Caddo (Konföderation)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Caddo waren eine Konföderation indianischer nordamerikanischer Völker im Gebiet des Red River in Texas, Arkansas, Louisiana und Oklahoma.

Ende des 17. bis Anfang des 19. Jahrhunderts forderten mehrere Epidemien viele Todesopfer.

1874 schlossen sich die die verbleibenden Caddo zu einem einheitlichen Stamm, dem Unified Caddo Indian Tribe zusammen. Die Mehrzahl lebt heute in Oklahoma.

Sprache[Bearbeiten]

Caddo

Gesprochen in

USA (Oklahoma)
Sprecher ca. 140
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

cad

ISO 639-3:

cad

Die Sprache Caddo wurde 1990 nur noch von etwa 140 von insgesamt 1800 Caddo gesprochen. Sie ist eng mit Pawnee, Wichita und den ausgestorbenen Sprachen Kitsai und Adai verwandt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]