Wikipedia:WikiProjekt Videos/Werkstatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:MWS
Willkommen   Mitmachen   Videowünsche   Uploadhilfe   Werkstatt   Kontaktbörse   Ausstattung   Über    

Es gibt parallel zu dieser auch eine Video- und Tonwerkstatt des Schwesterprojektes Commons.


Konvertierung nach Ogg-Theora[Bearbeiten]

Hallo, kennt jemand ein Konvertierungsprogramm für Mac OS X? Für Hinweise bin ich dankbar. --Frank Schulenburg 13:01, 1. Sep. 2008 (CEST)

Hi, wenn ich mich richtig erinnere, habe ich für meinen Versuch damals QuickTime mit dem XiphQT-Plugin benutzt. -- Rosentod 13:54, 1. Sep. 2008 (CEST)
Vielen herzlichen Dank für den Tipp. Das probier ich morgen gleich mal aus (heute haben die Gewächshäuser im Botanischen Garten in Göttingen schon zu und ich bin noch nicht dazu gekommen, meinen ersten Film zu drehen). Interessant ist auf jeden Fall auch, dass es schon frühere Versuche zum Bereich „Videos in der Wikipedia“ gab. Hast Du weiterhin Interesse an dem Thema? Es wäre toll, wenn wir die Sache hier zum Laufen bekämen. Ich finde persönlich, dass Videos ein riesiges Potential haben – und Spaß macht es schließlich auch noch… Beste Grüße --Frank Schulenburg 15:37, 1. Sep. 2008 (CEST)
Leider fehlt mir die Zeit und die Kamera (aber das ist das kleinere Problem), um mich intensiver mit der Sache zu beschäftigen. Aber ich werde dieses Projekt mit Interesse verfolgen. Ich denke, dass Videos mit zunehmenden Bandbreiten auch für die Wikipedia bedeutender werden könnten. Insofern ist jetzt ein guter Zeitpunkt, das mal etwas anzuschieben. Meine Aufnahme wurde damals mit einem Photoapparat gemacht. Da ein ziemlich starker Zoom nötig war, ist es doch eine ziemlich wacklige Angelegenheit geworden. Aber wenn man ein festes Stativ hat, sollte ein digitaler Photoapparat mit Videofunktion als Ausstattung häufig genügen. Auf Ton kann man wohl auch sehr oft verzichten (hilft auch, die Dateien kleiner zu halten). Was dann später sehr nervig war, ist, dass die Server ewig und drei Tage gebraucht haben, um ein Vorschaubild zu erzeugen. Eine Möglichkeit das Vorschaubild separat hochzuladen (als Photo mit besserer Qualität) wäre da eine sehr gute Sache. -- Rosentod 15:56, 1. Sep. 2008 (CEST)
Schade. Ein gutes hatte die Sache aber: Durch deine Hilfe habe ich eben meinen ersten Film ins ogg-Format konvertiert und gleich eine Anleitung gebastelt: Hilfe:Videos konvertieren und hochladen. Vielleicht hast Du ja Lust, dir den Text einmal anzusehen und ggf. Verbesserungen vorzunehmen. Beste Grüße --Frank Schulenburg 17:51, 1. Sep. 2008 (CEST)

Bienenwolf: erster Versuch[Bearbeiten]

Bienenwolf: Grabeverhalten und weibliches Tier mit Beute (27 Sekunden, 4,4 MB).

Ein erster Versuch zum Bienenwolf (27 Sekunden). Gezeigt wird das Grabeverhalten sowie ein weibliches Tier mit Beute. Leider hatte ich weder Stativ noch Makroobjektiv dabei. Deshalb ist alles leicht verwackelt und die Schärfe könnte noch besser sein. Aber ein erster Anfang… Für Verbesserungsvorschläge und Kommentare bin ich sehr dankbar. Herzliche Grüße --Frank Schulenburg 15:31, 2. Sep. 2008 (CEST)

Offene Fragen[Bearbeiten]

  • Soll am Ende des Films ein Wikipedia-Logo eingeblendet werden?
  • Machen Untertitel Sinn?
  • Soll der Film eine Eröffnungssequenz haben? (mgl. Problem: Mehrsprachigkeit, das Video soll evt. auch in anderen Sprachversionen verwendet werden)
  • Sollen Filme eine Handlung haben, bzw. soll ein Sprecher das Geschehen kommentieren?
  • Sollen am Ende ein kleiner Hinweis zu den Lizenzbedingungen eingeblendet werden?
  • etc.

Für jegliche Hinweise bin ich dankbar. --Frank Schulenburg 16:13, 2. Sep. 2008 (CEST)

  • nein
  • kommt darauf an, pauschale Antworten sind nicht möglich
  • nein
  • kommt darauf an, pauschale Antworten sind nicht möglich
  • nein, weil das eh geschnitten werden kann. Wenn es möglich wäre ein Wasserzeichen mit dem Lizenzsymbol einzubauen wäre es weitaus sinnvoller

-- Marcus Cyron 16:24, 2. Sep. 2008 (CEST)

Ok, danke für die schnelle Rückmeldung. Andere Meinungen? --Frank Schulenburg 16:26, 2. Sep. 2008 (CEST)
(2xBK)Sieht super aus! Ich würde nur Szenewechsel deutlicher machen, also kurz schwarz oder so. Untertitel fände ich gut, damit man auch weiß, was passiert. Von einem Wikipedia-Logo am Ende halte ich nichts, das macht einerseits Probleme weil das Logo urheberrechtlich geschützt ist, und andererseits sind Watermarks nicht toll (und werden auch bei Bildern nicht gern gesehen). Eine Eröffnungsszene ist imho nicht notwendig. Ein Sprecher ist auch nicht notwendig, wenn man mit Untertiteln arbeitet. Untertitel haben auch den Vorteil, dass sie einfach zu übersetzen sind. Eine Mehrsprachigkeit ist dadurch einfacher zu erreichen. Ein Hinweis auf die Lizenzbedingungen ist nicht nötig, steht ja alles auf der Beschreibungsseite. Ansonsten kann ich nur sagen: Weiter So! :-) --Church of emacs D B 16:26, 2. Sep. 2008 (CEST)
Eine richtige Wassermarke sieht man nicht. Zumindest nicht richtig. Marcus Cyron 16:49, 2. Sep. 2008 (CEST)
Das Video kann ich nicht abspielen. Hat das Problem noch wer?
Bitte keine Eröffnungssequenz oder ein "Wasserzeichen" wie "made by Wikimedia". Eine Eröffnungssequenz verzögert den Zugriff auf die Informationen. Made by wollen wir bei Bildern auch nicht.
Ansonsten: Ich bin begeistert! Schönes Projekt! --Michael Reschke 17:23, 2. Sep. 2008 (CEST)
Beim Video zum Bienenwolf könnte man meiner Meinung nach den Ton komplett ausblenden, da hier keine Informationen übertragen werden und das Rauschen auch nicht sein muss. Übrigens hatten wir beim letzten Stammtisch auch das Thema fehlender Multimedia-Inhalte. Neben Videosequenzen fehlen auch Audio-Dateien, hier fallen mir vor allem Vogelstimmen ein, die die vorhandenen Artikel gut ergänzen würden. Solche Aufnahmen kann man auch mit einer Videokamera machen ->Gesang des Weißkehlammers. Liesel 19:18, 2. Sep. 2008 (CEST)
ACK zum Rauschton. Wenn darüber keine Informationen übermittelt werden, kann man den auch entfernen --Church of emacs D B 21:15, 2. Sep. 2008 (CEST)
kein Logo/Wasserzeichen/Eröffnungsbildschirm bitte, Untertitel sind aber sehr sinnvoll, wenn es etwas zu kommentieren gibt. Das kommt aber darauf an, was es ist. Bei mir dauert das Laden leider sehr sehr lange (kein DSL) bzw. es lädt gar nicht? (oder bin ich zu ungeduldig? (XP, Firefox) -- Louisana 18:37, 4. Sep. 2008 (CEST)

Im Sinne der internationalen Verwendbarkeit Untertitel bitte nur, wenn auch eine Version ohne hochgeladen wird. Ansonsten ist ein gesprochener Kommentar wohl leichter auszutauschen. -- Rosentod 18:43, 4. Sep. 2008 (CEST)

Untertitel können ja auch via seperater Datei(welche nur den Untertitel enthält) realisiert werden. --87.78.23.81 17:59, 22. Jan. 2009 (CET)

Abspielprobleme[Bearbeiten]

