Blancpain Sprint Series 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Blancpain Sprint Series 2014 ist die zweite Saison der Blancpain Sprint Series, die im Jahr 2013 noch FIA-GT-Series hieß. Die Serie wurde in Anlehnung an die Blancpain Endurance Series umbenannt, behält jedoch das Format der FIA-GT-Series und wird weiterhin von der SRO Motorsports Group organisiert.

Startberechtigt sind lediglich Fahrzeuge der Gruppe GT3, die an zweitägigen Rennwochenenden zwei einstündige Sprintrennen austragen. Neben den bekannten drei Klassen nach der Fahrereinstufung (PRO, PRO-AM, Gentleman) gibt es ab 2014 eine weitere Klasse: Im Silver-Cup können Fahrzeuge antreten, bei denen beide Fahrer unter 25 Jahre alt sind.[1]

Die Serie ist außerdem Teil der Blancpain GT Series, die eine gemeinsame Wertung der Blancpain Sprint Series und der Blancpain Endurance Series darstellt.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Der Rennkalender wurde um eine Veranstaltung in Brands Hatch erweitert, die als zweites Rennwochenende vorgesehen ist. Dafür wurde die Veranstaltung in Zolder in den Herbst verschoben. Statt eines Rennwochenendes im spanischen Navarra gibt es in dieser Saison eine Veranstaltung an der portugiesischen Algarve[2]:

Nr. Datum Rennname
Rennstrecke
Sieger Zweiter Dritter
01. 20. April Nogaro Coupes de Pâques
FrankreichFrankreich Nogaro[3][4]
BrasilienBrasilien César Ramos
BelgienBelgien Laurens Vanthoor
OsterreichÖsterreich Nikolaus Mayr-Melnhof
DeutschlandDeutschland Markus Winkelhock
BrasilienBrasilien Cacá Bueno
BrasilienBrasilien Sérgio Jimenez
02. 21. April DeutschlandDeutschland Maximilian Buhk
DeutschlandDeutschland Maximilian Götz
MonacoMonaco Stéphane Ortelli
FrankreichFrankreich Gregory Guilvert
PolenPolen Mateusz Lisowski
FrankreichFrankreich Vincent Abril
03. 17. Mai Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brands Hatch[5][6] OsterreichÖsterreich Harald Proczyk
NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen
DeutschlandDeutschland Maximilian Buhk
DeutschlandDeutschland Maximilian Götz
BrasilienBrasilien Cacá Bueno
BrasilienBrasilien Sérgio Jimenez
04. 18 Mai OsterreichÖsterreich Harald Proczyk
NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen
DeutschlandDeutschland Maximilian Buhk
DeutschlandDeutschland Maximilian Götz
BrasilienBrasilien Cacá Bueno
BrasilienBrasilien Sérgio Jimenez
05. 5. Juli Zandvoort Masters
NiederlandeNiederlande Zandvoort [7][8]
OsterreichÖsterreich Harald Proczyk
NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen
DeutschlandDeutschland Maximilian Buhk
DeutschlandDeutschland Maximilian Götz
BrasilienBrasilien César Ramos
BelgienBelgien Laurens Vanthoor
06. 6. Juli DeutschlandDeutschland René Rast
BelgienBelgien Enzo Ide
OsterreichÖsterreich Dominik Baumann
OsterreichÖsterreich Thomas Jäger
DeutschlandDeutschland Robert Renauer
NiederlandeNiederlande Jaap van Lagen
07. 23. August SlowakeiSlowakei Orechova Poton [9] [10] BrasilienBrasilien César Ramos
BelgienBelgien Laurens Vanthoor
OsterreichÖsterreich Harald Proczyk
NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen
BelgienBelgien Nico Verdonck
DeutschlandDeutschland Maximilian Götz
08. 24. August OsterreichÖsterreich Dominik Baumann
OsterreichÖsterreich Thomas Jäger
BrasilienBrasilien Cacá Bueno
BrasilienBrasilien Sérgio Jimenez
DeutschlandDeutschland René Rast
BelgienBelgien Enzo Ide
09. 6. September PortugalPortugal Portimao [11] [12] OsterreichÖsterreich Harald Proczyk
NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen
DeutschlandDeutschland Maximilian Buhk
DeutschlandDeutschland Maximilian Götz
DeutschlandDeutschland René Rast
BelgienBelgien Enzo Ide
10. 7. September DeutschlandDeutschland Maximilian Buhk
DeutschlandDeutschland Maximilian Götz
OsterreichÖsterreich Harald Proczyk
NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen
MonacoMonaco Stéphane Ortelli
DeutschlandDeutschland Fabian Hamprecht
11. 18. Oktober BelgienBelgien Zolder
12. 19. Oktober
13. 1. November Baku World Challenge
AserbaidschanAserbaidschan Baku
14. 2. November

