Sedgwick (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sedgwick
Blick auf Sedgwick um 1909
Blick auf Sedgwick um 1909
Lage in Maine
Sedgwick (Maine)
Sedgwick
Sedgwick
Basisdaten
Gründung: 14. Januar 1789
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Hancock County
Koordinaten: 44° 21′ N, 68° 38′ WKoordinaten: 44° 21′ N, 68° 38′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1.196 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 17,1 Einwohner je km2
Fläche: 80,45 km2 (ca. 31 mi2)
davon 69,90 km2 (ca. 27 mi2) Land
Höhe: 61 m
Postleitzahl: 04676
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-67300
GNIS-ID: 0582721
Website: www.sedgwickmaine.org

Sedgwick[1] ist eine Town im Hancock County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 1196 Einwohner in 529 Haushalten auf einer Fläche von 80,45 km².[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem United States Census Bureau hat Sedgwick eine Gesamtfläche von 80,45 km2, von denen 69,90 km2 Land sind und 10,54 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sedgwick liegt im Süden des Hancock Countys am Atlantischen Ozean. Im Süden verbindet die Deer Isle Bridge die Insel Little Deer Isle mit dem Festland und Sedgwick. Zentral auf dem Gebiet der Town liegen der Frost Pond und der Black Pond. Die Oberfläche ist eben, es gibt keine nennenswerten Erhebungen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[3]

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Sedgwick gibt es mehrere Siedlungsgebiete: Black Corner, Grays Corner, North Sedgwick, Sargentville, Sedgwick und West Sedgwick.[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Sedgwick liegt zwischen −7,2 °C (19° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 6 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sedgwick gehört zu den sechs Gebieten, die 1761 als Grant an David March und 359 weitere vergeben wurden. Die Eigentümer des Grants mussten sich verpflichten, jedes dieser Gebiete innerhalb von 6 Jahren mit 60 protestantischen Familien zu besiedeln, ein Versammlungshaus zu bauen, einen Priester in die Gemeinde zu holen und 300 Acres Land zu bestellen. Bereits 1688 siedelten in diesem Gebiet zwei französische Familien in der Nähe des Naskeag Points. Permanent besiedelt wurde das Gebiet ab 1759 durch Andrew Black. Die Town wurde 1789 organisiert und nach Robert Sedgwick, einem frühen englischen Kolonisten, benannt.[6] Zuvor war das Gebiet als Naskeag Plantation bekannt, auch Township No. 5 East of Penobscot River, Livermore Survey (T5 EPR LS) oder Township No. 5 West of Union River bzw. Eggemoggin Reach.[4]

Teile des Gebietes wurden 1817 abgespalten, um die Town Brooksville zu gründen. Weitere Teile im Jahr 1831, um die Town Blue Hill zu gründen. Port Watson, später umbenannt in Brooklin, gründete sich 1849 aus weiteren Gebieten und die Town Penobscot erhielt Land im Jahr 1859.[4]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[7] – Town of Sedgwick, Maine
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 569
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 760 1352 1420 1604 1922 1235 1263 1113 1128 1012
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 902 909 830 699 718 614 574 578 795 905
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 1102 1196

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Sedgwick wurden ein historischer Distrikt und ein Gebäude unter Denkmalschutz gestellt und ins National Register of Historic Places aufgenommen:

Distrikt
Gebäude

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus Richtung Norden führen die Maine State Route 175, Maine State Route 176 und Maine State Route 15 entlang der Küstenlinien und Towngrenzen von Sedgwick.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sedgwick besitzt keine eigenen medizinische Einrichtungen oder Krankenhäuser. Die Nächstgelegenen befinden sich in Blue Hill.

Die Bücherei von Sedgwick befindet sich auf der Main Street im Village Sedgwick.[8]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sedgwick gehört mit Brooklin, Deer Isle und Stonington zur School Union 76.[9] Für die Schulbildung in Brooklin ist das Brooklin School Department zuständig.[4]

Im Schzulbezirk werden folgende Schulen angeboten:

  • Brooklin School in Brooklin mit Schulklassen von Pre-K bis 8. Schuljahr
  • Sedgwick Elementary School in Sedgwick mit Schulklassen vom Pre-K bis 5. Schuljahr
  • Deer Isle-Stonington Elementary School in Deer Island mit Schulklassen vom Kindergarten bis 8. Schuljahr
  • Deer Isle-Stonington High School in Deer Island mit Schulklassen vom 9. bis 12. Schuljahr

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sedgwick, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sedgwick im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 16. Juni 2018
  2. American FactFinder – Community Facts. In: census.gov. factfinder.census.gov, abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  3. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  4. a b c d Sedgwick, Hancock County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  5. Sedgwick, Maine (ME 04676) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  6. History of Sedgwick, Maine. In: rays-place.com. history.rays-place.com, abgerufen am 16. Juni 2018.
  7. Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  8. Sedgwick Library Association | Sedgwick, Maine Official Website. In: sedgwickmaine.org. Abgerufen am 16. Juni 2018 (amerikanisches Englisch).
  9. School Union 76. In: su76.org. Abgerufen am 16. Juni 2018.