Wikipedia:WikiProjekt Kategorien/Diskussionen/2012/Mai/27

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

21. Mai 2012

22. Mai 2012

23. Mai 2012

24. Mai 2012

25. Mai 2012

26. Mai 2012

27. Mai 2012

28. Mai 2012

Heute
Kategoriendiskussionen

Vorschläge werden hier maximal sieben Tage diskutiert, sofern nicht vorher schon ein Konsens erkennbar ist. Sachfremde oder beleidigende Texte werden kommentarlos gelöscht. In den Diskussionen verwendete Begriffe findest du im Glossar erklärt.
Diese Seite ist auf der allgemeinen Löschkandidatenseite des jeweiligen Tages eingebunden, womit alle Kandidaten auch dort aufgeführt sind.


Bevor du eine Kategorie vorschlägst, lies dir bitte die Grundsätze durch. Beachte insbesondere die Zuständigkeit von Fachbereichen.

Einen neuen Kandidaten eintragen

(Anleitung)

Hilfreiches


Löschkandidaten
(27. Mai 2012)
allgemein


Kategorien[Bearbeiten]

Kategorie:Sozialer Brennpunkt (gelöscht)[Bearbeiten]

Angesichts dessen dass es keine unabhängige Stelle gibt, die eindeutig entscheiden kann ob ein Ort oder Ortsteil ein sozialer Brennpunkt ist, lädt diese Kategorie zur Theoriefindung nur so ein. --H2SO4 (Diskussion) 16:36, 27. Mai 2012 (CEST)

behalten. @unabhängige Stelle: Doch die gibt es - steht im Artikel: Deutscher Städtetag (für Deutschland). Zunächst einmal muss im Artikel stehen, dass ein Ort ein sozialer Brennpunkt (bitte Definition dort beachten) ist. Wenn angezweifelt wird, das ein Ort ein Sozialer Brennpunkt ist, dann können ja Belege gefordert werden und ggf. die entsprechende Stelle im Artikel gelöscht werden und (!) die entsprechende Kategorisierung des Artikels gleich mit. In der Regel ist es aber so, dass es meist viele Belege für diese Zuschreibung gibt. Die erfolgt in der Regel in der Politik und im Quartiersmanagement. Und der Begriff ist klar definiert, siehe den entsprechenden Artikel. In Deutschland ist das z.B. meist gesetztlich über Soziale Stadt ([1]) und Gebiet mit besonderem Entwicklungsbedarf klar definiert, Sozialer Brennpunkt ist aber der internationale ÜBerbegriff. Gruß --Zulu55 (Diskussion) 22:25, 27. Mai 2012 (CEST)
Will man da tatsächlich deutsche sozialverträgliche Wohnungssiedlungen mit schwarzafrikanischen Slums vergleichen? löschen -- Liliana 00:39, 28. Mai 2012 (CEST)
Ja wo kämmen wir denn hin, wenn die Wissenschaft plötzlich vergleichend arbeiten würde. Mal im ernst: Es ist ein etablierter und definierter Fachbegriff, der als solcher angewendet wird. "Schwarzafrika" drückt aber auch eine gewisse Fachkompetenz aus. --Zulu55 (Diskussion) 11:38, 28. Mai 2012 (CEST)
Da gehören dann aber auch Schulen rein, oder? Oder wie wärs mit einer Kategorie:Brennpunktschule? 79.217.178.253 11:39, 28. Mai 2012 (CEST)
Ich halte die Kategorie auch nicht für geeignet. --Atamari (Diskussion) 11:48, 28. Mai 2012 (CEST)
Sachfremder Beitrag. Hier interessieren keine Meinungen, sondern Argumente. --Zulu55 (Diskussion) 21:53, 28. Mai 2012 (CEST)

Also nach der bisherigen Kategoriendefinition geht es nicht über wissenschaftliche Vergleichbarkeit und auch nicht über das Programm Soziale Stadt, sondern darüber ob der Ort schonmal als „sozialer Brennpunkt“ bezeichnet wurde. Angesichts dessen, dass der Begriff häufig als unwissenschaftlicher Kampfbegriff verwendet wird, ist das einfach keine brauchbare Definition. Also lieber löschen und durch Kategorie:Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf und klarer Definition über das Bundesprogramm ersetzen. --H2SO4 (Diskussion) 11:48, 29. Mai 2012 (CEST)

