siegele
weitere Bilder
Reflexionen 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 35″ O Minka Strickstrock Reflexionen
weitere Bilder
Riff II 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Vera Peter Riff II
weitere Bilder
Schildkröte 47° 59′ 31″ N, 7° 50′ 30″ O Bernhard Bührer Schildkröte
weitere Bilder
Skipper 47° 59′ 31″ N, 7° 50′ 28″ O Zora Kreuzer Skipper
weitere Bilder
47° 59′ 33″ N, 7° 50′ 29″ O Alois Landmann o. T. Alois Landmann
weitere Bilder
47° 59′ 32″ N, 7° 50′ 30″ O Dietrich Schön o. T. Dietrich Schön
weitere Bilder
47° 59′ 33″ N, 7° 50′ 29″ O Ulrich Kramer o. T. Ulrich Kramer
weitere Bilder
47° 59′ 32″ N, 7° 50′ 29″ O Jörg Siegele o. T. Jörg Siegele
weitere Bilder
47° 59′ 33″ N, 7° 50′ 27″ O Jörg Siegele o. T. 2 Jörg Siegele
weitere Bilder
47° 59′ 32″ N, 7° 50′ 30″ O Jörg Siegele o. T. 3 Jörg Siegele
weitere Bilder
47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 34″ O Jörg Siegele o. T. 4 Jörg Siegele
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 37″ O Jörg Siegele o. T. 5 Jörg Siegele
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 36″ O Fauler Skulptur 1
weitere Bilder
47° 59′ 28″ N, 7° 50′ 37″ O Fauler Skulptur 2
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 37″ O Fauler Skulptur 3
weitere Bilder
47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 35″ O Fauler Skulptur 4
weitere Bilder
47° 59′ 28″ N, 7° 50′ 37″ O Fauler Skulptur 5
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 38″ O Fauler Skulptur 6
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 33″ O Fauler Skulptur 7
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 36″ O Fauler Bad Stahl 1
weitere Bilder
47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 34″ O Fauler Bad Stahl 2
weitere Bilder
47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Fauler Bad Stahl 3
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 36″ O Fauler Bad Stahl 4
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 35″ O Fauler Bad Stein 1
weitere Bilder
47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 35″ O Fauler Bad Stein 2
weitere Bilder
47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 37″ O Fauler Bad Stein 3
weitere Bilder
The first cut 47° 59′ 28″ N, 7° 50′ 37″ O Jörg Bollin The first cut
weitere Bilder
Ton-Leitern 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Uta Hahndorf Figurname
weitere Bilder
Transformatio. Stein der Weisen 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Simone Schmidt Figurname
weitere Bilder
Trois points jaune-gris-jaune 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 34″ O Jikkemien Ligteringen Figurname
weitere Bilder
Unplugged 47° 59′ 29″ N, 7° 50′ 36″ O Konrad Wallmeier Figurname
weitere Bilder
War da was 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Ursula Bohren-Magoni & Claudio Magoni Figurname
weitere Bilder
Watts Tower 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 35″ O Peter Zimmermann Figurname
weitere Bilder
Wave I & II 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Ralf Weber Figurname
weitere Bilder
Wave 47° 59′ 30″ N, 7° 50′ 33″ O Zora Kreuzer Figurname
weitere Bilder

Betzenhausen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Bischofskreuz 48° 0′ 21″ N, 7° 49′ 11″ O Figurname
weitere Bilder
Forsthaus Seepark 48° 0′ 36″ N, 7° 49′ 0″ O Figurname
Die Hand 48° 0′ 18″ N, 7° 49′ 24″ O 1990 Manfred Saß Stahl Figurname
Lotusbrunnen[22] Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg 48° 0′ 4″ N, 7° 49′ 21″ O 1988 Wolfgang Glöckler Figurname
Schmetterling[23] Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg 48° 0′ 5″ N, 7° 49′ 24″ O 1988 Jürg Franz Häusler
Drei Schirme Innenhof des Regierungspräsidiums,

Bissierstr. 7

48° 0′ 8″ N, 7° 49′ 25″ O 2004 Stephan Hasslinger

Kunstwerke im Seepark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Betzenhauser Torplatz 48° 0′ 39″ N, 7° 48′ 42″ O 1986 Hans Dieter Schaal 2021 wurden die Objekte entfernt Figurname
weitere Bilder
48° 0′ 27″ N, 7° 49′ 26″ O Figurname
48° 0′ 26″ N, 7° 49′ 27″ O Figurname
48° 0′ 27″ N, 7° 49′ 27″ O Figurname
48° 0′ 27″ N, 7° 49′ 26″ O Figurname
Erwachsener Adam Eugen Martin-Anlage 48° 0′ 25″ N, 7° 49′ 29″ O 1986 Wilhelm Gerstel Figurname
weitere Bilder
Summstein 48° 0′ 40″ N, 7° 49′ 15″ O Figurname
Sonnenuhr 48° 0′ 45″ N, 7° 48′ 48″ O Sonnenuhr im Seepark in Freiburg, als Zeiger dient der Mensch Figurname
Bleistift 48° 0′ 48″ N, 7° 48′ 51″ O Figurname
Lichtturm Regioplatz 48° 0′ 46″ N, 7° 48′ 49″ O 1986 Oswald Matthias Ungers "Worum trennt uns e Rhi?
Ass mir zeige chenne,
Wie me Brucke bäut"
Lina Ritter
Figurname
Metamorphose einer Säule "Seeparksäule" Platz des Handwerks 48° 0′ 48″ N, 7° 48′ 52″ O 1986 Dieter Schindler Figurname
Stühle Bürgerhaus im Seepark 48° 0′ 46″ N, 7° 48′ 50″ O Figurname
Promenade Bürgerhaus im Seepark 48° 0′ 44″ N, 7° 48′ 49″ O 1986 Bernd Hennig Figurname
Bacchus Weinberg im Seepark 48° 0′ 40″ N, 7° 49′ 10″ O 1970 Kurt Lehmann Zunächst stand die Figur auf dem Kanonenplatz des Schlossbergs. Für die Landesgartenschau 1986 wurde sie dann im Seepark aufgestellt. Die gleiche Figur ist auch in Staufen am Fuße des Burgbergs zu sehen.[24] Figurname
weitere Bilder
o.T. Ostufer Flückigersee (Nähe Pontonbrücke) 48° 0′ 37″ N, 7° 49′ 12″ O Elsa Gerhard[25] Bronze Skulptur im Freiburger Seepark 3.jpg
Seeparkturm Rebberg 48° 0′ 41″ N, 7° 49′ 13″ O 1986 Heinz Hilmer, Christoph Sattler Figurname
Tempelchen Flückigersee 48° 0′ 42″ N, 7° 48′ 53″ O 1986 Rob Krier Figurname