Teilnehmerliste[Bearbeiten]

[13][14]

Team Fahrzeug Nr. Fahrer Klasse Rennwochenenden
BrasilienBrasilien BMW Sports Trophy Team Brazil BMW E89 Z4 0 BrasilienBrasilien Cacá Bueno CUP 1-6
BrasilienBrasilien Sérgio Jimenez 1-6
21 /
30[# 1]
BrasilienBrasilien Nelson Piquet junior CUP 1, 3, 5-6
BrasilienBrasilien Matheus Dall’ Agnol Stumpf 1-6
BrasilienBrasilien Valdeno Brito Filho 2, 4
BelgienBelgien Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS 1 BrasilienBrasilien César Ramos CUP 1-6
BelgienBelgien Laurens Vanthoor 1-6
2 BelgienBelgien Endo Ide CUP 1-6
DeutschlandDeutschland René Rast 1-6
4 PolenPolen Mateusz Lisowski SIL 1-6
FrankreichFrankreich Vincent Abril 1-6
9 DeutschlandDeutschland Fabian Hamprecht CUP 4-5
MonacoMonaco Stephane Richelmi 6
MonacoMonaco Stéphane Ortelli 4-6
RusslandRussland G-Drive Racing[15] 3 CUP 1-3
FrankreichFrankreich Gregory Guilvert 1
RusslandRussland Roman Rusinov 2-3
Lamborghini LFII 5-6
TschechienTschechien Tomáš Enge 5-6
DeutschlandDeutschland Reiter Engineering 88 CUP 2,4
SlowakeiSlowakei Stefan Rosina 2-4
NiederlandeNiederlande Peter Kox 3
DeutschlandDeutschland Blancpain Racing 24 PAM 1
SchweizSchweiz Marc A. Hayek 1
DeutschlandDeutschland Phoenix Racing Audi R8 LMS 5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alessandro Latif CUP 1
DeutschlandDeutschland Marc Basseng 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alessandro Latif PAM 2-6
DeutschlandDeutschland Marc Basseng 2-6
6 OsterreichÖsterreich Nikolaus Mayr-Melnhof CUP 1, 3-6
DeutschlandDeutschland Markus Winkelhock 1, 3-6
DeutschlandDeutschland Tonino Team Herberth Porsche 997 GT3 R 21 DeutschlandDeutschland Robert Renauer CUP 3
NiederlandeNiederlande Jaap van Lagen 3
OsterreichÖsterreich GRT Grasser Racing Team Lamborghini LFII 27 TschechienTschechien Tomáš Enge CUP 1
OsterreichÖsterreich Stefan Landmann 6
TschechienTschechien Tomas Pivoda 6
OsterreichÖsterreich Sascha Halek 1
PAM 2-5
OsterreichÖsterreich Stefan Landmann 2-5
28 OsterreichÖsterreich Harald Proczyk CUP 1-6
NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen 1-6
ItalienItalien ROAL Motorsport BMW E89 Z4 33 ItalienItalien Alex Zanardi CUP 1-2, 4-6
34 ItalienItalien David Fumanelli SIL 1-6
ItalienItalien Stefano Colombo 1-6
DeutschlandDeutschland Farnbacher Racing Porsche 997 GT3 R 57 SchweizSchweiz Philipp Frommenwiler CUP 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nick Tandy 2
ItalienItalien Bhaitech McLaren MP4-12C 60 ItalienItalien Fabio Onidi CUP 1-6
ItalienItalien Giorgio Pantano 1-6
61 EstlandEstland Sten Pentus CUP 1-6
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel Lloyd 1-3
NeuseelandNeuseeland Chris van der Drift 4-6
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fortec Motorsports Mercedes Benz SLS AMG GT3 62 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Benjamin Hetherington SIL 1, 4
IndienIndien Armaan Ebrahim 1-2, 4
SpanienSpanien Miguel Toril 2
63 SIL 1, 3-6
DeutschlandDeutschland Nico Bastian 1, 4
IndienIndien Armaan Ebrahim 3, 5-6
PortugalPortugal Sports & You Mercedes Benz SLS AMG GT3 71 PortugalPortugal Paulo Pinheiro PAM 5
PortugalPortugal Francisco Mora 5
72 PortugalPortugal Antonio Coimbra PAM 5
PortugalPortugal Luis Silva 5
DeutschlandDeutschland BMW Sports Trophy Team Schubert BMW E89 Z4 76 OsterreichÖsterreich Thomas Jäger CUP 3-6
OsterreichÖsterreich Dominik Baumann 3-6
DeutschlandDeutschland HTP Motorsport Mercedes Benz SLS AMG GT3 84 DeutschlandDeutschland Maximilian Götz CUP 1-6
DeutschlandDeutschland Maximilian Buhk 1-3, 5-6
BelgienBelgien Nico Verdonck 4
85 RusslandRussland Sergei Afanassjew CUP 1-6
NiederlandeNiederlande Stef Dusseldorp 1-6
86 DeutschlandDeutschland Lucas Wolf SIL 4-6
DeutschlandDeutschland Luca Stolz 4-6
ItalienItalien Scuderia Villorba Corse Ferrari 458 Italia GT3 90 TschechienTschechien Filip Salaquarda CUP 1-4, 6
ItalienItalien Andrea Montermini 1-2, 4
ItalienItalien Alessandro Balzan 3, 6
DeutschlandDeutschland ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Mercedes Benz SLS AMG GT3 97 DeutschlandDeutschland René Münnich PAM 4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Beechdean AMR Aston Martin Vantage GT3 107 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonny Adam CUP 6
SpanienSpanien Andy Souček 6
DeutschlandDeutschland GT Russian Team Mercedes Benz SLS AMG GT3 177 EstlandEstland Marko Asmer PAM 6
RusslandRussland Alexey Vasiliev 6
Symbol Klasse
CUP Cup
PAM Pro-Am Cup
SIL Silver Cup
  1. Am ersten Rennwochenende als Startnummer 21, danach als Startnummer 30

