Wikipedia:WikiCon 2024/Mitmachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  Programmvorschläge   Anfragen &
Diskussion

Mitarbeit im Orga-Team[Quelltext bearbeiten]

Mitmachen ist grundsätzlich aus allen DACH-Regionen möglich, der Hauptteil der Orga-Team-Arbeit wird erneut digital stattfinden. Die technische Ausstattung zur Teilnahme an Videotelefonaten ist Voraussetzung zur sinnvollen Mitarbeit im Orga-Team. Wir möchten, dass sich alle Menschen sicher und mitgedacht fühlen. Wenn dir Barrieren auffallen, die dich an einem Mitmachen hindern, mach uns auf diese gerne aufmerksam! Melde dich gern bei community@ – at-Zeichen für E-Mailwikimedia.de, es findet sich zusammen sicher eine gute Lösung.

Was erwartet euch?

So vielfältig die WikiCon am Ende sein wird – so vielfältig sind auch die Aufgaben zur Organisation der Konferenz selbst. So gibt es Aufgabenpakete, die etwas mehr Zeit beanspruchen und in denen wir nach langfristigem Engagement suchen, sowie Teilpakete, die zumeist mit einer kürzeren Mitarbeit verbunden sind. Die Aufgabenpakete reichen von Projektkonzept (inhaltliche Ausgestaltung der WikiCon) über Programmplanung bis hin zur Community-Kommunikation. Einen etwas genaueren Überblick können wir euch im Rahmen des Orgatreffens für Interessierten im Rahmen der WikiCon 2023 in Linz geben. – Viele weitere Informationen bietet auch das WikiCon-Handbuch.

Wie ist die Zusammenarbeit im Orga-Team?

In einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung sprechen wir gemeinsam über die anstehenden Aufgabenpakete und die weiteren Planungsschritte. Dazu gehört auch die Abstimmung über Kommunikationskanäle und Arbeitsdokumente. Wie auch in den letzten Jahren unterstützen Mitarbeitende von Wikimedia Deutschland die Gruppe als Teil des Orga-Teams, die vor allem koordinative Aufgaben übernehmen. Darüber hinaus soll das Orga-Team 2024 aus 5 bis 8 ehrenamtlichen Community-Mitgliedern bestehen, die vor allem für die inhaltliche Ausgestaltung der WikiCon verantwortlich sind. Diese Größe des Orga-Teams hat sich in den vergangenen Jahren als sinnvoll herausgestellt; die Plätze im Orga-Team sollen zunächst im Windhundverfahren vergeben werden.

Du hast Interesse an einer Mitarbeit im Orga-Team der WikiCon 2024?

Dann trage dich gern hier bis zum 1. Oktober 2023 ein! Für alle Interessierten wird es auf der WikiCon 2023 in Linz ein hybrides Treffen geben mit der Gelegenheit zum ersten Austausch und der Möglichkeit, Fragen zu stellen.

  1. --Wnme (Diskussion) 19:18, 5. Sep. 2023 (CEST) gerne wieder.Beantworten[Beantworten]
  2. --Itti 20:57, 5. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  3. --Didym (Diskussion) 21:02, 5. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  4. --Alraunenstern۞ 21:05, 5. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  5. --Seewolf (Diskussion) 10:48, 6. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  6. --Geolina163 (Diskussion) 16:02, 12. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  7. --Lutheraner (Diskussion) 01:00, 17. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  8. --Holder (Diskussion) 20:04, 28. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  9. --Koyaanis (Diskussion) 13:11, 1. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  10. --Gimli21 (Diskussion) 12:21, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
weitere Interessierte

Bei allen Fragen wende dich gern auch an Sandro von Wikimedia Deutschland.

Suche nach einem Ort[Quelltext bearbeiten]

Die Ortswahl für die WikiCon 2024 befindet sich momentan in der Vorbereitung. Im Folgenden könnt ihr gerne Ortsvorschläge hinterlassen! Wir möchten die WikiCon erneut dezentral organisieren und auch hybrid durchführen, daher ist es nicht notwendig, dass das gesamte Orga-Team vor Ort ist. Erfahrungsgemäß hilft es aber, wenn zumindest ein Teil des Orga-Teams gute Vor-Ort-Kenntnisse und -Kontakte hat.

