Stefan Raab/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stefan Raab – Diskografie
Stefan Raab (2010)
Stefan Raab (2010)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 5
Arrow southwest blue.svgKollaboalben 1
Arrow southwest blue.svgSoundtracks 1
Arrow southwest blue.svgSingles 22
Arrow southwest blue.svgVideoalben 6
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 16

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des deutschen Musikers, Komponisten und Produzenten Stefan Raab und seiner Musikprojekte beziehungsweise Pseudonyme wie Dicks on Fire, Alf Igel, Der Raab, Stefan Raab & die Bekloppten, Eddie Rodriguez und Joe Steam. Den Quellenangaben und Schallplattenauszeichnungen zufolge hat er in seiner Karriere bisher mehr als 2,9 Millionen Tonträger verkauft, davon alleine in seiner Heimat über 2,5 Millionen. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Raab ist die Single Maschen-Draht-Zaun mit über einer Million verkauften Einheiten.[1]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
1993 Get Ready
UBM Media
Erstveröffentlichung: 1993
1995 Stefan Raab & die Bekloppten
Edel Records
Erstveröffentlichung: 1995
1997 Schlimmer Finger
Rare Records (BMG)
Erstveröffentlichung: 24. November 1997
1998 Professor Hase
BMG Rights Management
DE49
(7 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 2. Juni 1998
2000 TV Total – Das Album
Rare Records (Edel)
DE2
Gold
Gold

(13 Wo.)DE
AT43
(3 Wo.)AT
CH20
(6 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 13. März 2000
Verkäufe: + 150.000

Kollaboalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
1990 The Best of Schäng and the Gäng Vol. 3
Revilo Records
Erstveröffentlichung: 1990
mit Till Brönner als Schäng & the Gang

Soundtracks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
2004 (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 – Die Songs
Warner Music
DE5
(14 Wo.)DE
AT5
(10 Wo.)AT
CH20
(9 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 16. Juli 2004

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
1994 Böörti Böörti Vogts
Stefan Raab & die Bekloppten
DE4
(12 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 11. Juli 1994
1995 Ein Bett im Kornfeld
Stefan Raab & die Bekloppten
DE27
(13 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 5. Juni 1995
feat. Jürgen Drews & Bürger Lars Dietrich
Original: Gene CottonLet Your Love Flow
Ich mache nur noch Volksmusik
Stefan Raab & die Bekloppten
Erstveröffentlichung: 1995
1996 Hier kommt die Maus
Die CD mit der Maus
DE2
Gold
Gold

(19 Wo.)DE
AT38
(1 Wo.)AT
CH12
(12 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 26. Februar 1996
Verkäufe: + 400.000[2][3]
Original: Hans PoseggaDie Sendung mit der Maus
1997 Probier’s mal mit Gemütlichkeit (Schön Locker)
Das Dschungelbuch 2 (O.S.T.)
DE89
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 2. Juni 1997
Original: P. Harris & B. ReithermanThe Bare Necessities
Es war Sommer (… und bei uns Winter)
Schlimmer Finger
DE88
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 13. Oktober 1997
1998 Schlimmer Finger
Schlimmer Finger
Erstveröffentlichung: 1998
1999 Maschen-Draht-Zaun
TV total – Das Album
DE1
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(14 Wo.)DE
AT1
Platin
Platin

(15 Wo.)AT
CH2
(15 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 12. November 1999
Verkäufe: + 1.000.000[1]; feat. Truck Stop
2000 Wadde hadde dudde da?
TV total – Das Album
DE2
(9 Wo.)DE
AT34
(1 Wo.)AT
CH33
(5 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2000
Ho mir ma ne Flasche Bier (Schluck, Schluck, Schluck)
DE2
Gold
Gold

(8 Wo.)DE
AT15
(5 Wo.)AT
CH47
(4 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 24. September 2000
Verkäufe: + 250.000; feat. DJ Bundeskanzler
2001 Sensaçion
DE30
(6 Wo.)DE
AT38
(7 Wo.)AT
CH92
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 14. Mai 2001
Wir kiffen!
Hits total Vol. 3 (Sampler)
DE3
Gold
Gold

