Mittelrheinpokal 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mittelrheinpokal 2017/18
Pokalsieger FC Viktoria Köln (4. Titel)
Beginn 18. Oktober 2018
Finale 25. Mai 2019
Stadion Sportpark Nord, Bonn
Mannschaften 32
Spiele 31  (davon 31 gespielt)
Tore 119  (ø 3,84 pro Spiel)
Torschützenkönig KroatienKroatien DeutschlandDeutschland Marc Brašnić (FC Viktoria Köln)
Mittelrheinpokal 2016/17
DFB-Pokal 2017/18

Der Mittelrheinpokal 2017/18 war die 26. Austragung im Fußball-Mittelrheinpokal der Männer, der vom Fußball-Verband Mittelrhein veranstaltet wurde. Der Wettbewerb wurde nach einem Sponsor Bitburger-Pokal genannt. Der Sieger qualifizierte sich für die erste Hauptrunde des DFB-Pokal 2018/19. Im Finale gewann der FC Viktoria Köln mit 2:0 nach Verlängerung gegen Alemannia Aachen.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mittelrheinpokal wird im K.-o.-System ausgetragen. In jeder Runde gibt es ein Spiel. Wenn ein Spiel nach 90 Minuten unentschieden steht, wird das Spiel um zweimal 15 Minuten verlängert. Sollte danach immer noch keine Entscheidung gefallen sein, folgt ein Elfmeterschießen. Die jeweils klassentiefere Mannschaft hat bis einschließlich Halbfinale Heimrecht. Eine Ausnahme bilden in der ersten Runde die Kreispokalsieger, die als Belohnung für ihren Titel in der ersten Runde Heimrecht haben. Alle Runden werden aus einem einzigen Lostopf ohne Einschränkungen ausgelost. Eine Ausnahme bildet auch hier die erste Runde, in der weder Kreispokalsieger noch Mannschaft aus dem gleichen Kreis aufeinander treffen können. Davon ausgenommen sind die höherklassigen Vereine, die nicht an den Kreispokalen teilnehmen (3. Liga und Regionalliga West). Das Finale wird seit 2012 im Sportpark Nord in Bonn ausgetragen.[1]

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herkunftsorte der Mittelrheinpokalteilnehmer 2018/19

Für den Mittelrheinpokal 2017/18 qualifizierten sich automatisch die Vereine aus dem Verbandsgebiet, die in der 3. Liga und der Regionalliga West 2017/18 spielten. Dazu kamen die drei erstplatzierten Mannschaften aus den Kreispokalwettbewerben der Kreise Köln, Bonn, Sieg, Berg, Euskirchen, Rhein-Erft, Aachen, Düren und Heinsberg.

Am Mittelrheinpokal 2017/18 nahmen folgende Mannschaften teil.[1]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Runde wurde am 4. Oktober 2017 ausgelost.[2] Die Partien wurden vom 14. Oktober bis zum 14. November 2017 ausgetragen.

Datum Ergebnis
14.10.2017, 18:00 Uhr SV Schönenbach (KLA) 3:2  FC Hürth (ML)
15.10.2017, 15:00 Uhr SV Bergheim (BL) 2:1 n. V.  1. FC Heinsberg-Lieck (KLA)
15.10.2017, 15:00 Uhr FV Bonn-Endenich (LL) 1:0  SV SW Nierfeld (LL)
15.10.2017, 15:00 Uhr TSC Euskirchen (ML) 4:2  FC Inde Hahn (LL)
15.10.2017, 15:00 Uhr SC Brühl 06/45 (LL) 2:1  Blau-Weiß Friesdorf (ML)
15.10.2017, 15:00 Uhr SV Rott (LL) 5:1  Siegburger SV 04 (ML)
15.10.2017, 15:00 Uhr FC Pesch (ML) 2:1 n. V.  VfL 08 Vichttal (ML)
15.10.2017, 15:00 Uhr TuS Chlodwig Zülpich (BL) 2:4 n. V.  Germania Teveren (LL)
15.10.2017, 15:00 Uhr Germania Lich-Steinstraß (BL) 3:5  TuS Marialinden (BL)
15.10.2017, 15:00 Uhr 1. FC Spich (BL) 4:0  SG Köln-Worringen (LL)
15.10.2017, 15:00 Uhr SpVg Frechen 20 (LL) 3:2  VfL Alfter (ML)
17.10.2017, 19:30 Uhr Borussia Freialdenhoven (ML) 2:1  FC Wegberg-Beeck (RL)
19.10.2017, 19:30 Uhr Borussia Lindenthal-Hohenlind (LL) 2:6  Alemannia Aachen (RL)
24.10.2017, 19:30 Uhr FC Union Schafhausen (LL) 0:1  SC Fortuna Köln (3L)
08.11.2017, 19:30 Uhr Viktoria Arnoldsweiler (ML) 0:2  Bonner SC (RL)
14.11.2017, 19:30 Uhr SV Bergisch Gladbach 09 (ML) 0:1  FC Viktoria Köln (RL)