Rahmenbedingungen für die Ortswahl

Welcher Ort hat das Potential für die nächste WikiCon? Aus den vergangenen Jahren haben wir einige Eckpunkte sammeln können, die essentiell für die Organisation der WikiCon sind:

  • gute Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln: IC(E)-Anbindung an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn in direkter Nähe
  • Orte mittlerer Größe bis Großstädte haben sich als am geeignetsten herausgestellt (Millionenstädte wie Berlin, Hamburg oder München sind aufgrund der sehr teuren Locations und Hotels eher schwierig realisierbar)
  • vor Ort sollte es eine ausreichende Zahl an Übernachtungsmöglichkeiten, möglichst im Umfeld der Location, geben
  • an dem Ort hat bisher noch keine WikiCon stattgefunden
  • kein Funkloch. ein SmileysymbolVorlage:Smiley/Wartung/;-) 

Ideen?[Quelltext bearbeiten]

Wir freuen uns über Vorschläge für Orte in Deutschland, an denen die WikiCon 2024 deiner Meinung nach stattfinden sollte! Wikimedia Deutschland sammelt im Anschluss alle Vorschläge und prüft gemeinsam mit Wikimedia Österreich und Wikimedia CH sowie mit dem Orga-Team eine Shortlist der Vorschläge. Dieses Vorgehen hat sich in den Vorjahren bewährt.

Vorschläge gern an dieser Stelle ergänzen.

Münster
Darmstadt
Aachen
  • Und obwohl wir schon öfters in NRW waren, möchte ich Aachen in den Ring werfen, zwischen Karl dem Großen und RWTH Aachen eine ziemlich spannende Stadt im Dreiländereck..--Geolina163 (Diskussion) 16:11, 12. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • Obwohl ich die Stadt sehr mag habe ich wegen der Randlage Bedenken (nicht signierter Beitrag von Lutheraner (Diskussion | Beiträge) 01:09, 17. Sep. 2023)
    • Ich weiss nicht, von wem diese Bedenken wegen der Randlage kommen, da der Beitrag nicht signiert ist und ich gerade nicht die Versionsgeschichte durchforsten mag, möchte aber darauf antworten, dass ich da selbst als Schweizer kein Problem sehe. Aachen ist gut ans ICE-Netz angebunden; wenn alles klappt, bin ich aus Solothurn in gut 6 Stunden in Aachen und damit deutlich schneller als in Linz (dort sind es je nach Verbindung zwischen 07:41 und 08:14 Stunden). Gestumblindi 20:45, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Flensburg
Nach den letzten Cons im Norden (WikiCon 2022 Stralsund und AdminCon 2023 Cuxhaven) fände ich zentral besser. --Alraunenstern۞ 13:30, 13. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Schöne Stadt, aber bitte jetzt mal wieder etwas weniger Randlage--Lutheraner (Diskussion) 01:09, 17. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • +1 Ich weiß, dass eine Veranstaltung an der Grenze nicht bequem ist, aber in Flensburg könnten wir auch versuchen, die Dänen, aber vor allem die deutsche Sprachminderheit in Dänemark (die sehr aktiv bei der Organisation kultureller Initiativen sind) einzubeziehen. CristianNX (Diskussion) 12:28, 30. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • Mit etwas Vorlaufzeit wäre das der Hammer. --Koyaanis (Diskussion) 13:14, 1. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • Flensburg fände ich klasse - gerade in der Verbindung des friedlichen Miteinanders - zusammen mit der deutschen und dänischen Minderheit im jeweiligen Land. Alternativ könnte man auch in Schleswig ein Wiki-Wiki stattfinden lassen - Wikipedianer treffen auf Wikinger. Nach Linz waren so viele Berliner gekommen, für sie wäre der Weg nach Schleswig-Holstein kürzer. Allen kann man es ohnehin nicht recht machen. --Fyrtaarn (Diskussion) 16:56, 1. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • Nachdem man vor 2 Jahren schon in Stralsund war und auch Linz nicht unbedingt zentral ist, könnte man doch mal wieder einen Ort nehmen, der sich nicht in völliger Randlage befindet. Und falls es Norddeutschland sein soll, dann doch bitte eher Richtung Bremen oder Hamburg und nicht der allerletzte Zipfel Schleswig-Holsteins. --Icodense 13:35, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • Als ich an der WikiCon in Linz die Präsentation der Vorschläge sah, war ich als Freund des Nordens spontan sehr für Flensburg und würde auch die lange Anreise aus der Schweiz gerne auf mich nehmen. Allerdings ist das Argument, dass wir gerade erst in Stralsund waren, nicht von der Hand zu weisen. Also vielleicht schon mal Flensburg, aber nicht gerade schon 2024...? Gestumblindi 20:48, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Bonn

