Automobiles Michel Hommell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automobiles Michel Hommell
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1992
Auflösung 2003
Sitz Lohéac
Leitung Michel Hommell
Branche Automobilhersteller
Hommell Berlinette

Automobiles Michel Hommell war ein französischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Michel Hommell gründete 1992 das Unternehmen in Lohéac und begann mit der Entwicklung und 1994 mit der Produktion von Automobilen. Im Dezember 2003 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Es wurden Sportwagen hergestellt.

Berlinette Échappement[Bearbeiten]

1994 wurde dieses Coupé vorgestellt. Der Vierzylindermotor von Peugeot mit 1998 cm³ Hubraum und 155 PS Leistung war in Fahrzeugmitte montiert und trieb die Hinterräder an.

Barchette[Bearbeiten]

1998 kam dieser offene Zweisitzer dazu.

Berlinette RS Coupé[Bearbeiten]

Ab 1999 wurde in diesem Coupé ein leistungsgesteigerter Motor mit 167 PS verwendet.

Berlinette RS2[Bearbeiten]

2001 vorgestellt, leistete der Motor dieses Modells 195 PS.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hommell vehicles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien