Akita (Akita)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akita-shi
秋田市
Akita
Geographische Lage in Japan
Akita (Akita) (Japan)
Red pog.svg
Region: Tōhoku
Präfektur: Akita
Koordinaten: 39° 43′ N, 140° 6′ O39.72140.1025Koordinaten: 39° 43′ 12″ N, 140° 6′ 9″ O
Basisdaten
Fläche: 905,67 km²
Einwohner: 318.926
(1. August 2014)
Bevölkerungsdichte: 352 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 05201-9
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Akita
Baum: Japanische Zelkove
Blume: Rhododendron indicum
Gedenktag: 12. Juli
Rathaus
Adresse: Akita City Hall
1-1-1, Sannō
Akita-shi
Akita 010-8560
Webadresse: http://www.city.akita.akita.jp
Lage Akitas in der Präfektur Akita
Lage Akitas in der Präfektur

Akita (jap. 秋田市, -shi, dt. „Herbstfeld“) ist eine Großstadt, Seehafen sowie Verwaltungssitz der gleichnamigen Präfektur Akita auf Honshū, der Hauptinsel von Japan. Die Stadt liegt am Fluss Omono.

Geschichte[Bearbeiten]

Im 8. Jahrhundert war Akita eine bedeutende Festung.

In Iwaki im Landkreis Yuri in der Nähe von Akita auf dem heutigen Stadtgebiet von Yurihonjō wurden bei 39° 34′ 0″ N, 140° 4′ 0″ O39.566666666667140.06666666667 zwischen 1956 und 1962 zahlreiche Forschungsraketen vom Typ Kappa gestartet.

Verkehr[Bearbeiten]

Etwa 20 Kilometer südöstlich des Stadtzentrums liegt der Flughafen Akita.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In der Nähe der Stadt befinden sich die wichtigsten Erdölfelder Japans. Neben einer Erdölraffinerie sind Holz- und Metallverarbeitung und die Herstellung von Seidentextilien bedeutende Industriezweige.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Universitäten und Colleges[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Akita – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien