Musik Convoy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Musik Convoy
Produktionsland BR Deutschland
Jahr(e) 1984–1985
Produktions-
unternehmen
Westdeutsches Fernsehen
Länge ca. 25 Minuten
Episoden 80
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
Genre Live-Musiksendung
Moderation Alan Bangs, Robert Treutel, Nancy Diehl, Karin Sarholz
Erstausstrahlung 23. Januar 1984 auf WDR

Der Musik Convoy war eine wöchentlich montags von Januar 1984 bis September 1985 ausgestrahlte Live-Musiksendung im Vorabend-Programm des Westdeutschen Fernsehen (WDF) in insgesamt 80 Episoden.

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderatoren waren Alan Bangs und Robert Treutel (heute bekannt als Bodo Bach), Nancy Diehl, Karin Sarholz – sowie Xaõ Seffcheque, der Xaõs Quiz präsentierte: Als Hauptgewinn winkte jeweils der Besuch bzw. die Teilnahme an einer der nächsten Sendungen. Innerhalb Nordrhein-Westfalens besuchten die Moderatoren mit einem amerikanischen Bühnen-Truck meistens Kleinstädte, um dort nachmittags, zum Beispiel auf einem Marktplatz, mehr oder weniger bekannte Musiker zu präsentieren. Die 48. Sendung fand allerdings am 28. Januar 1985 in der Düsseldorfer Philipshalle statt. Der Truck verließ das Sendegebiet aber auch für einzelne Veranstaltungen in Berlin (8. Oktober 1984 und 9. September 1985, jeweils zur Internationalen Funkausstellung) oder München (26. November 1984). Der Musik Convoy verhalf Gruppen wie zum Beispiel den Ärzten zu einem Karrierestart. Die jeweiligen Musik-Acts die auf der Bühne des Trucks präsentiert wurden, wurden nicht live, sondern playback (lip-syncing) dargeboten.

Auswahl an Künstlern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10,000 ManiacsAce CatsAlison MoyetAlphavilleAnne ClarkBarbara GaskinBelfegoreBilly BraggBilly IdolBon JoviBronski BeatCarmelChris ReaCosa RosaDalbelloDavid ThomasDepeche ModeDie ÄrzteExtrabreitFrank ToveyFalcoFamily 5Fiction FactoryGötz AlsmannGrandmaster FlashHeinz Rudolf KunzeHerbert GrönemeyerHerwig MittereggerHolger CzukayHoward JonesHubert KahHumpe & HumpeJethro TullJoachim WittJohn MartynJohn WattsJohnny ThundersKajagoogooKing KurtKlaus LageLevel 42Marc AlmondMarius Müller-WesternhagenMatt BiancoMinimal CompactMike OldfieldNew OrderNick CaveNona HendryxOrchestral Manoeuvres in the DarkPropagandaPurple SchulzRamonesR.E.M.Rio ReiserRoger ChapmanRuss and the VelvetsSadeSpear of DestinySpider Murphy GangSpliff - The AlarmThe ChameleonsThe CureThe FixxThe Go-BetweensThe Short RomansThe Style CouncilToyah WillcoxTwelve Drummers DrummingUB40Udo LindenbergUlla MeineckeViolent FemmesWarlockZoffKim WildeVanityWolf Maahn

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]