+ 1 --Lutheraner (Diskussion) 01:09, 17. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Würzburg
Wiesbaden
Marburg
  • Na gut, dann werfe auch mal eine hessische Stadt in den Ring. Eine, die an der ICE-Strecke FFM - HH liegt und eine wunderschöne Altstadt aufweist. --Holder (Diskussion)
Kassel
  • Liegt auch in Hessen, zentral in Deutschland, ist mit ICE extrem gut aus allen Richtungen zu erreichen. Ein wunderbarer Abschluss wäre der Bergpark Wilhelmshöhe, ein Wasserschauspiel, das Natur und Technik vereint.
Fulda

Und wenn wir in Hessen bleiben wollen und eine gute ICE-Anbindung favorisieren, sollte auch Fulda erwähnt werden. Hat sicher auch viel Sehenswertes.

Bielefeld
  • Sofern es diese Stadt geben sollte - ;-) - bringe ich sie mal ins Gespräch. Vor einem Jahr war ich dort zu einer Feier in der Hechelei (Teil der Ravensberger Spinnerei. Als Pendant zum Saal im Erdgeschoss in Linz dürfte sie geeignet sind. Auf dem Gelände ist auch die VHS beheimatet (die ich allerdings nicht von innen gesehen habe), aber von den Räumlichkeiten her, haben sie bestimmt mehrere (kleinere) (Seminar)Räume. --Fyrtaarn (Diskussion) 19:59, 10. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Magdeburg

Ich möchte die schöne Stadt Magdeburg als Ort für die WikiCon vorschlagen, da auch Sachsen-Anhalt allem Anschein nach nie dran war und zumindest ich persönlich die Stadt zwar als groß, aber nicht zu groß bewerten würde. Außerdem ist Magdeburg recht zentral gelegen und damit für alle im DACH-Raum einigermaßen leicht erreichbar. Ich gestehe, dass ich nicht weiß, ob ich dazu berechtigt bin, Orte hier vorzuschlagen oder ob das dem Orga-Team vorbehalten ist. Jedenfalls wollte ich diese Stadt zumindest einmal hier erwähnen. --Prianteltix (Diskussion) 13:45, 14. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Chemnitz

Es klingt vielleicht verwegen: Stadt mit schlechtem Image und noch schlechterer Bahnanbindung (größte deutsche Stadt ohne ICE/IC/EC-Halt), und in Sachsen waren wir auch schon 2x, aber: es ist die kommende Kulturhauptstadt Europas und hätte fürs Rahmenprogramm viel zu bieten, und 2025 dürfte die Suche nach einer Location dort vermutlich schwierig werden... --Uwe Rohwedder (Diskussion) 16:27, 6. Nov. 2023 (CET)Beantworten[Beantworten]

Rhein-Neckar

Mal wieder in einer Ballungsraum im Südwesten Deutschlands: v. a. in den Großstädten wie Mannheim, Heidelberg oder Ludwigshafen am Rhein! Weitere Meinungen zu diesem Vorschlag? Viele Grüße, --Schopfheimer (Diskussion) 19:01, 9. Dez. 2023 (CET)Beantworten[Beantworten]