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Fahrerwertung[Bearbeiten]

Stand nach 10 von 14 Rennen

[16]
Cup
Pos. Fahrer Punkte
1. DeutschlandDeutschland Maximilian Buhk 116
2. DeutschlandDeutschland Maximilian Götz 100
3. DeutschlandDeutschland Harald Proczyk 93
NiederlandeNiederlande Jeroen Bleekemolen 93
4. BelgienBelgien Enzo Ide 65
DeutschlandDeutschland Rene Rast 65
5. BrasilienBrasilien Sergio Jimenez 51
BrasilienBrasilien Cacá Bueno 51
6. OsterreichÖsterreich Dominik Baumann 45
OsterreichÖsterreich Thomas Jäger 45
7. BrasilienBrasilien César Ramos 43
BelgienBelgien Laurens Vanthoor 43
8. MonacoMonaco Stéphane Ortelli 36
9. PolenPolen Mateusz Lisowski 28
FrankreichFrankreich Vincent Abril 28
10. RusslandRussland Sergei Afanassjew 23
NiederlandeNiederlande Stef Dusseldorp 23
...
[17]
Pro-Am Cup
Pos. Fahrer Punkte
1. DeutschlandDeutschland Marc Basseng 127
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alessandro Latif 127
2. OsterreichÖsterreich Sascha Halek 100
OsterreichÖsterreich Stefan Landmann 100
3. PortugalPortugal Francisco Mora 18
PortugalPortugal Paulo Pinheiro 18
4. PortugalPortugal Antonio Coimbra 16
PortugalPortugal Luis Silva 16
5. SchweizSchweiz Marc A. Hayek 9
NiederlandeNiederlande Peter Kox 9
6. DeutschlandDeutschland René Münnich 6
[18]
Silver Cup
Pos. Fahrer Punkte
1. PolenPolen Mateusz Lisowski 131
FrankreichFrankreich Vincent Abril 131
2. ItalienItalien David Fumanelli 117
ItalienItalien Stefano Colombo 117
3. SpanienSpanien Miguel Toril 84
4. DeutschlandDeutschland Lucas Wolf 53
DeutschlandDeutschland Luca Stolz 53
5. IndienIndien Armaan Ebrahim 44
6. DeutschlandDeutschland Nico Bastian 40

