World Robot Olympiad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo wro.png

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem das Lego Mindstorms-System als Grundlage dient.

Die WRO findet in mehreren Kategorien und Altersklassen mit jeweils verschiedenen Aufgaben statt.

Die teilnehmenden Teams qualifizieren sich über das Deutschlandfinale für die internationale Ausscheidung der WRO, die Weltmeisterschaft der WRO, welche jedes Jahr an einem anderen Ort stattfindet (z. B.2014 in Moskau, 2015 in Doha).

Wettbewerbsklassen[Bearbeiten]

Die WRO in Deutschland wird in drei Wettbewerbskategorien ausgetragen: Regular Category, Open Category und Football Category. Für die Regular und Open Category gibt es die Altersklassen Elementary (8-12 Jahre), Junior (13–15 Jahre) und Senior (16–19 Jahre). In der Football Category gibt es nur eine Altersklasse von 10–19 Jahren.

Regular Category[Bearbeiten]

Das Spielfeld WRO Junior 2012. Hier mussten die roten und blauen Dosen (deren Position zufällig war) richtig in die roten und blauen Bereiche einsortiert werden.

Innerhalb der Regular Category findet der grundlegende Roboterwettbewerb der WRO statt. Teilnehmer in dieser Kategorie konstruieren in Zweier- oder Dreier-Teams Roboter zu international identischen Aufgabenstellungen. Für den Bau dürfen ausschließlich LEGO-Materialien verwendet werden. Dabei gibt es einige Besonderheiten: Die Teams dürfen ihren Roboter zwar vor dem eigentlichen Wettbewerb bauen und programmieren, müssen ihn aber zum Wettbewerb in allen Einzelteilen mitbringen. Innerhalb von 150 Minuten müssen die Teams dann ihren Roboter wieder zusammensetzen. Dabei fordert eine Überraschungsaufgabe (kleine Änderung von Aufgaben oder Regelwerk) die Kreativität und Spontanität der Teams heraus. Der Zusammenbau muss ohne Fotos und Bauanleitung erfolgen. Im Anschluss messen sich die Roboter der Teams bei mehreren Fahrten auf dem Spielplan. Das Team mit den beiden besten Läufen gewinnt den Wettbewerb.

Open Category[Bearbeiten]

Beispiel der WRO 2012 in Malaysia, eine Tee-Eingießmaschine

Bei der Open Category bauen und konstruieren Teilnehmer dieser Kategorie ein Robotermodell, welches das Thema der WRO-Saison repräsentiert. Die Modelle dürfen im Kern nur mit LEGO-Mindstorms gebaut und beweglich programmiert werden. Zum Bau des kompletten Modells können auch andere Materialien verwendet werden. Eine Präsentation des Projektes durch das Team stellt die eigentliche Aufgabe bei diesem Wettbewerb dar. Bei dieser Vorstellung werden Konstruktion, Bau, Programmierung sowie Kreativität und Innovation der Lösung bewertet.

Football Category[Bearbeiten]

Bei der Football Category bauen und programmieren die Jugendlichen zwei Roboter ausschließlich aus LEGO-Materialien. Diese Roboter dürfen jeweils maximal 22 cm hoch sein und einen Durchmesser von 22 cm haben (wird mit einem Zylinder gemessen). Dabei orientieren sich die Roboter mit Hilfe von Kompass-Sensoren auf dem Spielfeld und nutzen Infrarotsensoren, um den Infrarot-Spielball zu erkennen. Als Besonderheit zählt in dieser Kategorie die zweistündige Bauphase: Die Teams dürfen die Roboter zwar vor dem Wettbewerb bauen und testen, am Wettbewerbstag müssen beide Roboter allerdings aus Einzelteilen erneut zusammengesetzt werden. Nach der Bauphase ist, sofern Übungstische frei sind, das weitere Testen jederzeit möglich.

Wettbewerbsentwicklung in Deutschland[1][Bearbeiten]

Jahr Anzahl Wettbewerbe Anzahl Teams (Regular Category) Anzahl Teams (Open Category) Anzahl Teams (Football Category) Gesamt
2015 19 + 1 Deutschlandfinale 289 67 16 372
2014 14 + 1 Deutschlandfinale 247 25 nicht angeboten 272
2013 8 + 1 Deutschlandfinale 98 13 nicht angeboten 111
2012 2 32 nicht angeboten nicht angeboten 32
2011 - 31 nicht angeboten nicht angeboten 31
2010 - 33 nicht angeboten nicht angeboten 33
2009 1 20 nicht angeboten nicht angeboten 20

World Robot Olympiad in Deutschland[Bearbeiten]

Der Wettbewerb wird in Deutschland seit 2012 vom Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. durchgeführt.

Das Angebot der WRO in Deutschland wird seitdem kontinuierlich erweitert. So wurden zu Beginn noch nur die Altersklassen Junior und Senior angeboten. Im Jahr 2013 folgte die Einführung der "Open Category". Seit der Wettbewerbssaison 2014 werden alle drei Altersklassen in beiden Wettbewerbskategorien angeboten und zudem ein neuer, verbesserter, Wettbewerbsmodus eingeführt: Es werden nun 4 Wettbewerbsläufe gefahren und das Ranking erfolgt anhand der zwei besten Läufe eines Teams. Im Jahr 2015 fand erstmals ein Pilotwettbewerb zu Roboterfußball statt.

Der Wettbewerb findet deutschlandweit immer größeres Interesse und wird bereits an zahlreichen Standorten angeboten.

World Robot Olympiad in der Schweiz[Bearbeiten]

Im Sommer 2013 findet erstmals ein Pilotwettbewerb der WRO in Aarburg statt.

Der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. begleitet die Schweizer Organisation IngCH - der offizielle WRO National Organizer - als Operational Partner und übernimmt dabei einige Aufgaben, die gemeinsam abgewickelt werden können.

Geschichte des Wettbewerbs[Bearbeiten]

Das Weltfinale der WRO findet jährlich in einer anderen großen internationalen Stadt statt. Das ausrichtende Land entwickelt auch die Aufgaben der WRO-Saison. Hier finden Sie eine Übersicht aller in Deutschland veranstalteten Wettbewerbe:

Jahr Land Thema
2015 Katar Roboter erkunden die Welt
2014 Russland Roboter im Weltall
2013 Indonesien Welterbe
2012 Malaysia Roboter verbinden Menschen
2011 Vereinigte Arabische Emiraten Roboter erleichtern das Leben
2010 Philippinen Roboter fördern Tourismus
2009 Südkorea artistische Roboter

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://wroboto.org/about-wro/welcome-wro/wro-numbers-0

Weblinks[Bearbeiten]