Berlin

Was dafür spricht:

  • war noch nicht Ausrichtungsort
  • trotz Lage in vermeintlicher Peripherie (gewissermaßen auch ein Argument) vergleichsweise gut erreichbar (>= 4 Std. ab München, 8 Std. ab Wien, kein/kaum Umstiege, West-Deutschland ähnlich)
  • Großstadt mit Angebot für etwaige, Wiki-fremde Mitreisende (Partner, Familie)
  • Existenz div. wohlwollender Universitäten und Hochschulen sowie anderer Örtlichkeiten
  • Möglichkeit für den Brückenschlag zu vielen benachbarten Einrichtungen im Bereich freies Wissen, Open & Citizen Science

PaulAsimov (Diskussion) 20:27, 29. Jan. 2024 (CET)Beantworten[Beantworten]

Regensburg
  • Durch Auto und ÖPNV gut erreichbar
  • kurze Strecke von Österreich und Schweiz
  • Großstadt, für Mitbegleiter also auch was
  • In Bayern war es ja nur 1 Mal bisher

- Benutzer:RegierungDavidlands1852 (Diskussion) 15:44, 2. Feb. 2024 (CET)Beantworten[Beantworten]

Kommentare
WikiCon 2024/Mitmachen (D-A-CH)
WikiCon 2024/Mitmachen (D-A-CH)
Lüneburg 2010
Nürnberg 2011
Dornbirn 2012
Karlsruhe 2013
Köln
2014
Dresden 2015
Kornwestheim 2016
Leipzig
2017
St. Gallen
2018
Wuppertal 2019
Görlitz
2020
Erfurt
2021
Stralsund 2022
Linz 2023
Orte der WikiCon
Vergangene Veranstaltungen
Abgesagte Veranstaltung
Zukünftige Veranstaltung
  • Wünsche mir eine Stadt in den Ballungsräumen Ruhr, Rhein- oder Main mit guter Anbindung. Eher keine Randlage. Leichte Tendenz zu Hessen, da wir dort noch nie waren. Welche der Vorschläge die generellen Anforderungen erfüllt, wird sich zeigen. --Wnme (Diskussion) 19:52, 27. Sep. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • 2024 Mitteldeutschland, 2025 Flensburg und als Gegenpart 2026 Südtirol. --Koyaanis (Diskussion) 17:20, 1. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
    Das fände ich gut, das würde nämlich mal den Leuten die Möglichkeit einer Teilnahme eröffnen, für die das bisher immer zu weit war. Ich hatte auch schon irgendwann einmal Bozen in den Ring geworfen, auch wenn das für mich dann vermutlich zu weit wäre. --Holder (Diskussion) 19:42, 1. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
    Neben Bozen würde ich für eine WikiCon in Südtirol auch Meran betrachten - aus der Schweiz via Ofenpass und dank Vinschgaubahn ganz gut zu erreichen, meine Fahrzeit wäre sogar etwas kürzer als nach Linz. Gestumblindi 21:07, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
    Solange die Veranstaltung rein deutschsprachig bleibt (denn andere gibt es genügend, das war mit die Gründungsidee), fände ich das absolut klasse. Statt eine zweite WikiCon in der Schweiz zu veranstalten (was rein aus Kostengründen und logistischen/bürokratischen Gründen meines Erachtens nicht sinnvoll wäre, da nicht in der EU), ist Südtirol mit der dort auch durchaus vorhandenen aktiven Community ein Vorschlag, den ich nur unterstützen kann. --Stepro (Diskussion) 00:18, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
    @Stepro: 2018 haben wir das mit der WikiCon in der Schweiz trotz bürokratischer und logistischer Herausforderungen ja auch hingekriegt; ich wäre schon dafür, irgendwann wieder mal eine WikiCon hierzulande durchzuführen und wurde in Linz auch darauf angesprochen - aber das muss noch nicht in den nächsten Jahren sein. In Österreich lagen zwischen Dornbirn 2012 und Linz 2023 nun elf Jahre. Das könnte ich mir auch in der Schweiz vorstellen, also im Sinne von Koyaanis' Vorschlag "2024 Mitteldeutschland, 2025 Flensburg und als Gegenpart 2026 Südtirol" - klingt für mich gut, 2027 dann wieder irgendwo in Deutschland und 2028 oder 2029 in der Schweiz? :-) Ich wäre bei einem Schweizer Orgateam 2028/2029 (aus heutiger Sicht) dann gerne dabei ;-) Gestumblindi 20:54, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • Die Anreisen sollten schon machbar bleiben. Auch und gerade bzgl. Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Es ist ziemlich sinnlos sich über die Einschweißfolien von Namensschildern Gedanken und einen totalen Aufstand zu machen, wenn der ökologische Fußabdruck der Teilnehmer ins Uferlose geht. Gruß --Itti 18:41, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