Teamwertung[Bearbeiten]

Stand nach 10 von 14 Rennen

[19]
Pro Cup
Pos. Fahrer Punkte
1. DeutschlandDeutschland HTP Motorsport 116
2. BelgienBelgien Belgian Audi Club Team WRT 110
3. OsterreichÖsterreich Grasser Racing Team 99
4. BrasilienBrasilien BMW Sports Trophy Team Brazil 66
5. DeutschlandDeutschland BMW Sports Trophy Team Schubert 50
6. DeutschlandDeutschland Phoenix Racing 47
7. RusslandRussland G-Drive Racing 39
8. ItalienItalien Bhaitech 28
9. ItalienItalien ROAL Motorsport 26
10. DeutschlandDeutschland Tonino Team Herberth 17
...
[20]
Pro-Am Cup
Pos. Fahrer Punkte
1. DeutschlandDeutschland Phoenix Racing 127
2. OsterreichÖsterreich Grasser Racing Team 100
3. PortugalPortugal Sports & You 22
4. DeutschlandDeutschland Blancpain Racing 9
5. DeutschlandDeutschland All-Inkl.com Münnich Motorsport 6
[21]
Silver Cup
Pos. Fahrer Punkte
1. BelgienBelgien Belgian Audi Club Team WRT 131
2. ItalienItalien ROAL Motorsport 117
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fortec Motorsports 84
4. DeutschlandDeutschland HTP Motorsport 53

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.blancpain-gt-series.com/about/blancpain-gt-series
  2. http://www.blancpain-gt-series.com/sprint/calendar
  3. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=2&filter_race_id=72
  4. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=2&filter_race_id=13
  5. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=3&filter_race_id=17
  6. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=3&filter_race_id=18
  7. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=6&filter_race_id=153
  8. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=6&filter_race_id=155
  9. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=8&filter_race_id=42
  10. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=8&filter_race_id=43
  11. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=9&filter_race_id=218
  12. http://www.blancpain-gt-series.com/results?filter_season_id=1&filter_meeting_id=9&filter_race_id=220
  13. http://www.blancpain-gt-series.com/entry-list?filter_meeting_id=2
  14. http://www.blancpain-gt-series.com/entry-list?filter_meeting_id=3
  15. http://sportscar365.com/blancpain/bss/g-drive-switches-to-lamborghini-for-portimao/
  16. http://www.blancpain-gt-series.com/standings?filter_season_id=1&filter_standing_type=2_1_drivers
  17. http://www.blancpain-gt-series.com/standings?filter_season_id=1&filter_standing_type=2_4_drivers
  18. http://www.blancpain-gt-series.com/standings?filter_season_id=1&filter_standing_type=2_5_drivers
  19. http://www.blancpain-gt-series.com/standings?filter_season_id=1&filter_standing_type=2_1_teams
  20. http://www.blancpain-gt-series.com/standings?filter_season_id=1&filter_standing_type=2_4_teams
  21. http://www.blancpain-gt-series.com/standings?filter_season_id=1&filter_standing_type=2_5_teams

Weblinks[Bearbeiten]