Méailles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Méailles
Wappen von Méailles
Méailles (Frankreich)
Méailles
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-de-Haute-Provence
Arrondissement Castellane
Kanton Castellane
Gemeindeverband Alpes Provence Verdon
Koordinaten 44° 1′ N, 6° 38′ OKoordinaten: 44° 1′ N, 6° 38′ O
Höhe 867–2.183 m
Fläche 32,74 km2
Einwohner 115 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 04240
INSEE-Code

Méailles

Méailles ist eine französische Gemeinde mit 115 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Castellane im Arrondissement Castellane. Die Bewohner sind die Méallais.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die angrenzenden Gemeinden sind Thorame-Haute im Nordwesten, Castellet-lès-Sausses im Nordosten, Le Fugeret im Südosten und Allons im Südwesten. Nördlich liegt die Grotte du Trou-Madame. 815 Hektar der Gemeindegemarkung sind bewaldet.

Méailles besitzt einen Bahnhof an der Eisenbahnlinie NizzaDigne-les-Bains. Dieser wurde am 3. Juli 1911 eröffnet.

Der Bahnhof von Méailles

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 148 153 102 80 69 87 110 115

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Méailles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien