Wittinsburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wittinsburg
Wappen von Wittinsburg
Staat: Schweiz
Kanton: Basel-Landschaft (BL)
Bezirk: Sissach
BFS-Nr.: 2867i1f3f4
Postleitzahl: 4443
Koordinaten: 630440 / 252859Koordinaten: 47° 25′ 33″ N, 7° 50′ 31″ O; CH1903: 630440 / 252859
Höhe: 572 m ü. M.
Fläche: 3,21 km²
Einwohner: 421 (31. Dezember 2016)[1]
Einwohnerdichte: 131 Einw. pro km²
Website: www.wittinsburg.ch
Karte
DeutschlandDeutschlandKanton AargauKanton SolothurnKanton SolothurnBezirk LiestalBezirk WaldenburgAnwilBöcktenBucktenBuusDiepflingenGelterkindenHäfelfingenHemmikenItingenKänerkindenKilchberg BLLäufelfingenMaisprachNusshofOltingenOrmalingenRickenbach BLRothenfluhRümlingenRünenbergSissachTecknauTennikenThürnenWenslingenWintersingenWittinsburgZeglingenZunzgenKarte von Wittinsburg
Über dieses Bild
ww

Wittinsburg (Schweizerdeutsch: Wytschbrg) ist eine politische Gemeinde im Bezirk Sissach des Kantons Basel-Landschaft in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wittinsburg ist ein Bauerndorf und liegt auf einem Hügel zwischen dem Homburger- und dem Diegtertal.

Zu den Nachbargemeinden zählen (von Norden im Uhrzeigersinn) Diepflingen, Gelterkinden, Rümlingen, Buckten, Känerkinden, Diegten und Tenniken.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen von Wittinsburg wurde 1944 vom Gemeinderat offiziell bestätigt. Es ist durch einen senkrechten Strich in zwei Hälften geteilt. Die linke Hälfte ist schwarz eine goldene Kornähre, auf der rechten Hälfte, welche golden ist, wird eine schwarze Kornähre gezeigt. Das Wappen versinnbildlicht den auf der Tafeljurahochfläche vorherrschenden Ackerbau.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans-Rudolf Heyer: Die Kunstdenkmäler des Kantons Basel-Landschaft, Band III: Der Bezirk Sissach. Hrsg. von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK. Bern 1986 (Kunstdenkmäler der Schweiz Band 77). ISBN 3-7643-1796-5. S. 403–405.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wittinsburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 29. August 2017, abgerufen am 20. September 2017.