Savas Karipidis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Savas Karipidis
Savas Karipidis (2009)

Savas Karipidis am 23. Mai 2009

Spielerinformationen
Geburtstag 23. Mai 1979
Geburtsort Katerini, Griechenland
Staatsbürgerschaft GriechenlandGriechenland griechisch
Körpergröße 1,83 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein AS Filippos Verias
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2001 GriechenlandGriechenland GAS Arhelaos Katerini
2001–2003 GriechenlandGriechenland Panellinios Athen
2003–2005 GriechenlandGriechenland AS Filippos Verias
2005–2005 SchweizSchweiz Kadetten Schaffhausen
2005–2007 DeutschlandDeutschland HSG Wetzlar
2007–2013 DeutschlandDeutschland MT Melsungen
2013–2015 GriechenlandGriechenland AEK Athen
2015– GriechenlandGriechenland AS Filippos Verias
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
GriechenlandGriechenland Griechenland 202+ (930+)

Stand: Nationalmannschaft 14. Januar 2014

Savas Karipidis (griechisch Σάββας Καρυπίδης; * 23. Mai 1979 in Katerini, Griechenland) ist ein griechischer Handball-Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Savas Karipidis in einem Bundesligaspiel

Nachdem er für AS Filippos Verias spielte, wechselte er im Januar 2005 für ein halbes Jahr zu den Kadetten Schaffhausen. Zur Saison 2005/06 wechselte er zur HSG Wetzlar, für die er zwei Jahre aktiv war. Von 2007 bis 2013[1] spielte er für die MT Melsungen. Anschließend unterschrieb er einen Vertrag beim griechischen Verein AEK Athen.[2] 2014 gewann er den griechischen Pokal.[3] Zur Saison 2015/16 kehrte er zurück zum AS Filippos Verias.[4]

Mit der griechischen Nationalmannschaft nahm er an den Olympischen Spielen 2004 in Athen teil und erzielte 34 Tore in acht Spielen. Er bestritt bislang über 200 Länderspiele.

Erfolge als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schweizer Meister 2005 mit Kadetten Schaffhausen
  • Nominierung in die Weltauswahl
  • Teilnahme am HBL All-Star Game 2009
  • Torschützenkönig der Saison 2008/09
  • Griechischer Pokalsieger 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Savas Karipidis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schlussakkord in Melsungen: MT fordert HSV vom 8. Juni 2013, abgerufen am 10. Juni 2013
  2. Savas Karipidis is back to Greece after 8 years – A.E.K made strong team vom 1. August 2013, abgerufen am 1. August 2013
  3. www.handball-planet.com AEK Athens Greek Cup Winner (englisch) vom 20. März 2014, abgerufen am 21. März 2014
  4. Savas Karipidis zu Filippos Verias (griechisch) vom 27. Juli 2015, abgerufen am 2. Februar 2016