Qysylschar Petropawl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FK Qysylschar Petropawl
Vereinswappen
Voller Name Қызылжар Футбол Клубы
Gegründet 1968
Stadion Awangard-Stadion
Plätze 12.000
Präsident KasachstanKasachstan Roman Arakelow
Trainer KasachstanKasachstan Wladimir Fomitschow
Liga Erste Liga
2014 9. Platz
Heim
Auswärts

Der FK Qysylschar Petropawl (kasachisch: Қызылжар Футбол Клубы, russisch Футбольный клуб Кызылжар, Futbonlnyj Klub Kysylschar) ist ein kasachischer Fußballverein aus der nordkasachischen Stadt Petropawl.

Geschichte[Bearbeiten]

Namensentwicklung[Bearbeiten]

  • 1968–69, 1979–90 – Awangard
  • 1970–78, 1990–92 – Metallist
  • 1998 – Jessil
  • 1999 – Access-Jessil
  • 2000 – Access-Golden Grein
  • 2001 2008 – Jessil Bogatyr
  • seit 2009 - Qysylschar

Sowjetische Meisterschaft[Bearbeiten]

Der Verein wurde im Jahr 1968 als Awangard gegründet. In der sowjetischen Meisterschaft spielte der Club meist in den untersten Ligen. Das beste Ergebnis wurde 1981 mit dem 13. Rang in der 3. Liga erzielt.

Kasachische Fußball-Meisterschaft[Bearbeiten]

Seit der Unabhängigkeit Kasachstans 1991 spielte der Verein in der höchsten Fußball-Spielklasse des Landes. 1992 belegte die Mannschaft den enttäuschenden 19. Platz in der ersten Austragung der kasachischen Lige und wurde aufgelöst. Von 1993 bis 1997 nahm der Verein aufgrund finanzieller Schwierigkeiten nicht am Spielbetrieb der kasachischen Liga teil. 1998 wurde der Verein neu gegründet und in die zweite Liga aufgenommen, wo der vierte Platz und der damit verbundene Aufstieg erreicht werden konnten. Die drei darauffolgenden Spielzeiten waren die erfolgreichsten in der Geschichte des Teams. 1999 gewann die Mannschaft die Vizemeisterschaft mit vier Punkten Rückastand auf Irtysch Pawlodar. In der Saison 2000 musste sich der Verein erneut mit der Vizemeisterschaft begnügen, als gegen den Schenis Astana das entscheidende Spiel im Zentralstadion Almaty um den ersten Platz mit 0:2 verloren wurde, da die beiden Teams die reguläre Saison punktgleich abschlossen. Zudem stand das Team im Finale des kasachischen Pokals, das allerdings mit 0:5 gegen Kairat Almaty verloren wurde. Die nächste Spielzeit beendete die Mannschaft auf dem dritten Platz. Von 2002 bis 2008 wurden Plätze im Mittelfeld der Tabelle belegt. Nach der Spielzeit 2009 stieg das Team aus der Premjer-Liga ab.

Stadion[Bearbeiten]

Der Verein trägt seine Heimspiele im 12.000 Zuschauer fassenden Awangard-Stadion aus. In der Spielzeit 2008 war das Awangard-Stadion das am meisten besuchte Stadion in der kasachischen Premjer-Liga.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Bekannte ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zuschauerzahlen (russisch)