Über welches Bundesprogramm? Wir schreiben hier eine weltweite Enzyklopädie, irgendwelche bundesdeutschen Regierungsprogramme als Definitionskriterium heranziehen zu wollen, geht regelmäßig schief (wir haben genug deutschlandzentristische Artikel). Und ja, die Frage, ob der Ort schonmal als „sozialer Brennpunkt“ bezeichnet wurde, ist ein hinreichendes und ausreichendes Kriterium zur Einsortierung. Entscheidend ist, ob die Quelle, die das getan hat, unseren Anforderungen an reputable Quellen genügt. Ob sie das korrekterweise oder nicht tut, hat uns gar nicht zu interessieren. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 19:04, 2. Jun. 2012 (CEST)

Privates Stigmatisierungsprojekt, wie die unsinnige Aufnahme von Bezirk Neukölln in diese POV-Kat zeigte. Für Berlin gibt es bereits die Kategorie:Quartier in Berlin, deren Inhalte nach einem objektivem Kriterium (Existenz eines Quartiermanagements) einsortiert sind. Das ist ok. Hier hingegen hat jemand offenbar zuvielen Blödzeitungen und zuvielen Sozialpornos im Privatfernsehen geglaubt. Und klar, wo der Bezirk Neukölln dabei ist, darf natürlich auch die ganze Bronx nicht fehlen. Lieschen Müller lässt grüßen. Das Highlight ist aber Kaltenkirchen. Löschen.--Definitiv (Diskussion) 13:49, 29. Mai 2012 (CEST)

OK, ziehe die Kategorie zurück. Kann von mir aus gelöscht werden. Kategorie:Gebiet mit besonderem Entwicklungsbedarf würde ich allerdings begrüßen. --Zulu55 (Diskussion) 14:04, 29. Mai 2012 (CEST)
Um die Kategorie "zurückzuziehen", müsste sie geleert werden. Ich fang' dann mal an damit. --Jürgen Oetting (Diskussion) 14:33, 1. Jun. 2012 (CEST) -- Jetzt SLA, weil geleert. --Jürgen Oetting (Diskussion) 15:09, 1. Jun. 2012 (CEST)
Und was soll dieser Vandalismus? Hier wird sieben Tage diskutiert und nicht eigenmächtig Kategorien geleert. Über einzelne Kategorien kann man diskutieren, im Rahmen der Kategorie:Gesellschaft ist die vandalierte Kategorie sehr wohl sinnvoll und zu behalten. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 16:07, 2. Jun. 2012 (CEST)

Ich hatte die Kategorie nach SLA gelöscht und jetzt nach Ansprache auf meiner Disk wieder hergestellt. Möge die Diskussion regulär von einem Admin entschieden werden.--Karsten11 (Diskussion) 18:14, 2. Jun. 2012 (CEST)