Hallo Michael, erstmal vielen herzlichen Dank für die Rückmeldung. Gib mal bitte deinen Browsertyp und dein Betriebssystem durch. Und: Hast Du versucht, das Video im Browser zu starten, oder hast Du es heruntergeladen und konntest die ogg-Datei nicht öffnen? Bei mir funktioniert das Ansehen der ogg-Dateien am besten per VLC. Diese Option habe ich auch im Browser aktiviert. Beste Grüße --Frank Schulenburg 18:53, 2. Sep. 2008 (CEST)

Normalerweise hatte ich bislang keine gesonderte Software benötigt!?
Mein System: MS Vista, Fx 3.0
Entsprechende Videos auf Commons kann ich problemlos schauen. In der Statuszeile erscheint der Hinweis: com.fluendo.player.Cortado. Es wird aber wohl nichts geladen!? Ich suche mir gerade mal eine andere Video-Datei auf Commons. --Michael Reschke 20:14, 2. Sep. 2008 (CEST)

Hier läuft es problemlos - ich klicke den Button und das Video wird gespielt. An der Software kann es eigentlich nicht liegen (ich habe nichts speziell installiert). Kann es sein, dass das Video geladen wird und ich einfach nicht lang genug warte? Wann wird es bei euch abgespielt (Ladezeit???)??? --Michael Reschke 20:18, 2. Sep. 2008 (CEST)

Bei mir ist es das gleiche mit dem Cortado-Player. Es sieht aus als würde er den Download abrechen. Außerdem kommt die Fehlermeldung: "Could not open audio device." Liesel 20:24, 2. Sep. 2008 (CEST)
Eine feine Idee. Allerdings wird das Video bei mir mit Cortado auch nicht abgespielt (Firefox 2.x, WinXP), da muss ein Problem mit der Datei bestehen. Das Taubenschwänzchenvideo läuft problemlos.
Taubenschwänzchen bei der Nektarsuche an Schmetterlingsflieder. (41 s Film; die Geschwindigkeit des Films ist originalgetreu.)
Unbedarften Users VLC anzubieten ist sicher keine Option. Aber das wird schon noch gelöst werden. :-) Grüße, --olei 20:25, 2. Sep. 2008 (CEST)

Mit VLC läuft es, kann ich auch im Browser auswählen. Danke! --Michael Reschke 20:32, 2. Sep. 2008 (CEST)

Ich habe eben ein anderes Codierprogramm benutzt und das Ergebnis auf Commons hochgeladen: Image:Bienenwolf I (ffmpeg2therora).ogv. Könnt ihr das Video jetzt mit dem Cortado-Player abspielen? --Frank Schulenburg 21:52, 2. Sep. 2008 (CEST)
Also, bei mir läuft das obige Video ebenfalls nicht - weder hier (MS Vista, Firefox) noch bei der Arbeit (Mac, Firefox). Das zweite Video ist kein Problem. Den Sound sollte man bei dem Video tatsächlich rausnehmen oder runterfiltern auf das reine Grabgeräusch - werden Videosequenzen ohne Ton kleiner?
Zum Inhalt: gefällt mir, Insekten und andere Tiere könnten wirklich ganz gute Objekte sein - Spinne beim Netzbau oder beim Beutefang (kleine Fliege ins Kreuzspinnennetz fluegen lassen) könnte ich mir auch gut vorstellen. Angst habe ich vor Automarke X auf Autobahnabschnitt Y oder Einfaht Bahn X in Bahnhof Y - wobei die jeweiligen Themenfans das sicher anders sehen und auch begründen können. GHruß -- Achim Raschka 23:50, 2. Sep. 2008 (CEST)
Screenshot

Vielen herzlichen Dank für die vielen hilfreichen Rückmeldungen. Wenn ich auf „Optionen“ klicke, kann ich (neuerdings?) „vorhandene Browserunterstützung“ aufrufen (siehe Screenshot). Und damit funktionieren alle Videos prima. Wie sieht es bei euch aus? --Frank Schulenburg 00:13, 3. Sep. 2008 (CEST)

Diese Optionen sehe ich nicht, ist aber interessant. Wie kommt denn diese Erweiterung zustande? Das neue ogv-Video lässt sich problemlos abspielen. --olei 21:24, 3. Sep. 2008 (CEST)
Ups, das war wohl mein Safari-Browser mit XiphQT. Wie es in Kürze unter Firefox aussehen wird, zeige ich unten (s. Screencast). Beste Grüße --Frank Schulenburg 09:34, 4. Sep. 2008 (CEST)

Lust auf Online-Videoschnitt?[Bearbeiten]

Hallo allerseits, das obige Bienenwolf-Video hab ich jetzt mal auf den Testserver von Kaltura hochgeladen:

http://www.kaltura.com/devwiki/index.php/Video:Beewolf

Morgen filme ich nochmal im Botanischen Garten und ergänze dann weiteres Filmmaterial. Schon jetzt kann man aber ein paar Funktionen der Kaltura Videoplattform ausprobieren… Mein erster Eindruck: Kollaboratives Bearbeiten von Videos ist eine super Idee, an der Videoqualität müsste Kaltura meiner Ansicht nach aber noch arbeiten. --Frank Schulenburg 21:31, 2. Sep. 2008 (CEST)

Also diese Kaltura.com-Plattform… ich hoffe so ein Unsinn kommt niemals auf die deutschsprachige Wikipedia. Das fängt schon mal damit an, dass das proprietäre Adobe-Flash-Format verwendet wird. Gibt ja auch keine Alternativen (*hust* Java *hust*). Der zweite Eindruck wird nicht besser: Die Software ist super un-intuitiv, ich habe es in einer geschätzten Viertelstunde nicht geschafft ein eigenes Video hochzuladen, oder mehr als ein Video-Clip miteinander zu verbinden (was ja eigentlich der Sinn des ganzen ist). Das kann aber auch an drittens liegen, nämlich dass man anscheinend keine .ogg und .ogv hochladen kann… viertens hab ich keinen Downloadmodus gefunden (Nein, ein Download von diesem Flash-teil ist nicht akzeptabel). Also jetzt ohne böse gegen die Entwickler zu sein: Wenn sie Videos auf Wikis unterstützen möchten, sollten sie sich an der Entwicklung einfach bedienbarer, freier Video-Schnittsoftware beteiligen, nicht an so was. Gruß, der ziemliche enttäuschte Church of emacs D B 22:28, 2. Sep. 2008 (CEST)

Preview: Native Ogg-Videounterstützung unter Firefox[Bearbeiten]

Screencast: Firefox 3.1b1 pre mit nativer Videounterstützung (15 Sekunden, 2,51 MB).

Hallo allerseits, wie die in Kürze zu erwartende native Ogg-Videounterstützung im neuen Firefox aussieht, zeigt der nebenstehenden Screencast (für alle, die keine Lust haben, sich den Nightly Build von Firefox zu installieren). Die Screencast-Qualität bitte ich zu entschuldigen. Ist mein erster Versuch ;-) Beste Grüße --Frank Schulenburg 09:38, 4. Sep. 2008 (CEST)

Screencasts für Wikipedias Online-Hilfe[Bearbeiten]

Tutorial: Wie verlinke ich eine Seite? (englisch, 1 Minute 1 Sekunde, 6,36 MB).

Hallo allerseits, Videos eignen sich ja nicht nur zur Illustrierung von Artikeln – sie machen auch auf Wikipedia-Hilfeseiten Sinn. Ich habe gestern einmal ein Screencast-Programm ausprobiert und ein Demo-Video erstellt. Es zeigt (diesmal in der englischen Wikipedia), wie ein Begriff verlinkt wird und auf was vor dem Abspeichern zu achten ist (Stichworte: Vorschaufunktion, Zusammenfassung und Quellen angeben). An welchen Stellen würdet ihr euch solche Videos in der deutschsprachigen Online-Hilfe wünschen (am besten mit konkreter Angabe der Seite) und was ließe sich eurer Ansicht nach noch verbessern? Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen. Beste Grüße --Frank Schulenburg 10:59, 5. Sep. 2008 (CEST)

Bräuchte Hilfe bei der Konvertierung nach ogg[Bearbeiten]

Ich habe am Samstag im Aviodrome in Lelystad das Glück gehabt, den Motortest der dortigen Lockheed Constellation mitzuerleben und hab neben etlichen Fotos auch ein 15-sekündiges Video vom Anlassen eines der Motoren mit der Videofunktion meiner Kamera gemacht. Nun bin ich aber technischer Volllaie in Sachen Konvertierung, da ich das Video aber gerne zur Verfügung stellen würde, bräuchte ich entweder jemanden, der mir das von avi nach ogg konvertiert oder mir zumindest erklärt, wie ich das anstellen soll. --Felix fragen! 10:37, 8. Sep. 2008 (CEST)

Cool! Eine Anleitung findest Du unter Hilfe:Videos konvertieren und hochladen. Mit dem Programm „ffmpeg2theora“ ist das ganze in ein paar Minuten erledigt. Und .avi funktioniert da am besten (so zumindest mein Erfahrungswert). Empfehlen würde ich nur noch, das .ogv-File nach .ogg umzubenennen. .ogv-Dateien werden zwar auch auf Commons akzeptiert und sauber abgespielt, nur mit dem Vorschaubild scheint es noch zu hapern (müsste mal ein Bugreport an die Entwickler raus). Lass mich wissen, falls es Probleme geben sollte – ich helfe gerne! Beste Grüße --Frank Schulenburg 11:52, 8. Sep. 2008 (CEST)
Minuten vielleicht bei Mac Os... unter Windoofs (und mit nem Volldau ohne große Lust, sich erst Stunden durch FAQs zu lesen) bis heute nicht. --Felix fragen! 22:25, 9. Sep. 2008 (CEST)
Ok, ich versuche mit mal mit einer mini-faq. Du erstellst dir zuerst ein Verzeichnis, und kopierst dorthin deine Video-Datei und die Windows-Version von ffmpeg2theora. Die Software ist ein Kommandozeilen-Programm, eine Installation ist nicht nötig. Deine Video-Datei wird von *.avi nach *.mpg umbenannt (per Windows Explorer). Anschließend wird ein Kommandozeilenfenster geöffnet: <Start> - <Ausführen> - <cmd> Enter. Das aktuelle Verzeichnis ist c:\Dokumente und Einstellungen\<dein Benutzername>. Angenommen, dein Verzeichnis mit dem Video und der Konvertierungssoftware heißt c:\video, dann kannst du in diesem Fenster mit dem Befehl cd c:\video dahin wechseln. Zum Umwandeln hat sich folgender Syntax bewährt:
ffmpeg2theora DeineVideoDatei.mpg -v 7 --sharpness 0 --optimize --nosound --artist "Dein Name" --title "Dein Titel" -o DeineVideoDateiNeu.ogg

Falls es nicht klappt: Mail an mich - ich schaue es mir an. --olei 00:24, 10. Sep. 2008 (CEST)

Ah, jetzt klappts. --Felix fragen! 10:08, 10. Sep. 2008 (CEST)
So, ist aber sehr groß geraten... --Felix fragen! 10:27, 10. Sep. 2008 (CEST)

Mein erstes Mac-ogg[Bearbeiten]

automatische Endung .ogv - kein Thumbnail (oder jetzt doch? Habe ich Hallus oder die Hamster Husten?)

Hallo zusammen. Mithilfe von ffmpeg2theora ist dieses Schnipselchen geworden, das ich im Januar mal zufällig aufnehmen konnte, natürlich ohne Stativ dabeizuhaben... Dabei sind verschiedene Fragen/Punkte aufgetreten, die ich gerne diskutieren möchte:

  • .avi-Export aus iMovie HD ist unbrauchbar bei mir - auch bei maximal möglicher Qualität massenhaft Kompressionsartefakte. Ich habe deshalb .dv-Export genommen, da klappte ganz gut. Es ruckelt aber noch ziemlich, was kann man da machen?
  • In der Hilfe könnte man Erfahrungswerte sammeln, welche Filmdauer zu (ungefähr) welchen Dateigrößen führt - da es eine Upload-Begrenzung von 20 MB gibt, nicht unwichtig. Mein erster Versuch war 720 x 480 px und mit 27 MB zu groß. Jetzt: 360 x 240 nur noch knapp 9 MB (ohne Audio)
  • Gegen einen Vorspann spricht das erzeugte Thumbnail, das m.E. besser das eigentliche Motiv zeigen sollte (wo ist eigentlich der Thumb? ich seh keinen...)
  • Als Parameter lassen sich via ffmpeg2theora auch noch Autoren- und Lizenzangaben in die Metadaten reinschreiben, das finde ich ganz attraktiv, wenn ich es in dieser ersten Version auch noch weggelassen habe.
  • Was läßt sich noch anders/besser machen mit dem Videomaterial? Sound war leider mit Windgeräuschen und Dazwischengequatsche unbrauchbar ;-)

Grüße, --elya 14:22, 21. Sep. 2008 (CEST)

Hallo Elya, das Video sieht wirklich prima aus. Hier ein paar Anmerkungen: a) mit dem Thumbnail bei .ogv-Dateien hatte ich zwischendurch auch Probleme – ist das inzwischen behoben? b) das Ruckeln taucht bei mir nur auf, wenn ich dieses däml… Cortado-Java-Plugin benutze (offenbar wg. der Pufferung) – sobald ich VLC voreingestellt habe, ist das Problem nicht mehr da c) die Idee mit der Tabelle zu den Dateigrößen ist große klasse; wg. der Upload-Begrenzung spreche ich nochmal mit Brion (den ich spätestens am 6./7. November auf dem all-staff-meeting in San Francisco sehe d) nach genau einer solchen Seite zu den Parametern von ffmpeg2theora hatte ich vergeblich gesucht – vielen herzlichen Dank dafür! e) verbessern lässt sich aus meiner Sicht vor allem die Beschriftung des Thumbnails. Ich hab immer dazugeschrieben, was genau gezeigt wird und wie groß die Datei ist – das hilft dem Betrachter dann bei der Entscheidung, ob sich der Klick auf das Video für ihn lohnt… Insgesamt: Vielen herzlichen Dank! Du hast uns mit dem Beitrag wirklich mehrere große Schritte weitergebracht. LG --Frank Schulenburg 18:00, 25. Sep. 2008 (CEST)
Ein paar Anmerkungen zum Inhalt. Auch wenn ich kein Profi bin ;) Das Video ist zu lang. Schwenks sind teilweise unnötig. Kurze Schwenks und mehr schneiden das wäre sinnvoller in dem Falle. Probier das nächste mal bitte auch von mehreren Positionen aus zu filmen. Ich denke mal viel Material hast du nicht gehabt um auszusuchen oder? ich bin der Meinung zu viel gibt es nicht. Ein Stativ ist nie verkehrt bzw. heute ein muss. Möchtest du weitere Videos für die Wikipedia bereitstellen? Dann überleg dir bevor du zu drehen anfängst was du in dem Video zeigen möchtest. Ich würde mit kurzen Sequenzen anfangen die einen Teilbereich eines Themas möglichst gut in Szene setzen. Ps.: lass bitte solche Zoomes in den Hintergrund weg. Ein einfaches einblenden des Videos ca 2 sek vielleicht mit kurzem text worum es geht wenn es nicht schon klar ist. ausblenden auch in 2 sek sollte reichen. ausblenden würde ich auch in richtung schwarz. das ist man ja meist gewöhnt alles andere wirkt eher wie ein überblenden in die nächste szene. --mario 17:52, 19. Feb. 2009 (CET)
Hallo Devil, danke für die Manöverkritik ;-) Es ist wie Du sagst: ich hab geschaut, was ich an einigermaßen enzyklopädisch interessantem rumliegen hatte, und das war nicht viel, weil ich wenig video- und umso mehr fotografiere. Es ging mir hauptsächlich um einen einigermaßen verwendbaren Schnipsel, um's mit dem ogg mal auszutesten. Gute Videos sehen anders aus, das ist mir klar... Aber mal sehen, was noch kommt. Grüße, --elya 18:40, 19. Feb. 2009 (CET)

Die Richtung stimmt doch ;) --mario 19:14, 19. Feb. 2009 (CET)

Videos Kategorie. Tutorial und Größe[Bearbeiten]

Bin gerade auf diese Seite aufmerksam gemacht worden und freue mich dass die Videos so langsam in Fahrt kommen. Habe die Vidos in Kategorie:Wikipedia:Artikel mit Video mal (fast) verdoppelt. Man sollte ogg-Aspiranten noch auf die (leicht nervige) Höchstgrenze von 20MB hinweisen. In diesem Zusammenhang sollte man die Qualität auf max 2 höchstens 3 setzten (reicht aus meiner Sicht auch völlig aus - 1 ist etwas zuuu körnig. Dann kann man bei einer Auflösung von 480x360 ca 4 Minuten-Videos produzieren und holchladen. Bei längern Videos muss man stückeln - s. Samsonfigur. Mit dem Vidoetutorial hatte ich Schwierigkeiten: Zu kleine Schrift, kein Ton, ich habs nicht verstanden, obwohl ich -aber technisch anders - jede Menge Videos in den letzten Monaten hochgeladen habe. Für Frank Schulenburg .. wir hatten letztes Jahr auf der AKWI-Tagung in Fulda uns ziemlich lange im Lokal beim Mittagessen unterhalten. Und keine zu hohe Datenrate - sonst bleibt das Video bei langsamerem DSL dauern hängen - d.h. möglichst nicht mehr als 600kbps. Grüße --HelgeRieder 21:28, 9. Okt. 2008 (CEST)

  • Das upload-limit auf commons ist kuerzlich auf 100Mb erhoeht worden. --Dschwen 00:26, 5. Dez. 2008 (CET)
    • Ich hab gestern versucht eine gut 70 Mb große Datei hochzuladen, was bei mehreren Versuchen stehts zum Abbruch geführt hat. Eine gut 50MB große Datei ließ sich dagegen ohne Probleme hochladen. --HelgeRieder 14:13, 9. Dez. 2008 (CET)

Übersicht Dateigrößen[Bearbeiten]

Hi, mal ein paar Beispiele für Dateigrößen von ogv-Videos bei unterschiedlicher Qualität.

Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 600 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 308K 572K 776K 1,1M 1,3M 1,6M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 600 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 404K 748K 1016K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 600 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 348K 652K 888K 1,2M 1,5M 1,9M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 600 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 444K 824K 1,1M 1,5M 1,9M 2,3M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 600 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 380K 728K 1004K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 600 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 480K 904K 1,3M 1,7M 2,1M 2,5M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 800 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 308K 572K 776K 1,1M 1,3M 1,6M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 800 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 404K 748K 1016K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 800 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 348K 652K 888K 1,2M 1,5M 1,9M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 800 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 444K 824K 1,1M 1,5M 1,9M 2,3M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 800 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 380K 728K 1004K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 800 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 480K 904K 1,3M 1,7M 2,1M 2,5M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 308K 572K 776K 1,1M 1,3M 1,6M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 404K 748K 1016K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 348K 652K 888K 1,2M 1,5M 1,9M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 444K 824K 1,1M 1,5M 1,9M 2,3M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 380K 728K 1004K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 480K 904K 1,3M 1,7M 2,1M 2,5M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 600 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,1M 2,0M 2,8M 3,6M 4,5M 5,6M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 600 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,4M 2,6M 3,5M 4,6M 5,7M 7,1M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 600 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,2M 2,1M 2,8M 3,8M 4,7M 5,9M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 600 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,5M 2,7M 3,6M 4,7M 5,9M 7,4M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 600 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,2M 2,2M 3,0M 3,9M 4,9M 6,1M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 600 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,5M 2,7M 3,7M 4,9M 6,1M 7,5M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 800 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,1M 2,0M 2,8M 3,6M 4,5M 5,6M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 800 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,4M 2,6M 3,5M 4,6M 5,7M 7,1M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 800 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,2M 2,1M 2,8M 3,8M 4,7M 5,9M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 800 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,5M 2,7M 3,6M 4,7M 5,9M 7,4M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 800 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,2M 2,2M 3,0M 3,9M 4,9M 6,1M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 800 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,5M 2,7M 3,7M 4,9M 6,1M 7,5M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,1M 2,0M 2,8M 3,6M 4,5M 5,6M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audio: nosound
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,4M 2,6M 3,5M 4,6M 5,7M 7,1M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,2M 2,1M 2,8M 3,8M 4,7M 5,9M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audiobit: 32
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,5M 2,7M 3,6M 4,7M 5,9M 7,4M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,2M 2,2M 3,0M 3,9M 4,9M 6,1M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audiobit: 64
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Größe (byte): 1,5M 2,7M 3,7M 4,9M 6,1M 7,5M

Quelle sind eigene Tests. :-)

Cool! Vielen herzlichen Dank. Diese Informationen sind wirklich wertvoll. --Frank Schulenburg 00:39, 5. Dez. 2008 (CET)


Mal anders strukturiert:
Erfahrungswerte zur Dateigrösse in Abhängigkeit von der Länge der Videosequenz und den Parametern beim Kodieren in OGG
Länge (sek): 10 20 30 40 50 60
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 600 Audio: nosound: 308K 572K 776K 1,1M 1,3M 1,6M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 600 Audio: nosound 404K 748K 1016K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 600 Audiobit: 32 348K 652K 888K 1,2M 1,5M 1,9M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 600 Audiobit: 32 444K 824K 1,1M 1,5M 1,9M 2,3M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 600 Audiobit: 64 380K 728K 1004K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 600 Audiobit: 64 480K 904K 1,3M 1,7M 2,1M 2,5M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 800 Audio: nosound 308K 572K 776K 1,1M 1,3M 1,6M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 800 Audio: nosound 404K 748K 1016K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 800 Audiobit: 32 348K 652K 888K 1,2M 1,5M 1,9M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 800 Audiobit: 32 444K 824K 1,1M 1,5M 1,9M 2,3M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 800 Audiobit: 64 380K 728K 1004K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 800 Audiobit: 64 480K 904K 1,3M 1,7M 2,1M 2,5M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audio: nosound 308K 572K 776K 1,1M 1,3M 1,6M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audio: nosound 404K 748K 1016K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audiobit: 32 348K 652K 888K 1,2M 1,5M 1,9M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audiobit: 32 444K 824K 1,1M 1,5M 1,9M 2,3M
Format: 320x240 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audiobit: 64 380K 728K 1004K 1,4M 1,7M 2,1M
Format: 320x240 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audiobit: 64 480K 904K 1,3M 1,7M 2,1M 2,5M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 600 Audio: nosound 1,1M 2,0M 2,8M 3,6M 4,5M 5,6M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 600 Audio: nosound 1,4M 2,6M 3,5M 4,6M 5,7M 7,1M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 600 Audiobit: 32 1,2M 2,1M 2,8M 3,8M 4,7M 5,9M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 600 Audiobit: 32 1,5M 2,7M 3,6M 4,7M 5,9M 7,4M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 600 Audiobit: 64 1,2M 2,2M 3,0M 3,9M 4,9M 6,1M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 600 Audiobit: 64 1,5M 2,7M 3,7M 4,9M 6,1M 7,5M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 800 Audio: nosound 1,1M 2,0M 2,8M 3,6M 4,5M 5,6M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 800 Audio: nosound 1,4M 2,6M 3,5M 4,6M 5,7M 7,1M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 800 Audiobit: 32 1,2M 2,1M 2,8M 3,8M 4,7M 5,9M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 800 Audiobit: 32 1,5M 2,7M 3,6M 4,7M 5,9M 7,4M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 800 Audiobit: 64 1,2M 2,2M 3,0M 3,9M 4,9M 6,1M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 800 Audiobit: 64 1,5M 2,7M 3,7M 4,9M 6,1M 7,5M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audio: nosound 1,1M 2,0M 2,8M 3,6M 4,5M 5,6M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audio: nosound 1,4M 2,6M 3,5M 4,6M 5,7M 7,1M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audiobit: 32 1,2M 2,1M 2,8M 3,8M 4,7M 5,9M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audiobit: 32 1,5M 2,7M 3,6M 4,7M 5,9M 7,4M
Format: 640x480 Qualität: 2 Videobit: 1000 Audiobit: 64 1,2M 2,2M 3,0M 3,9M 4,9M 6,1M
Format: 640x480 Qualität: 3 Videobit: 1000 Audiobit: 64 1,5M 2,7M 3,7M 4,9M 6,1M 7,5M

Korrekturen gerne direkt in der Tabelle.

Software[Bearbeiten]

Nach langer Suche endlich gefunden: http://lives.sourceforge.net/ - bitte die neueste Version benutzen!

Kampf mit der Aspect-Ratio[Bearbeiten]

Ich will für den Artikel Skating-Technik aus Videomaterial drei kurze Sequenzen schneiden jeweils für eine spezielle Bewegungstechnik. Hatte (habe) von Video-Berarbeitung wenig bis keine Ahnung. Das Video liegt mir im Format mpeg-2 (720x576) vor, wobei die Aspect-Ratio 16:9 ist. Ich bearbeite das ganze mit VirtualDub (Plugin für mpeg2), um es zu schneiden. Raus kommt ein AVI, den ich mittels ffmpeg2theora nach ogv konvertierte. Im Prinzip geht das ja, aber scheint mir das Verfahren recht ineffizient. Ich würde ja gern auch noch ein Cropping durchführen, aber wie ich dann sicherstelle, dass das Breiten-/Längenverhältnis bei der Anzeige passt, habe ich noch nicht begriffen. Habe verschiedenes schon probiert, der Parameter "aspect" bei ffmpeg2theora scheint mir wirkungslos. Hat mir jemand Tipps? Viele Grüße --Cactus26 08:22, 18. Mär. 2009 (CET)

