Yên Bái (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yên Bái
Provinzhauptstadt: Yên Bái
Region: Nordosten
Fläche: 6.882,9 km²
Einwohner: 800.100 (2016){{{Nachweis}}}
Bevölkerungsdichte: 116 Einw./km²
Vors. d. Volkskomitees: Hoàng Xuân Lộc
Karte
ThailandKambodschaChinaLaosCà MauKiên GiangBạc LiêuHậu GiangCần ThơAn GiangĐồng ThápSóc TrăngTrà VinhVĩnh LongBến TreTiền GiangLong AnHo-Chi-Minh-StadtBà Rịa-Vũng TàuBà Rịa-Vũng TàuTây NinhBình DươngĐồng NaiBình PhướcBình ThuậnĐắk NôngLâm ĐồngNinh ThuậnKhánh HòaĐắk LắkPhú YênGia LaiBình ĐịnhKon TumQuảng NgãiQuảng NamĐà NẵngThừa Thiên-HuếQuảng TrịQuảng BìnhHà TĩnhNghệ AnThanh HóaNinh BìnhHòa BìnhNam ĐịnhThái BìnhHà NamHưng YênHải DươngHải PhòngBắc NinhHanoiBắc GiangQuảng NinhLạng SơnVĩnh PhúcThái NguyênBắc KạnCao BằngHà GiangTuyên QuangPhú ThọYên BáiLào CaiSơn LaLai ChâuĐiện BiênKarte von Vietnam mit der Provinz Yên Bái hervorgehoben
Über dieses Bild

Yên Bái ist eine Provinz von Vietnam. Sie liegt in der Nordwestregion.

Distrikte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yên Bái gliedert sich in 7 Distrikte:

  • Lục Yên
  • Mù Cang Trải
  • Trạm Tấu
  • Trấn Yên
  • Văn Chấn
  • Văn Yên
  • Yên Bình

Die Provinzhauptstadt Yên Bái und die Stadt Nghĩa Lộ sind eigene Gemeinden.

Natur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz wird von südlichen Ausläufern der Hoàng Liên Sơn-Gebirgskette durchzogen. Im Distrikt Mù Cang Chải wurde 2004 auf einem Gebiet von 20.000 ha an der Grenze zur Provinz Lào Cai das Artenschutzgebiet Mu Cang Chai Species/Habitat Conservation Area (MCC SHCA) zum Schutz der bedrohten Bergtierwelt eingerichtet.[1]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz ist noch ziemlich unerschlossen, besonders im höher gelegenen westlichen Teil. Dort wird versucht, ein kleines Festival zur Reiserntezeit (Ende September) in Mù Cang Trải zu etablieren. Da und um das Markstädtchen Tú Lệ befinden sich bemerkenswerte Reisterrassen-Siedlungen, z. T. angelegt in engen Nebentälern, die von der Hauptstraße nur über enge, sehr steile Sträßchen erreichbar sind.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß der Bevölkerungsstatistik von 2009 hatte Yên Bái 740.397 Einwohner, davon lebten 139.374 (18,8 %) in Städten. 254.733 (34,4 %) waren jünger als 18 Jahre, 58.638 (7,9 %) 60 Jahre und älter.

342.892 Bewohner (46,3 %) waren ethnische Vietnamesen (Kinh), 135.314 (18,3 %) gehörten der Volksgruppe der Tay an, 83.888 (11,3 %) den Yao (Dao), 81.921 (11,1 %) den Hmong, 53.104 (7,2 %) wurden der Thái-Nationalität zugeordnet, 14.821 (2 %) den Nung und 14.619 den Mường.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. hoanglienson.org.vn@1@2Vorlage:Toter Link/www.hoanglienson.org.vn (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.: Präsentation zur Mu Cang Chai Species/Habitat Conservation Area, eng.
  2. Kết quả toàn bộ Tổng điều tra Dân số và Nhà ở Việt Nam năm 2009 Phần I: Biểu Tổng hợp. Hanoi, Juni 2010.

Koordinaten: 21° 30′ N, 104° 40′ O