Magine TV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Magine TV

Magine-TV-Logo
Basisdaten

Entwickler Magine Holding AB
Betriebssystem plattformübergreifend (Browserbasiert), Android, iOS, FireOS, PS4
Kategorie Internetfernsehen
Lizenz Freeware, proprietär
deutschsprachig ja
de.magine.com

Magine TV ist eine Plattform für Live-TV-Streaming über das Internet, die sowohl über einen Webbrowser als auch über Apps nutzbar ist. Ursprünglich hatte Magine TV seinen Sitz in Schweden. Im Frühjahr 2018 hat sich Magine Deutschland allerdings selbstständig gemacht[1]. Kostenlose Inhalte von Magine TV stehen Benutzern innerhalb Deutschlands zur Verfügung. Bezahlte Inhalte sind gemäß der EU-Portabilitätsverordnung[2] (2018) EU-weit für deutsche Nutzerkonten verfügbar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magine TV wurde im März 2013 in Schweden gegründet. In einer ersten Finanzierungsrunde konnte das Unternehmen nach eigener Aussage rund 19 Mio. US-Dollar von schwedischen und internationalen Investoren akquirieren und sicherte sich somit das Kapital für weitere Expansionsvorhaben.[3] Nach einer Beta-Testphase startete Magine TV am 24. April 2014 auch in Deutschland, dem für das Unternehmen ersten ausländischen Markt. Das anfängliche Angebot von Magine TV bestand aus 48 Free-TV- und 5 Pay-TV-Sendern sowie allen Regionalfenstern der Dritten Programme. Neben dem ohnehin kostenfreien Angebot an öffentlich-rechtlichen Sendern konnten Nutzer zu Beginn auch die privaten Sender kostenlos über die Plattform streamen.[4] Am 4. September 2014 wurde ein neues Kostenmodell eingeführt. Seit Oktober 2014 sind die privaten und Pay-TV-Sender kostenpflichtig und im Rahmen verschiedener Senderpakete dazubuchbar.

Unter dem Motto „TV for Me“ strebte der Dienst ursprünglich eine verstärkte Individualisierung des Fernseherlebnisses an, die auch die An- und Abwahl einzelner Sender vorsah.[5] Diese Produktstrategie wurde jedoch im Juli 2015 aufgegeben. Nutzer können nun zwischen kostenfreiem Zugang mit Zugriff auf die öffentlich-rechtlichen Sender und zwei Bezahlpaketen wählen. Magine TV war das erste Streaming-Unternehmen, das die Sender der RTL-Gruppe in HD[6] anbieten konnte.

Verfügbarkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Endkundendienst von Magine TV wird schwerpunktmäßig in Deutschland angeboten. In Schweden konzentriert sich Magine Pro mittlerweile auf die Bereitstellung der Technologie für Kunden im B2B-Bereich.

Magine TV verfügt über Lizenzen für die ausgestrahlten Sender. Die Erstellung eines Accounts, um Zugriff auf die Inhalte zu erlangen, muss daher in dem Land erfolgen, in dem die Urheberrechtslizenz des Senders liegt (Deutschland).

Finanzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magine TV nutzt ein „Freemium“-Modell. Öffentlich-rechtliche sowie bestimmte Sender des Privatfernsehens wie beispielsweise Comedy Central und Tele 5 stehen den Nutzern kostenlos zum Streamen zur Verfügung.[7] Weitere Privat- und Pay-TV-Sender sind kostenpflichtig im Rahmen von Senderpaketen buchbar.

Senderauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tarif Sender
Free
(Kostenloses Basisangebot)
ARD HD, ZDF HD, sport1, Tele5, arte HD, ZDF info HD, ZDF neo HD, WELT, Deluxe Music, Comedy Central, Nickelodeon, 3sat HD, Phoenix HD, rbb HD, BR HD, NDR HD, MDR HD, SWR HD, WDR HD, hr-fernsehen HD, tagesschau24 HD, SR, radiobremen TV, alpha, VIVA, RiC, KiKa, WDR-Aachen, WDR-Bielefeld, WDR-Bonn, WDR-Dortmund, WDR-Duisburg, WDR-Düsseldorf, WDR-Essen, WDR-Münster, WDR-Siegen, WDR-Wuppertal, BR-Süd, NDR Niedersachsen, NDR SH, NDR MV, MDR SA, MDR Thüringen, SWR-RP
Comfort HD
(kostenpflichtig)
ARD HD, ZDF HD, RTL HD, ProSieben HD, sat.1 HD, VOX HD, RTL2 HD, kabel eins HD, ProSieben MAXX HD, sport1 HD, Eurosport 1, NITRO HD, DMAX HD, TLC HD, Tele5 HD, Super RTL HD, kabel eins Doku, SIXX HD, Sat.1 Gold HD, arte HD, ZDF info HD, ZDF neo HD, WELT, Deluxe Music HD, Comedy Central HD, Nickelodeon HD, 3sat HD, Phoenix HD, rbb HD, ONE HD, BR HD, NDR HD, MDR HD, SWR HD, WDR HD, hr-fernsehen HD, tagesschau24 HD, CNN International HD, SR, radiobremen TV, alpha, VIVA HD, RiC, KiKa HD, WDR-Aachen, WDR-Bielefeld, WDR-Bonn, WDR-Dortmund, WDR-Duisburg, WDR-Düsseldorf, WDR-Essen, WDR-Münster, WDR-Siegen, WDR-Wuppertal, BR-Süd, NDR Niedersachsen, NDR SH, NDR MV, MDR SA, MDR Thüringen, SWR-RP, n-tv HD
Comfort HD PLUS