Der Kategorie als solches mag ich ihre Sinnhaftigkeit und Berechtigung nicht absprechen. Doch sollte dem vorgebeugt werden, das sie quasi willkürlich Städten oder Stadtteilen zugeordnet wird. Wer will hier die Kriterien festlegen? Innerhalb der gesellschaftlichen Diskussion wird möglicherweise der ein oder andere Stadtteil einer Großstadt auf Grund gesellschaftlicher Diskussion so bezeichnet. Dies heisst aber noch nicht, das er in der Gesamtheit oder über einen längeren Zeitraum einen solchen darstellt. --HOPflaume (Diskussion) 19:03, 2. Jun. 2012 (CEST)
Doch sollte dem vorgebeugt werden ist Theoriefindung pur. Wir stellen die Welt dar, wie sie ist und nicht so, wie es Stadtmarketingfachleuten, wiederwahlgeilen Politikern oder Soziologen gefällt. Wir interessieren uns auch nicht fest, wer Kriterien festlegt, sondern wir richten uns danach, ob eine Quelle reputabel ist. Ist die Quelle reputabel, ist es egal, ob sie (die Quelle, meist ihr Autor oder die Institution, der der Urheber angehört), die Weisheit mit dem Löffel gegessen hat oder sonstwie zu ihrem Ergebnis gekommen ist. Kategorien dienen primär dem Finden "gleichartiger" Artikel, eine ISO-Norm, was als gleichartig gilt, wurde bislang nicht vorgelegt. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 19:12, 2. Jun. 2012 (CEST)
Bitte? Brauchen wir dann also auch eine Kategorie:Schwachsinnige EU-Entscheidung für alle Entscheidungen der EU, die in der Presse als schwachsinnig bezeichnet wurden? -- Liliana 19:14, 2. Jun. 2012 (CEST)
Welche EU-Entscheidungen wurden denn von der Presse als schwachsinnig bezeichnet? (Wäre dann wg. fehlender Neutralität ein Fall für den Presserat, falls der Artikel in Deutschland gedruckt wurde.) [Können wir im WP:WPK endlich mal von Argumenten per Absurdbeispiel abkommen?] Wenn etwas watschelt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es mit ziemlicher Sicherheit eine Ente. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 19:21, 2. Jun. 2012 (CEST)
Lieber Mathiasb, Du scheiinst Dich gut auszukennen in der Welt und reputable Quellen verschiedenster Seite nach soziologischen Gesichtspunkten auswerten zu können. Deswegen diskreditierst Du auch sogleich was ich schrieb. Danke. Solche Kommentare braucht die Welt. Ein sozialer Brennpunkt kann nach einschlägigen Quellen im Zweifel auch ein Platz in einem zu normalen Zeiten gehobenenm Standard entsprechenden Wohnviertel sein, der bei schönem Wetter zu einem Treffpunkt Tausender wird und den Anwohnern nicht nur den Schlaf raubt. Umgekehrt fällt in einschlägigen Medien etc. zu einem Stadtteil das Schlagwort "Sozialer Brennpunkt" das dieser aber prinzipiell gar nicht ist - oder zumindest nicht mehr als andere. Aber Du kannst dies auf Grund Deiner Sichtung "reputabler Quellen" natürlich ohne Stigmatisierung eines Stadtteils beurteilen. Danke - Tausend Dank. Wie gut das ich während der vergangenen drei Jahrzehnte Mitarbeit in der Verwaltung der Viertgrößten Stadt Deutschlands von all den Problemen derselben völlig unbehelligt blieb, da lerne ich durch Hilfestellungen dieser Art noch etwas dazu. Danke. --HOPflaume (Diskussion) 19:38, 2. Jun. 2012 (CEST)