Brühl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Jump and Twist Georges-Köhler-Allee, 106, Institut der Mikrosystemtechnik, 48° 0′ 43″ N, 7° 50′ 5″ O 1999 Dennis Oppenheim Jump and Twist
weitere Bilder
Doppelrolle Georges-Köhler-Allee 101 48° 0′ 50″ N, 7° 50′ 12″ O 2003 Olaf Metzel Figurname
weitere Bilder
Viertakt Tullastraße 48° 1′ 41″ N, 7° 50′ 45″ O 1978 Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff Figurname
weitere Bilder
Spielende Bären Tullaschule 48° 0′ 59″ N, 7° 51′ 14″ O Ulrich Kottenrodt Figurname
Der Weichensteller Lokhalle, Paul-Ehrlich-Straße 48° 0′ 53″ N, 7° 50′ 45″ O Peter Zimmermann Der Weichensteller
weitere Bilder
Zollhallenplatz 48° 0′ 39″ N, 7° 50′ 52″ O Figurname
City of Freiburg Wand zwischen Flugfeld und Straßenbahn an der Madisonallee 48° 1′ 3″ N, 7° 50′ 11″ O 2020 Tom Brane Graffito Figurname
weitere Bilder

Brühl Beurbarung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild

Ebnet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Ebenen Platz vor der Dreisamhalle 47° 59′ 5″ N, 7° 54′ 13″ O 2013 CW Loth Ebenen
Turm II Platz vor der Dreisamhalle 47° 59′ 5″ N, 7° 54′ 13″ O 2013 Jens Reichert Die Skulptur ist eine über 2 m hohe architektonische Figur aus Vierkanthölzern. Sie wurde im Herbst 2014 mutwillig zerstört und nicht wieder restauriert Figurname
Anna-Kapelle 47° 59′ 5″ N, 7° 54′ 43″ O Thomas Rees Figurname
weitere Bilder

Günterstal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Fiale Münster 47° 57′ 44″ N, 7° 51′ 42″ O Figurname
Bohrer-Brunnen (47° 57′ 59″ N, 7° 51′ 20″ O) 1990 Steinmetzfirma Hellstern Roter Sandstein Figurname
Bodlesau Ecke Wonnhalde 47° 58′ 21″ N, 7° 50′ 35″ O Figurname
Kreuz Kreuz an der Ecke Schauinslandstraße Breitmattenweg 47° 58′ 8″ N, 7° 50′ 58″ O Figurname

Pfad der Sinne am Schauinsland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Der Geist des Waldes (47° 54′ 38″ N, 7° 53′ 57″ O) Igor Loskutov Der Geist des Waldes
weitere Bilder
Der Jäger (47° 54′ 38″ N, 7° 54′ 4″ O) Michael Kenk Figurname
weitere Bilder
Der Windbohrer (47° 54′ 43″ N, 7° 54′ 7″ O) Thomas Rees Figurname
weitere Bilder
Hand aufs Herz (47° 54′ 32″ N, 7° 53′ 34″ O) Thomas Rees Figurname
weitere Bilder
360° Traumzeit (47° 54′ 43″ N, 7° 54′ 2″ O) Thomas Rees Figurname
weitere Bilder

Haslach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Ohne Titel[26] Ecke Opfinger Straße, Markgrafenstraße 47° 59′ 29″ N, 7° 48′ 57″ O 1974 Erich Schwarz Figurname
Graffito Kultur Tanken Haslacher Straße 41 47° 59′ 34″ N, 7° 49′ 59″ O Tom Brane Figurname
Culture building Haslacher Straße 43 Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik (hKDM) 47° 59′ 34″ N, 7° 49′ 57″ O 2014 Tom Brane Figurname


Herdern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Lalli-Brunnen (48° 0′ 28″ N, 7° 51′ 49″ O) 1980 Eberhard Hösch Bronze. Die Maske der fast lebensgroßen Figur ist ein Direktabguss der ersten von Franz Spiegelhalter für den Gründer der Zunft, Ernst Scheu, geschnitzten Holzmaske. Figurname
9 Stelen FABRIK (Fabrik für Handwerk, Kultur und Ökologie), Habsburgerstraße 9 48° 0′ 39″ N, 7° 51′ 17″ O 2005 Thomas Stadelmann Figurname
48° 0′ 13″ N, 7° 51′ 25″ O Figurname
Relief Blindenheilung 48° 0′ 25″ N, 7° 51′ 27″ O Figurname
Mädchen mit Schwamm Heinrich-Rosenberg-Platz, vor dem Friedrich-Gymnasium 48° 0′ 16″ N, 7° 51′ 36″ O 1949 Richard Engelmann Figurname
Venus von Krieau (Figur 81) Institut für Biologie II + III, Schänzlestr. 48° 0′ 36″ N, 7° 51′ 27″ O 1964 Rudolf Hoflehner Figurname
weitere Bilder
Metamorphose 48° 0′ 21″ N, 7° 51′ 1″ O 1987 Rainer Stiefvater Figurname

Kunstwerke im Botanischen Garten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Golden Pond im mittleren der drei Teiche 48° 0′ 34″ N, 7° 51′ 30″ O 1973 Carla Lavatelli (englisch) Figurname
weitere Bilder
Dipylon auf der zentralen Wiese 48° 0′ 34″ N, 7° 51′ 26″ O 1973 Roland Phleps Figurname
weitere Bilder
Die Verlorene Form am Garteneingang bei der Psychiatrischen Klinik 48° 0′ 33″ N, 7° 51′ 23″ O 1998 Thomas Virnich Spektralbunte Karlsruher Majolik Figurname
weitere Bilder

Hochdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Weltenlenker Waldhockplatz 48° 2′ 38″ N, 7° 48′ 2″ O 2016 Thomas Rees Erstellt aus einer 200-jährigen entwurzelten Eiche Figurname
weitere Bilder


Landwasser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Mooswaldwibli Auwaldplatz 48° 1′ 26″ N, 7° 48′ 31″ O 1980 Günter Uhl Die Figur ist aus einem Eichenstamm geschnitzt und 1,5 Tonnen schwer.
Mooswaldwibli
Raumklänge Auwaldplatz, Brunnen am Auwaldplatz vor Albert-Schweitzer Schule 48° 1′ 26″ N, 7° 48′ 31″ O 1969/1970 Hans-Günther van Look
Fasnetshexe
Roter Otto Auwaldstraße 48° 1′ 29″ N, 7° 48′ 38″ O 1973, restauriert 2015 Eberhard Rau, 1973 in Freiburg-Landwasser, restauriert 2015
Fasnetshexe

weitere Bilder
Große Meditation – Hommage à Birgit FR-Landwasser, Am Moosweiher 48° 1′ 44″ N, 7° 48′ 25″ O 1973 Hans-Günther van Look Figurname

Lehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
La stele dell’ abbraccio
Stele der Umarmung
Paduaallee 48° 0′ 49″ N, 7° 48′ 27″ O 10. November 2018 Antonio Ievolella Die „Stele der Umarmung“ (La stele dell’ abbraccio) besteht aus Cortenstahl und Kupfer, das sind Materialien, die sich durch Umwelteinflüsse ständig ändern.
La stele dell’ abbraccio

weitere Bilder
Bundschuheiche Lindenstraße 48° 1′ 3″ N, 7° 48′ 17″ O 2013 Thomas Rees Die Bundschuheiche[27]
Die Bundschuheiche

weitere Bilder
Longinuskreuz Waldallee 48° 1′ 3″ N, 7° 48′ 8″ O
Longinuskreuz
Gefallenendenkmal Bundschuhstraße Ecke Kirchbergstraße 48° 1′ 3″ N, 7° 48′ 8″ O
Gefallenendenkmal
Bundschuhdenkmal Bundschuhplatz 48° 1′ 2″ N, 7° 48′ 8″ O 1989 Hans-Peter Wernet Dreiteilige Skulptur bestehend aus dem Hahn (Mitte) als Weckrufer, dem Pflug (links) und dem Bundschuh (rechts), sie symbolisieren den Aufbruch der Bauern
Bundschuhskulptur

weitere Bilder
Gockel Lindenstraße Ecke Jos-Fritz-Straße 48° 1′ 0″ N, 7° 48′ 13″ O Christiane Gerstel-Naubereit Plakette am Denkmal:

Zur Erinnerung an die Bildhauer Professor Wilhelm Gerstel (1879–1963) und Christiane Gerstel-Naubereit (1901–2000), die viele Jahre in Lehen wohnten und arbeiteten. Hier entstand auch der Hahn von Chr. Gerstel-Naubereit

Bundschuhskulptur
Wasserwirtschaft Auffahrt zur Paduaallee Richtung Rieselfeld 48° 0′ 42″ N, 7° 48′ 23″ O Martin Nitsche
Gefallenendenkmal

Littenweiler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Holzbild Reinhold-Schneider-Schule 47° 58′ 47″ N, 7° 53′ 47″ O Figurname
Friedenskreuz, 1974 Leonhard-Grimm-Platz 47° 58′ 50″ N, 7° 53′ 51″ O 1983 Arthur Bausenhart Es stand ursprünglich am Waldrand oberhalb des Dorfes und ersetzte ein erstes Friedenskreuz von Andreas Heizler, das 1948 dort errichtet worden war, wegen Zerfall dann aber ersetzt wurde. Figurname
weitere Bilder
Bär Kurtenweg 47° 58′ 52″ N, 7° 53′ 27″ O Figurname
Marktplatz 47° 58′ 46″ N, 7° 53′ 46″ O Figurname

Pädagogische Hochschule[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Gekippte Würfel Campus der Pädagogischen Hochschule 47° 58′ 53″ N, 7° 53′ 36″ O 1973/75 Alf Lechner Gekippte Würfel
weitere Bilder
Wibke OII/b Vor dem KG IV der Pädagogischen Hochschule 47° 58′ 53″ N, 7° 53′ 34″ O 1971 Gerlinde Beck Wibke OII/b
weitere Bilder
Vertikale Doppelfigur KG II der Pädagogischen Hochschule, Kunzenweg 21 47° 58′ 50″ N, 7° 53′ 34″ O 1968 Wilhelm Loth Vertikale Doppelfigu
weitere Bilder
PH Kulturcafe Höllentalstraße 47° 58′ 53″ N, 7° 53′ 44″ O Figurname
Aula Lindenmattenstraße 47° 58′ 53″ N, 7° 53′ 43″ O Figurname
o. T. Musentrakt, Höllentalstr. 47° 58′ 51″ N, 7° 53′ 46″ O 1960 Erich Hauser Figurname

Mooswald[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Mooswald Dorfbrunnen 48° 0′ 53″ N, 7° 49′ 28″ O Figurname
Hüttinger-Stele[28] Robert-Grumbach-Platz 48° 0′ 40″ N, 7° 49′ 49″ O 2017 Wolfgang Jakob Das Kunstwerk stellt einen Induktor in Übergröße dar, die Originale habe eine Größe von 15- 20cm. Text auf der Stele "Diese Stele erinnert an die Firma Fritz Hüttinger (*1897, +1953) gegründet 1922 zur Herstellung elektrischer Apparate, ab 1926 Geräte für Chirurgie und Therapie. Das Fabrikanwesen Elsäßer Str. 8 wurde am 27. Nov. 1944 zerstört. 1946 - 1949 Wiederaufbau. 1950 Beginn der Serienfertigung von Mittel- und Hochfrequenz-Generatoren ab 1984 speziell für Trumpf zur Laser-Anregung. 1990 Beitritt zur TRUMPF Gruppe. 2006 Umzug in neue Produktions- und Büroräume im Industriegebiet Haid. 2013 Umfirmierung in Trumpf-Hüttinger mit Standorten weltweit." Figurname
Kunst am Wentzinger-Gymnasium 48° 0′ 49″ N, 7° 49′ 30″ O Figurname
Symposium[29] 48° 0′ 47″ N, 7° 49′ 22″ O Rudolf Scheurer Figurname
Vogelbrunnen[30] 48° 0′ 49″ N, 7° 49′ 28″ O um 1980 Franz Gutmann Das Wasserrad ist technisch festgelegt, sodass die kinematische Plastik nicht funktionabel ist. Figurname
Fohlen[31] Mooswaldschule, Am Schneckengraben 48° 1′ 3″ N, 7° 49′ 21″ O Ulrich Kottenrodt Figurname

Mundenhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
ZMF (Mundenhof) Am Weg, zwischen Kamel-Gehege und ZMF-Gelände. 48° 0′ 30″ N, 7° 46′ 54″ O Figurname
Kleines Tor[32] 48° 0′ 36″ N, 7° 46′ 47″ O 1999 Dieter E. Klumpp, Manuela Grafmüller, Rosa Rücker

Munzingen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
47° 58′ 18″ N, 7° 42′ 1″ O Figurname

Neuburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Nirme Institutsviertel der Universität 48° 0′ 10″ N, 7° 50′ 53″ O 1995 Robert Schad Vierkantstahl Figurname
weitere Bilder
Campido. Ein Teppich für den geologischen Garten[33] Albertstr. 19 48° 0′ 9″ N, 7° 50′ 50″ O 2007 Olaf Nicolai Figurname
weitere Bilder
Ort der Begegnung Mensa II (Institutsviertel), Hermann-Herder-Str. 48° 0′ 9″ N, 7° 50′ 57″ O 1972 Otto Herbert Hajek Figurname
weitere Bilder
Magnetisches Raumfeld Hörsaal für Physiologie, Biochemie, Pharmazie, Hermann-Herder-Str. 48° 0′ 9″ N, 7° 50′ 57″ O 1959 Otto Herbert Hajek Figurname
weitere Bilder
Urknall Physikalische Institut 48° 0′ 6″ N, 7° 51′ 3″ O 1998 Thomas Virnich Kugelform von drei Metern Durchmesser Figurname
weitere Bilder
Haus/Haus Albertstr. 19 48° 0′ 3″ N, 7° 50′ 59″ O 1997 Werner Pokorny Figurname
weitere Bilder
Alexander Ecker Vor dem Eingang des Instituts für Anatomie und Zellbiologie 48° 0′ 3″ N, 7° 51′ 2″ O Alexander Ecker Büste
weitere Bilder
Keramikwand Mathematisches Institut, Ernst-Zermelo-Straße 1 48° 0′ 2″ N, 7° 50′ 46″ O 1973 Gertrud Bernd Gertrud Bernd Keramikwand 1973, Mathematisches Institut, Ernst-Zermelo-Straße (früher Arbeitsamt).jpg
o. T. Otto-Krayer-Haus, Albertstr. 25 48° 0′ 6″ N, 7° 50′ 47″ O 2000 Günther Förg Figurname
Freiburger Sitzende Materialforschungszentrums in der Stefan-Meier-Straße 48° 0′ 6″ N, 7° 50′ 44″ O 1996 Franz Bernhard Sieben Meter hohe Cortenstahlplastik Figurname
weitere Bilder
Translation[34][35] Stefan-Meier-Straße 17 48° 0′ 4″ N, 7° 50′ 42″ O 2009 Matthias Braun Figurname
weitere Bilder
Inoculus Stefan-Meier-Straße 17. (48° 0′ 3″ N, 7° 50′ 41″ O) 2009 Reiner Maria Matysik Polyester, 310 × 300 × 600 cm, Kosten 75.000 €, In der Nacht zum 5. September 2015 abgebrannt[36][37][38]

Die Reste wurden entfernt.

Inoculos
augenloses
weitere Bilder
Heroischer Rhythmus IX Stefan-Maier-Str. gegenüber der Walther Rathenau Gewerbeschule 48° 0′ 2″ N, 7° 50′ 40″ O 1969 Berto Lardera Figurname
weitere Bilder
Fahnenmast Universitätsrektorat 47° 59′ 55″ N, 7° 50′ 56″ O Norbert Radermacher Figurname
Lokomobil 47° 59′ 56″ N, 7° 50′ 53″ O Figurname
47° 59′ 59″ N, 7° 50′ 42″ O Figurname
weitere Bilder
Christus als Erlöser[39] Vor dem Eingang der Erlöserkirche 48° 0′ 2″ N, 7° 51′ 31″ O Julius Seitz Figurname
Grabstein Caroline C. Walter Alter Friedhof 48° 0′ 3″ N, 7° 51′ 30″ O 1867 Anton Burghart[40] Das Grab der Caroline Christine Walter aus Opfingen. Diese junge Frau verstarb mit 17 Jahren im Jahre 1867; seitdem ist es beinahe täglich mit frischen Blumen geschmückt. Um die rätselhaften Spender der Blumen gibt es in Freiburg viele Legenden. Auf dem Alten Friedhof steht eine Kopie, Das Original ist in den Kavernen des Schwarzen Klosters ausgestellt. Im Bild rechts ist das Original zu sehen. Figurname
weitere Bilder
Totenkopf mit Kröte 48° 0′ 3″ N, 7° 51′ 25″ O Figurname
weitere Bilder
Landkreisbrunnen Landratsamt, Stadtstr. 2 47° 59′ 57″ N, 7° 51′ 26″ O 1990 Helmut Lutz Figurname
Stele, Die Säule des Keramikforums vom Mai 2000 Beim Landratsamt, Stadtstr. 2 47° 59′ 57″ N, 7° 51′ 27″ O 1997 In dieser Säule sind Werke der teilnehmenden Künstler. Auf einem Sockel Erinnerungsscherben, sind von unten nach oben Werke von

Maria-Luise Bodirsky, Markus Klausmann 2*, Keramikatelier Wilhelmstraße 2*, Jan & Britta Tjardes, Antonia Kienzler, Jörg Treiber, Keramikatelier Wilhelmstraße, Ika Schilbock, Keramikatelier Wilhelmstraße, Theo Schepp, Antonia Kienzler, Georg Hach, Charlotte Loebbert, Jürgen Strohm, Gottfried Krause, frederike Paulus-Gruber, Anette Begrens-Kamateh, Charlotte Loebbert, Stefan Bang, Johannes Peters, Stefan Bang, Frederike Paulus Gruber, Frauke Reuter, Irmgared Waning, Glauke Günther-Ott und Teo Shipp

Figurname
Begegnungen im Kreis Landratsamt, Stadtstraße 2 47° 59′ 58″ N, 7° 51′ 26″ O 1990 Walter Diederichs Begegnungen im Kreis
weitere Bilder
Villa Ambiente 48° 0′ 4″ N, 7° 51′ 33″ O Figurname
Villa Ambiente 48° 0′ 4″ N, 7° 51′ 33″ O Figurname
St. Albert 47° 59′ 53″ N, 7° 51′ 38″ O Figurname
Formentfaltung Mozartstr. 58 48° 0′ 6″ N, 7° 51′ 40″ O 1957/59 Walter Schelenz Figurname
weitere Bilder
Wind und Wand Starkenstr. 44 48° 0′ 6″ N, 7° 51′ 44″ O 1993 Doris Ruch-Hummel Wind und Wand
weitere Bilder
Natursteinrelief Kath. Akademie, Wintererstr. 1 47° 59′ 50″ N, 7° 51′ 32″ O 1966 Bruno Knittel Figurname
weitere Bilder
Stahlfigur Kath. Akademie, Wintererstr. 1 47° 59′ 51″ N, 7° 51′ 33″ O Figurname

Kunst im Stadtgarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Illumina 47° 59′ 54″ N, 7° 51′ 25″ O Till Peter Otto Otto, ein weißer Künstler schafft eine Frau afrikanischer Herkunft aus weißem Marmor, der Unbekannte 2014 den Kopf abschlugen.[41][42] Figurname
weitere Bilder
Windspiel 47° 59′ 52″ N, 7° 51′ 25″ O 2000 Roland Phleps Figurname
weitere Bilder
Weltkugel und Sonnenuhr 47° 59′ 54″ N, 7° 51′ 30″ O Figurname
weitere Bilder
Wartende 47° 59′ 50″ N, 7° 51′ 26″ O 1926 aufgestellt 1950 Richard Engelmann