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zweite Runde wurde am 25. Oktober 2017 ausgelost.[3] Die Partien wurden vom 25. November 2017 bis zum 10. Januar 2018 ausgetragen.

Datum Ergebnis
25.11.2017, 14:00 Uhr 1. FC Spich (BL) 1:2  FV Bonn-Endenich (LL)
25.11.2017, 15:00 Uhr SC Brühl 06/45 (LL) 3:7  FC Viktoria Köln (RL)
25.11.2017, 16:00 Uhr SV Schönenbach (KLA) 0:4  Borussia Freialdenhoven (ML)
25.11.2017, 18:00 Uhr SpVg Frechen 20 (LL) 0:1  SV Rott (LL)
28.11.2017, 19:30 Uhr SV Bergheim (BL) 0:3  Alemannia Aachen (RL)
05.12.2017, 19:30 Uhr TSC Euskirchen (ML) 1:1 n. V.
(4:3 i. E.)
 Bonner SC (RL)
07.12.2017, 20:00 Uhr Germania Teveren (LL) 3:1  FC Pesch (ML)
10.01.2018, 19:30 Uhr TuS Marialinden (BL) 0:1  SC Fortuna Köln (3L)

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partien wurden vom 20. Februar bis zum 27. März 2018 ausgetragen.

Datum Ergebnis
20.02.2018, 19:00 Uhr FV Bonn-Endenich (LL) 1:3  TSC Euskirchen (ML)
21.02.2018, 19:00 Uhr SV Rott (LL) 1:2  Alemannia Aachen (RL)
21.03.2018, 19:00 Uhr Germania Teveren (LL) 0:4  FC Viktoria Köln (RL)
27.03.2018, 19:00 Uhr Borussia Freialdenhoven (ML) 1:2  SC Fortuna Köln (3L)

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partien wurden am 25. April und am 8. Mai 2018 ausgetragen.

Datum Ergebnis
25.04.2018, 19:30 Uhr TSC Euskirchen (ML) 0:2  Alemannia Aachen (RL)
08.05.2018, 19:00 Uhr FC Viktoria Köln (RL) 3:0 n. V.  SC Fortuna Köln (3L)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale wurde am 21. Mai 2018 im Sportpark Nord in Bonn ausgetragen.[4]

Datum Ergebnis
21.05.2018, 17:00 Uhr Alemannia Aachen (RL) 0:2 n. V.  FC Viktoria Köln (RL)

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgend aufgelistet sind die besten Torschützen der Mittelrheinpokal-Saison 2017/18. Sortiert wird nach Anzahl der Treffer, bei gleicher Trefferzahl alphabetisch.[5]

Rang Spieler Verein Tore
1 KroatienKroatien DeutschlandDeutschland Marc Brašnić FC Viktoria Köln 6
2 TurkeiTürkei Selcuk Alagöz FV Bonn-Endenich 3
DeutschlandDeutschland Jan Euenheim TSC Euskirchen 3
DeutschlandDeutschland Daniel Hammel Alemannia Aachen 3
DeutschlandDeutschland Simon Handle FC Viktoria Köln 3
DeutschlandDeutschland Mike Wunderlich FC Viktoria Köln 3
7 13 Spieler 10 Vereine 2
Endstand

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bitburger-Pokal 2017/18: Das sind die Paarungen. FVM, abgerufen am 5. November 2018.
  2. Bitburger-Pokal: Das sind die Paarungen der 1. Runde. FVM, abgerufen am 5. November 2018.
  3. Auslosung Bitburger-Pokal & FVM-Pokal der Frauen: Das sind die Paarungen. FVM, abgerufen am 5. November 2018.
  4. Viktoria Köln ist Bitburger-Pokalsieger 2018! FVM, abgerufen am 5. November 2018.
  5. Torschützenliste Mittelrheinpokal. In: transfermarkt.de. transfermarkt.de, abgerufen am 27. November 2018.