Serón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Serón
Alm04Serón.jpg
Wappen Karte von Spanien
Serón (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Almería
Comarca: Valle del Almanzora
Koordinaten 37° 20′ N, 2° 30′ WKoordinaten: 37° 20′ N, 2° 30′ W
Höhe: 822 msnm
Fläche: 166,40 km²
Einwohner: 2.041 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 12 Einw./km²
Postleitzahl(en): 04890
Gemeindenummer (INE): 04083
Verwaltung
Bürgermeister: Juan Antonio Lorenzo Cazorla
Website: www.seron.es
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Serón 2022.png

Serón ist eine spanische Gemeinde in der Comarca Valle del Almanzora der Provinz Almería in der Autonomen Gemeinschaft Andalusien. Die Bevölkerung von Serón im Jahr 2019 betrug 2041.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt an Alcóntar, Bacares, Bayarque, Caniles, Cúllar, Gérgal und Tíjola. Die Gemeinde liegt am Oberlauf des Flusses Almanzora.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand möglicherweise in der Zeit der Iberer und wurde unter den Mauren ausgebaut und eine Burg wurde errichtet. Der Ort wurde 1489 von den Katholischen Königen erobert und viel unter christliche Herrschaft. 1569 wurden alle Männer in Serón bei dem Moriskenaufstand getötet und die Frauen und Kinder wurden verschleppt. Nach der Niederschlagung des Aufstands wurden die Morisken vertrieben und der Ort von Siedlern aus anderen Teilen Spaniens neu bevölkert. Im 19. Jahrhundert wurden Vorkommen von Eisen und Salpeter entdeckt und Serón wurde eine Bergbaustadt. Der Bergbau endete 1968 und der Arbeitsplatzverlust führte zu einem Bevölkerungsverlust.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nasridenburg aus dem 13. Jahrhundert
  • Kirche La Anunciación

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Serón – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Serón - Offizielle Tourismus-Webseite von Andalusien. Abgerufen am 4. August 2021.