„Dreifach ist der Schritt der Zeit
Zögernd kommt die Zukunft hergezogen
Pfeilschnell ist das Jetzt verflogen
Ewig still ruht die Vergangenheit“


Friedrich von Schiller, Sprüche des Konfuzius

Figurname
weitere Bilder
Eule 47° 59′ 51″ N, 7° 51′ 27″ O Eva Eisenlohr Figurname
weitere Bilder
Freiburger Erpel[43] 47° 59′ 53″ N, 7° 51′ 30″ O 1953 Richard Bampi "Die Kreatur Gottes klagt, klagt an und mahnt"

Die erste Version war aus gebranntem Ton gefertigt, wurde jedoch Anfang der 1970er Jahre durch eine Version aus rotem Sandstein ersetzt.[44]

Sonnenuhr mit Breitgradangabe
weitere Bilder
47° 59′ 55″ N, 7° 51′ 30″ O Sonnenuhr mit Breitgradangabe Figurname
weitere Bilder
47° 59′ 55″ N, 7° 51′ 30″ O Figurname
weitere Bilder
Kriegerdenkmal 47° 59′ 55″ N, 7° 51′ 28″ O Figurname
weitere Bilder

Oberau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Die Lauschenden[45] Schwarzwaldstraße 141 (47° 59′ 20″ N, 7° 52′ 22″ O) 1979-1983, Karl-Henning Seemann Karl-Henning Seemann Bronze, lebensgroß Die Lauschenden
weitere Bilder
Die Regenfrau Kartause Freiburg (47° 59′ 37″ N, 7° 53′ 0″ O) Thomas Rees Die Regenfrau von Thomas Rees, gefertigt aus einer 130 Jahre alten Stieleiche und hier im öffentlich zugänglichen Garten des Klosters ausgestellt Figurname
weitere Bilder
"What Was Before Is In Us - Still"[46][47] Schwarzwaldstraße, Ganter Areal (47° 59′ 22″ N, 7° 51′ 37″ O) 2013 Herakut (Graffiti-Duo) Figurname
weitere Bilder
Elefanten-Graffito[48] Untere Schwarzwaldstraße (47° 59′ 26″ N, 7° 51′ 20″ O) 2017 Daniel Schmieder alias SMY, Frederik Merkt alias Fritz Boogie Zuvor war seit ein trauriges Jungengesicht der Innerfields-Graffiti-Gruppe zu sehen Figurname
weitere Bilder
Schwabentorbrücke Koordinaten fehlen! Hilf mit. 1898 / 1899 Julius Seitz Figurname
weitere Bilder
Rote Plastik Kartäuserstr. 29 47° 59′ 32″ N, 7° 51′ 29″ O 1968 Ulrich Rückriem Figurname
Kartäuserstr. 29 47° 59′ 32″ N, 7° 51′ 29″ O Figurname
Kartäuserstr. 29 47° 59′ 32″ N, 7° 51′ 29″ O Figurname
Kartäuserstr. 29 47° 59′ 32″ N, 7° 51′ 28″ O Figurname
Kartäuserstr. 35 47° 59′ 32″ N, 7° 51′ 29″ O Figurname
Dalyn und Prutt Kartäuserstr. 51 47° 59′ 31″ N, 7° 51′ 43″ O 2010 Robert Schad vor dem Kinder- und Familienzentrum St. Augustinus Dalyn und Prutt
weitere Bilder
Katholikentagskreuz Waldstraße Hirzberg-St. Ottilien 47° 59′ 45″ N, 7° 52′ 28″ O 1979 Franz Eggenschwiler Erstellt für den Katholikentag 1978 und 1979 am heutigen Standort aufgestellt. Katholikentagskreuz
weitere Bilder

Opfingen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Helmuth Dieterle[49] Rathausgärtle Koordinaten fehlen! Hilf mit. 2011 Maximilian Vogt Figurname

Rieselfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Die Teilung Deutschlands Naturschutzgebiet Rieselfeld 48° 0′ 29″ N, 7° 46′ 40″ O 1986 Justus Jahn[50] Figurname
weitere Bilder
ohne Titel[51] Tramturm, Rieselfeldallee 50 48° 0′ 4″ N, 7° 47′ 14″ O 2008 Frieder Heinze Figurname
weitere Bilder

St. Georgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Reblausbrunnen (47° 58′ 43″ N, 7° 48′ 40″ O) 2000 Albert Schonhard (Obersimonswald) Bronze. Auf dem Brunnensockel ist ein sitzender Reblausnarr abgebildet. Figurname
Sonnenuhr Andreas-Hofer-Straße Ecke Terlaner Straße (47° 58′ 43″ N, 7° 48′ 40″ O) 1985 Schüler der Schönbergschule unter Anleitung des Lehrers Sigfried Ehret Geschenk an St. Georgen anlässlich der 1200-Jahrfeier Figurname
weitere Bilder

Stühlinger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Der Gartenschlauch Eschholzpark 48° 0′ 0″ N, 7° 49′ 51″ O 1983 Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen Figurname
weitere Bilder
Schlucker und Spucker[52] Unter der Stühlinger Brücke 47° 59′ 49″ N, 7° 50′ 20″ O 1982 Franz Gutmann Figurname
weitere Bilder
Archidee 85 Fehrenbachallee 12 48° 0′ 4″ N, 7° 49′ 59″ O 1985/1986 Jürgen Goertz Figurname
weitere Bilder
Straßenwalze 48° 0′ 4″ N, 7° 50′ 0″ O Figurname
weitere Bilder
Tor Technisches Rathaus, Fehrenbachallee 12 Koordinaten fehlen! Hilf mit. 1979 Ansgar Nierhoff Figurname
Relief Hansjakob-Realschule Koordinaten fehlen! Hilf mit. Bruno Knittel Relief aus Basaltlava an der Turnhalle Figurname
Märchenbrunnen[53] 48° 0′ 12″ N, 7° 50′ 42″ O 1935 Wilhelm Merten Bronze Ewiger Baum
Ewiger Baum Hauptfriedhof 48° 0′ 31″ N, 7° 50′ 35″ O Figurname
Germania Hauptfriedhof 48° 0′ 33″ N, 7° 50′ 32″ O 1929 Karl Albiker Figurname
Kreismedienzentrum 47° 59′ 58″ N, 7° 49′ 44″ O Figurname
Kreismedienzentrum 47° 59′ 58″ N, 7° 49′ 45″ O Figurname
Gertrud-Luckner-Gewerbeschule 48° 0′ 1″ N, 7° 49′ 39″ O Figurname
Gertrud-Luckner-Gewerbeschule 48° 0′ 3″ N, 7° 49′ 40″ O Figurname
Haltestelle[54] Gertrud-Luckner-Gewerbeschule 48° 0′ 3″ N, 7° 49′ 40″ O 1996 Richard Schindler Figurname
weitere Bilder
Trigonometrischer Punkt Edith Stein Schule 48° 0′ 0″ N, 7° 49′ 46″ O Trigonometrischer Punkt mit Koordinaten vor der Edit Stein Schule

