Taro Daniel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taro Daniel Tennisspieler
Taro Daniel
Taro Daniel 2015 in Wimbledon
Nation: JapanJapan Japan
Geburtstag: 27. Januar 1993
Größe: 191 cm
Gewicht: 76 kg
1. Profisaison: 2010
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: José Francisco Altur
Preisgeld: 1.760.833 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 46:74
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 64 (27. August 2018)
Aktuelle Platzierung: 117
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 2:19
Höchste Platzierung: 351 (27. Mai 2019)
Aktuelle Platzierung: 711
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
19. August 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Taro Daniel (* 27. Januar 1993 in New York City) ist ein japanischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taro Daniel spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour, wo ihm bisher vier Siege gelangen. Auf der niedriger angesiedelten ITF Future Tour konnte er vier Einzel- und einen Doppeltitel gewinnen. Auf der World Tour qualifizierte er sich erstmals 2014 in Viña del Mar für ein Hauptfeld und traf in der ersten Runde auf Thomaz Bellucci, den er in zwei Sätzen 6:3 6:3 bezwang. In der zweiten Runde gelang ihm ein Sieg gegen Federico Delbonis in 3 Sätzen, ehe er im Viertelfinale an Nicolás Almagro in zwei Sätzen 6:2 7:5 scheiterte. Wenige Wochen später konnte er sich erneut für ein Hauptfeld qualifizieren, dieses Mal in Oeiras. Er scheiterte jedoch bereits in der 1. Hauptrunde an Carlos Berlocq, der das Turnier später gewann.

Zum 10. Februar 2014 durchbrach er erstmals die Top 200 der Weltrangliste im Einzel.

Daniel spielt seit 2014 für die japanische Davis-Cup-Mannschaft, bisher ausschließlich im Einzel, wo er eine Bilanz von 1:4 aufzuweisen hat.

Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 erreichte Daniel nach Siegen über Jack Sock und Kyle Edmund das Achtelfinale, wo er dem späteren Silbermedaillengewinner Juan Martín del Potro in drei Sätzen unterlag. Sein größter Erfolg gelang ihm im Mai 2018 als er seinen ersten ATP-Titel in Istanbul gewann, im Finale schlug er Malek Jaziri in zwei Sätzen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (5)
Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (1)
Rasen (0)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 6. Mai 2018 TurkeiTürkei Istanbul Sand TunesienTunesien Malek Jaziri 7:64, 6:4

ATP Challenger Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 26. April 2015 ItalienItalien Vercelli Sand ItalienItalien Filippo Volandri 6:3, 1:6, 6:4
2. 7. Juni 2015 DeutschlandDeutschland Fürth Sand SpanienSpanien Albert Montañés 6:3, 6:0
3. 22. November 2015 JapanJapan Yokohama Hartplatz JapanJapan Gō Soeda 4:6, 6:3, 6:3
4. 21. August 2016 ItalienItalien Cordenons Sand SpanienSpanien Daniel Gimeno Traver 6:3, 6:4
5. 19. März 2017 ArgentinienArgentinien Buenos Aires Sand ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer 5:7, 6:3, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Taro Daniel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Taro der Familienname, Daniel der Vorname.