gibt doch einfach mit den Parametern -x und -y die gewünschten Pixelzahlen der Auflösung ein - das funktioniert. Um mach das Video eher nicht so groß. Aus meiner Erfahrung raus ist 640x480 (oder eine vergleichbare Pixelzahl bei 16x9) so das Maximum, wenn das Video auch ausserhalb der Hauptstoßzeit nicht allzu oft ruckeln soll und die Komprimierungsartefakte sich leidlich in Grenzen halten solln. Grüße --HelgeRieder 08:27, 18. Mär. 2009 (CET)
Habe mal gebastelt. VirtualDub braucht ich möglicherweise gar nicht (nur zur Ansicht). Habe die Konvertierung nun direkt aus mpeg-2 via ffmpeg2theora gemacht (Datei:V1SkatingXC.ogg). Es scheint so, dass man x und y so angeben muss, dass eine Pixelgröße von 1:1 rauskommt, dann stimmt es etwa. Die Aspect-Ratio wird zwar als Parameter von ffmpeg2theora berücksichtigt, aber offensichtlich nicht bei der Ausgabe (zumindest nicht vom Windows Media-Player). Der Media-Player stürzt bei der Anzeige dieses Videos bei mit ab, das Java-Plugin überlebt. Immerhin.--Cactus26 09:36, 18. Mär. 2009 (CET)
Kam das quadratische Format aus der Kamera? Der Ton kommt bei mir nicht, sonst läuft es ok. Ich hab mir VirtualDub nur mal angesehen, aber ein brauchbares Programm zum Schneiden war es eher nicht - hatte nur eine Spur etc. --HelgeRieder 14:46, 18. Mär. 2009 (CET)
Den Ton habe ich absichtlich entfernt. Bringt nicht viel (oder?). Das quadratische Format habe ich erzeugt (cropping). Ich habe VirtualDup nur noch zum Ansehen verwendet, das Command-Line-Tools kann alles auch, was ich brauche. Ich verstehe nur eins nicht: Warum steht nirgends, dass man offensichtlich das Bild so skalieren muss, dass die Aspect-Ratio auf Pixel Ebene 1:1 ist. Das scheint so zu sein.--Cactus26 15:18, 18. Mär. 2009 (CET)
Stimmt übrigens nicht ganz mit dem Ton: Auf einem Video wäre ein Mäusebussard, auf dem anderen eine Krähe zu hören. Sonst nur Stockeinsatz und vor allem Windgeräusche ;-) --Cactus26 15:25, 18. Mär. 2009 (CET)
Wenn die Windgeräusche nicht allzu nerven, würde ich den Ton drauf lassen. So ne passende Athmo im Hintergrund macht das Video viel glaubwürdiger. Was bedeutet dass die Aspect-Ratio auf Pixel Ebene 1:1 Viele Grüße --HelgeRieder 16:43, 18. Mär. 2009 (CET)
Die Windgeräusche stören schon sehr, da es sonst halt sehr leise ist. Das mit dem Pixeln meine ich so: Ich muss das mpeg-2 Video, das eine Pixelgröße von 1.42:1 aufweist, so verzerren (durch entsprechende Angabe von -x und -y), dass daraus eine Pixelgröße von 1:1 wird, damit das Video im ogv Format unverzerrt angezeigt wird.--Cactus26 06:35, 19. Mär. 2009 (CET)

Nachdem ich mein erstes Video im amorphen 16:9 Format hochgeladen habe, scheint die Darstellung der Aspect-Ratio (zumindest hier mit Seamonkey 2.01) zu funktionieren. Allerdings wird das Vorschaubild im 4:3 Format dargestellt, was naturgemäß zu Verzerrungen führt. Kann man das irgendwie ändern? Offensichtlich erfolgt hier keine Auswertung des entsprechenden AR-Flags im ogv-Container. --Pristurus 20:46, 27. Dez. 2009 (CET)

Welche Art von Videos sind erwünscht?[Bearbeiten]

Tja, ich hatte mich auch mal versucht:

Hab die Videos jeweils in dem dazugehörigen Artikel eingebaut. Ist sowas erwünscht? Wenn nicht, welche Art von Videos werden gebraucht? Technik ist simpel, eine Canon IXUS 75, Gentoo-Linux-OS und als Converter media-video/ffmpeg2theora. ;) --mw 11:59, 7. Jul. 2009 (CEST)

Ja vernünftige Videoinhalte sind schwer zu finden. Ich denke Panoramaschwenks sind im Moment nicht vordringlich. Das kann man auch mit Fotos machen. Gibts hier keine Seite in der Art: Bildersuche nur für Videos? --mario 21:20, 17. Jul. 2009 (CEST)
Ich habe mal Wikipedia:WikiProjekt_Videos/Videowünsche angelegt. --J 14:45, 14. Sep. 2009 (CEST)


ogg-Darstellungsprobleme in Safari[Bearbeiten]

Biberratten

Ich habe den Videospezialisten meines familiärsten Vertrauens zu einem Commons-Account überreden können und mich um den Kompressionskram des ersten Schnipsels gekümmert. Die ältere Version von iMovie HD kann noch ogg mit ein paar Einstellungen exportieren, leider nicht die Größe, sondern nur Framerate und Kompression. Die Qualität ist m.E. noch sehr brauchbar, allerdings tauchen im Safari seltsame Artefakte („Grisseln“) auf, Firefox ist OK. Kann das jemand bestätigen und gibt's Ideen, warum das so ist? Danke + Grüße, --elya 23:26, 6. Apr. 2010 (CEST)

