Asbjørn Ruud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asbjørn Ruud Skispringen
Asbjørn Ruud (rechts) und Petter Hugsted 1949

Asbjørn Ruud (rechts) und Petter Hugsted 1949

Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 6. Oktober 1919
Geburtsort KongsbergNorwegenNorwegen Norwegen
Sterbedatum 26. März 1989
Sterbeort OsloNorwegenNorwegen Norwegen
Karriere
Verein Kongsberg IF
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold 1938 Lahti K90
 

Asbjørn Ruud (* 6. Oktober 1919 in Kongsberg; † 26. März 1989 in Oslo) war ein norwegischer Skispringer.

Er war Sohn von Sigurd Theodor Ruud und Mathilde Throndsen und wie andere seiner Brüder Skispringer, wovon Birger und Sigmund die bekanntesten waren. Ruud war mit der Schwimmerin Berit Haugen verheiratet. Er wurde bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1938 in Lahti Weltmeister im Springen von der Großschanze. 1946 und 1948 wurde er Norwegischer Meister. Bei den Olympischen Spielen 1948 in St. Moritz belegte er den siebten Platz von der Großschanze. Im selben Jahr wurde ihm die Holmenkollen-Medaille verliehen, die höchste Auszeichnung im norwegischen Skisport.

Weblinks[Bearbeiten]