Tyron Zeuge

From Wikipedia
Jump to navigation Jump to search
Tyron Zeuge Boxer
Daten
Geburtsname Tyron Zeuge
Gewichtsklasse Supermittelgewicht
Nationalität DeutschlandDeutschland Deutsch
Geburtstag 12. Mai 1992
Geburtsort Berlin
Stil Linksauslage
Größe 1,79 m
Kampfstatistik
Kämpfe 26 (nur Profikämpfe)
Siege 24
K.-o.-Siege 14
Niederlagen 1
Unentschieden 1
Profil in der BoxRec-Datenbank

Tyron Zeuge (* 12. Mai 1992 in Berlin) ist ein deutscher Profiboxer und ehemaliger regulärer WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht.

Jugend und Amateurlaufbahn[edit | edit source]

Tyron Zeuge aus dem Berliner Stadtteil Neukölln begann im Alter von sechs Jahren mit dem Boxen und trainierte bei den Neuköllner Sportfreunden, Boxring Eintracht Berlin und dem SV Stahl Schöneweide. Seine Trainer waren Jörg Schneider und Ralf Dickert. In der Bundesliga boxte er unter anderem für Hertha BSC.[1]

Er nahm 2007 an den Kadetten-Weltmeisterschaften in Baku teil, wo er erst im Viertelfinale gegen Danijar Jeleussinow ausschied.[2] Zudem war er Teilnehmer der Kadetten-Europameisterschaft 2008.

2009 wurde er Deutscher Jugendmeister im Mittelgewicht[3] und gewann in dieser Gewichtsklasse auch die Jugend-Europameisterschaft 2009 in Stettin. Er hatte sich dabei gegen Vilius Lembutis, Roger Hryniuk, Alexandre Titov und Zoltán Harcsa durchgesetzt.[4] Bei der Jugend-Weltmeisterschaft 2010 unterlag er aber im Achtelfinale gegen Damien Hooper.[5]

2010 boxte er bereits im Halbschwergewicht und sicherte sich noch in diesem Jahr die deutschen Meistertitel in den Klassen U21 und Elite (Erwachsene).[6] Bei der Elite schlug er im Finalkampf Gottlieb Weiss.[7]

Weiters gewann er unter anderem das Tammer-Turnier 2010[8] und boxte beim Round Robin Team Tournament 2010 und 2011. Er besiegte in den Turnieren unter anderem Kennedy Katende, Kenneth Egan, Joe Ward und Obed Mbwakongo.[9][10]

Bei der Deutschen Meisterschaft 2011 schied er knapp mit einer Bronzemedaille gegen Serge Michel aus[11] und verlor im ersten Kampf der Europameisterschaft 2011 in Ankara gegen Dmitri Bulgakow.[12]

Insgesamt gewann er 123 von 140 Kämpfen.[13]

Profikarriere[edit | edit source]

Im März 2012 wurde Tyron Zeuge vom Profi-Boxstall Sauerland Event unter Vertrag genommen.[14] Sein Trainer war Karsten Röwer. Seinen ersten Profikampf bestritt er am 31. März 2012 gegen Yauheni Bohdanouski aus Weißrussland, den er in der ersten Runde mit Technischem KO besiegte. Auch in den folgenden Kämpfen blieb er siegreich. Am 25. Januar 2014 gewann er den Titel des WBO-Junioren-Weltmeisters gegen den Georgier George Beroschwili.[15] Am 5. April 2014 besiegte er den bis dahin ungeschlagenen Gheorghe Sabău vorzeitig in Runde Neun.[16] Am 16. August 2014 gewann Zeuge den IBF-Interkontinental-Titel, den er bisher zwei Mal verteidigte.

Nach fast einjähriger Pause – zwei im September und November 2015 angesetzte Kämpfe gegen Eduard Gutknecht hatten wegen Verletzung bzw. Krankheit Zeuges abgesagt werden müssen[17][18] – gewann Zeuge mit dem amtierenden Weltmeister Jürgen Brähmer als neuem Trainer am 9. April 2016 überlegen nach Punkten gegen Rubén Eduardo Acosta.[19] Am 16. Juli 2016 boxte Zeuge um die WBA-Weltmeisterschaft gegen den Italiener Giovanni de Carolis. Da der Kampf mit einem Unentschieden endete, blieb de Carolis Titelträger.[20]

