Mariano (Fußballspieler, 1993)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mariano
CSKA-RM18 (21).jpg
Mariano (2018)
Personalia
Name Mariano Díaz Mejía
Geburtstag 1. August 1993
Geburtsort BarcelonaSpanien
Größe 181 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
2002–2006 Espanyol Barcelona
2006–2008 CE Premià
2008–2009 Fundació Sánchez Llibre
2009–2011 FC Badalona
2011–2012 Real Madrid
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011 FC Badalona 3 0(0)
2012–2014 Real Madrid C 46 (18)
2014–2016 Real Madrid Castilla 44 (32)
2016–2017 Real Madrid 8 0(1)
2017–2018 Olympique Lyon 37 (18)
2018– Real Madrid 13 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013 Dominikanische Republik 1 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 19. Mai 2019

2 Stand: 4. Oktober 2017

Mariano, mit vollem Namen Mariano Díaz Mejía (* 1. August 1993 in Barcelona), ist ein spanisch-dominikanischer[1] Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mariano begann seine Karriere beim FC Badalona. Für Badalona debütierte er im August 2011 in der Segunda División B. Noch im selben Jahr wechselte er in die Jugend von Real Madrid. Im September 2012 spielte er erstmals für die Drittmannschaft Reals in der dritthöchsten spanischen Liga.

Im Januar 2014 debütierte er für Real Madrid Castilla in der Segunda División. Es blieb sein einziges Spiel für Castilla in der Saison 2013/14. Mit Reals Zweitmannschaft musste er in jener Saison in die Segunda División B absteigen.

Nachdem er in der Saison 2014/15 auf zehn Einsätze gekommen war, in denen er fünf Treffer erzielt hatte, kam er in der folgenden Saison auf 29 Spiele, in denen er 25 Tore erzielte.

Zur Saison 2016/17 wurde er in den Profikader hochgezogen.[2] Im August 2016 stand er gegen Real Sociedad schließlich erstmals im Kader von Real Madrid. Sein Debüt in der Primera División gab er am zweiten Spieltag der Saison 2016/17 gegen Celta Vigo.

Zur Saison 2017/18 wechselte er nach Frankreich zu Olympique Lyon.[3]

Ende August 2018 kehrte Mariano zu Real Madrid zurück. Er unterschrieb einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2023.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mariano entschied sich zunächst, für die Dominikanische Republik zu spielen. Er gab im März 2013 in einem Testspiel gegen Haiti sein Debüt und erzielte einen Treffer. Um sich auf seine Vereinskarriere zu konzentrieren und sich Einsätze für die spanische Nationalmannschaft offen zu halten, spielte Mariano in der Folge nicht mehr für die Dominikanische Republik.[5]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mariano wurde als Sohn eines Spaniers und einer Dominikanerin in Barcelona geboren.[6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mariano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A Lopetegui le inquieta el gol y guarda un as en la manga: Mariano as.com, am 29. August 2016, abgerufen am 30. August
  2. Real promote Mariano to the top tier marca.com, am 8. Januar 2016, abgerufen am 25. August 2016
  3. Mercato: A la découverte de la nouvelle recrue Mariano Diaz olweb.fr, am 30. Juni 2017, abgerufen am 20. August 2017
  4. Official Announcement: Mariano, realmadrid.com, 29. August 2018, abgerufen am 30. August 2018.
  5. Mariano puede jugar con España, fichajes.net, 24. August 2016, abgerufen am 4. Oktober 2017.
  6. Mariano Díaz: el dominicano promovido al Real Madrid metrord.do, am 18. Februar 2016, abgerufen am 25. August 2016