UTM: 32U 412746 5317086

Grad: 7° 49' 49 O 48° 00' 04 N

Gauss Krüger: 3 3412787.901 Rechts 5318774.646 hoch

Figurname
Lederle Platz 47° 59′ 58″ N, 7° 50′ 20″ O Figurname
weitere Bilder
Zwei Stühle E-Werk 48° 0′ 39″ N, 7° 50′ 52″ O Figurname
Graffito E-Werk 47° 59′ 37″ N, 7° 50′ 3″ O Figurname

Kunst am Universitätsklinikum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Figurenzyklus Die Lebensalter Eingangsportal Hugstetter Str. 48° 0′ 20″ N, 7° 50′ 22″ O Ulrich Kottenrodt, Emil Stadelhofer, Helmuth Hopp Figurenzyklus Die Lebensalter: Jungfrau von Ulrich Kottenrodt, Frau mit Kind von Emil Stadelhofer und Greis von Kottenrodt, Jüngling von Emil Stadelhofer, Mutter mit Säugling und Männlicher Akt von Helmuth Hopp Figurname
weitere Bilder
Tonus Breisacher Straße 64, Neurozentrum der Universitätsklinik 48° 0′ 19″ N, 7° 50′ 8″ O 1995 Kazuo Katase 3 teilig: Ring mit Keil, Kugel und Halbkugel Figurname
weitere Bilder
Stimme vom Berg Vor dem Haupteingang der Inneren Medizin 48° 0′ 25″ N, 7° 50′ 14″ O 1996 Kazuo Katase Figurname
weitere Bilder
Terrakotta Breisacher Straße 64, zwischen Innerer Medizin und Frauenklinik 48° 0′ 24″ N, 7° 50′ 14″ O 1975 Walter Schelenz Figurname
Freischwimmer Verbindungssteges des Universitäts-Notfallzentrums mit der Inneren Medizin. 48° 0′ 27″ N, 7° 50′ 19″ O 2010 Gregor Passens Figurname
Gum Uniklinik, Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Hugstetter Straße 48° 0′ 19″ N, 7° 50′ 34″ O 2006 Stefan Sous, Heinke Haberland Figurname
weitere Bilder
o. T. Uniklinik, Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Hugstetter Straße 48° 0′ 18″ N, 7° 50′ 29″ O 1974 Roland Martin Figurname
weitere Bilder
Alfred Hegar Frauenklinik 48° 0′ 22″ N, 7° 50′ 15″ O Figurname
Zwischen den Räumen[55][56] Frauenklinik 48° 0′ 22″ N, 7° 50′ 14″ O 2002 Elisabeth Wagner Figurname
Himmelsleiter[57] Zentrum für Klinische Forschung (Innenhof), Breisacher Str. 66 48° 0′ 23″ N, 7° 50′ 2″ O 2000 Raimund Kummer
Dreitor (Tripylon) Sportmedizin, neben dem Universitäts-Notfallzentrum 48° 0′ 28″ N, 7° 50′ 17″ O 1997 Roland Phleps Figurname
weitere Bilder
Große Kugelkopfsäule Speisekasino Universitätskliniken 48° 0′ 24″ N, 7° 50′ 3″ O 1971 Fritz Koenig Figurname
Sympathy Fassade des Neurozentrum zur Breisacher Str. 48° 0′ 20″ N, 7° 50′ 6″ O 2019 innerfields Figurname
Das große Spiel[58] Vor dem Gebäude der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 48° 0′ 17″ N, 7° 50′ 33″ O 1958 Otto Baum Das große Spiel
weitere Bilder
Zwei Wandreliefs[59] An der Außenwand des Hörsaals am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin 48° 0′ 13″ N, 7° 50′ 31″ O 1961 Walter Schelenz Zwei Wandreliefs
weitere Bilder
Die Spur[60] Zwischen dem Gebäude des "Institute for Disease Modeling and Targeted Medicine" (IMITATE) und der Breisacher Str. 48° 0′ 15″ N, 7° 50′ 10″ O 2021 Robert Schad Zwei Wandreliefs
weitere Bilder

Tiengen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Dorfbrunnen Tiengen 47° 59′ 0″ N, 7° 42′ 56″ O Figurname

Vauban[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
L'art de la guerre vor dem Green City Hotel in Freiburg-Vauban 47° 58′ 27″ N, 7° 49′ 42″ O 2012 Pascal Häusermann Plastik Figurname
Wandbild zu Paula Modersohn-Becker Paula Modersohn Platz 3 47° 58′ 26″ N, 7° 49′ 39″ O Figurname

Waldsee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Relief Bertold Gymnasium Lage Figurname
Nepomok am Sandfang 48° 1′ 25″ N, 7° 51′ 48″ O Nepomok am Sandfang

Waltershofen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Das Waldtor[61] Lage 2017 Thomas Rees Figurname

Weingarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Glücksrampe 47° 59′ 40″ N, 7° 48′ 40″ O 1998 Bernhard Härtter Einkaufszentrum Krozingerstr., FR-Weingarten Glücksrampe
weitere Bilder
Große Trollblume Franz-Schieler-Platz, (FR-Weingarten) 47° 59′ 39″ N, 7° 48′ 36″ O 1976 Paul Suter Stand früher im Stadtgarten[62] Figurname
weitere Bilder
Friedenskreuz im Dietenbachpark 48° 0′ 1″ N, 7° 48′ 7″ O Figurname

