Bremanger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Kommune Bremanger
Bremanger (Norwegen)
Bremanger
Bremanger
Basisdaten
Kommunennummer: 1438 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Sogn og Fjordane
Verwaltungssitz: Svelgen
Koordinaten: 61° 50′ N, 4° 59′ O61.8405584.981778Koordinaten: 61° 50′ N, 4° 59′ O
Fläche: 832,8 km²
Einwohner:

3938 (31. Mär. 2013)[1]

Bevölkerungsdichte: 5 Einwohner je km²
Sprachform: Nynorsk
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Karl Vidar Førde (Sp) (2011)
Lage in der Provinz Sogn og Fjordane
Lage der Kommune in der Provinz Sogn og Fjordane

Bremanger ist eine Kommune in der Provinz Sogn og Fjordane in Norwegen, gelegen auf der Südseite der Mündung des Nordfjords. Sie grenzt im Osten an Gloppen, im Süden an Flora. Jenseits des Nordfjords und seines Mündungsarms Fåfjord liegen die Kommunen Vågsøy und Eid.

Bremanger erstreckt sich von Kalvåg und Bremangerlandet bis zum Blånibba

Die größten Ortschaften in der Kommune sind Kalvåg (352 Einwohner; 0,41 km²) und Svelgen (1.224 Einwohner; 1,11 km²). Der kleinere aber namengebende Ort Bremanger (366 Einwohner; 0,65 km²; Stand: 1. Januar 2011)[2] liegt auf der Insel Bremangerlandet. Die Verwaltung ist in Svelgen.

Die höchste Erhebung ist der 1670 m hohe Blånibba. Gut vier Fünftel des Gemeindegebietes gehören zum Festland. Den Rest der Landfläche bilden mehrere Inseln im Mündungsbereich des Fjordes, darunter als größte Bremangerlandet. Das Ostende dieser Insel, der Steilhang des Berges Hornelen (860 m), gilt als höchste Meeresklippe Europas. In dem Meeresarm Frøysjøen südlich des Bremangerlandet liegt die kleine Insel Hennøy, zur Wikingerzeit als „Hernar“ ein Hafenplatz der Islandschifffahrt.

Söhne und Töchter der Kommune[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q1 2013
  2. Statistisk sentralbyrå, Statistics Norway: Urban settlements. Population and area, by municipality. 1 January 2012