Tagesschau24

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tagesschau24
Senderlogo
Logo von tagesschau24
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-C, DVB-S, DVB-S2, DVB-T, IPTV
Sitz: Hamburg, Deutschland
Sendeanstalt: Norddeutscher Rundfunk
Auflösung: 576i (SDTV)
720p (HDTV)
Intendant: Lutz Marmor
Programmchef: Hans-Georg Grommes
Sendebeginn: 30. August 1997
Rechtsform: Öffentlich-rechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm (Sonstiges)[1]
Website: tagesschau24.de
Liste von Fernsehsendern

Tagesschau24 (Eigenschreibung tagesschau24) ist ein deutscher digitaler Fernsehsender der ARD, der im Rahmen des Bouquets ARD Digital ausgestrahlt wird. Der Schwerpunkt von Tagesschau24 liegt auf der Ausstrahlung von Informations- und Nachrichtensendungen, Reportagen, Dokumentationen und Gesprächssendungen. Die Federführung von Tagesschau24 innerhalb der ARD liegt beim Norddeutschen Rundfunk, bei dem auch die Nachrichtenredaktion ARD-aktuell angesiedelt ist. Von 1997 bis zum 30. April 2012 trug der Sender den Namen EinsExtra.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagesschau24 ist das Informationsprogramm innerhalb der Senderfamilie der ARD und steht in Konkurrenz zu den privaten Nachrichtensendern N24 und n-tv. Die bei ARD-aktuell in Hamburg produzierten Nachrichten werden montags bis freitags um 9 und 10 Uhr jeweils 30 Minuten sowie durchgehend von 11 bis ca. 19:15 Uhr gesendet, wochenends und feiertags von 9 bis 14 Uhr jeweils 15 Minuten sowie von 15 bis 19 Uhr jeweils 30 Minuten. Gegliedert sind die Nachrichten in Nachrichtenblöcke und ergänzende Informationen und Hintergrundberichte zu einzelnen Themen. Tagsüber stündlich gibt es zwei Schwerpunktthemen und ein Wirtschaftsressort sowie täglich Sportnachrichten.[2] Gegen halb läuft die Tagesschau in 100 Sekunden, sofern die Nachrichten nach halb weiterlaufen. Zu bestimmten Zeiten erfolgen zudem Nachrichten aus Bereichen wie Kultur und Wissenschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Digitalsender der ARD startete am 30. August 1997 unter dem Namen EinsExtra. EinsExtra wurde als Informationsprogramm ausgerichtet. Bis 2006 bestand der Sender größtenteils aus Wiederholungen von Magazinen, Diskussionssendungen und Dokumentationen aus dem Ersten und den dritten Fernsehprogrammen. Von 2006 bis 2009 wurde der Sender sukzessive zum Nachrichtensender umgebaut, wozu tagsüber eine Live-Nachrichtenstrecke unter dem Namen „EinsExtra aktuell“ gestartet wurde, zunächst mit halbstündigen Ausgaben montags bis freitags jeweils um 14:00, 15:00, 16:00, 17:00 und 18:00 Uhr, ab Anfang 2008 dann durchgehend von 09:00 bis 19:00 Uhr, seit Juni 2009 bis 20:00 Uhr verlängert. Daneben führte man im August 2010 die Ausstrahlung an Wochenenden und Feiertagen von 12:00 bis 18:00 Uhr ein. Seit 1. Mai 2012 heißt EinsExtra Aktuell nun Tagesschau24 und wird weiterhin auf dem gleichnamigen Sender ausgestrahlt. Seit 5. Dezember 2013 wird ein HD-Simulcast des Senders über Satellit ausgestrahlt.[3]

Senderlogos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2014 wurde im Cornerlogo der Schriftzug tagesschau und das ARD-Markenzeichen dahinter gestrichen. Bei der HD-Variante steht „HD“ unter der 24 im Halbkreis.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programmschema bei Tagesschau24 ist während der Sendezeit in den einzelnen Stunden nahezu gleich. Dabei muss beachtet werden, dass insbesondere am Wochenende von diesem Programmschema abgewichen wird.

Viertelstündlich werden bei Tagesschau24 Nachrichten gesendet. Dabei wird zur vollen Stunde eine Tagesschau vom Ersten übernommen (wenn sie dort ausgestrahlt wird). Daneben wird jeweils um Viertel und Dreiviertel eine Tagesschau in 100 Sekunden gesendet. Vor diesen Nachrichtenausgaben wird jeweils eine Wettervorhersage gesendet. An die Nachrichten schließen sich in der Regel in der ersten Viertelstunde Hintergrundberichte zu einem bestimmten Thema an, in der zweiten Viertelstunde werden Sportnachrichten gesendet und in der dritten Viertelstunde werden Wirtschaftsnachrichten ausgestrahlt. In der letzten Viertelstunde werden Kulturnachrichten, Informationen zu aktuellen Kinofilmen oder ein Medienressort ausgestrahlt.