Wiehre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Holbeinpferd
Stehendes Fohlen aus Betonguss
Günterstalstraße, Straßenbahnhaltestelle Holbeinstraße (47° 58′ 47″ N, 7° 50′ 52″ O) 1936 Werner Gürtner Die Betonfigur wird regelmäßig von Unbekannten neu bemalt Holbeinpferdle
weitere Bilder
Schwimmbadstraße / Basler Straße 47° 59′ 15″ N, 7° 50′ 32″ O Skulpturen Schwimmbadstraße
Haus in der Kirchstraße 16 (47° 59′ 10″ N, 7° 50′ 47″ O) 2016 Tom Brane Bemalung war sehr umstritten Graffiti-Haus
Schreitender[63] (47° 58′ 45″ N, 7° 49′ 40″ O) 2001 Martin J. J. Kirstein Bronze Schreitender
Fa. Zimmer Biomet, Merzhauser Strasse 112 (47° 58′ 45″ N, 7° 49′ 40″ O) Zimmer Biomet
Schaukeln unter dem Luisensteg Luisensteg (47° 59′ 24″ N, 7° 50′ 58″ O) Schaukeln unter dem Luisensteg
Die Laufenden[64] MVZ Clotten, Merzhauser Straße 112 (47° 58′ 43″ N, 7° 49′ 49″ O) 1996 Margot Eberle Metall Die Laufenden
Graffito Daltons Merzhauserstr. 159 47° 58′ 39″ N, 7° 49′ 46″ O Graffito Daltons
Mutterbrunnen Wilhelm-Eschle-Platz 47° 59′ 15″ N, 7° 51′ 56″ O 1934 Hellmuth Hopp Mutterbrunnen
weitere Bilder
Die Welle Über der Tunneleinfahrt der B31 zwischen Schützenallee und Schwarzwaldstraße 47° 59′ 17″ N, 7° 51′ 54″ O 2005 Ricardo Itta Granit, Beton, 13,7 × 0,8 m. Unter Mitarbeit von Barbara Erhardt, Philipp Reichert, Michael Kaufmann und Markus Schillinger Die Welle
Four Lines Oblique Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht, Günterstalstraße 73
(vor 2020: Max-Planck-Institut für Internationales Strafrecht)
47° 58′ 52″ N, 7° 50′ 53″ O 1979 George Rickey Edelstahl, bewegliche „Finger“ Four Lines Oblique
Ohne Titel Rotteck-Gymnasium 47° 59′ 24″ N, 7° 50′ 31″ O 1970 Erich Hauser Edelstahl Edelstahl 1970
weitere Bilder
Der neue Mensch Talstraße 13 47° 59′ 20″ N, 7° 51′ 3″ O Jörg Bollin Der neue Mensch

Kunstwerke in der Urachstraße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Badisches Saugkalb[65] Ecke Glümerstraße 47° 59′ 6″ N, 7° 51′ 7″ O 2009 Astrid Hohorst Epoxidharz, Betonsockel Badisches Saugkalb
La Duna Grünanlage 47° 59′ 5″ N, 7° 51′ 9″ O 2013 Philipp Morlock Beton, Schlagmetall,
160 × 220 × 160 cm,
nach dem Film Andrej Rubljow, Episode „Die Glocke“, von Andrei Tarkowski
La Duna
Frecher Fratz 5 47° 59′ 6″ N, 7° 51′ 10″ O 2005 Thaddäus Hüppi Edelstahl, Bronze;
Ersatz für die umstrittenen Figuren Belus und Malou
Frecher Fratz 5
Gedenkstein für Quambana 47° 59′ 5″ N, 7° 50′ 57″ O 1991 Helmut Lutz Ein Phonolith aus dem Kaiserstuhl als Denkmal für Quambana, alias Sigrid Lechner-Knecht, 15 Millionen Jahre alt und 20 Tonnen schwer, mit Symbolen für die vier Elemente Erde, Feuer, Luft und Wasser. Phonolith
Brunnen-Denkmal Schilling Ecke Brombergstraße 47° 59′ 6″ N, 7° 50′ 59″ O Text auf der Tafel:

Zum Gedächtnis an Professor Dr. med. RUDOLF SCHILLING 1876–1964, dem Mitbegründer und Förderer der Stimm- und Sprachheilkunde und der deutschen Logopädie (1919)

Denkmal Schilling

Zähringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
Maria Immaculata Statue Katholisches Pfarrhaus Zähringen, Wildtalstr. 8 48° 1′ 25″ N, 7° 51′ 48″ O 1839 Figurname
Herz auf Säule mit Ei[66] Platz der Zähringer 48° 1′ 23″ N, 7° 51′ 30″ O 1978 Karl Manfred Rennertz Figurname
Figurname

Kunstwerke in Freiburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Standort Koordinate errichtet Künstler Anmerkungen Bild
„Anabyl“-Eisengüsse Studienberatung in der Sedanstraße Koordinaten fehlen! Hilf mit. Dietrich Schön
Eisenreliefs Faulerbad Koordinaten fehlen! Hilf mit. Jörg Siegele
Droste-Hülshoff-Gymnasium Koordinaten fehlen! Hilf mit. 1972 Barbara und Burkhart Wojirsch
Theodor-Heuss-Gymnasium Koordinaten fehlen! Hilf mit. 1981 René Acht
Mädchen mit Vogel Innenhof der alten Universität 47° 59′ 44″ N, 7° 50′ 54″ O 1956 Toni Stadler nicht auffindbar 04 2019
Kauerndes Mädchen Koordinaten fehlen! Hilf mit. 1914 Richard Engelmann Figurname
Blow up Fassade des E-Werks Koordinaten fehlen! Hilf mit. 1999 Martin Wehmer farbiges Betonrelief
Twister Koordinaten fehlen! Hilf mit. Andrea Mihaljevic und Stefan Hösl

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Skulpturen in Freiburg im Breisgau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mosaik an der Alten Universität fristet ein tristes Dasein, Martin Flashar, Badische Zeitung, 16. Januar 2018
  2. Unbekannte haben Freiburgs Krokodil den Kopf verdreht, Joachim Röderer, Badische Zeitung, 21. August 2014
  3. STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST
  4. Skulptur von Matthias Dämpfle auf dem Freiburger Schlossberg, Badische Zeitung Redaktion, 19 Februar 2014
  5. Werkverzeichnis Wilhelm Gerstel, Stand Februar 2013, abgerufen am 24. April 2021
  6. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 23 (de-DE).
  7. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 12 (de-DE).
  8. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 10 (de-DE).
  9. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 22 (de-DE).
  10. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 7 (de-DE).
  11. Friedrich Kempf: Oeffentliche Brunnen und Denkmäler. In: Freiburg im Breisgau. Die Stadt und ihre Bauten. Badischer Architekten- und Ingenieur-Verband, 1898, S. 495 und 496
  12. Beschlussvorlage Stadtbahn und Umgestaltung Werthmannstraße, Rotteckring- und Friedrichring, Drucksache G-11/033, Gemeinderatssitzung vom 15. März 2011, abgerufen am 10. Oktober 2018
  13. Simone Höhl: Alban-Stolz-Büste in Freiburg kann weg – Landesdenkmalamt lenkt ein. Badische Zeitung, 24. September 2020, abgerufen am 25. September 2020.
  14. Simone Höhl: Die Alban-Stolz-Büste ist abgebaut. Badische Zeitung, 8. Dezember 2020, abgerufen am 9. Dezember 2020.
  15. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 18 (de-DE).
  16. "Die weibliche Stimme fehlt in der Street-Art": Interview mit Künstlerin Alice Pasquini, Alexander Schumacher, Badische Zeitung Fudder, 31. Juli 2015
  17. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 40–41.
  18. Wie kommt das 36-Meter-Monster-Graffiti in die Rosastraße?, Marius Buhl, Badische Zeitung Fudder, 18. November 2015
  19. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 11 (de-DE).
  20. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 38.
  21. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 15 (de-DE).
  22. Michael Klant: Skulptur in Freiburg. Band 1. modo Verlag, Freiburg 1998, ISBN 978-3-922675-76-1, S. 161.
  23. Kunstwerke im öffentlichen Raum Website des Bürgervereins von Betzenhausen-Bischofslinde. Abgerufen am 24. April 2022.
  24. Kunstwerke im öffentlichen Raum Website des Bürgerverein von Betzenhausen-Bischofslinde. Abgerufen am 14. Mai 2022.
  25. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Kunst des 20. Jahrhunderts im öffentlichen Raum. 1. Auflage. modo, Freiburg im Breisgau 1998, ISBN 3-922675-76-X, S. 161.
  26. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Kunst des 20. Jahrhunderts im öffentlichen Raum. 1. Auflage. modo, Freiburg im Breisgau 1998, ISBN 3-922675-76-X, S. 116.
  27. Geschichte wird augenfällig, Harald Albiker, Badische Zeitung, 6. Juni 2013
  28. Der Robert-Grumbach-Platz an der Elässer Straße ist eingeweiht worden, Jelka Louisa Beule, Badische Zeitung, 29. November 2017
  29. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Kunst des 20. Jahrhunderts im öffentlichen Raum. 1. Auflage. modo, Freiburg im Breisgau 1998, ISBN 3-922675-76-X, S. 104.
  30. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Kunst des 20. Jahrhunderts im öffentlichen Raum. 1. Auflage. modo, Freiburg im Breisgau 1998, ISBN 3-922675-76-X, S. 225.
  31. Das Holbein-Pferdle bekommt Konkurrenz, Cristina Freudenberger, Badische Zeitung, 17. April 2002, abgerufen am 20. März 2019.
  32. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 24.
  33. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 104–107.
  34. Einladung zur Einweihung der Kunst am Bau. (PDF) Abgerufen am 23. Januar 2020.
  35. ZBMZ Freiburg. In: matthias braun architekt. Abgerufen am 23. Januar 2020.
  36. „augenloses“ an der Universität Freiburg, Uni Freiburg Presseabteilung
  37. Kommt das "Augenlose" zurück?, Adrian Hoffmann, Badische Zeitung, 15. September 2015
  38. POL-FR: Skulptur "Augenloses" brennt ab - ZEUGENAUFRUF (Memento vom 6. März 2019 im Internet Archive) Polizeipräsidium Freiburg Presseportal
  39. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Kunst des 20. Jahrhunderts im öffentlichen Raum. 1. Auflage. modo, Freiburg im Breisgau 1998, ISBN 3-922675-76-X, S. 234.
  40. Michael Klant: Vergessene Bildhauer. In: Skulptur in Freiburg. Kunst des 19. Jahrhunderts im öffentlichen Raum. Band 2. Modo, Freiburg im Breisgau 2000, ISBN 3-922675-77-8, S. 167..
  41. René Zipperlen: Gespräch mit einer Kopflosen im Freiburger Stadtgarten. Badische Zeitung, 24. Juli 2021, abgerufen am 25. Juli 2021.
  42. Unbekannte köpfen Statue im Freiburger Stadtgarten, BZ, Badische Zeitung, 22 Januar 2014, abgerufen 3. März 2019
  43. Die Legende vom Erpel und der Freiburger Bombennacht, Peter Steinkamp, Badische Zeitung, 27. November 2001
  44. Nicoletta Torcelli: Skulptour in Freiburg – Spaziergänge zu Skulpturen im öffentlichen Raum. Hrsg.: Kulturamt der Stadt Freiburg im Br. modo Verlag, Freiburg im Br. 2010, ISBN 978-3-86833-039-7, S. 25 (de-DE).
  45. Karl-Henning Seemann
  46. Video & Fotos: Das Herakut-Wandgemälde auf dem Ganter-Areal, Manuel Lorenz & Benedikt Nabben, Badische Zeitung Fudder, 22. April 2013
  47. Interview mit Graffiti-Duo Herakut: "So viele Wände brauchen Liebe", Manuel Lorenz, Badische Zeitung Fudder, 18. April 2013
  48. Ein neues Elefanten-Graffito schmückt die Hausfassade an der Schwabentorbrücke
  49. Ein Denkmal für "Apo", Sandra Grüning, Badische Zeitung, 15. Februar 2011
  50. Knoten: Die Teilung Deutschlands (4675237791) - OpenStreetMap. Abgerufen am 16. April 2020.
  51. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 52.
  52. Fohlen, Faun und Gartenschlauch – Kunst im öffentlichen Raum, visit.freiburg.de, abgerufen am 28. Dezember 2020
  53. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Kunst des 20. Jahrhunderts im öffentlichen Raum. 1. Auflage. modo, Freiburg im Breisgau 1998, ISBN 3-922675-76-X, S. 48.
  54. Wenn Kunst nicht mehr als Kunst sichtbar ist, Frank Zimmermann, Badische Zeitung, 28. Mai 2015, abgerufen am 24. März 2019
  55. Zwischen den Räumen, Elisabeth Wagner, Webseite
  56. Zwischen den Räumen - sieben Skulpturen, 2001-2002 Uniklinik Freiburg
  57. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 146–147.
  58. Das große Spiel Website des Universitätsklinikums Freiburg. Abgerufen am 13. Juni 2020.
  59. Zwei Wandreliefs Website des Universitätsklinikums Freiburg. Abgerufen am 13. Juni 2020.
  60. BZ-Redaktion: "Die Spur" schmückt ein neues Institut der Freiburger Uniklinik. Badische Zeitung, 20. April 2021, abgerufen am 1. Mai 2021.
  61. Scheite, Stämme und eine Skulptur bei der Holzversteigerung in Waltershofen, Bettina Gröber, Badische Zeitung, 31. Januar 2017. Abgerufen am 18. März 2019.
  62. Landesarchiv Baden-Württemberg: Freiburg: Die "Große Trollblume" des Basler Künstlers Paul Suter im Stadtgarten / Bild 1. Landesarchiv Baden-Württemberg, 8. September 1976, abgerufen am 9. April 2022.
  63. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 162.
  64. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 159.
  65. Michael Klant (Hrsg.): Skulptur in Freiburg. Neue Kunst in öffentlichen Räumen. Band 3. modo Verlag, Freiburg im Breisgau 2010, ISBN 978-3-86833-030-4, S. 70–71.
  66. Bürgerverein will Kunst, Badische Zeitung, 07. Juli 2001