Kaltenkirchen ist wieder raus, dazu meine Begründung. Das Problem dieser Kategorie ist die Zuschreibung. Und so lange die nicht abgesichert möglich ist, handelt es sich hier um eine Stigmatisierungs-Kategorie. --Jürgen Oetting (Diskussion) 19:48, 2. Jun. 2012 (CEST)
Auch für alle anderen derzeitigen Einträge ist in jedem Einzelfall ein wissenschaftlicher oder amtlicher Beleg nötig, der in allen betroffenen Artikeln per Einzelnachweis zu liefern ist. Für Berlin bedeutet dies, dass ein Abgleich mit der Amtlichen Webseite http://www.quartiersmanagement-berlin.de/nach-Bezirken-sortiert.4232.0.html stattfinden wird.--Definitiv (Diskussion) 21:55, 2. Jun. 2012 (CEST)
Bullshit. Für Kategorien waren nie und sind auch derzeit nicht wissenschaftliche oder amtliche Belege notwendig. Hier handelt es sich um eine Themenkategorie unterhalb von bspw. Kategorie:Humangeographie, da reicht es, wenn für ein Stadtviertel das Thema "Sozialer Brennpunkt" thematisiert wurde. Ob Wissenschaftler, Fuckwits, Kommunalpolitiker oder besorgte Anwohner davon begeistert oder angepißt sind, spielt dabei keine Rolle. BTW: Strenggenommen bezieht sich WP:Belege nur auf den Artikelnamensraum, und wer das andern will, soll ein Meinungsbild abhalten. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:27, 2. Jun. 2012 (CEST)
Die Flottkamp-Siedlung ist ein sozialer Brennpunkt in Kaltenkirchen. Ob sich Kaltenkirchner stigmatisiert fühlen, geht mir am Arsch vorbei. Vielmehr sind gleichen die von dir vorgebrachten Argumenten denen, die kürzlich im WP:Kurier unter der Überschrift Vorstandsvorsitzender einer Wohnungsbaugenossenschaft ruft zur „Image-Korrektur“ auf thematisiert wurden. Wikipedia dient nicht dazu, daß Image von Orten zu verbessern. Wikipedia verschweigt auch nicht unschöne Dinge. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:27, 2. Jun. 2012 (CEST)
Wenn du bei deiner Mitarbeit in der Verwaltung der viertgrößten deutschen Stadt von solchen Problem verschont geblieben bist, empfehle ich Exkursionen nach Mühlheim (Wiener Platz), Kalk oder Finkenberg. Gerade letzteres zeigt übrigens, wie ich meine, sogar bezeichnend, daß zwar die Bezeichnung solcher Stadtvierteln als soziale Brennpunkte als stigmatisierende bezeichnet wird, diese Gutmenschen allerdings nicht in der Lage oder überhaupt willens sind, die vorhandenen Probleme anzusprechen – Problemlösung durch Totschweigen. Wie man sieht, gibt es in der Wikipedia immer noch die Meinung, WP:Neutraler Standpunkt impliziere, man müsse Negative verschweigen oder gar vertuschen. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:27, 2. Jun. 2012 (CEST)