(14 Wo.)DE
AT4
Gold
Gold

(19 Wo.)AT
CH6
(15 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 26. November 2001
Verkäufe: + 270.000
2002 Gebt das Hanf frei!
DE4
(9 Wo.)DE
AT13
(9 Wo.)AT
CH40
(6 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 25. November 2002
feat. Shaggy
2004 Space-Taxi
(T)Raumschiff Surprise – Periode 1 (O.S.T.)
DE2
(17 Wo.)DE
AT2
(18 Wo.)AT
CH7
(15 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 5. Juli 2004
feat. Spucky, Kork & Schrotty
2005 I Want Rock
(T)Raumschiff Surprise – Periode 1 (O.S.T.)
DE23
(6 Wo.)DE
AT49
(3 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2005
mit Rick Kavanian & Max Mutzke; als Dicks on Fire
2007 S. U. P. E. R. B. A. D. Motherfucker
DE60
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2007
mit Rick Kavanian & Max Mutzke; als Dicks on Fire
2011 Satellite (Rockabilly Version)
DE24
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 14. Mai 2011
feat. Lena; Original: Lena
2012 All In (Alles auf Risiko)
Erstveröffentlichung: 18. September 2012
Ävver et Hätz bliev he in Kölle
Höhner 4.0 – Live und in Farbe
DE38
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 8. November 2012
mit Höhner
2013 Revolution
Hits total 2013 (Sampler)
DE63
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 11. Oktober 2013
mit Max Mutzke; als Dicks on Fire feat. Lena
2014 Wir kommen, um ihn zu holen
DE43
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 26. Mai 2014
2015 Surfin’ Bird
Erstveröffentlichung: 9. Oktober 2015
Original: The Trashmen

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
2001 TV total
Alive
DE
Platin
Platin
DE
Erstveröffentlichung: 2001
Verkäufe: + 50.000
2002 TV total, Vol. 2
Alive
DE63
Gold
Gold

(6 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 2002
Verkäufe: + 25.000
2003 TV total, Vol. 3
Sony Music
DE40
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 17. November 2003
2004 TV total, Vol. 4
Sony Music
Erstveröffentlichung: 6. Dezember 2004
2009 10 Jahre TV total – Die jubiläums DVD
Sony Music
DE
Gold
Gold
DE
CH3
(10 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 13. März 2009
Verkäufe: + 25.000
2014 TV total – 15 Jahre – Die Jubiläums-DVD
Sony Music
CH3
(8 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 25. April 2014

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
1994 Böörti Böörti Vogts (2 Versionen)
1995 Ein Bett im Kornfeld
1996 Hier kommt die Maus Stefan Raab[4]
1997 Es war Sommer (… und bei uns Winter) Norbert Heitker[5]
1998 Schlimmer Finger Matthias Edlinger, Tommy Krappweis[6]
1999 Maschen-Draht-Zaun
2000 Wadde hadde dudde da? Ladislaus Kiraly[7]
2001 Wir kiffen!
2002 Gebt das Hanf frei! Stefan Raab[8]
2004 Space-Taxi Michael Herbig[9]
2012 All In (Alles auf Risiko)
Ävver et Hätz bliev he in Kölle
2014 Wir kommen, um ihn zu holen (3 Versionen) Frank Paul Husmann, Stefan Raab[10]

Autorenbeteiligungen und Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raab als Autor (A) und Produzent (P) in den Charts

Jahr Titel
Interpret
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Interpret, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
1994 Böörti Böörti Vogts A, P
Stefan Raab & die Bekloppten
DE4
(12 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 11. Juli 1994
1995 Ein Bett im Kornfeld P
Stefan Raab feat. Jürgen Drews & Bürger Lars Dietrich
DE27
(13 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 5. Juni 1995
Original: Gene CottonLet Your Love Flow
1996 Hier kommt die Maus A, P
Stefan Raab
DE2
Gold
Gold

