Sarsina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarsina
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Sarsina (Italien)
Sarsina
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Forlì-Cesena (FC)
Lokale Bezeichnung: Sêrsna
Koordinaten: 43° 55′ N, 12° 9′ O43.91666666666712.15243Koordinaten: 43° 55′ 0″ N, 12° 9′ 0″ O
Höhe: 243 m s.l.m.
Fläche: 100 km²
Einwohner: 3.560 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 36 Einw./km²
Postleitzahl: 47027
Vorwahl: 0547
ISTAT-Nummer: 040044
Volksbezeichnung: Sarsinati
Schutzpatron: Vizinius von Sarsina (28. August)
Website: Sarsina

Sarsina ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 3560 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Forlì-Cesena in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 35,5 Kilometer südsüdöstlich von Forlì und etwa 25,5 Kilometer südsüdwestlich von Cesena am Savio.

Plautus-Platz in Sarsina

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte Sarsinas beginnt mit einer Siedlung der Umbrer am Savio im vierten Jahrhundert vor Christus. Mit dem Einfluss Roms wurde die Stadt 266 vor Christus eine Bundesgenossin der Stadt am Tiber. Durch die Stationierung von Truppen gewann die Stadt, als Sassina bezeichnet, weiter an Bedeutung, bis sie am Ende des dritten Jahrhunderts nach Christus vermutlich durch Barbaren zerstört wurde. Der erste Bischof der Stadt, Vizinius, wurde ebenfalls zum Ende des dritten Jahrhunderts benannt. Das Bistum bestand fort bis 1986. Dann wurde es mit dem Bistum Cesena zum Bistum Cesena-Sarsina fusioniert.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 3bis Tiberina sowie die frühere Strada Statale 71 Umbro Cesentinese Romagnola.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sarsina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.