Yuan Sijun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yuan Sijun
Geburtstag 29. Mai 2000 (18 Jahre)
Geburtsort Nanchang, Jiangxi
Nationalität China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Profi seit 2017
Preisgeld 132.962 £ (Stand: 18. April 2019)
Höchstes Break 131 (World Grand Prix 2019)[1]
Century Breaks 20 (Stand: 18. April 2019)
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 56 (Februar 2019– )
Aktueller WRL-Platz 53 (Stand: 25. März 2019)

Yuan Sijun (chinesisch 袁思俊, Pinyin Yuán Sī Jùn; * 29. Mai 2000 in Nanchang)[2] ist ein chinesischer Snookerspieler aus Jiangxi.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yuan Sijun entdeckte mit 7 Jahren den Snookersport. Als er 9 Jahre alt war, begann er, jeweils in den Sommerferien eine Snookerschule in Schanghai zu besuchen. Aufgrund seines Talents wurde er in nur wenigen Jahren zu einem erfolgreichen Spieler. 2011 schrieb er sich für die nationale Snookertour ein und 2012 nahm er in Sichuan an einem großen Turnier teil. Er besiegte im Finale Rouzi Maimaiti mit 5:2 und gewann ein Preisgeld von etwa 3800 € (30.000 Yuan).[3] Nach diesem wegweisenden Sieg beendete er die Schule und begann eine professionelle Snookerausbildung an der CBSA World Snooker Academy in Peking.[4][5]

Seine erste Begegnung mit dem internationalen Profisnooker hatte er noch im selben Jahr beim PTC-Turnier in Yixing. Allerdings wurde er gegen Barry Hawkins ausgelost, gegen den er keine Chance hatte. Im Jahr darauf nahm er an der U21-Weltmeisterschaft in Peking teil und erreichte das Halbfinale, wo er dem sechs Jahre älteren Lu Ning unterlag, der anschließend Jugendweltmeister wurde. Neben der Teilnahme an den PTC-Turnieren bekam er für die Profiturniere der Saison 2013/14 Wildcards. Beim Shanghai Masters war er mit 13 Jahren der jüngste Spieler, der jemals das Wildcard-Qualifikationsturnier gewonnen hatte. Bei den World Open profitierte er vom Ausfall seines Gegners und kampflos zog er erstmals in die Finalrunde eines großen Weltranglistenturniers ein.

2015 nahm Yuan an der U21-Asienmeisterschaft teil und erreichte erstmals das Finale. Er verlor gegen Akani Songsermsawad mit 4:6. Im Jahr darauf kam er ins Viertelfinale und bei den Herren kam er immerhin unter die letzten 32. Bei den China Open 2016 gelang ihm sein erster Wildcard-Sieg gegen Andrew Higginson mit 5:3 und anschließend ein 5:0 gegen den Top-16-Spieler Martin Gould. In der Saison 2016/17 trafen die beiden in der Wildcard-Runde des Shanghai Masters erneut aufeinander und ein zweites Mal siegte der Chinese mit 5:0. Bei der 6-Red World Championship 2016 erreichte er unter anderem mit Siegen über Mark Williams und James Wattana erstmals das Achtelfinale eines Main-Tour-Turniers.

Im Jugendbereich unterlag er bei der U21-Weltmeisterschaft im Viertelfinale knapp Lukas Kleckers mit 4:5. Ein halbes Jahr später erreichte er bei der U21-Asienmeisterschaft zum zweiten Mal das Finale und diesmal holte er sich mit einem 6:1 über Fan Zhengyi den Titel. Der Sieg brachte ihm außerdem die Startberechtigung für die Main Tour für die folgenden beiden Spielzeiten. 2017 qualifizierte er sich durch ein 5:4 gegen Shaun Murphy für das Shanghai Masters, bei dem er dann in der ersten Runde nach einem 4:5 gegen Robbie Williams ausschied.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil von Yuan Sijun bei CueTracker (Stand: 11. Oktober 2018)
  2. 袁思俊12岁夺冠创纪录 走职业路父亲坚持母亲反对, Sina.com, 31. März 2016
  3. 四川斯诺克公开赛袁思俊胜肉孜夺冠 偶像丁俊晖, Top147, 20. Dezember 2012
  4. 出战亚洲青年锦标赛 袁思俊:全力冲击职业资格, Sohu.com, 7. April 2017
  5. 袁思俊@1@2Vorlage:Toter Link/www.csys-fy.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (Yuan Sijun) in der Chinese Snooker Youth Series, Stand 12. Juli 2016, abgerufen am 14. Juli 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chinesische Personennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Yuan ist hier somit der Familienname, Sijun ist der Vorname.