Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelNachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal
OriginaltitelNight at the Museum: Secret of the Tomb
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge98 Minuten
AltersfreigabeFSK 6[1]
JMK 8[2]
Stab
RegieShawn Levy
DrehbuchRobert Ben Garant,
David Guion,
Thomas Lennon,
Michael Handelman
ProduktionChris Columbus,
Shawn Levy
MusikAlan Silvestri
KameraGuillermo Navarro
SchnittDean Zimmerman
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Nachts im Museum 2

Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal (Originaltitel: Night at the Museum: Secret of the Tomb) ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Shawn Levy aus dem Jahr 2014, der damit seine Filme Nachts im Museum und Nachts im Museum 2 fortsetzte. In dem dritten Teil des Franchises verschlägt es Nachtwächter Larry Daley ins British Museum in London, wo die magische Tafel von Ahkmenrah erneut unterschiedlichste Museumsstücke zum Leben erweckt. In den Hauptrollen sind Ben Stiller und Robin Williams zu sehen, in Nebenrollen unter anderem Owen Wilson, Ricky Gervais und Ben Kingsley.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im New Yorker American Museum of Natural History wird anlässlich der Eröffnung des Planetariums eine Show mit den zum Leben erwachten Exponaten aufgeführt. Nach kurzer Zeit verhalten sich die Figuren seltsam und lösen ein Chaos während der Show aus. Aufgrund dieser Katastrophe muss der Museumsdirektor seinen Stuhl räumen. Der Museumsnachtwächter Larry Daley findet heraus, dass die Tafel des Ahkmenrah, die die Exponate allnächtlich zum Leben erweckt, eine „Fehlfunktion“ hat. In der Hoffnung, dass Ahkmenrahs Eltern, die im Londoner British Museum ausgestellt sind, helfen können, reist Daley mit der Tafel und einigen Freunden sowie seinem Sohn Nick nach London.

Im British Museum schleust Daley alle an der Nachtwächterin vorbei ins Gebäude. Ein Neandertaler soll den Eingang bewachen. Im Gebäude muss sich die Gruppe dem Angriff eines Triceratops-Skeletts erwehren, wobei sie Hilfe des erwachten Sir Lancelot erhalten. Octavius und Jedediah werden dabei von der Gruppe getrennt und verirren sich im Lüftungssystem. Das Kapuzineräffchen Dexter findet sie und rettet sie vor dem Ausbruch des Vesuvs in der Pompeii-Ausstellung.

Währenddessen übersteht die Gruppe den Kampf gegen einen asiatischen Schlangendämon und gelangt schließlich zum Pharao. Dieser erklärt, dass die Tafel seit zu langer Zeit nicht dem Mondlicht ausgesetzt war, und deswegen die Fehlfunktion erleidet. Daley versucht, die Tafel nach draußen ins Mondlicht zu bringen, wird aber von Lancelot aufgehalten, der in der Tafel den wahren Heiligen Gral sieht. Er stiehlt die Tafel und flieht aus dem Museum.

Die Nachtwächterin hat den Neandertaler entdeckt und nimmt ihn und Daley gefangen. Die beiden können fliehen, wobei der Neandertaler die Nachtwächterin bewachen soll. Dabei verlieben sich die beiden.

Daley und der Rest der Gruppe verfolgen Lancelot durch London. In einer Theateraufführung namens „Camelot“ mit Hugh Jackman erkennt Lancelot, dass in dieser Zeit, in der er erwacht ist, vieles nur Fassade ist. Seine Verfolger können ihn auf dem Dach stellen. Aufgrund der Fehlfunktion der Tafel werden die meisten Exponate bewegungsunfähig, und Daley betrauert, dass seine Freunde nun sterben würden. Lancelot erkennt, dass der Gral nicht ein Gegenstand sein muss, sondern wahre Freundschaft im Leben wichtig ist. Er gibt die Tafel an Daley, der sie im Mondlicht reparieren kann. Alle Exponate erwachen wieder zum Leben.