(19 Wo.)DE
AT38
(1 Wo.)AT
CH12
(12 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 26. Februar 1996
Verkäufe: + 400.000[2][3]
Original: Hans PoseggaDie Sendung mit der Maus
Alles mit’m Mund A, P
Die Prinzen
DE96
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 24. Mai 1996
Sexy Eis P
Bürger Lars Dietrich
DE12
(17 Wo.)DE
AT11
(10 Wo.)AT
CH11
(10 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 14. Oktober 1996
1997 Probier’s mal mit Gemütlichkeit (Schön Locker) A
Stefan Raab
DE89
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 2. Juni 1997
Original: P. Harris & B. ReithermanThe Bare Necessities
Es war Sommer (…und bei uns Winter) A, P
Stefan Raab
DE88
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 13. Oktober 1997
1998 Guildo hat euch lieb! A, P
Guildo Horn & die Orthopädischen Strümpfe
DE4
(16 Wo.)DE
AT37
(1 Wo.)AT
CH17
(4 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 2. März 1998
1999 Ö la palöma P
Ö La Palöma Boys
DE2
Platin
Platin

(14 Wo.)DE
AT10
(9 Wo.)AT
CH4
(10 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 31. Mai 1999
Verkäufe: + 500.000
Once You Drink Tequila A, P
Ö La Palöma Boys
DE20
(5 Wo.)DE
CH30
(4 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 13. August 1999
Maschen-Draht-Zaun A, P
Stefan Raab feat. Truck Stop
DE1
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(14 Wo.)DE
AT1
Platin
Platin

(15 Wo.)AT
CH2
(15 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 12. November 1999
Verkäufe: + 1.000.000[1]
2000 Wadde hadde dudde da? A, P
Stefan Raab
DE2
(9 Wo.)DE
AT34
(1 Wo.)AT
CH33
(5 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2000
Will I Ever A, P
Dankner
CH40
(15 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2000
Ho mir ma ne Flasche Bier (Schluck, Schluck, Schluck) A, P
Stefan Raab feat. DJ Bundeskanzler
DE2
Gold
Gold

(8 Wo.)DE
AT15
(5 Wo.)AT
CH47
(4 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 24. September 2000
Verkäufe: + 250.000
2001 Ce qu’on sait A, P
Dankner feat. Tyron Ricketts
DE35
(4 Wo.)DE
CH34
(6 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 26. März 2001
Ich liebe deutsche Land (De Det De Det De Dä) P
Verna Mae Bentley-Krause
DE27
(6 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 23. April 2001
Sensaçion A, P
Eddie Rodriguez
DE30
(6 Wo.)DE
AT38
(7 Wo.)AT
CH92
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 14. Mai 2001
Wir kiffen! A, P
Stefan Raab
DE3
Gold
Gold

(14 Wo.)DE
AT4
Gold
Gold

(19 Wo.)AT
CH6
(15 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 26. November 2001
Verkäufe: + 265.000
2002 Ehrlichere Politiker P
Christel Jenniches
DE63
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 6. November 2002
Gebt das Hanf frei! A, P
Stefan Raab feat. Shaggy
DE4
(9 Wo.)DE
AT13
(9 Wo.)AT
CH40
(6 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 25. November 2002
2004 Can’t Wait Until Tonight A, P
Max
DE1
Platin
Platin