    Na ja, die Frage ist doch: Wollen wir, dass immer die gleichen Leute zur WikiCon kommen? Dann sollten wir mit der WikiCon in der Tat genau dort bleiben, wo sie bisher immer war. Oder wollen wir auch mal Community-Mitgliedern aus anderen deutschprachigen Regionen die Teilnahme erleichtern durch kürzere Wege? Dann sollte wir auch mal dort hin, wo wir noch nie waren. Die Idee mit Südtirol ist ja nicht, dass wir aus Deutschland endlich mal eine Urlaubsreise nach Südtirol bezahlt bekommen, sondern dass die Südtiroler Community endlich mal problemlos teilnehmen kann, die gibt es nämlich durchaus. Und der Weg für Menschen aus NRW nach Bozen ist übrigens exakt genauso lang wie der umgekehrte Weg für Community-Mitglieder aus Bozen nach NRW. Und pro Person wird genauso viel CO2 emittiert. --Holder (Diskussion) 19:02, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
... „wo sie bisher immer war“?? Das waren jetzt zuletzt Linz und Stralsund. Ich finde es durchaus berechtigt, danach mal wieder etwas in der Mitte anzubieten. --Alraunenstern۞ 19:16, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Wie viele Community-Mitglieder aus Bozen sind denn betroffen? Wie viele Community-Mitglieder aus NRW sind betroffen? Wären die Südtiroler nicht in der Lage gewesen, nach Linz zu kommen? Du, waren sie! Ich habe zwei in Linz kennengelernt und einen dritten kannte ich vorher schon. Aber ich kenne viele aus NRW und nördlich davon, auch nordöstlich davon, die eben nicht in der Lage waren nach Linz zu reisen. Bozen ist per Bahn 15 Std. von NRW aus entfernt. Alles, was nördlich von NRW liegt, hat entsprechend mehr Fahrzeit. Wie soll das funktionieren? Oder schließen wir dann einfach zugunsten der Community in Bozen alle anderen aus? --Itti 19:23, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Wir schließen immer irgendjemand aus, egal wo wir hingehen, das sehen wir allein schon daran daran, wie viele Leute zur WikiCon immer aus der jeweiligen Region kommen, z. B. dieses Jahr sehr viele Menschen aus Österreich. Die Leute in Südtirol haben wir bisher immer ausgeschlossen. Und auch Linz ist da nicht wirklich nahe dran, man kommt schneller mit dem Zug von Düsseldorf nach Cuxhaven (ca. 5 h) als von Bozen nach Linz (ca. 5,5 h). Klar kennen wir die LEute aus Südtirol nicht, weil es für die immer zu weit weg war. Ich plädiere ja überhaupt nicht dafür, immer an die Peripherie zu gehen, aber wenigstens ab und zu mal. Und ich finde auch nicht, dass wir in ein oder zwei Jahren schon wieder an die Peripherie müssen, gerne zwei oder dreimal zentraler, aber zumindest sollte es prinzipiell vorstellbar sein, dass wir mal den Menschen aus Südtirol die Teilnahme erleichtern und diese nicht immer ausschließen. Und NRW ist auch eher Peripherie, zentral wäre Nürnberg (es geht ja schließlich nicht um zentral in Deutschland, sondern um zetral in D-A-CH). --Holder (Diskussion) 09:04, 3. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Dass rein geografisch die "Mitte" dran wäre, bestreitet keiner - ich würde noch einwerfen, dass nach den letzten vier Jahren (Österreich, Schweiz, 2x Ex-DDR) mal wieder die alte Bundesrepublik den Gastgeber spielen kann. :-)
Den Sermon von der angeblichen Unerreichbarkeit der Tagungsorte kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Es gibt im Normalfall ein knappes Jahr Vorbereitungszeit, und wer als echter Wiki-Nerd einmal im Jahr 12 bis 15 Stunden Fahrzeit in Kauf nehmen muss, um eine coole WikiCon zu erleben, wird sich auch davon nicht abhalten lassen. Selbst wenn im Nachhinein das schlechte Gewissen seitens des Nachhaltigkeitsfanatismus schlaflose Nächte bereitet... --Koyaanis (Diskussion) 19:46, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Aber nicht, wenn du die Orga machst. Dann musst du auf jeden Fall einmal vorher am Ort gewesen sein, sonst lässt sich die Location nämlich nicht vernünftig planen. Und da reichen auch keine Fotos des Gebäudes. Das bedeutet dann meist auch, dass du mindestens ein bis zwei Tage Urlaub nehmen musst, die du dann im Zug verbringst. --Alraunenstern۞ 20:05, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Hier bin ich weiterhin der Meinung, dass die Orga aus der Gegend des Veranstaltungsortes kommen sollte. Ich würde mir die Verfahrensweise von FrüherTM zurückwünschen, als sich selbstständig Teams gefunden haben, und zusammen mit einem Vorschlag zum Ort für die Ausrichtung beworben haben. --Stepro (Diskussion) 20:14, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