Die Tafel soll zusammen mit Ahkmenrah nun in London bleiben, während der Rest der Gruppe zurück nach New York fliegt, wo sie rechtzeitig vor Sonnenaufgang ankommen und ihre Ausstellungspositionen einnehmen. Erst drei Jahre später erwachen sie wieder, als die Tafel des Ahkmenrah im Rahmen einer Sonderausstellung ins Museum kommt, wo alle eine große Party feiern.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachts im Museum 3 kam am 18. Dezember 2014 in die deutschen Kinos.[4] In den USA startete der Film einen Tag später, am 19. Dezember 2014.[5]

Es handelt sich um den letzten Film mit Robin Williams, welcher kurz vor Ende der Dreharbeiten verstarb. Außerdem war es der letzte Film mit Mickey Rooney, dessen Filmkarriere über einen Zeitraum von 88 Jahren 300 Filme umfasste.

Hugh Jackman und Alice Eve haben im Film einen gemeinsamen Gastauftritt. Sie spielen sich selbst als Hauptdarsteller eines Musicals.

Der Film wird weltweit von 20th Century Fox vertrieben.[6]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten zu Nachts im Museum 3 begannen am 27. Januar 2014[7] und fanden in den jeweiligen Museen sowohl in New York City wie auch in London statt.[8][9]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt bisher gemischte Kritiken. Bei Rotten Tomatoes sind 48 % der Kritiken positiv bei insgesamt 87 Kritiken.[10] Das Branchenblatt Variety schrieb, der Film sei „ein insgesamt zufriedenstellendes Ende einer Serie, die weitaus unterhaltsamer war, als anzunehmen“.[11] Der film-dienst urteilte jedoch, der (neue) Schauplatz des Films diene lediglich dazu, „das bewährte Muster der bisherigen Abenteuer in einem anderen Museum abzuspulen“. Das sei „bisweilen witzig und originell inszeniert, erlahmt aber rasch und schleppt sich schematisch dem Finale entgegen“.[12] Frank Schnelle von epd Film kritisierte die unoriginelle Wiederholung des bekannten Schemas in einer anderen Stadt, wobei „die dünne Story […] dabei mehr noch als in den beiden Vorgängern bloß Vorwand für eine mal mehr, mal weniger geglückte Nummernrevue“ sei, „in der sich äußerst verschiedene Humorstrategien aneinander reihen.“[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Dezember 2014 (PDF; Prüf­nummer: 148 848 K).
  2. Alterskennzeichnung für Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal. Jugendmedien­kommission.
  3. Besetzung. imdb.com, abgerufen am 5. März 2014.
  4. Startdatum. fox.de, abgerufen am 5. März 2014.
  5. Startdatum USA. imdb.com, abgerufen am 5. März 2014.
  6. Distribution. imdb.com, abgerufen am 5. März 2014.
  7. ON THE SET FOR 1/27/14: UNIVERSAL’S ‘OUIJA’ WRAPS, ‘NIGHT AT THE MUSEUM 3′ STARTS FOR 20TH CENTURY FOX. studiosystemnews.com, 27. Januar 2014, abgerufen am 5. März 2014.
  8. Bobbie Whiteman: 'Let’s all laugh at me': Ricky Gervais keeps Night At The Museum 3 crew laughing in New York as they film scenes in deep snow. dailymail.co.uk, 8. Februar 2014, abgerufen am 5. März 2014.
  9. Hanna Flint: Knight At The Museum! Dan Stevens gallops onto the London set as Sir Lancelot in third installment of action franchise with Ben Stiller. dailymail.co.uk, 30. Januar 2014, abgerufen am 5. März 2014.
  10. Night at the Museum: Secret of the Tomb (2014). Rotten Tomatoes, abgerufen am 23. Dezember 2014.
  11. Scott Foundas: Film Review: ‘Night at the Museum: Secret of the Tomb’. Variety, 12. Dezember 2014, abgerufen am 16. Dezember 2014 (englisch): „An altogether satisfying end to a series that has been vastly more entertaining than it had any reason to be.“
  12. Nachts im Museum – Das geheimnisvolle Grabmal. film-dienst, 26/2014, abgerufen am 16. Dezember 2014.
  13. Nachts im Museum – Das geheimnisvolle Grabmal. epd Film, 12/2014, abgerufen am 23. April 2015.