Zunächst mal, Willkommen im Club! Als Windows-Nutzer kann ich da leider auch nur spekulieren. Gründe könnten sein: Safari verträgt die ältere Version des benutzen Encoders nicht so gut oder die Datenrate ist ihm zu hoch oder aber die dort implementierte Decoderversion ist nicht auf dem aktuellen Stand. Ansonsten überlege dir mal noch eine kleinformatigere Version zu erstellen, dann kann man auch mit der Datenrate entsprechend herunter gehen bzw. den Clip in einen Artikel einbinden. Full-HD ist zwar qualitativ sehr schön, hat aber auch den Nachteil, dass die Laderei sehr lange dauert (bei meinem ländlichen Schmalspur-DSL wird für deinen Clip eine Ladezeit von 33 min. angezeigt...).--Pristurus 01:15, 7. Apr. 2010 (CEST)
Naja, ich hänge hier schon eine Weile rum (siehe ganz oben), nur hat mich dieses „Rate-mal-was-hinten-rauskommt-Kommandozeilengefrickel“ abgetörnt. Die Ladezeiten hatte ich befürchtet, aber es sieht ja so aus, als ob Firefogg inzwischen funktioniert. Also speicher ich mal als mpeg4 und schiebe es darüber hoch. Mal sehen. --elya 07:59, 7. Apr. 2010 (CEST)
Das kann es ja wohl nicht sein, trotz hoher MPG-Qualität als Ausgangsmaterial mit dem Firefogg-Gadget hochgeladen und auf inakzeptable Qualität kaputtkomprimiert: File:Nutria population in Weilerswist, Germany low res.ogv. Ich bleibe dran. --elya 08:50, 7. Apr. 2010 (CEST)
Viel kleiner als oben, aber immer noch 75 MB Jetzt aber: akzeptabler Kompromiss mit 15.4 MB
So, ich habe jetzt Firefogg lokal mit Parametern, Miro Video Converter und Simple Theora Encoder ausprobiert. Firefogg hat die mpeg-Datei geschossen, da stimmte überhaupt nichts – was natürlich auch an meinen Einstellungen gelegen haben mag. Miro ist simpel und hat überhaupt keine Einstellungen, das Ergebnis ist aber fast dasselbe wie bei Simple Theora Encoder, bei dem man die ffmpeg2theora-Parameter eingeben kann .Ich habe die aus dem Tipp von oben genommen:
        -v 7 --sharpness 0 --optimize --nosound
und das Ergebnis ist hier zu sehen, mit der Qualität und der Größe 640x360 bin ich zufrieden, ist aber wieder 75 MB dick. Der Player sollte aber doch eigentlich streamen, so daß man nicht alles herunterladen muß, oder? Ruckelt das bei langsamen Verbindungen? Bitte um Feedback. Ich nehme an, die Ausgangsqualität des MPEGs ist das Entscheidende, wenn man die simplen Encoder benutzt, das wäre auch für mich ein gangbarer Workflow: Export aus iMovie HD mit individuellen Settings, dann durch einen der Encoder jagen und fertig. --elya 20:41, 7. Apr. 2010 (CEST)
Bei dem neuen Video kommt es unter Safari auch zu einem Ruckeln bei mir. 75 MB scheinen auch merkwürdig groß. Ich hab vor einiger Zeit ein Video für den Artikel Old Faithful (Kalifornien) erstellt, das diese Probleme nicht aufweist. Meine Vorgehensweise war: Aufnahme in HD, Bearbeitung mit iMovie (8.0.6) unter MacOSX 10.6.3, gespeichert im Quicktime-Format (.mov). Dann ins ogg-Format umgewandelt mit Firefogg. Keine Einstellungen geändert, einfach alles standardmäßig übernommen und hochgeladen. Bei 1 Minute 25 Sekunden Filmlaufzeit komm ich auf Commons so auf 5,97 MB. Keine Ahnung, ob das hilfreich ist. --Frank Schulenburg 22:23, 7. Apr. 2010 (CEST)
Das Problem mit der Videogröße liegt hier am Parameter "v". Der Encoder versucht dann, die Qualität entsprechend der eingestellten Stufe (hier also v=7) über den ganzen Filmclip zu erhalten und gibt entsprechend Datenrate im Zielvideo aus; das ist zwar ganz nett für die Qualität, bedeutet aber auch, dass keine Zielrate eingehalten werden kann. Gibt man zusätzlich die gewünschte Videobitrate explizit an (also z.B. mit "--v=7 --videobitrate 1000") hat dies keinen praktischen Effekt, der v-Parameter ist dann einfach dominant. Ansonsten habe ich meine letzten Clips via 2pass-Verfahren (in ffmpeg2theora, Kommandozeile) mit folgenden Parametern erstellt (für 1. und 2. Durchgang):
1.) --aspect 16:9 --index-interval 1000 --videobitrate 1000 --two-pass --first-pass first_ --soft-target --two-pass --speedlevel 0 --nosound
2.) --aspect 16:9 --index-interval 1000 --videobitrate 1000 --two-pass --second-pass first_ --soft-target --two-pass --speedlevel 0 --nosound --artist "Pristurus" --title "" --location "" --date "" --contact ""
Durch das 2-Passverfahren sollten Stellen mit viel Bewegung etwas mehr, Szenen ohne Bewegung etwas weniger Datenrate abbekommen, im Schnitt aber die angestrebte Rate in etwa eingehalten werden. Nachteil ist dabei aber die längere Encodierzeit, aber damit kann ich persönlich leben; und ja, bestmögliche Qualität ist das dann natürlich auch nicht mehr. Noch als Tipp: am besten öffnet man vor dem Hochladen die Datei mal kurz mit Mediainfo (http://mediainfo.sourceforge.net/de) und schaut sich die erzeugte Datenrate mal an; das Programm ist opensource und für diverse Betriebssysteme erhältlich.--Pristurus 00:44, 8. Apr. 2010 (CEST)
Pristurus, die Parameter waren gut :-) allerdings hat der zweite Durchlauf bei mir nichts mehr gebracht, von der Größe minimal weniger, Datenrate per mediainfo identisch. Also doch wieder Kommandozeile ;-) Ich verstehe ja nicht, was ich bei Firefogg so falsch machen konnte, daß ich bei den Original-Presets auf unterirdischen 8 MB lande und bei jeglicher individuellen Einstellung bei mindestens 70, dazwischen schien es da nichts zu geben. Irgendwann ist die Geduld auch mal zu Ende, bei aller Liebe zu den hübsch gefilmten Biberratten ;-) – ich bin mit dem 16-MB-Ergebnis jedenfalls jetzt zufrieden, was meint Ihr? --elya 21:09, 8. Apr. 2010 (CEST)
Jau, die Datenrate ist jetzt entsprechend runter, das Video ist hier wesentlich angenehmer zu "empfangen". Man merkt aber schon, dass es dabei qualitative Abstriche gibt, diese sind aber für mich noch im erträglichen Bereich. Zum 1-pass contra 2-pass-Verfahren: einen großartigen Unterschied in der durchschnittlichen Datenrate kann und soll das auch nicht geben, die Verteilung auf einzelne Szenen wird dabei optimiert, also z.B. eine Szene bekommt dann 10% mehr, eine andere 10% weniger als der Durchschnitt. Sehen würdest du dies aber nicht mit Mediainfo, sondern nur mit einem entsprechenden Tool (zum Betrachten der Bitrate zu einem konkreten Zeitpunkt) oder aber per genauem Betrachten des Videos. Wenn ein einzelnes Bild (oder eine Bilderfolge) relativ homogen ist, lässt es sich besser zusammenstauchen (komprimieren)und bekommt dann weniger Bits als eines mit mehr Details. Und um zu analysieren, wo gespart und wo zugegeben werden soll, wird der 1. Durchlauf gebraucht, die "End"-kodierung erfolgt dann erst im 2. Durchgang.
Ansonsten, lass dir von solchen (zugegeben eher trockenen) Arbeitsschritten nicht die Freude am Filmen verderben, beim nächsten Clip geht das dann alles schon leichter.
Noch etwas, versuch beim nächsten Projekt mal den Clip aus dem Schnittprogramm heraus möglichst mit einem verlustfreien Codec zu exportieren (gleich in der angestrebten Auflösung), unter Windows gebe ich als Avi mit Lagarith als Codec (http://lags.leetcode.net/codec.html) aus. Damit reduzierst du Qualitätsverluste, die sonst beim Zwischencodieren zwangsläufig (zusätzlich) entstehen: das ist in etwa wie bei einem Blatt Papier was mehrfach auf unterschiedliche Art gefaltet wird: je weniger Faltungen, umso glatter bleibt das Blatt zum Schluss.--Pristurus 01:27, 9. Apr. 2010 (CEST)
Danke nochmal für Deine Hilfe! Vielleicht lade ich den zweiten Durchgang dann nochmal drüber, einen Unterschied habe ich nicht gesehen, aber vielleicht ist er ja doch da. Allerdings ist der Film nicht von mir, nur daß da keine Mißverständnisse entstehen, sondern von einem leidenschaftlichen Tierfilmer aus meiner Familie, der sich allerdings nicht um diesen Komprimierungskram kümmert, er wird sicher ziemlich zucken, wenn er die Artefakte sieht ;-) --elya 08:01, 9. Apr. 2010 (CEST)
Kohlmeise bei der Fütterung
Na bitte, das nächste war ein Kinderspiel :-) – aber hat jemand eine Idee, was mit dem Vorschaubild passiert? Ist jetzt mit zwei Durchgängen und ffmpeg2theora gemacht. --elya 15:59, 10. Apr. 2010 (CEST)
Hm, so etwas habe ich hier auch noch nicht gesehen. Aber das Vorschaumodul scheint ehe nicht fehlerfrei zu sein (selbst habe ich immer noch Probleme mit der verzerrten Ausgabe von anamorphen Material). Was mir allerdings auffällt ist die von Mediainfo angezeigte ungewöhnliche Framerate deiner Datei von 30,083 FPS, hieran könnte es vielleicht liegen. Welche Framerate hat denn dein Ausgangsmaterial (mal mit Mediainfo prüfen)?--Pristurus 23:28, 10. Apr. 2010 (CEST)
Die Ausgangs-MP4, die ich ohne großartige Kompression exportiert habe, nur Größenveränderung, hat 30,120 FPS. --elya 08:18, 11. Apr. 2010 (CEST)
Zwischenzeitlich habe ich mir mal deine Datei runtergeladen und ein wenig damit probiert; Probleme gibt es hier mit dem Komma im Dateinamen, ffmpeg2theora nimmt das (ohne Umbenennung) nicht zur Kodierung an, eventuell liegt es also einfach nur an diesem Sonderzeichen. Wenn nicht, gib sonst mal als weiteren Parameter --framerate 30 ein, dann wird die Ausgabe entsprechend geändert; dann sollte man aber die Ausgabe genau auf eventuelle Ruckler im Bild und auf Tonversatz untersuchen.--Pristurus 13:21, 11. Apr. 2010 (CEST)
So, die Suche hat doch noch einen ähnliches Phänomen zu Tage gefördert; es scheint mir daher doch eher ein Problem mit der Wiki-Software zu sein, denn außer dem Tonteil gibt es ja kaum Übereinstimmungen mit deinen Videoeinstellungen. Deshalb war ich so frei, dies mal als Bug zu melden (https://bugzilla.wikimedia.org/show_bug.cgi?id=23163), mal sehen was dort dazu geschrieben wird.--Pristurus 02:14, 12. Apr. 2010 (CEST)
Immerhin scheint nun klar zu sein, dass im Moment gravierende Probleme seitens der Wiki-Serversoftware bestehen. Einen Workaround gibt es zur Zeit nicht, bleibt also nur auf die Lösung des Problems zu warten. Nähere Infos: https://bugzilla.wikimedia.org/show_bug.cgi?id=23160 und http://commons.wikimedia.org/wiki/Commons:Village_pump#Video_thumbnails_corrupt_since_9_April--Pristurus 15:45, 14. Apr. 2010 (CEST)
So, weiter geht's diese Nacht ist an der Software etwas geändert worden, nach einem Purge (auf Commons) sind die Thumbs wieder da! --elya 07:59, 4. Mai 2010 (CEST)
Sorry, wie geht das bitte genau, ich scheine langsam alt zu werden....--Pristurus 11:18, 4. Mai 2010 (CEST)
oh. Es gibt 2 Möglichkeiten: Im Vector-Menü (neben dem Beobachten-Sternchen) taucht bei mir auch "purge" auf. Du gehst auf Commons auf die Bildbeschreibungsseite und wählst dort "purge" aus. Wenn das bei Dir nicht geht, schau mal bei deinen Einstellungen unter Helferlein nach "purge"-Helferlein. Ansonsten: "bearbeiten" klicken, in der URL gibt's einen Paramter action=edit, den änderst Du in "action=purge" und enterst das ganze. Dann wird der Servercache aktualisiert. Konfus genug? --elya 13:51, 4. Mai 2010 (CEST)
Konfus genug? Nö, beides funktioniert, besten Dank! Aber die Aktualisierung dauert schon mal 2 Minuten, dann ist erst die neue Vorschau da. Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch die Bereinigung des AR-Problems (https://bugzilla.wikimedia.org/show_bug.cgi?id=16149).--Pristurus 17:03, 4. Mai 2010 (CEST)