<bk>Alraunenstern, da hast du natürlich recht; aber je nach Tagungsort muss sich dann jeder potentielle Planer vorher die Frage stellen, ob er fahrt- und arbeitstechnisch in der Lage und willens ist, ein oder zwei zusätzliche Wochenenden oder Urlaubstage zu notieren. Und falls nicht, kann man sich am Con-Wochenende immer nützlich machen.
Ich sage das nur, weil sich eure Ortskritik zwischen den Zeilen etwas bedenklich liest. Die Wahl des Ortes hängt von vielen Faktoren ab, aber sicherlich nicht von der möglichst bequemen und kurzen Anreisemöglichkeit der Orgateam-Mitglieder und dem Bedenken, ein paar Urlaubstage einsetzen zu müssen. --Koyaanis (Diskussion) 20:32, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ich fand es gut und richtig, die Con wie dieses Jahr auch einmal in Österreich abzuhalten, das war mehr als überfällig. Ich plädiere nur für eine gewisse Ausgewogenheit, und daher möchte ich nicht, dass die Con mehrere Jahre hintereinander in Randlage stattfindet. --Alraunenstern۞ 20:45, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Darum bin ich 2024 auch für Bonn oder einen anderen interessanten Ort in NRW. :-) --Koyaanis (Diskussion) 20:53, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ich finde es etwas schade, dass wir diese Diskussion jedes Jahr von Neuem führen. Für nächstes Jahr ist doch NRW ein großer Wunsch, und für das Jahr danach kann man m. E. auch mal wieder an eine "Randlage" denken. Wenn ich auf die hier nun eingefügte Karte schaue, finde ich meinen Vorschlag mit Flensburg durchaus sehr berechtigt. Ein Bundesland, in dem wir noch nicht waren. Ein größerer Fleck ohne Punkte auf der Karte.
Aber mein wichtigster Punkt: Niemand, absolut niemand, wird ausgeschlossen. Es fallen nur je nach Veranstaltungsort unterschiedlich lange Fahrzeiten an - und zwar abwechselnd für die meisten Wikipedianer, je nachdem, wo sie wohnen, und wo die WikiCon stattfindet. Dass man am Freitag Urlaub nehmen muss, um teilzunehmen, dürfte für die allermeisten Teilnehmer zutreffen. Für manche auch noch der Montag, ja. Aber das muss jeder selbst entscheiden, ob er für so eine Veranstaltung 1-2 Tage Urlaub nehmen möchte, oder nicht. Egal, wo sie stattfindet. --Stepro (Diskussion) 20:12, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Das ist deine Meinung, ich sehe das anders und erlebe es anders. Egal. Meine Meinung steht: Bitte nicht immer diese exklusionistischen extremen Randlagen. Zentralere Orte ermöglichen einfach mehr Menschen eine Teilnahme. Danke --Itti 20:21, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Itti, ist das jetzt deine Meinung als WikiCon-Teilnehmerin oder als OrgaPlanerin ? --Koyaanis (Diskussion) 20:39, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Wo ist denn da bitte der Unterschied? Ich kenne mehrere Wikipedianer und Wikipedianerinnen, die verzweifelt die Segel gestrichen haben angesichts der Anreisezeiten, die Linz, aber auch Stralsund im letzten Jahr hervorgebracht haben. Nicht zu vergessen Cuxhaven und Konstanz für die AdminCon. Nicht jedem ist es gegeben. Ich bitte zudem darum, auch Meinungen zu akzeptieren, die nicht für diese extrem Orte sind, denn auch Menschen, die diese Meinung haben, haben ein Recht darauf diese Meinung zu äußern ohne in Grund und Boden geredet zu werden. Viele Grüße --Itti 20:43, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Und wie viele Leute streichen jedes Jahr verzweifelt die Segel, weil wir schon wieder nicht da hin kommen, wo sie wohnen? Wir sollten immer auch an die Menschen denken, für auch eine „zentral“ gelegene WikiCon zu weit und damit zu exklusionistisch ist. --Holder (Diskussion) 09:08, 3. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