Löschen, WP sollte keine Stigmatisierung befördern.--Plantek (Diskussion) 22:20, 2. Jun. 2012 (CEST)

Jep, WP:Neutraler Standpunkt ist ein Furz, denn wir wollen eine heile Welt. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:27, 2. Jun. 2012 (CEST)
Lieber Mathiasb, da Dir ja alles "Am Arsch vorbei geht", "Bullshit" ist etc. denke ich, decken sich diese Meinungsäusserungen mit Deinem “Geschreibsel”. Ich weis nicht was Du hier verfolgst und wer oder was Dich antreibt, aber... Erstens, in Köln gibt es keinen Stadtteil “Mühlheim”, Zweitens: Beruflich bin ich seit 30 Jahren regelmässig in allen Stadtteilen der Stadt und habe in dem ein oder anderen bereits gewohnt, darunter auch von Dir genannten. Im Übrigen meinte ich dies eher belustigt bis zynisch unter Bezugnahme auf Deine Art zu kommunizieren und Meinungen anderer zur Kenntnis zu nehmen. Daher nochmals meinen tiefempfundenen Dank. Das was danach nämlich von Dir folgte bestätigte nur mein zuvor geschriebenes. Danke. Tausendfachen Dank. Solche diskreditierenden "Meinungsäusserungen" fördern den Dialog. Gibt es Überlegungen das Du in den von Dir benannten "Sozialen Brennpunkten" als Moderator engagiert wirst? Im Übrigen stelle ich nicht in Abrede, das es in Kölner Stadtteilen soziale Probleme gibt, es würde sich dann aber die Frage stellen, welche hier benannt werden, wodurch dies in diesem Rahmen zu belegen ist sie als "SB" zu kategorisieren und wo hier Anfang und Ende ist. Dir reicht - siehe "Kaltenkirchen" im Zweifel ein Artikel einer Zeitung? Nicht ausreichend. Die wollen einerseits Auflage machen und Andererseits kann von hier aus nicht festgestellt werden, welche Zielsetzung ein derartiger Artikel hat. --HOPflaume (Diskussion) 22:51, 2. Jun. 2012 (CEST)
Köln-Mülheim? Oder machen wir nun an Tippfehlern fest, da finde ich in deinem Beitrag sicherlich auch einen oder zwei ;-) Nun, dein Beitrag bestätigt dankenswerterweise den meinigen. Wikipedia ist eben nicht dazu da, den Dialog zu fördern. Nich in Mülheim und nicht anderswo. Kategorie:Sozialer Brennpunkt hingegen dient dazu, Artikel zu finden, hier Stadtteile oder Siedlungen, in denen (in überdurchschnittlichem Maße) soziale Probleme nicht nur vorhanden sind (soziale Probleme gibt es wahrscheinlich auch in Beverly Hills), sondern auch thematisiert werden. Kategorien in Wikipedia dienen in erster Linie dazu, Artikel zu finden, eine Klassifizierung ist, wenn überhaupt, ein sekundäres Ziel. Ich habe zwar bei der von mir durchgeführten Wiederbefüllung der zuvor geleerten Kategorie per Revert nicht jeden der Artikel betrachtet, doch in dem vielleicht dreiviertel oder ganzen Dutzend, in dem ich das tat, waren soziale Probleme im Artikel durchaus thematisiert oder zumindest erwähnt, so wie in dem Artikel Watts (Los Angeles), einem gar grausligen Ortsteilartikel, der zwar auf die Watts-Unruhen in einem Satz eingeht und auch auf die Situation in der Gegenwart, ohne konkret zu werden. Wie auch immer, niemand wird abstreiten wollen, daß Watts ein sozialer Brennpunkt ist, und die Situation in solchen Stadtteilen wird sich kaum ändern, indem Wikipedia durch die Löschung der Kategorie den Dialog fördert. Im Gegenteil, eine Löschung (be)hindert Benutzer der Wikipedia, sich mut dem Thema umfassend zu beschäftigen und verhindert gerade so den von dir angemahnten Dialog. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 23:11, 2. Jun. 2012 (CEST)
@Matthiasb, wenn die Flottkamp-Siedlung in Kaltenkirchen als sozialer Brennpunkt gilt (was ich nicht bezweifle), warum ist dann von ihr im Kaltenkirchen-Artikel nicht die Rede? Und warum wird dann die ganze Stadt als sozialer Brennpunkt kategorisiert? DAS sind die Probleme, die ich meine. Dass Stigmatisierung dir "am Arsch" vorbei geht, ist nicht zu übersehen. Dass aber derart negative Zuschreibungen (für eine ganze Stadt) ein Kategorisierungsfehler und Theoriefindung sind, darauf bestehe ich. --Jürgen Oetting (Diskussion) 23:38, 2. Jun. 2012 (CEST)

