Stefan Staudinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan Staudinger 1996

Stefan Staudinger (* 1950) ist ein deutscher Schauspieler, Synchron- und Werbesprecher.

Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der Ernst-Busch-Schule in Berlin. Seither hatte er diverse kleinere Rollen in den Fernsehserien Tatort, Rosa Roth und Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei. 2005 spielte er im Fernsehfilm Die Schokoladenkönigin mit. Sein Gesicht dürfte einem breiteren Publikum auch durch einen Werbespot der Fastfood-Kette McDonald’s bekannt sein.

Stefan Staudinger ist Stammsprecher des Schauspielers Robert Picardo in dessen Rolle als Der Doktor, das medizinisch-holografische Notfallprogramm (MHN) in der Serie Star Trek: Raumschiff Voyager und in der Rolle des Richard Woolsey in Stargate Atlantis. Im Trickfilm Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen ist er die deutsche Stimme von PC McIntosh. In der Hörspielserie Gabriel Burns spricht er den Polizeiarzt Austin Mellencamp. Außerdem spricht er Dylan McDermott als Robert G. 'Bobby' Donnell in Practice – Die Anwälte und Loud Howard in der Animationsserie Dilbert. Des Weiteren spricht er die Figur Nesmith in der Serie Planet Max und Lt. John Graves Simcoe in Turn: Washington’s Spies. In der Lupin III-Reihe leiht er dem Inspektor Zenigata seine Stimme.

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

für John Hannah

für Will Ferrell

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]