In einem erneuten Kampf gegen de Carolis wurde Zeuge am 5. November 2016 WBA-Weltmeister durch einen Technischen KO in der 12. Runde. Er wurde damit nach Graciano Rocchigiani der zweitjüngste deutsche Weltmeister im Profiboxen.[21] Zu diesem Zeitpunkt war der WBA-Titel eines in der Wertigkeit höher stehenden Superchampions nicht vergeben, den dann am 27. Mai 2017 George Groves errang. Seine erste Titelverteidigung bestritt er erfolgreich am 25. März 2017 gegen Isaac Ekpo. Der Kampf wurde wegen eines tiefen Cuts von Zeuge nach einem Kopfstoß Ekpos in der fünften Runde abgebrochen und die bis dahin vergebenen Punkte ausgezählt.[22] Am 17. Juni 2017 bestritt Zeuge eine weitere freiwillige Titelverteidigung gegen den Briten Paul Smith, die er einstimmig nach Punkten gewann.[23] Im März 2018 gewann er in einem neuerlichen Kampf gegen Ekpo durch technischen KO und blieb damit Weltmeister im Supermittelgewicht.[24] In seiner nächsten Titelverteidigung traf er am 14. Juli 2018 auf den Briten Rocky Fielding, dem er in der 5. von 12 Runden durch Aufgabe (TKO) unterlag und somit seinen Titel an diesen abgab.[25]

Im August 2018 wurde das Ende der Zusammenarbeit mit Sauerland Event bekannt.[26] Zur selben Zeit gründete er mit seinem Trainer Jürgen Brähmer den Boxstall JB German Sports mit Sitz in Schwerin.[27] Seinen ersten Kampf unter neuem Boxstall bestritt Zeuge am 22. September 2018 gegen Cheikh Dioum. In der achten und letzten Runde schickte er seinen Gegner zu Boden, woraufhin der Ringrichter den Kampf beendete und Zeuge durch technischen KO gewann.[28]

Im November 2018 unterschrieb Zeuge einen mehrjährigen Vertrag mit dem Berliner Boxstall AGON Sports & Events GmbH & Co. KG, dieser Vertrag entstand in Zusammenarbeit mit JB German Sports. Sein Trainer blieb Jürgen Brähmer.[29]

Am 15. Juni 2019 kam es auf Anweisung der EBU nach langen Verhandlungen in der Sport- und Kongresshalle in Schwerin zur EU-Meisterschaft gegen den Spanier Adan Silvera. Zeuge gewann durch technischen KO in der zehnten Runde.[30]

Liste der Profikämpfe[edit | edit source]

Jahr Tag Gegner Ergebnis Ort
2012 31. März WeissrusslandWeißrussland Yauheni Bohdanouski Sieg / TKO 1/4 Sparkassen-Arena, Kiel
5. Mai ItalienItalien Santo Drago Sieg / TKO 3/4 Erfurter Messe, Erfurt
25. August EcuadorEcuador Carlos Caicedo Sieg / TKO 3/4 O2 World Berlin, Berlin
3. November BelgienBelgien Matingu Kindele Sieg / Punktsieg (einstimmig) 6/6 Gerry-Weber-Stadion, Halle (Westf.)
15. Dezember RumänienRumänien Vasile Dragomir Sieg / KO 1/6 Arena Nürnberger Versicherung, Nürnberg
2013 2. Februar SerbienSerbien Srdjan Mihajlovic Sieg / TKO 1/6 Max-Schmeling-Halle, Berlin
27. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Guy Sieg / Punktsieg (einstimmig) 8/8 Sporthalle Hamburg, Hamburg
8. Juni SpanienSpanien David Sarabia Sieg / Punktsieg (einstimmig) 8/8 Max-Schmeling-Halle, Berlin
24. August Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nathan King Sieg / Punktsieg (einstimmig) 8/8 Sport- und Kongresshalle (Schwerin), Schwerin
26. Oktober UngarnUngarn Achilles Szabo Sieg / Punktsieg (einstimmig) 8/8 EWE Arena, Oldenburg
14. Dezember ItalienItalien Alessio Furlan Sieg / TKO 5/8 Jahnsportforum, Neubrandenburg
2014 25. Januar GeorgienGeorgien George Beroshvili Sieg / Punktsieg (einstimmig) 10/10 Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart
5. April RumänienRumänien Gheorghe Sabau Sieg / TKO 9/10 Stadthalle Rostock, Rostock
7. Juni AlbanienAlbanien Armand Cullhaj Sieg / TKO 9/10 Stadthalle Rostock, Rostock
16. August DeutschlandDeutschland Baker Barakat Sieg / TKO 9/10 Erfurter Messe, Erfurt
6. Dezember KroatienKroatien Stjepan Božić Sieg / Aufgabe 5/12 EWE Arena, Oldenburg
2015 25. April MontenegroMontenegro Nikola Sjekloća Sieg / Punktsieg (einstimmig) 12/12 Columbiahalle, Berlin
2016 9. April ArgentinienArgentinien Rubén Eduardo Acosta Sieg / Punktsieg (einstimmig) 10/10 MBS Arena Potsdam, Potsdam
16. Juli ItalienItalien Giovanni de Carolis (WM) Sieg / Punktsieg (Mehrheitsentscheidung) 12/12 Max-Schmeling-Halle, Berlin
5. November ItalienItalien Giovanni de Carolis (WM) Sieg / TKO 12/12 MBS Arena Potsdam, Potsdam
2017 25. März NigeriaNigeria Isaac Ekpo (WM) Sieg / Technischer Punktsieg 5/12 MBS Arena Potsdam, Potsdam
17. Juni Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul Smith (WM) Sieg / Punktsieg (einstimmig) 12/12 Rittal Arena Wetzlar, Wetzlar
2018 24. März NigeriaNigeria Isaac Ekpo (WM) Sieg / TKO 2/12 Edel-optics.de Arena, Hamburg-Wilhelmsburg
14. Juli Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rocky Fielding (WM) Niederlage / TKO 5/12 Baden-Arena, Offenburg
22. September SenegalSenegal Cheikh Dioum Sieg / TKO 8/8 MBS Arena Potsdam, Potsdam
2019 15. Juni SpanienSpanien Adan Silvera Sieg / TKO 10/12 Sport- und Kongresshalle, Schwerin
Quelle: Tyron Zeuge in der BoxRec-Datenbank