@Itti: "Die Anreisen sollten schon machbar bleiben" - du schreibst das gefühlt vor jeder WikiCon so ähnlich und ich antworte halt auch mal so ähnlich, wie ich dir immer geantwortet habe ;-) : Eine abwechslungsreiche geographische Verteilung im deutschen Sprachraum ist m.E. wichtig; es ist immer für einen Teil der (potentiellen) Teilnehmenden weiter und für andere näher, und Reisen bildet. Gestumblindi 20:59, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Sorry, lass uns deswegen nicht streiten. Ich denke allerdings, dass der weit überwiegende Teil die Reisestrapazen gerne auf sich nimmt - auch aus der Motivation heraus, eine neue D-A-CH-Ecke kennenzulernen. --Koyaanis (Diskussion) 21:04, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Das meinte ich mit "Reisen bildet". Ich war noch nie in Linz, gerade da die Stadt für mich alles andere als in der Nähe liegt (in Norddeutschland mag man Österreich und die Schweiz ja gerne mal in einen Topf werfen, aber tatsächlich bin ich aus CH schneller in Hannover als in Linz!), und ich habe sie gerne kennengelernt. Ohne WikiCon wäre ich möglicherweise in meinem ganzen Leben nie nach Linz gekommen. Gestumblindi 21:14, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ach, sehe gerade Düsseldorf - Bozen 1,5 Stunden. Super. --Itti 21:50, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Die Anreise wäre sogar noch bequemer, da nur ein Umstieg in München anfiele. --Koyaanis (Diskussion) 22:16, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Warum sollte man bei einem Direktflug umsteigen? --Itti 10:30, 3. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
<bk>Oh, du hast tatsächlich von Fliegen gesprochen ? *grins* Sorry, ich dachte, das war sarkastisch gemeint, und du wolltest 11,5 Stunden schreiben. --Koyaanis (Diskussion) 10:59, 3. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
"Nur ein Umstieg in München", ha! Da habe ich ja gerade etwas erlebt. War so dumm, von Linz nicht mit einem späteren direkten Zug über den Arlberg zurück in die Schweiz zu fahren (wie ich hingefahren bin), sondern über München, da das zeitlich, wenn alles geklappt hätte, besser gepasst hätte, und mit einer Umsteigezeit von immerhin 20 Minuten wagte ich es. Ich sah nach Rennerei nur noch die Rücklichter meines Anschlusszugs nach Zürich, der nächste fuhr zwei Stunden später. Kann es also ganz ehrlich nicht wirklich empfehlen. Wer viel Sitzfleisch hat, könnte allerdings einen direkten Bus nehmen, ich sehe, dass Flixbus durch die Nacht direkt von Düsseldorf nach Bozen fährt. Ab Düsseldorf 19:05, an Bozen 07:15. Wäre vielleicht eine Option für jemanden, der in einem Bus gut schlafen kann... Gestumblindi 22:39, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ist zwar weitaus billiger, dauert aber von Hamburg aus 16 Stunden. --Koyaanis (Diskussion) 22:57, 2. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Macht doch nichts, wird sicher viele Norddeutsche motivieren hin zu fahren, doch ab Hamburg wird sicher auch ein Flug angeboten. --Itti 10:30, 3. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Ich finde es übrigens nicht passend, die Diskussion um künftige Orte für die WikiCon zu vermischen mit der Diskussion um künftige Orte für die AdminCon. Die AdminCon richtet sich an eine andere Zielgruppe, da kommen tatsächlich überwiegend die gleichen Leute, egal wo wir hingehen. Bei der WikiCon ist das nicht so, da hatten wir immer auch sehr viele Leute aus der Region, die noch nie da waren. Bei der AdminCon wären zentraler gelegene Orte für viele Leute eine Erleichterung, da hängt es ja aber eher an der Frage, wer das organisiert. --Holder (Diskussion) 09:16, 3. Okt. 2023 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Ich mache im April einen Fotoworkshop in Palma. Unterkümfte und Flüge sind außerhalb der Saison sehr günstig, es ist für alle gut und schnell erreichbar. Vor allem werden wir von Lokführern unabhängig reisen, dieser Aspekt wird ja immer wichtiger. --Ralf Roletschek (Diskussion) 14:14, 28. Jan. 2024 (CET)Beantworten[Beantworten]