(kostenpflichtig)

9 zusätzliche Sender für PlayStation Plus-Mitglieder:

Sony Channel HD, AXN HD, GINX TV, Sat.1 emotions, kabel eins classics, ProSieben Fun, Auto motor und sport channel HD, motorsport.tv HD, Wetter.com TV

Deluxe HD
(kostenpflichtig)
ARD HD, ZDF HD, RTL HD, ProSieben HD, sat.1 HD, VOX HD, RTL II HD, RTL plus HD, kabel eins HD, ProSieben MAXX HD, sport1 HD, Eurosport 1, NITRO HD, DMAX HD, TLC HD, Tele5 HD, Super RTL HD, kabel eins Doku, SIXX HD, Sat.1 Gold HD, arte HD, ZDF info HD, ZDF neo HD, WELT, TNT Film HD, kabel eins CLASSICS, ProSieben FUN, sat.1 emotions, AXN HD, Sony Channel HD, Universal HD, Silverline HD, Sport1 US HD, auto motor und sport HD, Motorvision, Motorsport TV HD, Sportdigital, MTV Live HD, Nick Jr., Nicktoons, TOGGO plus HD, Cartoon Network HD, Boomerang HD, Fix & Foxi, E! Entertainment HD, GINX TV, wetter.com, Deluxe Music HD, Comedy Central HD, Nickelodeon HD, 3sat HD, Phoenix HD, rbb HD, ONE HD, BR HD, NDR HD, MDR HD, SWR HD, WDR HD, hr-fernsehen HD, tagesschau24 HD, CNN International HD, SR, radiobremen TV, alpha, VIVA HD, RiC, KiKa HD, WDR-Aachen, WDR-Bielefeld, WDR-Bonn, WDR-Dortmund, WDR-Duisburg, WDR-Düsseldorf, WDR-Essen, WDR-Münster, WDR-Siegen, WDR-Wuppertal, BR-Süd, NDR Niedersachsen, NDR SH, NDR MV, MDR SA, MDR Thüringen, SWR-RP, n-tv HD

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem regulären Live-TV-Programm können Nutzer von Magine TV in den mobilen Apps (iOS, Android) auf eine Mediathek („Catch Up“) zurückgreifen und bestimmte Sendungen bis zu sieben Tage nach Erscheinen ansehen. Für vordefinierte Sender sind außerdem eine englische Tonspur und deutsche Untertitel verfügbar.

Unterstützte Geräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magine TV ist über jeden gängigen Browser auf Mac und PC nutzbar. Außerdem bietet Magine TV Apps für Smartphones und Tablets der Betriebssysteme Android und iOS. Seit September 2014 unterstützt Magine TV auch Google Chromecast. Im März 2016 lancierte das Unternehmen eine App für Amazon Fire TV, die auch erstmals In-App-Zahlungen ermöglichte.[8] Seit dem 11. September 2017 ist Magine TV auch auf der PlayStation 4 verfügbar. Für alle PlayStation-Plus-Mitglieder gibt es das Comfort HD Plus-Paket. Zusätzlich bekommt man neben dem regulären Comfort HD-Paket zusätzlich neun Pay-TV-Sender, wie den Sony Channel, ProSieben Fun und AXN.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Internetfernsehen – Fernsehübertragung des Programmanbieters über das allgemeine Internet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Susanne Herrmann: Magine TV erfindet sich neu. W&V, 11. April 2018, abgerufen am 11. April 2018.
  2. Europäische Kommission (Hrsg.): Verordnung des Europäischen Parlaments und Rates zur Gewährleistung der grenzüberschreitenden Portabilität von Online-Inhaltediensten im Binnenmarkt.
  3. Frederic Lardinois: “Magine TV raises $19M Series A Round To Fuel International Expansion”. Techcrunch
  4. Artikel bei GIGA, Magine TV: “Kosten im Überblick – Günstiger mit TV for Me”
  5. Artikel bei Digitalfernsehen, „‚TV For Me‘: Personalisiertes Fernsehen bei Magine TV“
  6. Ingo Pakalski: Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung. golem.de, 20. Februar 2018, abgerufen am 20. Februar 2018.
  7. Magine TV Angebot, Angebot Magine TV
  8. Artikel bei DWDL, DWDL: „Magine TV setzt ab sofort auf Amazons Fire TV“