Erläuterungen[edit | edit source]

  • WM = Weltmeisterschaft, EM = Europameisterschaft
  • Gewichtsklassen:
    • Amateure: Leichtgewicht bis 60 kg, Mittelgewicht bis 75 kg, Halbschwergewicht bis 81 kg
    • Profis: Supermittelgewicht bis 76,2 kg

Weblinks[edit | edit source]

Quellen[edit | edit source]

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. Porträt, Team Sauerland
  2. Kadetten-WM 2007
  3. DJM 2009
  4. Junioren-EM 2009
  5. Jugend-WM 2010
  6. http://amateur-boxing.strefa.pl/Nationalchamps/Germany2010u21.html Deutsche U21-Meisterschaft 2010
  7. DM 2010
  8. Tammer Turnier 2010
  9. Round Robin Turnier 2010
  10. Round Robin Turnier 2011
  11. DM 2011
  12. EM 2011
  13. Sauerland-Promotion
  14. Zeuge: „Mein Vorbild ist Henry Maske“. Bild.de, 21. März 2012, abgerufen am 7. Oktober 2012.
  15. Erste Titel für Zeuge und Kölling spox.com, 26. Januar 2014, abgerufen am 26. Januar 2014.
  16. Pulev: Kein Härtetest vor Klitschko. spox.com, 5. April 2014, abgerufen am 6. April 2014.
  17. Zeuge verletzt sich bei Verkehrsunfall Sport1.de, 11. September 2016, abgerufen am 10. September 2016.
  18. Boxer Zeuge muss Kampf in Hannover absagen. Hannoversche Allgemeine, 19. November 2015, abgerufen am 10. April 2016.
  19. Box-Weltmeister Brähmer feiert erfolgreiches Trainerdebüt. Ostsee-Zeitung.de, 9. April 2016, abgerufen am 10. April 2016.
  20. Tyron Zeuge verpasst historischen WM-Titel: de Carolis eine Nummer zu groß Ran.de, 17. Juli 2016, abgerufen am 16. Juli 2016.
  21. Auf Rocchigianis Spuren: Zeuge neuer Box-Weltmeister gegen de Carolis T-Mobile, 6. November 2016, abgerufen am 5. Februar 2017.
  22. Zeuge verteidigt WM-Titel blutig. Sport1.de, 26. März 2017.
  23. Tyron Zeuge: „Das deutsche Boxen hat wieder eine echte Perle“ Die Welt, 18. Juni 2017.
  24. K.o. in Runde zwei: Zeuge bleibt Box-Weltmeister. SZ.de, 25. März 2018.
  25. Tyron Zeuge verliert WM-Titel – Sauerland und Brähmer zoffen sich. Sport1.de, 15. Juli 2018.
  26. Sauerland-Boxstall trennt sich von Tyron Zeuge bz-berlin.de, 7. August 2018.
  27. Jürgen Brähmer und Tyron Zeuge – Gemeinsam zum Doppel-Comeback. Bild.de, 21. August 2018.
  28. Patrick Czerny: Tyron Zeuge meldet sich mit überzeugendem Sieg zurück! In: Boxen1.com. 23. September 2018, abgerufen am 10. Dezember 2018.
  29. Unterschrift bei AGON – Berliner Tyron Zeuge hat einen neuen Boxstall. rbb24.de, 15. November 2018.
  30. https://www.sport1.de/kampfsport/boxen/2019/06/boxen-tyron-zeuge-besiegt-adan-silvera-in-zehnter-runde-in-schwerin
VorgängerTitelNachfolger
Giovanni de CarolisBoxweltmeister im Supermittelgewicht (WBA)
5. November 2016 – 14. Juli 2018
Rocky Fielding