Garrucha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Garrucha
Wappen Karte von Spanien
Garrucha (Spanien)
Garrucha (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Almería
Comarca: Levante Almeriense
Gerichtsbezirk: Vera
Koordinaten 37° 11′ N, 1° 49′ WKoordinaten: 37° 11′ N, 1° 49′ W
Fläche: 7,68 km²
Einwohner: 10.027 (1. Jan. 2022)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.306 Einw./km²
Postleitzahl(en): 04630
Gemeindenummer (INE): 04049 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeisterin: María López Cervantes
Website: www.garrucha.es
Lage des Ortes

Garrucha ist eine spanische Gemeinde im Verwaltungsgebiet Levante Almeriense der Provinz Almería in der Autonomen Gemeinschaft Andalusien. Die Bevölkerung von Garrucha im Jahr 2022 betrug 10.027. Die Gemeinde besteht aus verschiedenen Ortsteilen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Garrucha ist eine Hafenstadt im Südosten Spaniens am Mittelmeer. Der Hafen von Garrucha, der von einer Burg aus dem 18. Jahrhundert verteidigt wird, bietet großen Schiffen Schutz und ist der natürliche Ausgang für den Handel eines einst blühenden Landwirtschafts- und Bergbaugebiets. Jahrhunderts hatte Garrucha einen beträchtlichen Handel mit Blei, Silber, Kupfer, Eisen, Espartogras und Obst, aber heute ist der einzige Export des Hafens der Gips, der in Sorbas abgebaut wird. Es gibt noch eine kleine Fischereiflotte und private Boote.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung wurde im 16. Jahrhundert von ansässigen Fischern gegründet.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haupteinnahmequelle ist der Tourismus.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hafen
  • Kirche Iglesia de San Joaquín
  • Burg Castillo de las Escobetas

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Garrucha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población de los municipios españoles en aplicación de la Ley de Bases del Régimen Local (Art. 17). Instituto Nacional de Estadística; (Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística, Stand 1. Januar 2022).
  2. a b Garrucha, Almería. Abgerufen am 24. Juni 2021.