Southwest Harbor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Southwest Harbor
Town Office von Southwest Harbor
Town Office von Southwest Harbor
Lage in Maine
Southwest Harbor (Maine)
Southwest Harbor
Southwest Harbor
Basisdaten
Gründung: 21. Februar 1905
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Hancock County
Koordinaten: 44° 15′ N, 68° 19′ WKoordinaten: 44° 15′ N, 68° 19′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1.764 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 50,4 Einwohner je km2
Fläche: 58,77 km2 (ca. 23 mi2)
davon 34,99 km2 (ca. 14 mi2) Land
Höhe: 36 m
Postleitzahlen: 04656, 04679
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-72865
GNIS-ID: 0582740
Website: www.southwestharbormaine.org
Sunset in Southwest Harbor, Maine.jpg
Sunset in Southwest Harbor

Southwest Harbor[1] ist eine Town im Hancock County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 1764 Einwohner in 835 Haushalten auf einer Fläche von 58,77 km².[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem United States Census Bureau hat Southwest Harbor eine Gesamtfläche von 58,77 km2, von denen 34,99 km2 Land sind und 23,78 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Southwest Harbor liegt auf der Insel Mount Desert Island in der Penobscot Bay vor der Küste Mains im Atlantischen Ozean, zentral im Süden des Hancock Countys. Es nimmt den südwestlichen Teil der Insel ein. Der größte See auf dem Gebiet der Town ist der Long Pond. Der Somes Sound erstreckt sich im Osten von Southwest Harbor. Die Oberfläche im Norden der Town ist hügelig und die höchste Erhebung ist der 326 m hohe Bernard Mountain.[3] Ein großer Teil des Gebietes wird vom Acadia-Nationalpark eingenommen. Zum Gebiet der Town gehören mehrere Inseln. Die bekannteste ist Greening Island.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Southwest Harbor gibt es mehrere Siedlungsgebiete: Manset, Seawall, Southwest Harbor und Wonderland.[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Southwest Harbor liegt zwischen −6,1 °C (21° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 6 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlungsgeschichte der Insel Mount Desert Island begann im Jahr 1604 durch Pierre Dugua de Mons.[6] Im Jahr 1688 gab Ludwig XIV. die Insel Mount Desert als Grant mit weiteren Gebieten an Antoine de la Motte Cadillac. Laumet war Offizier in seinen Diensten, später Gouverneur von Louisiana.[7] Cadillac konnte sich nicht auf dem Land behaupten und verließ es im Jahr 1713. Seine Nachfahrin Madame de Gregoire beanspruchte das Land im Jahr 1785 vor dem General Court of Massachusetts. Dieser bestätigte den Anspruch jedoch abzüglich des Landes, welches durch Siedler aktuell besiedelt war.[6]

Fernalds Point am Somes Sound in der Nähe der nördlichen Grenze der Town dürfte der Standort des einstigen „St. Sauveur“, einer Siedlung, die durch Madame de Guercheville im Jahr 1613 gegründet wurde, sein. Eine Muschelansammlung in der Nähe dürfte zudem Hinweis auf eine indianische Siedlung sein.[8]

Southwest Harbor wurde am 21. Februar 1905 aus dem Gebiet der Town Tremont als eigenständige Town organisiert.[4] Der Name leitet sich vom gegenüberliegenden Hafen in Mount Desert, Northeast Harbor ab. Zunächst wurde die günstige Lage am Somes Sound von Fischern genutzt. Die Fischerei war der wesentliche Wirtschaftsfaktor von Southwest Harbor. Als sich die Town Tremont zunächst unter dem Namen Mansel 1848 von der Town Mount Desert trennte, gehörte auch das Gebiet von Southwest Harbor zu dieser neuen Town. Zur Abspaltung und eigenständigen Organisation kam es 1905, aufgrund von Streitigkeiten über eine neue Schule.[9]

Mount Desert Island mit seinen Towns entwickelte sich zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem beliebten Ferienort.[10] Reiche amerikanische Familien wie die Rockefellers und die Astors besaßen hier Ferienhäuser.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[11] – Town of Southwest Harbor, Maine
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 888 824 888 1260 1534 1480 1657 1855 1952
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 1966 1764

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Southwest Harbor wurden eine historische Stätte und mehrere Gebäude unter Denkmalschutz gestellt und ins National Register of Historic Places aufgenommen.

Historische Stätte
Gebäude

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Maine State Route 102 verläuft von Bar Harbor ausgehend in südlicher Richtung durch Southwest Harbor.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt mehrere medizinische Einrichtungen und Krankenhäuser in Bar Harbor und Ellsworth.[5]

In Southwest Harbor befindet sich die Southwest Harbor Public Library. Das Gebäude der Bücherei wurde 1895 errichtet, die Bücherei bereits 1884 gegründet, als Annie Sawyer Downs einige alte Bücher aus den Sommerunterkünften der Feriengäste nahm und diese auf ein Regal in der Drogerie von Dr. R. J. Lemont auslegte.[12]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Schulbildung in Southwest Harbor ist das Southwest Harbor School Department zuständig, zusätzlich gehört Southwest Harbor zum Mt Desert CSD[13] und mit Bar Harbor, Bass Harbor, Cranberry Isles, Deer Isle, Frenchboro, Mount Desert, Swan’s Island und Trenton zum Mount Desert Island Regional School System – AOS 91.[14]

In Southwest Harbor gibt es die Pemetic Elementary School mit Schulklassen vom Kindergarten bis 8. Schuljahr.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Southwest Harbor, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Southwest Harbor im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 23. Juni 2018
  2. American FactFinder – Community Facts. In: census.gov. factfinder.census.gov, abgerufen am 10. Juni 2018 (englisch).
  3. Bernard Mountain. In: peakery.com. Abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).
  4. a b Southwest Harbor, Hancock County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).
  5. a b Southwest Harbor, Maine (ME 04679) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 23. Juni 2018 (englisch).
  6. a b History of Mount Desert, Maine. In: rays-place.com. history.rays-place.com, abgerufen am 10. Juni 2018.
  7. Historical records: Early island ownership – Mount Desert Islander. In: Mount Desert Islander. 2017 (mdislander.com).
  8. History of Tremont, Maine. In: rays-place.com. history.rays-place.com, abgerufen am 23. Juni 2018.
  9. History. In: homestead.com. southwestharbor.homestead.com, abgerufen am 23. Juni 2018.
  10. Bar Harbor. In: Maine: An Encyclopedia. 2011 (maineanencyclopedia.com).
  11. Einwohnerzahl 1910–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  12. Southwest Harbor Library on Mt. Desert Island in Maine. In: swhplibrary.org. Abgerufen am 23. Juni 2018.
  13. Local: Maine.gov. In: maine.gov. Abgerufen am 13. Mai 2018 (amerikanisches Englisch).
  14. Mount Desert Island Regional School System MDIRSS AOS91. In: mdirss.org. Abgerufen am 2. Juni 2018.