Daneben werden bei Tagesschau24 auch die verschiedenen Videoblogs der Korrespondenten der ARD von tagesschau.de ausgestrahlt, die Sendung Deppendorfs Woche gezeigt oder die Rubrik Angeklickt von der Aktuellen Stunde übernommen.

Nachrichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagesschau24 sendet täglich die Nachrichtensendung Tagesschau-Nachrichten. Tagesschau-Nachrichten (bis 30. April 2012: EinsExtra Aktuell) ist ein Angebot der ARD-Nachrichtenredaktion. Die Sendung wird montags bis freitags zwischen 09:00 und ca. 19:15 Uhr sowie wochenends zwischen 9:00 und 19:30 Uhr auf Tagesschau24 ausgestrahlt. Zudem wird sie als Livestream auf tagesschau.de übertragen. Werktags wird nachts stündlich die jeweils zuletzt im Ersten ausgestrahlte ARD-aktuell-Sendung wiederholt.

Magazine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darüber hinaus stellt Tagesschau24 keine eigenen Sendungen her, sondern bedient sich aus dem Repertoire von Das Erste und den Dritten Programmen. Neben der stündlich gesendeten Tagesschau werden außerdem die Tagesthemen und das Nachtmagazin wiederholt, und es wird das Morgenmagazin in den Wochen, in denen es von der ARD bereitgestellt wird, übernommen. Ergänzend zum Nachrichtenangebot werden Dokumentationen, Diskussionen und Reportagen gezeigt. Diese passen in fünf feste Rubriken:

  • Themen der Woche
  • Deutschland & Europa
  • Umwelt & Wissenschaft
  • Politik im Gespräch
  • Wirtschaft & Börse

Nachts werden in einem Block verschiedene Regionalnachrichtensendungen wiederholt, darunter die Berliner Abendschau vom rbb, die Aktuelle Stunde vom WDR, buten un binnen von Radio Bremen, der Aktuelle Bericht vom Saarländischen Rundfunk, die Landesschau Baden-Württemberg und die Landesschau Rheinland-Pfalz vom Südwestrundfunk.

In den nicht von Tagesschau-Nachrichten bzw. vom ARD-Morgenmagazin oder der 20-Uhr-Ausgabe der Tagesschau ausgefüllten Zeiten, also nach 20:15 Uhr, am Wochenende vor 12:00 Uhr und nach 18:00 Uhr sowie in den Wochen, in denen das Morgenmagazin vom ZDF bereitgestellt wird, werden die wichtigsten Magazine zu den Themen Politik und Wirtschaft vom Ersten und den dritten Programmen wiederholt.

Moderatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Moderatoren von Tagesschau24 sind:[4]

Moderator von bis
Jan Malte Andresen 2014 aktiv
Ina Böttcher 2006 aktiv
Isabelle Delling 2006 aktiv
Gerrit Derkowski 2003 aktiv
Kirsten Gerhard 2008 aktiv
Jan Hofer 2003 aktiv
Charlotte Maihoff 2014 aktiv
Michail Paweletz 2009 aktiv
Kerstin Petry 2003 aktiv
Simone von Stosch 2007 Mai 2015
Tarek Youzbachi 2004 aktiv
Linda Zervakis 2006 Ab 2016 nur noch reguläre Tagesschau
Kristina zur Mühlen 2012 aktiv
Katrin Prüfig 2003 31.03.2014

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verbreitung von Tagesschau24 erfolgt auf ARD Digital über DVB-S, bundesweit über DVB-C sowie in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Südbayern über DVB-T. Darüber hinaus wird Tagesschau24 über IPTV, über das Angebot Telekom Entertain und Zattoo ausgestrahlt. Außerdem gibt es einen Livestream der Sendung Tagesschau24 (Nachrichten) auf tagesschau.de.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag in der Datenbank der KEK
  2. Martin Gartzke: tagesschau24 ab Mai mit neuem Programmschema. 29. April 2016, abgerufen am 15. Juli 2016.
  3. Infosat: ARD schaltet neue HD-Sender auf – Empfangsdaten von MDR HD, RBB HD, HR HD, Tagesschau 24 HD und Eins Plus HD. 4. Dezember 2013, abgerufen am 21. Dezember 2013.
  4. Die Moderatorinnen und Moderatoren von tagesschau24 auf programm.tagesschau24.de. Abgerufen am 10. Juli 2012.