Mattis Hætta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hætta (links) mit Sverre Kjelsberg (1980)

Mattis Hætta (* 15. März 1959 in Masi) ist ein norwegischer Sänger. Er gehört dem Volk der Samen an. Er betätigte sich als Pantomime und Joiker.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit Sverre Kjelsberg gewann er den Melodi Grand Prix 1980 und durfte daher beim Eurovisie Songfestival 1980 in Den Haag für sein Heimatland antreten. Mit dem Titel Sámiid Ædnan landete das Duo auf Platz 16.[1] In den norwegischen Charts belegte der Titel vier Wochen Platz eins.

Diskografie (Alben)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Låla!, 1980 mit Sverre Kjelsberg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Norwax - 1980 bei diggiloo.net