nach BK nach BK (davorgedrängelt)

Nö. Wenn der Große Karl in der Flottkamp-Siedlung steht, steht er auch in Kaltenkirchen. Daß von der Flottkamp-Siedlung im Artikel Kaltenkirchen nur versteckt die Rede ist (im Abschnitt Wirtschaft findet sich: Die Großwohnsiedlung "Großer Karl" spielte eine wichtige Rolle im Skandal um den ehemaligen holsteiner Immobilienmogul Dr. Gerd Thormählen. Heute gilt sie immer noch als sozialer Brennpunkt.), dann ist das ein Fehler des Artikels, nicht der Kategorien, in die der Artikel einsortiert ist. Und ganz sicher ist das ein Problem, mit dem sich der Stadtrat der Stadt zu befassen hat und nicht nur der zuständige Blockwart der Hausverwaltung. :/ Somit weder Kategorisierungsfehler, noch Theroriefindung. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 23:54, 2. Jun. 2012 (CEST)

nach BK

Oh, selbstverständlich wirst Du bei mir Tippfehler finden. Dessen bin ich sicher. Darum ging es mir aber nicht. Es mag auch durchaus Stadtteile geben, auf die diese Kategorie zutreffenderweise Anwendung finden mag, auch das stellte ich nicht in Abrede. Und es dient sicher auch der Weiterarbeit und möglicherweise auch dem "Dialog" wenn auch hier und an dieser Stelle eine Kategoriesierung zur Auffindung relevanter Artikel eingesetzt wird. Bezogen auf eine Großstadt wie Köln liessen sich aber gleich derart viele Stadtteile, bei denen diese Thematik bereits zu verschiedenen Zeitpunkten herausgearbeitet wurden benennen, das es wiederum fragwürdig ist hier einzelne herauszustellen und diese über die Kategorie auf "eine Ebene" mit Städten oder Stadtteilen zu heben, die eventuell gar in anderen Staaten oder Kontinenten liegen und eine ganz andere "Klasse" eines "Sozialen Brennpunktes" darstellen. Stadtteile wie Köln-Mülheim verfügen ebenso über Villenviertel wie Gewerbezentren, Straßenzüge mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil an Nichterwerbstätigen wie Bevölkerungsgruppen mit Migrationshintergrund. Auch die Kölner Alt- und Neustadt kennt und kannte solche "Zellen" wie den "Wiener Platz". Diese sind zum einen aber auch eine bisweilen temporäre Erscheinung (die sich dabei dennoch durchaus über mehrere Jahre erstrecken kann), als auch dem Umstand geschuldet, das sie dem verstärkten aufeinandertreffen verschiedenster sozialer Schichten aber auch gesellschaftlicher Phänomene uhnd Veränderungen geschuldet sind. Da die Zuordnung der Kategorie keiner gleichwertigen Basis entspringt und es dem "unbedarften" Leser schwer fallen dürfte dies zu hinterfragen, lehne ich diese Kategorisierung in der jetzt dargebotenen Form ab. --HOPflaume (Diskussion) 23:50, 2. Jun. 2012 (CEST)
Den "unbedarften" Leser dürfte es kaum auffallen, daß es Wikipedia-Kategorien überhaupt gibt. Und hinterfragen wird er wohl kaum – vorwiegend nicht, weil es ihm schwerfällt, sondern weil er gar nicht das Bedürfnis hat.
Überhaupt findet sich die Argumentation, die Kategorie:XY sei nützlich/schädlich/irreführend/sonst irgendwas, ziemlich oft in solchen Diskussionen wie dieser hier, aber trotz aller Wikipedistik und trotz der Abermillionen, die von der Foundation für Kinkerlitzchen (Kätzchenbildverteilungsfunktion, Artikelbewertung etc.) gesteckt werden, wissen wir zwischen nichts und gar nichts darüber, wer Kategorien wie warum nutzt. Erwiesen ist lediglich, daß eine Gruppe von Wikipedianern, einen erheblichen Teil ihrer Wikipediazeit damit verbringt, Artikel in mehr oder weniger sinnvolle Kategorien ein- und umzusortieren, während eine andere Gruppe mindestens ebensoviel Zeit damit verbringt, über Sinn und Unsinn gerade dieser Kategorien zu diskutieren. :-) --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 00:02, 3. Jun. 2012 (CEST)
@Matthiasb zu Kaltenkirchen: Überzeugt hast du mich nicht - aber aus dieser Diskussion vertrieben. Dermaßen vulgär-scholastische Argumentationen (danach müsste man tausende von Orten als soziale Brennpunkte kategorisieren, weil sich in der Lokal- und Regionalpresse immer was findet) machen mich hilflos. Pflege deine Kategorie-Neurose bitte ohne meine Assistenz. --Jürgen Oetting (Diskussion) 00:11, 3. Jun. 2012 (CEST)
@Matthiasb Dir dürfte es nicht entgangen sein, das ich "unbedarft" in Anführungszeichen setzte. Ebenso wid Dir bekannt sein, das versierte Journalisten etc. auf WP zurückgreifen für ihre Recherchen und Artikel. Im Übrigen, einen Mitarbeiter einer Hausverwaltung als Blockwart zu bezeichnen spricht für sich. Gratuliere. Auch ich blende mich hier aus. Meine Statement für Löschen brachte ich nachdrüglich zum Ausdruck. --HOPflaume (Diskussion) 00:42, 3. Jun. 2012 (CEST)

Ich vermute, dass fast jeder Ort mal ein Sozialer Brennpunkt war. Eine wahllose Festlegung auf die aktuelle Situation erscheint mir merkwürdig. In dieser Form löschen --RichtestDB 02:51, 3. Jun. 2012 (CEST)

Löschen oder eine sinnvolle Kat-definition einfügen, sei es die Kopplung an offizielle Angaben oder an wissenschaftliche Belege. So ist das auf jeden Fall uferlos: Haidhausen war bis in die 80er Jahre hinein ein massiver sozialer Brennpunkt, auch heute gibt es dort noch einen hohen Ausländeranteil und teilweise auch erhebliche soziale Probleme. Trotzdem ist der Stadtteil längert einer der In-Viertel in München. Gehört der Artikel in diese Kategorie? Und was ist mit Hasenbergl? Auch dafür gibt es zahlreiche Quellen, die ihn heute noch als "sozialen Brennpunkt" bezeichnen. Die Stadt München sieht das längst anders, was teilweise auch von der Presse übernommen wird. Gehört die Kategorie in den Artikel, weil er als sozialer Brennpunkt thematisiert wird? Oder gehört er nicht rein, weil es gute Quellen dafür gibt, dass er keiner mehr ist? --Nothere 14:17, 3. Jun. 2012 (CEST)

Man könnte Haidhausen und Hasenbergl zum Anlass nehmen, hier konsequent durchzukategorisieren und auch eine Kategorie:Gentrifizierungsopfer einrichten. Da würde dann auch Schwabing reingehören, in den 1960ern noch heftige Krawalle und beliebte Wohngegend für „Gammler“, heute hingegen....--Definitiv (Diskussion) 15:11, 3. Jun. 2012 (CEST)
wenn sich jemand findet, der anhand von Fachliteratur (und nicht mit Artikeln der Bild, des Express oder von mir auch der FAZ) diese Kategorie wissenschaftlich fundiert befüllen kann, kann diese Kat gerne bleiben. Für eine, "da habe ich mal von gelesen" befüllung ist abzuraten, weil sie dann keinen Sinn macht. Es geht hier nicht um Stigmatisierung, sondern vielmehr um die frage wozu brauchen wir diese Kat. Die Antwort kann ich nirgends lesen, eine fachliche befüllung lässt sich ebenfalls nicht erwarten, ergo können wir nicht abbilden, sondern würden uns hier nur in unserer kleinen Wikipedia-Welt bewegen. deswegen bitte löschen. -- Radschläger sprich mit mir 16:43, 16. Jun. 2012 (CEST)
Eine Entscheidung wäre dann mal fällig. Neue Argumente sind ja nun kaum noch zu erwaten.--Jürgen Oetting (Diskussion) 18:07, 17. Jun. 2012 (CEST)
Äh, du weißt schon, dass LAE heißt, die Kategorie bleibt? Hab sie daher wieder rückgängig gemacht, weil ich will eine Admin-Entscheidung. -- Liliana 20:16, 2. Jul. 2012 (CEST)
Ja, ich weiß schon, was ich mache. Sie bleibt ja offenbar auch mit Löschantrag - ich will eine Entscheidung provozieren (egal wie die ausgeht), denn Argumente kommen schon seit drei Wochen nicht mehr. Mir ist eine fragwürdige Kategorie ohne Löschantrag auf Dauer lieber als ein permanenter WP-Müllhaldennachweis. --Jürgen Oetting (Diskussion) 09:16, 3. Jul. 2012 (CEST)
Gelöscht. Offenbar besteht ein Problem mit klarer Abgrenzung/Zuordnung (z.B. ehemaliger Brennpunkte) --Мемнон335дон.э.  Обсуж.  22:49, 16. Jul. 2012 (CEST)

Kategorie:BLKÖ-Fehler nach Kategorie:Wikipedia:BLKÖ-Fehler (erl.)[Bearbeiten]

gemäß Wikipedia:NK/K#Kategorien_f.C3.BCr_den_Wikipedia-Namensraum -- 93.108.203.169 16:39, 27. Mai 2012 (CEST)

Erledigt, Vorlage umgestellt. --AndreasPraefcke (Diskussion) 20:30, 27. Mai 2012 (CEST)

Kategorie:Fußballspieler (Französisch-Guyana) nach Kategorie:Fußballspieler (Französisch-Guayana) (erl.)[Bearbeiten]

Der Artikel dazu nennt sich Französisch-Guayana. --Atamari (Diskussion) 17:04, 27. Mai 2012 (CEST)

Haben die 'nen eigenen Verband? Sind sonst Franzosen wie jeder andere auch. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 19:24, 27. Mai 2012 (CEST)
Ja, es gibt auch eine entsprechende Fußballauswahl von Französisch-Guayana. --Tommy Kellas (Diskussion) 20:16, 27. Mai 2012 (CEST)
sind zwar nicht FIFA-Mitglied, aber bei der CONCACAF dabei. Da es sich um einen offensichtlichen Tippfehler handelt, umbenannt. Ob die Zuordnungen im einzelen richtig sind, es zählt immer das Spielrecht, sollen die Fußballautoren diskutieren. -- 93.108.203.169 20:41, 27. Mai 2012 (CEST)
Nein, Tippfehler ist das nicht, Französisch-Guyana ist eine existente Alternativschreibung. Aber das Lemma steht nunmal unter Französisch-Guayana und somit ist die Verschiebung formal richtig. ---Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 13:17, 28. Mai 2012 (CEST)

Kategorie:Chronik der Stadt Düren (erl.)[Bearbeiten]