(18 Wo.)DE
AT2
(24 Wo.)AT
CH4
(18 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 12. März 2004
Verkäufe: + 300.000
Space-Taxi A, P
Stefan Raab feat. Spucky, Kork & Schrotty
DE2
(17 Wo.)DE
AT2
(18 Wo.)AT
CH7
(15 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 5. Juli 2004
Schwarz auf Weiß A, P
Max Mutzke
DE18
(10 Wo.)DE
AT47
(9 Wo.)AT
CH42
(5 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 3. Dezember 2004
2005 Spür dein Licht A, P
Max Mutzke
DE79
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2005
I Want Rock A, P
Dicks on Fire
DE23
(6 Wo.)DE
AT49
(3 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2005
2007 Mein Automobil P
Max Mutzke
DE28
(7 Wo.)DE
AT48
(2 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 8. Juni 2007
S. U. P. E. R. B. A. D. Motherfucker A, P
Dicks on Fire
DE60
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2007
Denn es bist du A, P
Max Mutzke
DE79
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 5. November 2007
2010 Love Me A, P
Lena Meyer-Landrut
DE4
(12 Wo.)DE
AT28
(8 Wo.)AT
CH39
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 15. März 2010
Touch a New Day A, P
Lena Meyer-Landrut
DE13
(11 Wo.)DE
AT26
(7 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 2. August 2010
2011 Taken by a Stranger P
Lena Meyer-Landrut
DE2
(16 Wo.)DE
AT18
(8 Wo.)AT
CH29
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 18. Februar 2011
What a Man P
Lena Meyer-Landrut
DE21
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 2. September 2011
2012 Ävver et Hätz bliev he in Kölle A, P
Stefan Raab mit den Höhnern
DE38
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 8. November 2012
2013 Revolution A
Dicks on Fire feat. Lena
DE63
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 11. Oktober 2013
2014 Lass das mal den Papa machen. A, P
Bernd Stromberg
DE40
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2014
Wir kommen, um ihn zu holen A, P
Stefan Raab
DE43
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 26. Mai 2014
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2011 Push Forward P
Lena Meyer-Landrut
DE15
(4 Wo.)DE
Charteinstieg: 4. März 2011
Maybe P
Lena Meyer-Landrut
DE53
(2 Wo.)DE
Charteinstieg: 4. März 2011
A Million and One P
Lena Meyer-Landrut
DE55
(1 Wo.)DE
Charteinstieg: 4. März 2011
Mama Told Me A, P
Lena Meyer-Landrut
DE58
(1 Wo.)DE
Charteinstieg: 4. März 2011

Sonderveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastbeiträge
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
1996 Gut geh’n
Dicke Dinger
Erstveröffentlichung: 21. Juni 1996
Bürger Lars Dietrich feat. Stefan Raab
2011 Honky Tonk Show (Unplugged)
MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic
Erstveröffentlichung: 16. September 2011
Udo Lindenberg feat. Stefan Raab; Original: Udo Lindenberg
Jonny Controlletti (Unplugged)
MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic
Erstveröffentlichung: 16. September 2011
Udo Lindenberg feat. Stefan Raab; Original: Udo Lindenberg
2013 Jonny Controlletti (Live)
Ich mach mein Ding – Die Show
Erstveröffentlichung: 29. März 2013
Udo Lindenberg feat. Stefan Raab; Original: Udo Lindenberg
Sonderzug nach Pankow (Live)
Ich mach mein Ding – Die Show
Erstveröffentlichung: 29. März 2013
Udo Lindenberg feat. Stefan Raab; Original: Udo Lindenberg
Samplerbeiträge
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
1996 Hier kommt die Maus
Die CD mit der Maus
Erstveröffentlichung: 4. März 1996
Original: Hans PoseggaDie Sendung mit der Maus (Titelmelodie)
Hyme an die Maus
Die CD mit der Maus
Erstveröffentlichung: 4. März 1996
mit Wolfgang Niedecken, Tommy Engel, Bürger Lars Dietrich, D’ Reeves & Die Thekenschlampen
2001 Daylight in Your Eyes
Hits total Vol. 2
Erstveröffentlichung: 9. November 2001
mit Herb & The Heavytones; Original: No Angels
Ulla Kock am Brink
Hits total Vol. 2
Erstveröffentlichung: 9. November 2001
2002 Lieblingsstern (Ich hab’ dich sehr, sehr gern)
Hits total Vol. 3
Erstveröffentlichung: 11. März 2002
mit Herb & The Heavytones; Original: Claudia Hagmeyer
Somethin’ Stupid
Hits total Vol. 3
Erstveröffentlichung: 11. März 2002
mit Bully; Original: Frank & Nancy Sinatra
Wir kiffen!
Hits total Vol. 3
Erstveröffentlichung: 11. März 2002
Gartennazis
Hits total Vol. 5
Erstveröffentlichung: 23. September 2002
Alle drei zusammen
Hits total Vol. 6
Erstveröffentlichung: 29. November 2002
Tribute to Bootsy Collins
Hits total Vol. 6
Erstveröffentlichung: 29. November 2002
2013 Revolution
Hits total 2013
Erstveröffentlichung: 29. November 2013
mit Max Mutzke; als Dicks on Fire feat. Lena
Soundtracks
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2003 Probier’s mal mit Gemütlichkeit (Schön Locker)
Das Dschungelbuch 2
Erstveröffentlichung: 31. März 2003
Original: Phil Harris & Bruce ReithermanThe Bare Necessities

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Tabellen spiegeln die Anzahl der Charterfolge von Raab in den Album-, Musik-DVD- sowie Singlecharts in allen D-A-CH-Staaten wieder. In Deutschland besteht die Besonderheit, dass sich Videoalben auch in den Albumcharts platzieren.

Alben

 DE  AT  CH
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH
Top-10-Alben DE2DE AT1AT CHCH
Alben in den Charts DE5DE AT2AT CH2CH

Singles

 DE  AT  CH
Nummer-eins-Singles DE1DE AT1AT CHCH
Top-10-Singles DE8DE AT3AT CH3CH
Singles in den Charts DE18DE AT9AT CH8CH

Videoalben

 DE  AT  CH
Nummer-eins-Videoalben DEDE ATAT CHCH
Top-10-Videoalben DEDE ATAT CH2CH
Videoalben in den Charts DEDE ATAT CH2CH

Autorenbeteiligungen

 DE  AT  CH
Nummer-eins-Singles DE2DE AT1AT CHCH
Top-10-Singles DE11DE AT4AT CH4CH
Singles in den Charts DE28DE AT14AT CH15CH

Produktionen

 DE  AT  CH
Nummer-eins-Singles DE2DE AT1AT CHCH
Top-10-Singles DE13DE AT5AT CH5CH
Singles in den Charts DE37DE AT18AT CH18CH

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
 Deutschland (BVMI) Gold record icon.svg 7× Gold7 Platinum record icon.svg 4× Platin4 2.550.000 musikindustrie.de
 Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg Platin1 70.000 ifpi.at
Insgesamt Gold record icon.svg 8× Gold8 Platinum record icon.svg 5× Platin5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts:

Diskografie:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Maschendrahtzaun: Jetzt kommt das Buch zum Lied. Der Spiegel, 21. Januar 2000, abgerufen am 19. April 2019.
  2. a b Stefan Raab. In: eurovision.de. Abgerufen am 18. März 2021.
  3. a b Kultserie 40 Jahre Die Sendung mit der Maus. In: freshdads.com. Abgerufen am 7. März 2011.
  4. Stefan Raab – Hier kommt die Maus bei crew united, abgerufen am 17. März 2021.
  5. Stefan Raab – Es war Sommer bei crew united, abgerufen am 17. März 2021.
  6. Stefan Raab – Schlimmer Finger bei crew united, abgerufen am 17. März 2021.
  7. Stefan Raab – Wadde hadde dudde da bei crew united, abgerufen am 17. März 2021.
  8. Stefan Raab – Gebt das Hanf frei! bei crew united, abgerufen am 17. März 2021.
  9. Stefan Raab – Space-Taxi bei crew united, abgerufen am 17. März 2021.
  10. Stefan Raab – Wir kommen, um ihn zu holen bei crew united, abgerufen am 17. März 2021.