Wojciech Fortuna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wojciech Fortuna Skispringen
Wojciech Fortuna 2007

Wojciech Fortuna 2007

Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 6. August 1952
Geburtsort Zakopane
Größe 165 cm
Gewicht 60 kg
Karriere
Verein TS Wisła Gwardia Zakopane
Pers. Bestweite 132 m (Planica 1972)[1]
Status zurückgetreten
Karriereende 1975
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold 1972 Sapporo Großschanze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold 1972 Sapporo Großschanze
Platzierungen
 Vierschanzentournee 18. (1972/73)
 

Wojciech Fortuna (* 6. August 1952 in Zakopane) ist ein ehemaliger polnischer Skispringer und Olympiasieger.

Fortuna begann seine internationale Karriere bei der Vierschanzentournee 1971/72. Dabei erreichte er mit dem 18. Platz in Bischofshofen seine beste Platzierung. Am Ende belegte er den 23. Platz in der Gesamtwertung.[2] Kurz darauf siegte er bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo überraschend mit Sprüngen auf 111,0 und 87,5 Meter auf der Großschanze. Von der Normalschanze erreichte er den sechsten Platz. Der sonst eher durchschnittliche Springer konnte anschließend nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen. Fortuna gewann die erste und bis zu den Olympischen Winterspielen 2010 auch die einzige Goldmedaille für Polen bei Olympischen Winterspielen. Bei der Vierschanzentournee 1972/73 konnte er mit dem 10. Platz in Partenkirchen sein bestes Einzelresultat bei einer Tournee erreichen. Am Ende belegte er den 18. Platz in der Gesamtwertung. Diese Leistung konnte er nicht noch einmal wiederholen, so dass er nach der Vierschanzentournee 1974/75 seine aktive Skisprungkarriere beendete.

Er galt bis zum Jahre 2000, als Adam Małysz ebenso unerwartet mit einem Sieg bei der Vierschanzentournee seine Erfolgslaufbahn einleitete, als der beste polnische Skispringer.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rekordy życiowe skoczków narciarskich (Polnisch) skokinarciarskie.pl. 3. Februar 2013. Abgerufen am 3. Februar 2013.
  2. Four Hills Tournament 1971/72. eskijumping.com. Abgerufen am 15. Oktober 2010.