Diese Kategorie erscheint mir zu speziell. --Rita2008 (Diskussion) 23:40, 27. Mai 2012 (CEST)

Scheint mir auch irgendwie nicht notwendig. Die Teillisten sollten wohl eher in die Kategorie:Teilliste und nur die primäre Seite in den ordentlichen Kategoriebaum. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 10:12, 28. Mai 2012 (CEST)
Falsch, wenn du die Teillisten in Kategorie:Teilliste (und nur da) einhängst, fallen sie aus dem Themenbaum und werden durch Tools nicht mehr gefunden. Richtig ist, eine Kategorie:Geschichte (Düren) zu erstellen, dort die Chronik-Artikel und ggf. andere passende Artikel einzuhängen, und zusätzlich die Chronik-Artikel noch in die Kategorie:Wikipedia:Liste einzuhängen. 79.217.178.253 10:28, 28. Mai 2012 (CEST)
Hmmm... Ich finde aber grad diverse Einträge aus Kategorie:Teilliste die sonst nirgendwo eingereiht sind. Dazu passen würde höchstens, die einzelnen Teillisten in den Baum unter Kategorie:Geschichte (X. Jahrhundert) einzureihen. Gibt's da irgendwo eine Dokumentation über diesen neuen Umgang mit Teillisten? --PaterMcFly Diskussion Beiträge 11:04, 28. Mai 2012 (CEST)
Ja, steht oben in Kategorie:Teilliste drin! 79.217.178.253 11:05, 28. Mai 2012 (CEST)
Kategorie:Teilliste soll gelöscht werden, ist ein fehlerhaftes Konstrukt aus der Wikipedia-Steinzeit. Die Artikel (Listen) müssen normal kategorisiert werden. --Atamari (Diskussion) 11:32, 28. Mai 2012 (CEST)
Die mMn ohne ausreichenden Konsens beschlossene Löschung von Kategorie:Teilliste ist ein grober Schnitzer, und der Unsinn sollte schleunigst widderufen werden. Nach Kategorie:Teilliste (mit Ausnahme des Hauptartikels Chronik der Stadt Düren, der nach Kategorie:Düren, ggf. Kategorie:Geschichte (Düren) muß) verschieben und gut ist. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 13:20, 28. Mai 2012 (CEST)
Nein, damit würde das Missing-Topics-Tool und viele weitere Tools hier wertlos. 89.247.168.35 15:31, 28. Mai 2012 (CEST)
Was hat denn das Missing-Topics-Tool mit der Kategorie zu tun? Findet das Tool nur Artikel, die kategorisiert sind? --PaterMcFly Diskussion Beiträge 08:37, 29. Mai 2012 (CEST)
PS: Ausserdem steht oben in Kategorie:Teilliste zwar, dass sie aufgelöst wird, aber nicht weshalb und auch kein Hinweis auf eine entsprechende Diskussion. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 08:38, 29. Mai 2012 (CEST)
Es findet im Themenbereich "Düren" natürlich nur Artikel, die unterhalb der Kategorie:Düren hängen. Und im Themenbereich "Nordrhein-Westfalen" natürlich nur Artikel, die unterhalb von Kategorie:Nordrhein-Westfalen hängen. Wie stellst du dir denn das sonst vor? Hellsehen, welche Artikel es außerhalb der Kategorie noch gibt, kann das Tool nicht. 89.247.157.200 08:40, 29. Mai 2012 (CEST)
Achso, klar. Aber das betrifft nur Artikel, die von den Listen selbst verlinkt sind. Um herauszufinden, ob ein Artikel vorhanden ist oder nicht, braucht es ja keine Kategorie. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 21:53, 29. Mai 2012 (CEST)
Wie ein nicht existierender Artikel in einer Listenkategorie gefunden werden soll ist mir nicht klar, aber noch weniger klarer ist die Weise, wie ein existierender Artikel in einer existierenden Kategorie (hier: Kategorie:Teilliste) vom Missing topics tool gefunden werden soll. Die Argumentation, die IP 89... hier um 15:31, 28. Mai 2012 angefangen hat, ist irgendwie, äh, unbegründet. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 23:40, 2. Jun. 2012 (CEST)
wird nach Kategorie:Geschichte (Düren) verschoben. Teillisten in Listenkategorien. --Inkowik 20:46, 4. Jun. 2012 (CEST)