Sasserath (Mönchengladbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sasserath
Der Ortsteil führt kein eigenes Wappen
Koordinaten: 51° 7′ 18″ N, 6° 27′ 40″ O
Einwohner: 831 (31. Dez. 2016)[1]
Postleitzahl: 41199
Vorwahl: 02166
Karte
Lage von Sasserath im Stadtbezirk Süd der Stadt Mönchengladbach
Sasserath/Sasseradt auf einer Karte von 1620
Sasserath/Sasseradt auf einer Karte von 1620

Sasserath ist ein Stadtteil von Mönchengladbach und gehört zum Stadtbezirk Süd. Am 31. Dezember 2016 lebten in Sasserath 831 Menschen.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sasserath liegt im Stadtbezirk Süd der Stadt Mönchengladbach. Rheydt, der Hauptort des Stadtbezirks, befindet sich rund 5,1 Kilometer Luftlinie entfernt in nördlicher Richtung. Sasserath ist ein Straßendorf an der von Odenkirchen nach Jüchen verlaufenden B 59. Der Ort hat eine Nord-Süd- beziehungsweise Ost-West-Ausdehnung von je rund 700 Metern.

Zu Sasserath gehörig, befindet sich südwestlich davon der Ortsteil Mongshof.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Güdderath Odenkirchen Dürselen
zu Jüchen
Güdderath Nachbargemeinden Kamphausen
zu Jüchen
Holz
zu Jüchen
Otzenrath
zu Jüchen
Schaan
zu Jüchen

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südöstlich führt die B 59 zur Autobahnauffahrt Mönchengladbach-Odenkirchen (13) zur A 44. Westlich führen die L 19 und die L 39 zur Autobahnauffahrt Mönchengladbach-Güdderath (14) der A 61.

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nächste Bahnhof ist der Bahnhof Rheydt-Odenkirchen. An diesem Bahnhof verkehren die Züge RE 8 und RB 27 von Mönchengladbach Hauptbahnhof bis Koblenz Hauptbahnhof.

Bus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Ortschaft gibt es insgesamt vier verschiedene Bushaltestellen, die von den Linien 097 (von Mönchengladbach Hauptbahnhof nach Jüchen Schulzentrum) und 020 (von Tackhütte (Mönchengladbach Giesenkirchen) nach Mongshof (Mönchengladbach Sasserath)) bedient werden.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westlich von Sasserath befindet sich das Gewerbegebiet Regiopark Güdderath.

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Kriegerehrenmal ist das einzige zu den Baudenkmälern der Stadt Mönchengladbach zählende Bauwerk auf Sasserather Gebiet.

Quellenangaben und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stadt Mönchengladbach, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Stadtentwicklung und Planung, Abt. Statistik (Hrsg.): Die Bevölkerung der Stadt Mönchengladbach am Ort der Hauptwohnung nach Stadtbezirken und Stadtteilen am 31.12.2016. Mönchengladbach 1. Januar 2018 (PDF-Dokument; 17,9 KB [abgerufen am 31. Mai 2018]).