Sender Berkenthin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sender Berkenthin
Photo-request.svg
Bild gesucht

BW

Basisdaten
Ort: Groß Disnack
Land: Schleswig-Holstein
Staat: Deutschland
Höhenlage: 66 m ü. NHN
Koordinaten: 53° 44′ 35,4″ N, 10° 42′ 16″ O
Verwendung: Rundfunksender
Daten des Mastes
Baustoff: Stahl
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetyp: DVB-T
Positionskarte
Sender Berkenthin (Schleswig-Holstein)
Sender Berkenthin
Sender Berkenthin
Lokalisierung von Schleswig-Holstein in Deutschland

Der Sender Berkenthin ist ein Grundnetzsender für UKW-Rundfunk und Fernsehen. Er befindet sich auf dem Klosterberg auf der Gemarkung der Gemeinde Groß Disnack in Schleswig-Holstein. Als Antennenträger kommt ein abgespannter Stahlfachwerkmast zum Einsatz.

Der Sender versorgt primär die Stadt Lübeck sowie das nahe Umland.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoger Hörfunk (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Hörfunkprogramme werden vom Sender Berkenthin auf UKW abgestrahlt:

Frequenz
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
93,6 Klassik Radio KLASSIK_ D75B 1 D (130–170°, 320–20°) H
101,5 R.SH __RSH___ D3E8 Lübeck 20 ND H
107,9 delta radio _delta__ D3E9 Ost 20 ND H

Digitales Fernsehen (DVB-T2)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DVB-T2-Ausstrahlungen im Gleichwellenbetrieb (Single Frequency Network) mit anderen Standorten. Siehe auch [1].

Kanal Frequenz
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate
(MBit/s)
SFN
23 490 ARD Digital 20 ND H 64-QAM 
(16-k-Modus)
1/2 19/128 18,2 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf, Hamburg-Moorfleet, Wedel (Wittsmoor)
27 522 freenet TV 20 ND H 64-QAM 
(32-k-Modus)
2/3 1/16 27,6 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf
28 530 freenet TV 20 ND H 64-QAM 
(32-k-Modus)
2/3 1/16 27,6 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf
33 570 Gemischter Multiplex von ZDF und freenet TV 20 ND H 64-QAM 
(16-k-Modus)
3/5 19/128 22 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf
41 634 ARD regional (NDR) 20 ND H 64-QAM 
(16-k-Modus)
1/2 19/128 18,2 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf, Hamburg-Moorfleet, Wedel (Wittsmoor)
45 666 freenet TV 20 ND H 64-QAM 
(32-k-Modus)
2/3 1/16 27,6 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf

bis zum 25. April 2017 ist folgender DVB-T-Nachlauf zu empfangen:

Kanal Frequenz
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate
(MBit/s)
SFN
59 778 NDR (DVB-T alt) 20 ND H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf

Digitales Fernsehen (DVB-T)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum Wechsel auf DVB-T2 am 29. März 2017 liefen die DVB-T-Ausstrahlungen im Gleichwellenbetrieb (Single Frequency Network) mit anderen Standorten.

ehemaliges Angebot:

Kanal Frequenz
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP
(kW)
Antennen-
diagramm

rundum (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H) /
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate
(MBit/s)
SFN mit
23 490 (UHF) ZDFmobil 20 ND H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf, Rosengarten
28 530 (UHF) ARD regional (NDR Schleswig-Holstein) 20 ND H 16-QAM 2/3 1/4 13,27 Lübeck-Berkenthin, Hamburg-Moorfleet, Wedel (Wittsmoor), Neumünster, Mölln, Lübeck-Stockelsdorf
30 546 (UHF) ProSiebenSat.1 Media Hamburg/Schleswig-Holstein 20 ND H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf
33 570 (UHF) ARD Digital (NDR) 20 ND H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf, Rosengarten
40 626 (UHF) RTL Group Hamburg/Schleswig-Holstein 20 ND H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Lübeck-Berkenthin, Heinrich-Hertz-Turm, Hamburg-Rahlstedt (Höltigbaum), Lübeck-Stockelsdorf
59 778 (UHF) Gemischt Schleswig-Holstein 20 ND H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Lübeck-Berkenthin, Lübeck-Stockelsdorf

Analoges Fernsehen (PAL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Umstellung auf DVB-T diente der Sendestandort weiterhin für analoges Fernsehen:

Kanal Frequenz
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
6 182,25 ProSieben 2 D (170–240°, 260–300°) H
23 487,25 ZDF 240 ND H
25 503,25 RTL Television (Schleswig-Holstein) 3 D (340–30°) H
33 567,25 NDR Fernsehen Schleswig-Holstein 210 ND H
36 591,25 RTL Television (Schleswig-Holstein) 34 D (40–280°) H
42 639,25 Sat.1 (Hamburg/Schleswig-Holstein) 34 D (40–280°) H
57 759,25 ProSieben 3 D (340–30°) H
58 767,25 VOX 0,79 D (340–30°) H
60 783,25 Sat.1 (Hamburg/Schleswig-Holstein) 3 D (340–30°) H

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Datenblatt DVB-T2 HD Hamburg und Schleswig-Holstein des NDR