Saint-Amand-de-Coly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Amand-de-Coly
Wappen von Saint-Amand-de-Coly
Saint-Amand-de-Coly (Frankreich)
Saint-Amand-de-Coly
Gemeinde Coly-Saint-Amand
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Sarlat-la-Canéda
Koordinaten 45° 4′ N, 1° 15′ OKoordinaten: 45° 4′ N, 1° 15′ O
Postleitzahl 24290
Ehemaliger INSEE-Code 24364
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée
Website www.saint-amand-de-coly.org

Blick auf Saint-Amand-de-Coly

Saint-Amand-de-Coly ist eine frühere französische Gemeinde mit 605 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Dordogne, in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert.[1]

Der Erlass vom 25. September 2018 legt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 die Eingliederung von Saint-Amand-de-Coly als Commune déléguée zusammen mit der früheren Gemeinde Coly zur Commune nouvelle Coly-Saint-Amand fest.[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt etwa 45 Kilometer ostsüdöstlich von Périgueux im Herzen der Landschaft Périgord noir im nordöstlichsten Zipfel von Aquitanien nahe den Regionen Limousin und Midi-Pyrénées.

Umgeben wird Saint-Amand-de-Coly von den Nachbargemeinden und der delegierten Gemeinde:

Aubas Condat-sur-Vézère Coly
(Commune déléguée)
Montignac Nachbargemeinden La Cassagne
La Chapelle-Aubareil Saint-Geniès Archignac

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Beginn der Aufzeichnungen fiel die Einwohnerzahl bis zu den Dreißigerjahren des 19. Jahrhunderts, stieg in der Folge bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts auf einen Höchststand von rund 1.150. In der Folgezeit setzte eine Phase der Stagnation ein, die die Zahl der Einwohner bei kurzen Erholungsphasen bis zu den 1980er Jahren auf rund 300 Einwohner sinken ließ, bevor eine Phase moderatem Wachstums einsetzte.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 354 322 308 301 312 356 372 404 605
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz
Quellen: EHESS/Cassini bis 2006,[3] INSEE ab 2011[4]
Schloss Grande Filolie

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Amand-de-Coly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saint-Amand-de-Coly auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)
  2. RECUEIL DES ACTES ADMINISTRATIFS SPÉCIAL N°24-2018-033 (fr, PDF) Département Dordogne. S. 37–41. 25. September 2018. Abgerufen am 6. Januar 2019.
  3. Notice Communale Saint-Amand-de-Coly (fr) EHESS. Abgerufen am 6. Januar 2019.
  4. Populations légales 2016 Saint-Amand-de-Coly(24364) (fr) INSEE. Abgerufen am 6. Januar 2019.