Chris Gratton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Chris Gratton Eishockeyspieler
Chris Gratton
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Juli 1975
Geburtsort Brantford, Ontario, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 104 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #77
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 1. Runde, 3. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
1991–1993 Kingston Frontenacs
1993–1997 Tampa Bay Lightning
1997–1998 Philadelphia Flyers
1998–2000 Tampa Bay Lightning
2000–2003 Buffalo Sabres
2007–2009 Tampa Bay Lightning
2009 Columbus Blue Jackets

Christopher A. Gratton (* 5. Juli 1975 in Brantford, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für die Tampa Bay Lightning, Philadelphia Flyers, Buffalo Sabres, Phoenix Coyotes, Colorado Avalanche, Florida Panthers und Columbus Blue Jackets in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Chris Gratton begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Kingston Frontenacs, für die er von 1991 bis 1993 in der Ontario Hockey League aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 1993 in der ersten Runde als insgesamt dritter Spieler von der Tampa Bay Lightning ausgewählt, für die er die folgenden vier Jahre in der National Hockey League spielte. Daraufhin unterschrieb er als Free Agent einen Vertrag bei den Philadelphia Flyers, ehe er während der Saison 1998/99 nach Tampa Bay zurückkehrte, die ihn kurz vor Ende der Trade Deadline in der Saison 1999/2000 an die Buffalo Sabres weiterreichten. Nach drei Spielzeiten transferierten die Sabres den Center ebenfalls kurz vor dem Ende der Trade Deadline zu den Phoenix Coyotes, für die er ein Jahr lang spielte, bevor er die Saison 2003/04 bei der Colorado Avalanche beendete. Während des Lockout in der NHL-Saison 2004/05 pausierte Gratton mit dem Eishockey, ehe er nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der NHL einen Vertrag bei den Florida Panthers erhielt, für die er zwei Jahre lang aktiv war, ehe er 2007 ein drittes Mal bei den Tampa Bay Lightning unterschrieb, die ihn vor dem Ende der Trade Deadline in der Saison 2008/09 an die Columbus Blue Jackets abgaben, nachdem sie ihn zuvor schon ans Farmteam in der American Hockey League abgestellt hatten.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm Gratton an der Junioren-Weltmeisterschaft 1993 und den Weltmeisterschaften 1997 und 1998 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 15 1092 214 354 568 1638
Playoffs 5 40 8 7 15 82

Weblinks[Bearbeiten]