Peter McNamara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter McNamara Tennisspieler
Peter McNamara
Nation: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 5. Juli 1955
Größe: 185 cm
1. Profisaison: 1974
Rücktritt: 1987
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.046.935 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 204:133
Karrieretitel: 5
Höchste Platzierung: 7 (14. März 1983)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 238:116
Karrieretitel: 19
Höchste Platzierung: 3 (13. Dezember 1982)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Peter McNamara (* 5. Juli 1955 in Melbourne) ist ein ehemaliger australischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner Karriere gewann er fünf Einzeltitel, darunter 1981 die Internationalen deutschen Tennismeisterschaften in Hamburg. 1983 erreichte er mit Platz 7 seine höchste Position auf der Weltrangliste.

Im Doppel war er weitaus erfolgreicher; er gewann 19 Turniere, zumeist mit seinem Landsmann Paul McNamee. Die beiden gewannen unter anderem 1980 und 1982 den Doppelwettbewerb von Wimbledon sowie 1979 den der Australian Open.

2012 bestritten McNamara und McNamee noch einmal das Turnier in Wimbledon. Zusammen mit vielen anderen berühmten Tennisspielern gingen sie bei einem im Rahmen der Veranstaltung stattfindenden Einladungsturnier an den Start.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Siege in Klammern)
Grand Slam (3)
ATP-Weltmeisterschaft /
Tennis Masters Cup (1)
ATP Masters Series (1)
ATP International Series Gold (0)
ATP International Series (19)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 1979 DeutschlandDeutschland Berlin Sand FrankreichFrankreich Patrice Dominguez 6:4, 6:0, 6:7, 6:2
2. 1980 BelgienBelgien Brüssel (1) Sand UngarnUngarn Balázs Taróczy 7:6, 6:3, 6:0
3. 1981 DeutschlandDeutschland Hamburg Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jimmy Connors 7:6, 6:1, 4:6, 6:4
4. 1981 AustralienAustralien Melbourne Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vitas Gerulaitis 6:4, 1:6, 7:5
5. 1983 BelgienBelgien Brüssel (2) Teppich TschechoslowakeiTschechoslowakei Ivan Lendl 6:4, 4:6, 7:6

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1979 FrankreichFrankreich Nizza Sand AustralienAustralien Paul McNamee TschechoslowakeiTschechoslowakei Pavel Složil
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Šmíd
6:1, 3:6, 6:2
2. 1979 AgyptenÄgypten Kairo Sand AustralienAustralien Paul McNamee IndienIndien Anand Amritraj
IndienIndien Vijay Amritraj
7:5, 6:4
3. 1979 BelgienBelgien Brüssel Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billy Martin Brasilien 1968Brasilien Carlos Kirmayr
UngarnUngarn Balázs Taróczy
5:7, 7:5, 6:4
4. 1979 ItalienItalien Palermo Sand AustralienAustralien Paul McNamee Agypten 1972Ägypten Ismail El Shafei
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Feaver
7:5, 7:6
5. 1979 AustralienAustralien Sydney (1) Rasen AustralienAustralien Paul McNamee AustralienAustralien Steve Docherty
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christopher Lewis
7:6, 6:3
6. 1979 AustralienAustralien Australian Open Rasen AustralienAustralien Paul McNamee AustralienAustralien Cliff Letcher
AustralienAustralien Paul Kronk
7:6, 6:2
7. 1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Sand AustralienAustralien Paul McNamee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marty Riessen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sherwood Stewart
6:4, 6:4
8. 1980 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon (1) Rasen AustralienAustralien Paul McNamee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Lutz
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
7:6, 6:3, 6:7, 6:4
9. 1980 AustralienAustralien Sydney (2) Rasen AustralienAustralien Paul McNamee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vitas Gerulaitis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Gottfried
6:2, 6:4
10. 1981 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich World Doubles WCT Teppich AustralienAustralien Paul McNamee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Victor Amaya
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hank Pfister
6:3, 2:6, 3:6, 6:3, 6:2
11. 1981 DeutschlandDeutschland Stuttgart Sand AustralienAustralien Paul McNamee AustralienAustralien Mark Edmondson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Estep
2:6, 6:4, 7:6
12. 1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten North Conway Sand SchweizSchweiz Heinz Günthardt TschechoslowakeiTschechoslowakei Pavel Složil
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ferdi Taygan
7:5, 6:4
13. 1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten The Woodlands Sand SchweizSchweiz Heinz Günthardt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Lutz
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stan Smith
7:6, 3:6, 7:6, 5:7, 6:4
14. 1981 AustralienAustralien Melbourne Teppich AustralienAustralien Paul Kronk Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sherwood Stewart
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ferdi Taygan
3:6, 6:3, 6:4
15. 1981 AustralienAustralien Sydney (3) Rasen AustralienAustralien Paul McNamee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hank Pfister
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Sadri
6:7, 7:6, 7:6
16. 1982 ItalienItalien Mailand Teppich SchweizSchweiz Heinz Günthardt AustralienAustralien Mark Edmondson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sherwood Stewart
7:6, 7:6
17. 1982 MonacoMonaco Monte Carlo Sand AustralienAustralien Paul McNamee AustralienAustralien Mark Edmondson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sherwood Stewart
6:7, 7:6, 6:3
18. 1982 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon (2) Rasen AustralienAustralien Paul McNamee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Fleming
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
6:3, 6:2
19. 1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Teppich AustralienAustralien Paul McNamee Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Gullikson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Gullikson
6:3, 5:7, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Peter McNamara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien