Peter Lüscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Lüscher Ski Alpin
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag 14. Oktober 1956 (61 Jahre)
Geburtsort Romanshorn, Schweiz
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Riesenslalom,
Slalom, Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1985
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
0Silber0 Schladming 1982 Kombination
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 6
 Gesamtweltcup 1. (1978/79)
 Abfahrtsweltcup 5. (1982/83)
 Riesenslalomweltcup 2. (1978/79)
 Slalomweltcup 6. (1978/79)
 Kombinationsweltcup 2. (1982/83)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 1 2 0
 Super-G 1 1 0
 Riesenslalom 0 4 2
 Slalom 1 1 1
 Kombination 3 2 6
 

Peter Lüscher (* 14. Oktober 1956 in Romanshorn) ist ein ehemaliger Schweizer Skirennfahrer.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lüscher gewann in seiner Karriere sechs Weltcuprennen und 1978/79 den Gesamtweltcup. Ausserdem gewann er 1982 bei der Weltmeisterschaft in Schladming Silber in der Kombination. Er ist mit der ehemaligen französischen Skirennfahrerin Fabienne Serrat verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder.

Vor seiner Karriere als Alpinläufer war er Junioren-Europameister im Wasserski gewesen.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(zählten zugleich als Weltmeisterschaften)

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcupwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Lüscher gewann in der Saison 1978/79 den Gesamtweltcup.

Saison Gesamt Abfahrt Riesenslalom Slalom Kombination
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
1974/75 52. 4
1975/76 25. 31 17. 11 14. 6 19. 3 8. 11
1976/77 36. 24 25. 1 24. 2 24. 1
1977/78 16. 40 6. 30 13. 15
1978/79 1. 186 2. 104 6. 72
1979/780 9. 87 11. 39 26. 11 4. 37
1980/81 58. 17 34. 7 20. 10
1981/82 28. 46 28. 8 27. 11 34. 3 9. 24
1982/83 5. 164 5. 72 7. 51 2. 52
1983/84 55. 23 27. 8 11. 15
1984/85 16. 92 14. 41 31. 12 4. 39

Weltcupsiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Land Disziplin
10. Dezember 1978 Schladming Österreich Kombination
28. Januar 1979 Garmisch-Partenkirchen Deutschland Slalom
28. Januar 1979 Garmisch-Partenkirchen Deutschland Kombination
16. Dezember 1979 Madonna di Campiglio Italien Kombination
5. Februar 1983 St. Anton am Arlberg Österreich Abfahrt
9. Februar 1983 Garmisch-Partenkirchen Deutschland Super-G

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spalte 1, Mitte: «„Ein alter Kämpfer gibt nicht auf“»; fünfter Absatz. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 7. Februar 1983, S. 9 (arbeiter-zeitung.at – das offene Online-Archiv – Digitalisat).