Vorschaubilder für animierte Gifs und Sinnhaftigkeit animierter Gifs insgesamt[Bearbeiten]

Siehe Portal_Diskussion:Mathematik#GIF_in_MediaWiki_1.18, das Thema sollte aber auch außerhalb der Mathematik von Interesse sein. --KMic 13:30, 12. Okt. 2011 (CEST)

Videoschnitt[Bearbeiten]

Hallo,

ich arbeite gerade am Artikel Impuls und suche anschauliches Material für den Begriff Kraftstoß. Dabei habe ich das Video hier gefunden. Davon hätte ich mir einen kurzen Ausschnitt gewünscht, nur kenne ich mich mit Videobearbeitung nicht so aus. Eine wie ich finde gut geeignete Passage befindet sich bei 0:13, vielleicht auch noch den vorangegangen Aufschlag. Audiospur bitte auch wegmachen.

Gruß ~ Stündle (Kontakt) 18:40, 4. Nov. 2011 (CET)

Hab umdisponiert. Das Video wird wohl nicht mehr gebraucht, obwohl es den Beitrag Aufschlag (Tennis) durchaus auch zieren täte. ~ Stündle (Kontakt) 15:56, 5. Nov. 2011 (CET)

Ausschnitt[Bearbeiten]

Hallo, bin im Artikel Baureihe 101 auf das Video:BR 101 mit InterCity bei Bremen.ogg gestoßen, mit fettem schwarzen Rahmen drum rum. Ihr könnt das doch sicher korrigieren? Danke, --80.142.195.48 18:10, 10. Jun. 2012 (CEST)

erledigt; bis das Vorschaubild aktualisiert wird kann allerdings erfahrungsgemäss etwas dauern. Gruß, --Pristurus (Diskussion) 22:00, 11. Jun. 2012 (CEST)

Video auf Flickr runterladen, konvertieren und nach Commons schaufeln[Bearbeiten]

Hallo. Ist jemand von euch in der Lage dieses und die nächsten vier von Flickr runterzuladen, zu konvertieren und nach Commons hochzuladen. Die Sachkategorie wäre: Commons:Category:Tropical Storm Debby (2012)‎. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:02, 26. Jun. 2012 (CEST)

Bot sei Dank ist das Hochladen kein Problem; Man muss nur darauf achten als Dateiendung .ogv einzugeben! Die Kategorie habe ich auch gleich hinzugefügt:
Konvertieren kann ich die zZ. noch nicht: Falls ich später wieder im Windows unterwegs bin und die konvertierten Dateien auch hochgeladen habe melde ich mich hier wieder? Bis denne. --McZusatz (Diskussion) 11:23, 27. Jun. 2012 (CEST)
Okay sollte alles so passen, oder? --McZusatz (Diskussion) 22:30, 27. Jun. 2012 (CEST)

Problem mit ogg Datei in vlc[Bearbeiten]

Hallo allerseits, mit der rechts eingebundenen Datei gibt es ein Problem: wenn man diese in VLC (Ver 1.1.11 unter Win7-64) abspielen will stürzt VLC reproduzierbar ab, auf einem anderen Rechner das Gleiche. In Firefox wird die Datei zwar angezeigt, aber blöd ist das ja doch. Ich habe die Datei aus einer mp4-h264 erzeugt, einmal mit VLC und einmal mit SUPER, in beiden Fällen das gleiche Ergebnis - vermutlich benutzen beide eh den gleichen Encoder. Mit einer gleichzeitig konvertierten anderen Datei gab es keine Probleme, wie auch sonst mein VLC eigentlich recht brav ist. Hat jemand eine Idee? Kann die Datei jemand reparieren? In letzterem Fall kann die Datei gerne auch gleich überschrieben werden... Gruß, d65sag's mir 08:55, 11. Jul. 2012 (CEST)

VLC 2.0.1 auf Ubuntu kann die Datei bei mir problemlos abspielen, dennoch habe ich eine neue Version hochgeladen (nochmal konvertiert mit OggConvert). Sollte diese Datei funktionieren, ist ja alles in Butter. Falls nicht, kannst du wieder die alte Version herstellen. --McZusatz (Diskussion) 11:01, 11. Jul. 2012 (CEST)
Hier unter Win7-64, Vlc 2.02 läuft auch die 1. Version problemlos. Ich denke, das Problem liegt wohl bei der etwas veralteten Vlc-Version, nach einem Update sollte das auch auf deinem System funktionieren. Gruß, --Pristurus (Diskussion) 13:00, 11. Jul. 2012 (CEST)
Ich habe die Datei mal wieder zurückgesetzt. Solche Konvertiervorgänge wirken sich schließlich schlecht auf die Qualität aus. --McZusatz (Diskussion) 13:47, 11. Jul. 2012 (CEST)
Danke für Eure Unterstützung: Tatsächlich, auch bei mir gibt es mit VLC 2.0.2 keine Probleme. Ich entschuldige mich für den Fehlalarm. d65sag's mir 14:51, 11. Jul. 2012 (CEST)

Bildgröße bei Videos[Bearbeiten]

Mein erste Versuch: Datei:ILA 2012 Triebwerk im Schnitt MVI 1206 b.OGG Aufgenommen habe ich mit einer DSLR-Kamera in HD (also 1920 × 1080). Nach Konvertierung mit VLC media player (muss ich noch üben und lernen) habe ich die Datei dann hochgeladen. Auf Commons wird das Video dann als Vorschau mit 800 × 450 Pixeln angezeigt. Obwohl weiter unten auf der Commons-Seite mit meiner Datei steht, dass das Video in 1,280 × 720 pixel vorliegt (Dimensions). Wie kann ich das Video in dieser Größe (1,280 × 720 pixel) abspielen? (Ich finde keine Stelle wo ich durch Klicken das Abspielen in dieser Auflösung starten kann.) Gibt es eine maximale Auflösung, die Commons zulässt? (ich weiß, dass die maximale Dateigröße 100 MB sein darf und dass man für langsamere User noch eine verkleinerte Videoversion hochladen soll) Trotzdem: blockiert Commons das Hochladen in HDTV-Auflösung prinzipiell? (Habe mir jetzt Adobe Premiere Elements gekauft, so dass mein Videoschnitt bald besser wird). --Bin im Garten (Diskussion) 22:07, 25. Sep. 2012 (CEST)