Beim Blick auf die letzten WikiCons und die Karte scheint mir auch eine Region, in die die WikiCon endlich mal ziehen sollte: nördliches Hessen, südliches Niedersachsen oder östliches NRW. Kassel und Bielefeld wurden ja schon genannt, Marburg, Fulda und Münster würden da auch einigermaßen noch passen. Braunschweig, Paderborn, Osnabrück oder Göttingen klänge auch alles nicht schlecht. Irgendwo dort müssen sich doch auch engagierte Wikipedianer*innen finden, die das organisieren wollen :) --Don-kun Diskussion 17:55, 1. Feb. 2024 (CET)Beantworten[Beantworten]

Entscheidung ?[Quelltext bearbeiten]

Hallo Entscheidungsteam, wie sieht denn der Zeitplan aus? Wann können wir den Ort und vor allem den genauen Termin erfahren? Ich müsste so langsam meine Herbsttermine abstimmen. --RLbBerlin (Diskussion) 15:36, 1. Feb. 2024 (CET)Beantworten[Beantworten]

Ich gehe davon aus, dass es Mitte Februar auf jeden Fall Informationen zum Termin geben wird. Mit noch zwei Wochen Geduld sollte aktuell gerechnet werden. Informationen zum Ort werden dann auch frühzeitig folgen, daran hängen natürlich noch ein paar Rahmenbedingungen. --Sandro (WMDE) (Disk.) 17:59, 1. Feb. 2024 (CET)Beantworten[Beantworten]
@Rlbberlin: Du hast es vermutlich schon gesehen, aber Ort und Datum sind auf der Projektseite bekanntgegeben. ein lächelnder Smiley  --Sandro (WMDE) (Disk.) 11:16, 19. Feb. 2024 (CET)Beantworten[Beantworten]
Danke, ich habe es gesehen - bin allerdings inzwischen anders verplant. Euch gutes Gelingen. --RLbBerlin (Diskussion) 18:48, 19. Feb. 2024 (CET)Beantworten[Beantworten]