Alvan Adams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Alvan Adams
Spielerinformationen
Voller Name Alvan Leigh Adams
Geburtstag 19. Juli 1954
Geburtsort Lawrence, Vereinigte Staaten
Größe 206 cm
Position Power Forward
Center
College Oklahoma
NBA Draft 1975, 4. Pick, Phoenix Suns
Trikotnummer 33
Vereine als Aktiver
1975–1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns
1Stand: 13. Dezember 2010

Alvan Leigh Adams (* 19. Juli 1954 in Lawrence, Kansas) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler.

College[Bearbeiten]

Von 1972-1975 besuchte Adams die University of Oklahoma und spielte für deren Basketballteam die Sooners. Während seiner Zeit bei den Sooners war er der herausragende Spieler und erreichte in der Saison 1973-1974 insgesamt 21 Double-Doubles. Das schaffte zuvor lediglich Gar Heard und im Januar 2009 wurde der Rekord von Blake Griffin gebrochen. In seinem besten Spiel für die Sooners erreichte er 40 Punkte und 20 Rebounds, was nachher Wayman Tisdale und Blake Griffin ebenfalls gelang. Doch während seiner Zeit am College erreichte er nie die Postseason. Er wurde zweimal in ein All-American Team gewählt und 1975 zum Big Eight Player of the Year. Seit dem 21. Januar 1998 wird seine Trikotnummer, die 33, bei den Sooners nicht mehr vergeben.

NBA[Bearbeiten]

Nachdem er in der NBA von den Suns gedraftet wurde, traf er dort seinen alten College-Trainer John MacLeod wieder. In seiner Rookie-Saison war er nach Paul Westphal bester Scorer des Teams und erreichte mit dem Team zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die NBA Finals. Die Finals verlor das Team gegen die Boston Celtics mit 2-4. Zudem wurde Adams in dieser Saison ins All-Star Team gewählt und am Ende der Saison als Rookie of the Year ins NBA All-Rookie Team berufen. Danach erreichte er in 12 Jahren mit den Suns nie wieder die Finals, da man meistens an den Los Angeles Lakers scheiterte. In der Geschichte der Suns hat er die meisten Rebounds (6937) geholt, die meisten Spiele (988) absolviert und die meisten Steals (1289) geholt. Sein Trikot mit der Nummer 33 wird auch bei den Suns nicht mehr vergeben, aber dennoch gestattete er Grant Hill diese zu tragen.

Weblinks[Bearbeiten]