Nein, das ist nur ein "Bug". Tatsächlich lädst du immer das gleiche Video runter. Wikimedia kann zur Zeit Videos noch nicht in verschiedenen Auflösungen präsentieren. (Ist aber in Planung...)
Hinweis noch: In der vollen Auflösung sind stärker ausgeprägte Kompressionsartefakte sichtbar. Ich empfehle das Video zuerst zu stabilisieren (Wackeln entfernen) und anschließend mit einer höheren Bitrate erneut hochzuladen. --McZusatz (Diskussion) 23:01, 25. Sep. 2012 (CEST)
Ich muss mich erst noch in Premiere Elements einarbeiten, ich versuche es mal. Gibt es eigentlich in der Wikipedia die Möglichkeit Videos standardmäßig in Endlosschleife abzuspielen? (das würde sich ja für manche zyklischen Vorgänge anbieten) --Bin im Garten (Diskussion) 20:55, 26. Sep. 2012 (CEST)
Ich habe mal zum Spass versucht das Video zu stabilisieren. Bei der niedrigen Bitrate kam aber denkbar nichts wirklich Besseres raus.
Das mit der Endlosschleife ist eine gute Frage. Bisher ist mir noch nicht aufgefallen, dass es eine solche Möglichkeit gibt. Gerne kann ich mal auf Commons nachfragen. --McZusatz (Diskussion) 22:31, 26. Sep. 2012 (CEST)
Mein 2. Videoversuch: Datei:Hinken 2010 PD.ogg Ich bitte um Kritiken und Verbesserungvorschläge. Bild stabiliesieren hat mit Premiere Elements nicht funktioniert, da die bewegte Person dann völlig eingefroren wurde. Sind die Effekte bei den Szenenwechseln ok oder ist so was für Commons unerwünscht? Geschnitten habe ich mit Premiere Elements 10. Nach ogg konvertiert habe ich mit VLC mit der Einstellung "Video - Theora + Flac (ogg)". Dabei sind dann diese stark ausgeprägten Kompressionsartefakte entstanden. Wo kann ich bei VLC die Bitrate verstellen? Sollte ich lieber mit der Einstellung "Video - Theora + Vorbis (ogg)" arbeiten? --Bin im Garten (Diskussion) 20:11, 16. Okt. 2012 (CEST)
In dem Fall ist wahrscheinlich vorbis besser. (Weiter verbreitet unter den Browsern und bei hohen Bitraten auch nicht allzu verlustvoll). Am Besten wäre es die ogg direkt im Premiere Elements 10 zu erstellen, aber das wird wahrscheinlich nicht unterstützt. Alternativ kannst du auch einfach ein anderes Konvertierungsprogramm wählen. --McZusatz (Diskussion) 20:21, 16. Okt. 2012 (CEST)

Flackern entfernen[Bearbeiten]

Ich hab eine Kamera die Highspeed-Videos aufnehmen kann und habe ein solches in einer Hölle gemacht. Leider hat die Lichtquelle dort ein fürs Auge unsichtbares, da zu schnelles Flackern, das man in der High-Speed aufnahmen natürlich sieht. Gibt es eine Möglichkeit das zu entfernen? Indem man z. Bsp. die dunklen Frames löscht oder aufhellt? -- Michi 03:25, 8. Dez. 2012 (CET)

Sind die dunklen Frames regelmäßig im Auftreten? Ein kleines Sample wäre cool, oder - falls nicht allzu groß - der gesamte Film. --McZusatz (Diskussion) 10:34, 8. Dez. 2012 (CET)
Sorry das ich nicht geantwortet habe – hatte zuerst keine Zeit und dann hab ich's vergessen. Hab hier mal ein Sample, wobei ich inzwischen der Auffassung bin das sich selbst wenn das geht das nicht rentiert weil die Qualität zu schlecht ist. -- Michi 13:50, 28. Mär. 2013 (CET)

Zeitlupe eines zersplitternden Glases[Bearbeiten]

Hi, für den Artikel irreversibler Prozess wäre das eine gute Illustration. Könnt ihr da was machen? :) Auf Commons habe ich nichts gefunden. Ich denke da kann man einen schönen Exzellent-Kandidaten produzieren :). Am besten das Video gleich in den Artikel einbauen. Das wird dort ja sowieso diskutiert.--92.202.84.144 11:59, 3. Feb. 2013 (CET)

Such dir ein hübsches aus:
--McZusatz (Diskussion) 17:17, 3. Feb. 2013 (CET)
und einen Film in HD gibts auch:
--McZusatz (Diskussion) 17:18, 3. Feb. 2013 (CET)
Wo kommen denn diese Videos her? Ich finde die auf Commons gar nicht! Unter welcher Lizenz stehen die denn?--92.202.84.144 20:41, 3. Feb. 2013 (CET)
Ich habe wie gewünscht das zweite Video eingebaut, da das genau ein Beispiel des Artikels ist. Aber die Lizenz und warum die Videos nicht auf Commons sind, ist für mich auch ein Rätsel. Kann jemand das Video nach Commons hochladen?--biggerj1 (Diskussion) 20:52, 3. Feb. 2013 (CET)
Die sind schon auf commons. Habe die von YouTube mit einem Skript rüber gezogen. --McZusatz (Diskussion) 21:46, 3. Feb. 2013 (CET)
Ahh, cool :) Vielen Vielen Dank!--92.202.84.144 21:48, 3. Feb. 2013 (CET)

Paranuss-Effekt (eng. brazilnut effect)[Bearbeiten]

Könntet ihr hier ein Video in den Artikel einstellen. Ich weiss nicht obs dazu bei Youtube was unter passender Lizenz gibt (ich habe zumindest nichts gefunden). Danke schon mal :) --92.202.88.19 10:47, 3. Mär. 2013 (CET)

Das Video hier wäre gut: https://www.youtube.com/watch?v=uKQVVP9xcCM aber steht es auch unter einer passenden Lizenz?--biggerj1 (Diskussion) 21:26, 17. Mär. 2013 (CET)

Seilerei - Hilfe bei Videoschnitt[Bearbeiten]

Hi, nachdem wir in der Familie eine traditionelle Seilerei haben, hatte ich die Idee den Prozess mal für Wikipedia zu Filmen. Die Roh-Filme findet ihr hier. Ich hab die auch schon mal zusammengeschnitten und das Resultat auf Commons hoch geladen – ich hab aber keine Ahnung vom Videoschnitt und das ganz simpel mit Openshot zusammengefügt, wäre cool wenn es jemand mit mehr Ahnung besser machen könnte. Die Tonspur ist wohl ziemlich unbrauchbar, weil zwischendurch jemand Redet und die Leuchtstoff-Lampen brummen, ich wollte sie daher einfach weggelassen aber das hat bei exportieren leider nicht funktioniert. -- Michi

Ich würde die Tonspur eher lassen, da viele für die Arbeitsgänge typische Geräusche eingafangen sind. Wichtig wäre ein - knapper - erklärender Text zu den Arbeitsschritten, entweder eingesprochen und/oder als Untertitel. Wenn Du willst kann ich dir die Teile zusammenbauen und hochladen. Das ist aber eigentlich nicht schwer - was du brauchst ist ein Videoschnittprogramm in der Preisklasse von ca 70 Euro, in dem Du das Video als WebM oder ogg ausgeben kannst. Alternativ gibts auch kostenlose Konvertierer in diese Programme. Grüße --HelgeRieder (Diskussion) 20:54, 30. Mär. 2013 (CET)

ZDFcheck-Videos[Bearbeiten]

Hallo zusammen, vielleicht darf ich euch kurz auf dieses Problem aufmerksam machen - evtl. fällt euch ja noch eine Lösung dafür ein, das Logo aus den Videos zu entfernen. Vielen Dank und schöne Grüße, -- Tim Moritz Hector (WMDE) (Diskussion) 10:13, 14. Jun. 2013 (CEST)

Schnippschnapp Samenerguss[Bearbeiten]

Hallo, Ihr Lieben. Ich bin leider ein DAU. Gewünscht ist in diesem [1] Video eine 3-Sekunden-Pause, ehe die Schleife weiterläuft. cf. Diskussion:Samenerguss#Endlosschleife. Danke und Gruß --Logo 11:33, 25. Jun. 2013 (CEST)

Interviews auf der WikiCon[Bearbeiten]

Hallo Leute, wir werden auf der WikiCon Interviews drehen und suchen dafür noch Leute, die sich an der Kamera und beim Schnitt (auch von zuhause aus!) beteiligen möchten. Weitere Infos siehe: Interviews auf der WikiCon + Helfer gesucht --LG .js (Diskussion) 12:23, 22. Okt. 2013 (CEST)

Hilfeseite H:Video[Bearbeiten]

Frohes Neues,

seit einem Jahr wird auf H:Video per QS-Baustein auf notwendige Aktualisierung hingewiesen. Nach Einführung des neuen Videoplayers wären die Informationen hier weitgehend veraltet und unvollständig. Siehe dazu auch H:Medieneinbindung.

Es wäre nett, wenn sich da mal jemand drum kümmert, der Routine mit diesem neumodischen Krams hat.

Liebe Grüße --PerfektesChaos 14:26, 12. Jan. 2014 (CET)

Nummernschild unkenntlich machen[Bearbeiten]

Hi allerseits,

kann man bei File:Abschleppfahrzeug_PKW_Kran.ogg mit normalen Ubuntu Tools das KFZ Kennzeichen (sichtbar in der Drehung ab Sek 54) verpixeln. Bei Bildern kann ich das, aber Videos?;) thx & 19:22, 21. Aug. 2014 (CEST)

Klaro geht das. Der Effekt heisst Obscure und am Ende sieht es ungefaehr so aus. Ich hatte nur 5 Minuten Zeit um das hinzuklicken, also versuch es am besten selbst mit der originalen mp4 damit keine Qualitaet verloren geht. --McZusatz (Diskussion) 21:36, 21. Aug. 2014 (CEST)