Region Ziguinchor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ziguinchor
Hauptstadt Ziguinchor
Einwohner 549.151 (Stand 2013)
Fläche 7.339 km²
Bevölkerungsdichte 74,8 Einwohner je km²
Geografische Lage 12° 48′ N, 16° 14′ WKoordinaten: 12° 48′ N, 16° 14′ W
Karte
GambiaGuinea-BissauGuineaMaliMauretanienRegion Saint-LouisRegion DakarRegion ZiguinchorRegion SédhiouRegion KoldaRegion KédougouRegion ThièsRegion LougaRegion DiourbelRegion KaolackRegion FatickRegion KaffrineRegion MatamRegion TambacoundaDie Region Ziguinchor in Senegal
Über dieses Bild

Die Region Ziguinchor, die historisch und traditionell als „Basse (baja) Casamance“ bezeichnet wird, ist eine Region im Süden des Senegal mit der Hauptstadt Ziguinchor. Das Kfz-Kennzeichen der Region ist „ZG“.

Die Region Ziguinchor liegt zwischen dem Atlantischen Ozean im Westen und der Region Sédhiou im Osten sowie zwischen den Nachbarstaaten Gambia im Norden und Guinea-Bissau im Süden.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Ziguinchor untergliedert sich in drei Départements:

Auf den nächsten Gliederungsebenen sind für 2013 acht Arrondissements, fünf Kommunen (Communes), 25 Landgemeinden (Communautés rurales) sowie etwa 502 Dörfer (Villages) zu nennen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]