Windsor Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windsor Park
Windsor Park football stadium - Empty.JPG
Daten
Ort NordirlandNordirland Belfast, Nordirland
Koordinaten 54° 34′ 57,4″ N, 5° 57′ 18,6″ W54.582611111111-5.9551666666667Koordinaten: 54° 34′ 57,4″ N, 5° 57′ 18,6″ W
Eröffnung 1905
Erstes Spiel Linfield FCGlentoran FC
Architekt Archibald Leitch
Kapazität 20.332
Verein(e)

Linfield FC
Fußballnationalmannschaft

Windsor Park ist ein Fußballstadion in Belfast.

Neben dem Linfield FC, der im Windsor Park seine Heimspiele austrägt, wird das Stadion von der nordirischen Fußballnationalmannschaft als Nationalstadion und vom nordirischen Fußballverband als Austragungsstätte des nordirischen Pokalfinales genutzt.

Der Platz wurde 1905 mit einem Spiel zwischen Linfield FC und Glentoran FC eingeweiht. Das Stadion wurde in den 1930er Jahren nach den Plänen des schottischen Architekten Archibald Leitch, der auch Celtic Park, Ibrox Park und Hampden Park gestaltet hatte, erbaut.

Die Haupttribüne, mit South Stand bezeichnet, war als überdachte Tribüne mit Sitzplätzen errichtet worden. Die Gegentribüne und die östliche Tribüne, Railway End genannt, waren ebenso überdacht. Beide boten, ebenso wie die Spion Kop oder Kop Stand genannte unüberdachte Westtribüne, Stehplätze. Damals bot das Stadion 60.000 Zuschauern Platz. In den 1960er Jahren wurden auch in Railway End Sitze eingebaut. 1970 wurde die Lücke zwischen South Stand und Railway End mit Lounges geschlossen. Nach einem Feuer musste die völlig zerstörte Gegentribüne ersetzt werden. North Stand bietet seither auf zwei Rängen unter einem Kragträger-Dach 6.800 Sitzplätze. "Kop Stand" war in einem desolaten Zustand und wurde in den späten 1990er Jahren ebenso ersetzt und bietet nun 5.000 Sitzplätze.

Die heutige Gesamtkapazität beträgt 20.332 Zuschauerplätze, davon sind 14.000 Sitzplätze. Für Heimspiele des Linfield FC werden allerdings meist nur die Haupttribüne und Kop Stand geöffnet. Die Gegentribüne wird bei großem Zuschauerandrang den gegnerischen Fans überlassen. Das Gesamtstadion ist bei Heimspielen der nordirischen Fußballnationalmannschaft geöffnet. Dabei erhält Linfield FC 15 Prozent der Zuschauereinnahmen.